Stimmung bei den Heimspielen

Fahnen, Gesänge, Choreos, Fahrten. Hier treffen sich die Supporter!

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitragvon TheOnly1 » 10.01.2018 12:30

Wilmasdorfer hat geschrieben:b) die Ultras mit nur 150 Leuten, wollen tausenden sagen, was sie zu tun und lassen haben ! Sorry , aber nicht von Leuten die erst seit 10 Jahren fahren :mrgreen:

Das ist übrigens GENAU DAS, was ich meine. Das ist gar nicht konkret gegen dich gerichtet jetzt, aber es ist halt ein perfektes Beispiel für das von mir zuvor geschriebene.
Dieses ewige Rumgenöle wer was zu sagen und zu machen hat und dieses ewige "ich mach doch nicht was DIE wollen" ist ein großer Teil des Problems. Da wird lieber die beleidigte Leberwurst gespielt, als das mal über den eigenen Schatten gesprungen wird zum Wohle des Supports.
Das gilt "andersrum" für die Ultras genau so, also nicht das wir uns da falsch verstehen...

Dieses Kurven-interne Gezanke und Gezeter ist ein maßgeblicher Grund dafür, weswegen wir bei Heimspielen wenig auf die Kette kriegen was den Support angeht.
Benutzeravatar
TheOnly1
 
Beiträge: 3663
Registriert: 18.07.2004 00:51

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitragvon Diego Stadler » 10.01.2018 20:03

Das Problem ist einerseits die Größe der Kurve bzw. die Anzahl der (billigen) Stehplätze, welche halt sehr viele Eventies, Anhängsel, Modepüppchen etc. anzieht, dazu kommen die Ressintements zwischen einzelnen Fraktion und zusätzlich die Tatsache, dass ein Großteil der Nordkurvenbesucher einfach mehr Bock auf Bierchen hat statt zu supporten. Sehr viele der Leute haben halt auch 0 Bezug zur Fankultur, zum FP, zur aktiven Szene etc. Wenn 15, 16 und 17 geschlossen supporten würden, wäre das der Hammer. Aber das ist ja leider utopisch und in meinen Augen auf lange Zeit nicht umsetzbar. Seit dem Um- bzw. Einzug ist das Problem bekannt, es wurde 'ne Menge versucht um es in den Griff zu bekommen. Dies gelang hin und wieder auch mal besser, aber im Grunde zieht sich das Trauerspiel seit knapp 14 Jahren durch den Park. Und auf dem Bökelberg war auch lange nicht alles Gold was glänzt, auch wenn dieser halt gerne verherrlicht wird.

Aussagen wie "Ich lasse mir nichts von Leuten sagen, die erst seit 10 Jahren fahren", machen das Ganze halt auch nicht besser ...
Diego Stadler
 
Beiträge: 131
Registriert: 16.02.2006 15:07

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitragvon 10er » 11.01.2018 00:37

Unterschreibe ich :daumenhoch:
Benutzeravatar
10er
 
Beiträge: 1264
Registriert: 21.06.2010 22:44
Wohnort: früher: 41066 jetzt: 41199

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitragvon Gladbach+RWE » 11.01.2018 23:02

Wilmasdorfer hat geschrieben:
Bundesweit gibt unsere Heimkurve ein Trauerspiel nach dem anderen ab und gegen gute Gegner haben wir akustisch nix gegen zu setzen .
Man sieht nur die 100 Leute hinter dem Tor klatschen und über ihnen ist dann auch schon Ebbe - da macht keiner mehr mit.


Da ist Gladbach aber nicht der einzige Verein. Die ach so tolle "gelbe Wand" in Dortmund ist fast noch schlechter. FC Meineid ist auch nicht viel los und Vereine wie Hertha oder Hannover haben gar keine Stimmung. Die Stimmung in der Bundesliga ist wie ich finde schlechter, als in England (mit Ausnahmen der Touristenclubs wie Arsenal, Man City, Man United, Chelsea und zum Teil Liverpool). Natürlich wird hier in Deutschland dauerhaft was gesungen, gehüpft und ein paar Fähnchen geschwungen aber hat das wirklich was mit FUSSBALL Stimmung zu tun?
Ich finde ganz klar NEIN! Fußball lebt von Emotionen und Spontanität! Die Ultras und das Umfeld egal ob bei Borussia oder sonstwo singen jedes Spiel eigentlich irgendwelche Lieder die zu lang, unpassend oder einfach emotionslos sind. Als ich noch regelmäßig Bundesliga im Borussia-Park geguckt habe (wegen Videobeweis habe ich mit Bundesliga endgültig abgeschlossen und schaue keine Spiele mehr etc.) wurden jedes Spiel die selben unpassenden Lieder gesungen, teilweise sogar in der selben Reihenfolge. Die Sache mit den Schals hochwerfen oder dem hinsetzen ist ja nett anzusehen aber, dass keine XXX mitmacht, weil die Leute hauptsächlich noch wegen dem Sport ins Stadion gehen ist doch nicht verwunderlich.
Ebenso ist durch das Megaphon der Ultras doch fast jede spontanität der Kurve verloren gegangen nachm Motto ja die da unten machen schon Stimmung und wenn dann mal ein "Klassiker" kommt singen wir auch mit.
Die Bundesliga ist doch seit der WM 2006 nur noch reines Event. Früher standen die "Prolls" in der Kurve oder saßen auf der Tribüne und heute kommen irgendwelche Familien, Frauen mit riesigen Handtaschen (inkl. Schminkzeug, Bürste etc. , damit das nächste Selfie ausm Stadion perfekt ist) oder wie in München oder Dortmund nocht extremer Modefans ins Stadion die zum Teil nicht einmal die Spieler kennen.
Die Leuten auf den Sitzern zahlen viel Geld für die Karten und wollen dementsprechend unterhalten werden (nicht alle), die Stimmung ist nebensächlich. Die Ultras kochen ihr eigenes Süppchen um ein möglichst gutes ansehen in anderen Szenen zu haben.
Vor 10-20 Jahren wurde gezündet, Becher geworfen, sich auch mal was aufs Maul gehauen etc. (es hat damals aber auch keine XXX beim Verband oder den Medien) heute wird ein kleiner Rauchtopf oder ein Becherwurf gleich zum Skandal gemacht und auf die Titelseite der Bild gesetzt.
Früher war es noch wirklich der Sport der Arbeiterklasse und der Asis die einmal in der Woche Emotionen rauslassen konnten heute ist es reines Event und Geldmacherei. Wenns nach den Vereinen und dem Verband geht zahlen die Leute möglichst viel Kohle für ein Bundesligaspiel, haben noch Sky+Eurosport, halten die XXX und gehen schnellstens nachm Spiel heim.

Bei RWE ist auch nicht mehr so eine geile Stimmung wie noch vor 10-15 Jahren wobei das mehr an der sportlichen Bedeutungslosigkeit und den fehlenden Gegnern in der 4.Liga liegt aber dort ist es trotz Ultras noch halbwegs eine Fußballstimmung , weil von den Sitzen was angestimmt wird, die Szene in grottigen Spielen wo die Luft raus ist noch versucht die Kurve und Tribüne mitzunehmen, und einfach nur halbwegs Spielbezogen supportet wird und ganz wichtig es kommen viele viele Klassiker! die seit den 80ern gesungen werden und die jeder kennt egal ob man jede Woche kommt, zwischendurch oder leider nur zu den wichtigen Spielen. Natürlich spielt es eine Rolle, dass dort wirklich nur die ganz harten hinkommen die sich jede Woche einmal günstig quälen lassen wollen aber Regionalliga oder die 3.Liga das ist noch Fußball sowie er sein muss ohne Event und Show.
Ich brauch keine 1. oder ggf. 2.Liga um zufrieden zu sein. Die 3.Liga wäre einfach geil, weil vernünftige Anstoßzeigen, gute Gegner, bezahlbare Preise und keine Modefans. Außerdem kommen nach und nach immer mehr Traditionsvereine dazu und die 1.Liga besteht in 20-25 Jahren zum Großteil nur noch aus Vereine wie Leipzig, Ingolstadt oder Hoffenheim.
Gladbach+RWE
 
Beiträge: 111
Registriert: 16.05.2009 20:22
Wohnort: Ruhrpott

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitragvon TheOnly1 » 12.01.2018 11:29

Dem kann ich mich eigentlich komplett so anschließen. :daumenhoch:
Benutzeravatar
TheOnly1
 
Beiträge: 3663
Registriert: 18.07.2004 00:51

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitragvon kurvler15 » 20.01.2018 20:06

Ich hab die Kurve noch nie so unemotional erlebt wie heute. Es gab nichtmal die Welle nach dem Spiel, geschweige denn iwas was in Richtung feiern geht. Und das habe ich seit 10 Jahren nach einem Sieg noch nie erlebt. Es war quasi wie eine Niederlage gefühlt die Stimmung.

Irgendetwas läuft in diesem Verein derzeit ganz ganz doll schief. Die Mannschaft verliert langsam aber sicher die Fans. Das muss nicht immer mit Pfiffen und Wut einhergehen, sondern kann sich auch in Teilnahmslosigkeit und verlorenenen Emotionen ausleben.

In diesem gefühlt gesamten Kollektiv ist das besorgniserregend.
Benutzeravatar
kurvler15
Moderator
 
Beiträge: 14627
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Printenstadt... Aber zwangsweise! ;)

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitragvon purple haze » 20.01.2018 20:08

Ja, es war heute ganz ganz gruselig :shock:
Benutzeravatar
purple haze
 
Beiträge: 8945
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitragvon raute56 » 20.01.2018 20:50

In der Tat gruselig. Wie gut, dass wenigstens im oberen 16 und 17 besonders in der Schlussphase immer wieder angefeuert wurde. Capos und Ultras schienen in Schockstarre gefallen zu sein.
Benutzeravatar
raute56
 
Beiträge: 11861
Registriert: 15.03.2009 22:12

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitragvon Viersener » 21.01.2018 10:09

Naja, wurde ja oft genug auch in die gesänge von den anderen Bereichen eingestimmt. Aber stimmt schon, war etwas seltsam gestern. Schon bei der "elf vom" war es ein komisches Gefühl. Es wurde ja dennoch gesagt zu Spiel beginn das man trotz K*** alles geben soll. :?
Benutzeravatar
Viersener
 
Beiträge: 41676
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitragvon luckylucien64 » 21.01.2018 11:26

PfalzBorusse79 hat geschrieben:Jetzt, da mein Sohn alt genug ist, hätte ich gerne wieder eine Dauerkarte in der Nord.

Hast du dir das gut überlegt? Was du heute dort findest, hat mit Bökelberg ungefähr so viel zu tun, wie DSDS mit einem Stoneskonzert in den 70´ern.
Damals lief nach einer Derbyniederlage der nächste Gegner, egal wer es war, statt über Gras über angeschärfte Messerklingen. Heute vermeidet man nicht nur nach einer solchen Niederlage sondern mittlerweile schon nach Siegen wie gestern besser den Blick in Foren & Social Media, um sich von dem ganzen Jammerlappentum nicht runterziehen zu lassen.
"Wir sind Vierter und punktgleich mit den Championsleagueplätzen!" - "Jaaaa, aaaber die Liga ist doch soooo schwach, eigentlich müßten wir einen Punkt hinter den Bazis stehen und der Sommer hält nieeee einen Ball!!"
"Wir haben gestern 2:0 gewonnen!" - "Jaaaa, aaaber das war doch nur Augsburg und morgen summt mein Kollege wieder die Kölnhymne, wenn ich reinkomme, weil der blinde Hazard mit der Hacke ...."
"Wir haben letzte Woche verloren, heute müssen wir richtig Gas geben!" - " Jaaa, aaaber der doofe Verein hat mich mein bemaltes Bettlaken nicht zeigen lassen, damals vor dem Schalkespiel!"
"Oxford soll zurückkommen!" - "Jaaaa, aaaber während dieser radfahrende Depp in der englischen Provinz rumtelefoniert, kaufen die anderen einfach so Weltstürmer wie Uth & Terodde !!"
Ist das alles erbärmlich geworden ... :wut:
luckylucien64
 

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitragvon TheOnly1 » 21.01.2018 12:01

kurvler15 hat geschrieben:Irgendetwas läuft in diesem Verein derzeit ganz ganz doll schief. Die Mannschaft verliert langsam aber sicher die Fans.

Joa. Das ist so. Ist übrigens aber ein Phänomen, das sich mehr oder weniger in der ganzen Liga ausbreitet. Die Zuschauerzahlen sinken erstmals seit Jahren, in fast allen Vereinen gibt es Streit zwischen Fans und Vereinen und die Stimmung in den Stadien ist einfach auf dem absteigenden Ast insgesamt.

Tja...schade...es war lange angekündigt, dass es so kommen würde, niemand wollte das hören oder wahrhaben, aber jetzt ist es so weit.
Benutzeravatar
TheOnly1
 
Beiträge: 3663
Registriert: 18.07.2004 00:51

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitragvon Paul-Block17 » 21.01.2018 12:13

Vielleicht liegt das daran das Fussball immer mehr Event-Besucher anzieht und die wahren Fans die leiden und mitfiebern verdrängt.

Schau mal hier ins Forum, da siehst Du die Parallele zu der Kurve... :shock:
Paul-Block17
 
Beiträge: 421
Registriert: 11.05.2017 19:32

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitragvon TheOnly1 » 21.01.2018 12:36

Ja. Genau das meine ich ja (unter anderem).
Benutzeravatar
TheOnly1
 
Beiträge: 3663
Registriert: 18.07.2004 00:51

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitragvon S3BY » 21.01.2018 13:17

Ich kann mich auch nicht davon frei machen, dass ich gestern ziemlich lustlos im stadion saß. Irgendwie kommen so viele dinge zusammen, die den fußball für mich entzaubert haben. Ich hatte gestern das gefühl alle ziehen sich gegenseitig runter und totenstille herrscht. Und ich glaube das ist nicht mehr aufzuhalten.
Benutzeravatar
S3BY
 
Beiträge: 1844
Registriert: 13.02.2011 16:35
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitragvon brunobruns » 21.01.2018 13:22

@paul

Da die Eventfans gestern nicht da waren, kann diese Theorie ja so nicht stimmen.
Vielleicht liegt es ja auch daran, dass wir momentan einfach langweiligen Fußball spielen, der Emotionen nicht befördert?
So ist es jedenfalls bei mir.
Benutzeravatar
brunobruns
 
Beiträge: 1636
Registriert: 09.05.2015 13:20
Wohnort: Bodensee

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitragvon Paul-Block17 » 21.01.2018 15:01

Was ist langweilig? Ich bin am Ergebnis orientiert und an der Einstellung und ich fand die stimmte gestern.

Attraktiven Fussball denke ich, das ist genau das was ein Event Fan ausmacht.
(sollte nicht persönlich an Dich gerichtet sein)

Aber genau da liegt ja das Problem, dass viele meinen hier müsste jeder Pass, Angriff usw sitzen
aber
solche Leute sollten sich ein Zirkus Ticket kaufen, da hat man ne höhere Garantie das die "Nummer" sitzt.
Paul-Block17
 
Beiträge: 421
Registriert: 11.05.2017 19:32

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitragvon borussenmario » 21.01.2018 15:19

Mist, ich liebe tatsächlich attraktiven Fußball und das Ergebnis kommt erst an zweiter Stelle, dann bin ich wohl seit weit über 30 Jahren ein Event Fan :shock:
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 25257
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitragvon McMax » 21.01.2018 15:43

Warum waren heute so viele Holländer in der Südkurve? Haben ordentlich Party gemacht :daumenhoch:
Benutzeravatar
McMax
 
Beiträge: 5633
Registriert: 24.08.2013 20:28
Wohnort: Wesseling

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitragvon Borussenpaul » 21.01.2018 16:16

Vielleicht liegt das ganze auch an der Taktik bezogenen Spielweise, dass der Fußball an sich immer unattraktiver wird.
Die Erwartungshaltung wird auch immer größer.
Ein Film der vor 5 Jahren noch auf Grund seiner Spezialeffekte die Kinokassen sprenkte, ist heute nur noch Standard.
Benutzeravatar
Borussenpaul
 
Beiträge: 969
Registriert: 04.02.2016 21:17
Wohnort: Zwischen Äppelwoi und Handkääs

Re: Stimmung bei den Heimspielen

Beitragvon Paul-Block17 » 21.01.2018 16:27

@borussenmario

Natürlich sehe ich auch lieber attraktiven Fussball, aber den kann ich bei Borussia nicht zwingend erwarten.

Darum geht es doch!

Da Du schon seit 30 Jahren Fan bist, dürftest Du wohl wissen wie oft wir in der Zeit attraktiv und erfolgreich gespielt haben.
Paul-Block17
 
Beiträge: 421
Registriert: 11.05.2017 19:32

VorherigeNächste

Zurück zu Anfeuern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste