Stimmung bei den Heimspielen

Fahnen, Gesänge, Choreos, Fahrten. Hier treffen sich die Supporter!
Salzstreuer
Beiträge: 364
Registriert: 05.11.2016 14:41

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Salzstreuer » 15.11.2020 18:53

Vielleicht sollte man sich jetzt in der Corona Zeit nochmal mit dem Thema Stimmung und damit einhergehend mit der Veränderung der Zusammensetzung der Blöcke auseinander setzen.
Während im Unterrang ja schon einiges ausprobiert wurde in letzter Zeit, während der Oberrang in den letzten Jahren in Lethargie verfallen ist. Bei 99% der Leute, die tendenziell Bock auf Stimmung haben, ist es so, dass sie nie mehr in den Unterrang zurück gehen werden. Es aber so zu belassen wie es ist, ist eine verschenkte Chance.

Um mal 17 Jahre zurück zu gehen – damals hieß es, Block 16 A soll ein „Supporters Block“ werden. Leider ist die Aufteilung der Leute in diesem Block nicht mit dem eigentlichen Ziel vereinbar.
Aber nichts ist in Stein gemeißelt und deswegen könnte man dort ansetzen, zum Beispiel folgendermaßen:
- Abfrage der Leute, die Bock auf Stimmung haben und sich dafür auch von ihrem jetzigen Platz im Oberrang trennen würden und dafür eine Kartengarantie für Block 16 A bekommen.
- Realistisch betrachtet werden das vermutlich nicht mehr als 100 Leute sein. Je nach Anzahl der Leute, die sich gemeldet haben, muss man sich überlegen, wie und wo man diese bündelt.
- Als Bsp nehmen wir Block 16 A. Um aktiv an der Stimmung teilzunehmen, sollten sie unten im Block positioniert werden. Bei 100 Leuten wären das z.B. die ersten fünf Reihen mit jeweils 20 Leuten.
- Da dort gestanden werden darf, müssen zwei Reihen dahinter frei bleiben, damit diese Leute dort sitzend alles vom Spiel sehen. Daher sind Fahnen, Doppelhalter, etc auch nur zum Intro der ersten und zweiten HZ bzw nach Toren zu benutzen.
- Größtes Problem ist natürlich, die Leute in Block 16 A zu überzeugen, sich einen neuen Platz zu suchen, bestenfalls im selben Block. Wie viele Leute man ansprechen muss, hängt natürlich von Punkt 1 ab. Bestenfalls haben diese Leute Bock dort zu bleiben und auch Lust haben, mit zu singen.

Ist natürlich nicht wirklich ausgereift, aber um einen Eindruck zu bekommen was ich mir vorstelle, sollte es reichen.
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 4094
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von TheOnly1 » 17.11.2020 15:17

Ehrlich gesagt glaube ich nicht (mehr) dass unsere Stimmung viel mit der Aufteilung der Leute zu tun hat.
An den wenigen guten Tagen schepperts richtig, egal wer wo sitzt oder steht und an den anderen Tagen eben nicht. Es liegt an den Leuten und diversen äußeren Umständen, dass die Stimmung ist, wie sie ist und nicht (primär) an der Aufteilung. Diese ist maximal ein kleinerer Unterpunkt der besagten "äußeren Umstände".
Benutzeravatar
steff 67
Beiträge: 35120
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von steff 67 » 17.11.2020 20:26

TheOnly1 hat geschrieben:
17.11.2020 15:17
An den wenigen guten Tagen schepperts richtig,
Jetzt mal als Laie
War das nicht schon immer so gewesen?
Es gab doch bestimmt auch schon zu Bökelberg Zeiten Spiele wo die Stimmung schlecht war.
Hängt doch alles vom Gegner und vom Spielverlauf ab
kevin001
Beiträge: 169
Registriert: 02.11.2014 23:10

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von kevin001 » 17.11.2020 20:43

...und trotzdem finde ich die Idee super :daumenhoch:

Aber bitte kläre mich über diesen Satz auf...
Bei 99% der Leute, die tendenziell Bock auf Stimmung haben, ist es so, dass sie nie mehr in den Unterrang zurück gehen werden.
Salzstreuer
Beiträge: 364
Registriert: 05.11.2016 14:41

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Salzstreuer » 17.11.2020 21:15

Natürlich gab es auch am Bökelberg Spiele, wo die Stimmung nicht so gut war. Ich hatte das ja auch mal geschrieben: Da war vielleicht nicht unbedingt die Stimmung besser, aber die Atmosphäre.

Und klar hängt es auch vom Spielverlauf und vom Gegner ab. Aber mittlerweile musst du ja Bayern zu Hause schon 3 zu 0 weg hauen, damit ein bißchen Bewegung in die Bude kommt. DAS war früher definitiv anders.

Außerdem darf es nicht nur vom Spielverlauf abhängen - im Gegenteil, am besten ist es doch, wenn wir den Spielverlauf positiv beeinflussen. Und dafür müssen die Fans natürlich erstmal in Vorleistung gehen. Unabhängig davon - aber das ist nur meine persönliche Meinung - singe ich natürlich um die Mannschaft anzufeuern, aber auch, weil ich es als Verpflichtung für mich sehe. Und weil ich unsere Stadt und unsere Kurve bestmöglich repräsentieren möchte. Und, man mag es kaum glauben, weil es mir Spaß macht. Weil es mich vom Alltag ablenkt. Weil es kein besseres Gefühl gibt, als wenn eine ganze Kurve komplett durch dreht.

Und weil das scheinbar immer schwieriger zu erreichen ist, muss man sich Gedanken machen, wie man es am besten unterstützen kann. Und da ist die Standort-Thematik sicherlich ein Bereich, wo man relativ große Räder (zugegebenermaßen verbunden mit viel Aufwand im Sitzplatzbereich) drehen kann.
Salzstreuer
Beiträge: 364
Registriert: 05.11.2016 14:41

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Salzstreuer » 17.11.2020 21:18

@Kevin: Damit meine ich die Leute, die früher am Bökelberg standen, nun aber im Oberrang sitzen. Da gibt es einige Leute aus der ehemaligen Ultra- oder Groundhopper Szene, die nun in kleinen Grüppchen verteilt sitzen und nicht mehr zur Stimmung beitragen. Wären diese aber in einer größeren Gruppe vereint könnte ich mir vorstellen, dass sich daraus wieder etwas entwickeln könnte.
All in 13
Beiträge: 328
Registriert: 01.12.2005 22:34
Wohnort: Kaarst

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von All in 13 » 17.11.2020 21:41

Sollte es tatsächlich irgendwann mal wieder ein volles Stadion geben, wird die Stimmung extrem gut sein.
Salzstreuer
Beiträge: 364
Registriert: 05.11.2016 14:41

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Salzstreuer » 17.11.2020 21:48

Ja, im ersten und zweiten Spiel vielleicht, aber darum geht es doch gar nicht. Wir reden ja hier von nachhaltigen Dingen.
All in 13
Beiträge: 328
Registriert: 01.12.2005 22:34
Wohnort: Kaarst

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von All in 13 » 17.11.2020 21:53

Es wird länger anhalten und auch zu einer Veränderung der Besucherstruktur führen.

Aber sicher nicht dazu für unsere Stadt, die auch nicht die meine ist, zu singen.
Salzstreuer
Beiträge: 364
Registriert: 05.11.2016 14:41

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Salzstreuer » 17.11.2020 22:34

Was genau meinst du mit Veränderung in der Besucherstruktur?
Warum du singst, ist mir übrigens ziemlich latte.
Benutzeravatar
TheOnly1
Beiträge: 4094
Registriert: 18.07.2004 00:51
Kontaktdaten:

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von TheOnly1 » 18.11.2020 09:24

steff 67 hat geschrieben:
17.11.2020 20:26
Jetzt mal als Laie
War das nicht schon immer so gewesen?
Natürlich.
Manchmal wird mir die Stimmung am Bökelberg hier auch etwas verklärt.
Ich kann mich noch sehr genau an Spiele gegen Freiburg oder sonstwen erinnern bei -6 Grad und 18.000 Zuschauern und von den 18.000 hat keiner groß irgendwas gemacht in Richtung Stimmung.
Das hätte atmosphärisch auch ein E-Jugend-Spiel sein können...

Der Unterschied ist nur, dass wir im Borussia-Park theoretisch sehr viel mehr Potential hätten. Weniger als 45.000 sind da nie bei einem Pflichtspiel und selbst das sind immerhin schon 10.000 mehr als am Bökelberg bei voller Hütte.
Barsti1900
Beiträge: 391
Registriert: 08.11.2018 07:31

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitrag von Barsti1900 » 27.11.2020 02:08

Salzstreuer hat geschrieben:
15.11.2020 18:53
Vielleicht sollte man sich jetzt in der Corona Zeit nochmal mit dem Thema Stimmung und damit einhergehend mit der Veränderung der Zusammensetzung der Blöcke auseinander setzen.
Während im Unterrang ja schon einiges ausprobiert wurde in letzter Zeit, während der Oberrang in den letzten Jahren in Lethargie verfallen ist. Bei 99% der Leute, die tendenziell Bock auf Stimmung haben, ist es so, dass sie nie mehr in den Unterrang zurück gehen werden. Es aber so zu belassen wie es ist, ist eine verschenkte Chance.

Um mal 17 Jahre zurück zu gehen – damals hieß es, Block 16 A soll ein „Supporters Block“ werden. Leider ist die Aufteilung der Leute in diesem Block nicht mit dem eigentlichen Ziel vereinbar.
Aber nichts ist in Stein gemeißelt und deswegen könnte man dort ansetzen, zum Beispiel folgendermaßen:
- Abfrage der Leute, die Bock auf Stimmung haben und sich dafür auch von ihrem jetzigen Platz im Oberrang trennen würden und dafür eine Kartengarantie für Block 16 A bekommen.
- Realistisch betrachtet werden das vermutlich nicht mehr als 100 Leute sein. Je nach Anzahl der Leute, die sich gemeldet haben, muss man sich überlegen, wie und wo man diese bündelt.
- Als Bsp nehmen wir Block 16 A. Um aktiv an der Stimmung teilzunehmen, sollten sie unten im Block positioniert werden. Bei 100 Leuten wären das z.B. die ersten fünf Reihen mit jeweils 20 Leuten.
- Da dort gestanden werden darf, müssen zwei Reihen dahinter frei bleiben, damit diese Leute dort sitzend alles vom Spiel sehen. Daher sind Fahnen, Doppelhalter, etc auch nur zum Intro der ersten und zweiten HZ bzw nach Toren zu benutzen.
- Größtes Problem ist natürlich, die Leute in Block 16 A zu überzeugen, sich einen neuen Platz zu suchen, bestenfalls im selben Block. Wie viele Leute man ansprechen muss, hängt natürlich von Punkt 1 ab. Bestenfalls haben diese Leute Bock dort zu bleiben und auch Lust haben, mit zu singen.

Ist natürlich nicht wirklich ausgereift, aber um einen Eindruck zu bekommen was ich mir vorstelle, sollte es reichen.
Ich finde es immer gut wenn sich Fans Gedanken machen die Stimmung zu verbessern und nicht den Ist-Zustand als unveränderbar zu sehen.Natürlich kann(muss)man über Vorschläge diskutieren-aber :daumenhoch: für Salzstreuer und alle anderen die sich einen Kopf deswegen machen
Antworten