Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.

Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitragvon Quincy 2.0 » 26.10.2017 14:51

Die Sachliche und emotionslose :schildironie: Diskussion über unseren aktuellen Übungsleiter sowie unseren Extrainern, hat mich dazu geführt mir mal die Frage zu stellen, wer ist eigentlich ein sogenannter Toptrainer und wer ist eine Pflaume an der Linie?

Also wenn bezeichnen wir als Toptrainer!
Pep Guardiola?
Jose Mourinho?
Arsene Wenger?
Jürgen Klopp?
Carlo Ancelotti?
Zinedine Zidane?
Thomas Tuchel?
Julian Nagelsmann?
Jupp Heynckes?
Lucien Favre?

Wer ist ein Zwitter, nicht richtig gut, nicht richtig schlecht?
Dieter Hecking?
Andre Schubert?
Huub Stevens?
Pal Dardei?
Armin Veh?
David Wagner?
Slaven Bilic?
Unai Emery?
Claudio Ranieri?

Und wer sind eigentlich, wie man so oft hört Pflaumen?(Wortwahl ist zu entschuldigen) :oops:
Michael Frontzeck?
Peter Neururer?
Mirko Slomka?
Friedhelm Funkel?
Felix Magath?
Ewald Lienen?
Michael Skibbe?
Jürgen Röber?

Alles natürlich relativ, wie kommt ein Toptrainer überhaupt zu seinem Titel und was muss ein richtig guter Trainer drauf haben.
Teamführung, Motivation, Taktikschulung, EDV Kenntnisse :schildironie: ?

Sind die Toptrainer vielleicht nur so gut, weil sie immer Topmannschaften trainieren?
Hängt der Erfolg eines Trainers vielleicht auch nur von der Stärke seiner Mannschaft ab?
Könnte ein Guardiola den S.C. Freiburg in der heutigen Zeit zu einem Topteam machen?
Warum schafft es ein Jürgen Klopp in Liverpool nicht an seine erfolgreichen Zeiten mit dem BVB anzuknüpfen? Beste Voraussetzungen hat er ja!
Warum schafft es ein Arsene Wenger seit Jahren nicht Arsenal mal zur Meisterschaft zu führen? Er gilt doch als Topmann!
Oder sind die doch nicht so gut?

Warum schafft es ein Michael Frontzeck nicht einen Abstiegskandidaten zu einem Topverein zu machen? Oder anders gefragt, warum bekommt Herr Frontzeck nie ein Angebot eines Topvereins?
Magath, Veh beide sind Meister geworden und beide haben auch als Feuerwehrmänner gearbeitet, ohne großen Erfolg wie wir wissen.

Fragen über Fragen, wer kennt die alles entscheidende Antwort?

Oder kann vielleicht doch jeder von der Straße ein guter Trainer werden, wie ja hier schon einmal angedeutet wurde.
Ist es wirklich so einfach? Oder spielen die 22–26 Charaktereigenschaften der Spieler die entscheidende Rolle.

In diesem Sinne Sportsfreunde, ich freue mich über einen regen Gedankenaustausch. :winker:
Benutzeravatar
Quincy 2.0
 
Beiträge: 2266
Registriert: 19.03.2017 17:26
Wohnort: Soest

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitragvon Mikael2 » 26.10.2017 16:14

Julian Nagelsmann halte ich fuer einen Toptrainer.
Mikael2
 
Beiträge: 4511
Registriert: 13.02.2007 00:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitragvon borussenmario » 26.10.2017 16:20

Sehr gut begründet 8)
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24878
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitragvon don pedro » 26.10.2017 16:46

Mikael2 hat geschrieben:Julian Nagelsmann halte ich fuer einen Toptrainer.
ich nicht denn:er hat noch nichts erreicht und man muss sehen wie es läuft wenn er nicht mehr in hoffenheim sein sollte.
habe schon einige nagelsmänner gesehen die in kleinen vereinen gestartet sind und dann übelst schnell verschwanden.beispiele sind schäfer und finke.
Benutzeravatar
don pedro
 
Beiträge: 17532
Registriert: 03.03.2003 16:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitragvon Quincy 2.0 » 26.10.2017 18:08

Nagelsmann halte ich für sehr talentiert, gerade in Sachen Motivation, Spielidee, Trainingsinhalte scheint er sehr gut zu sein, ein Topmann ist er für mich aber noch nicht.
Gerade in dieser Saison haben die SAPler ja auch noch nicht wirklich Konstanz gezeigt.
Aber ich denke er wird einer.

Klopp würde ich von seinen Eigenschaften auf jeden Fall als Toptrainer bezeichnen.
Hat bis jetzt eigentlich auf allen Ebenen, klein mit Mainz, groß mit Dortmund(sein Verdienst) und durchschnittlich mit Pool, da hat er ja auch schon was bewirkt aber es hakt noch, überzeugende Arbeit geliefert.

Auch unseren Favre würde ich als Topmann bezeichnen, einen Abstiegskandidaten in die CL gebracht, dazu jahrelang eine konstant gute Spielidee entwickelt. In der Schweiz sehr gut gearbeitet, in Berlin zumindest eine Saison an der Meisterschaft geschnuppert, in Nizza innerhalb kürzester Zeit ein Topmannschaft kreiert.
Nur ob er Topmannschaften kann wissen wir noch nicht.

Den guten Pep dagegen halte ich nicht für einen Toptrainer, er kann eine Menge mit fertigen und topbesetzten Mannschaften aber ihn möchte ich z.B. Mal in Nizza sehen, würde mich sehr interessieren ob er so eine Truppe auch erfolgreich trainieren kann.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
 
Beiträge: 2266
Registriert: 19.03.2017 17:26
Wohnort: Soest

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitragvon lutzilein » 26.10.2017 18:15

Gerade Guardiola halte ich für überschätzt: Wenn du dich nicht total deppert anstellst wirst du mit München in 80% der Spielzeien Meister und mit Barca auch gefühlt jedes zweite Jahr.
Benutzeravatar
lutzilein
 
Beiträge: 5961
Registriert: 19.07.2006 12:19
Wohnort: Wittgert im Borussen-Westerwald

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitragvon borussenmario » 26.10.2017 20:53

Ich sehe auch am ehesten aus der Liste Favre und Klopp als Top-Trainer, da die auch mit geringeren Mitteln und kleineren Teams Erfolg hatten. Simeone würde ich auch noch dazu zählen, zwar völlig irre, aber top.

Für mich sind die ganzen "Designer-Trainer" wie Guardiola oder Zidane, also alle, die bisher nichts anderes gemacht haben, als direkt Mannschaften zu trainieren, die eigentlich fast keinen Trainer mehr bräuchten, keine Top-Trainer, bzw. steht der Beweis dessen aus und wird wahrscheinlich auch nie erbracht werden, da die wohl kaum jemals einen weniger finanzkräftigen Verein trainieren werden.
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24878
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitragvon PfalzBorusse79 » 26.10.2017 21:00

Ich halte Christian Streich für nen Top Trainer! Warum, fragt ihr euch?
Streich macht aus wenig Mitteln viel daraus und das jedes Jahr. Er ist mit Freiburg zwar abgestiegen, hat sie aber wieder in die erste Liga geführt und in die EL Quali.
Er kann gut mit älteren Spielern aber auch mit jungen Spielern und verbessert diese auch (unter anderem Grifo, Phillip, .... )
Das zeichnet für mich nen Toptrainer aus, ich mache es auch nicht von Titeln abhängig. Jemand der aus wenig das Beste raus holt.
Fertige, grosse Teams können viele Trainer....
Benutzeravatar
PfalzBorusse79
 
Beiträge: 1858
Registriert: 19.05.2009 13:42
Wohnort: SüdwestPfalz

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitragvon steff 67 » 26.10.2017 21:12

Dann schreib ich mal was zu den "Pflaumen "

Ich hielt eigentlich nie was von Funkel (Fussball statt Funkel) aber was er da im Moment mit Fortuna anstellt ist schon klasse

Neururer finde ich in seiner Art ideal um ein Team eine Saison lang zu pushen bis seine Sprüche langweilig werden

Lienen ist so einer der nie lange bei einem Verein war
Und das trotz seines Fachwissens. Bei Pauli hat es aber funktioniert

Leider muss ich hier schreiben das für mich MF und Skibbe ganz unten anzusiedeln sind



Noch was zu Pep

Seh das wie meine Vorschreiber .Total überschätzt
Benutzeravatar
steff 67
 
Beiträge: 31110
Registriert: 27.11.2006 17:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz Championsleaguedorf 2015 und CL Qualidorf 2016 und Heckingdorf 2017

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitragvon borussenmario » 26.10.2017 22:18

Streich wäre für mich auch ein Top-Trainer, aber erst, wenn er gezeigt hat, dass er das gleiche auch bei einem anderen Verein schaffen kann, also anders als Weinzierl oder Dirk Schuster, die ja auch erst extrem gehypt wurden und woanders dann gnadenlos scheiterten.
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24878
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitragvon Kampfknolle » 27.10.2017 02:22

Ich denke das man jemanden als "Top-Trainer" bezeichnen kann, wenn er bei mehreren Vereinen Erfolg hatte.

Und da fällt mir als erstes Lucien Favre ein. Hertha hat er nach oben gebracht. Hier bei uns hat er Unglaubliches fabriziert. Und auch bei Nizza hat seine Arbeit Früchte getragen. Von den Trennungen sehe ich jetzt mal ab, ich bewerte nur die Arbeit an sich. Bei ihm war absolut eine Handschrift zu erkennen. Zudem war er jemand, der Spieler auch verbessert hat.

Nagelsmann denke ich, hat enorm viel Talent. Wenn man mal bedenkt, das er als "Jungspund" nen Bundesligisten übernahm, dann muss man das schon irgendwo anerkennen. Mal sehen wohin er es schafft.
Kampfknolle
 
Beiträge: 6056
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitragvon Borowka » 27.10.2017 05:14

Das sind meine Top 6 der besten Trainer aller Zeiten.

Warum es diese sind, welche Eigenschaften sie haben/hatten, welche Kriterien für mich die eines absoluten Top-Trainers sind, das würde wahrscheinlich Seiten füllen. Für mich zählt Fußballsachverstand, eine unverwechselbare Spielidee, ein gewisses Charisma, die ein Top-Trainer einfach haben muß. Und es müssen Trainer sein, die einen Verein in irgend einer Weise geprägt haben, von denen man auch nach Jahren noch spricht, mit denen die Fans etwas einzigartiges verbinden. Titel sind natürlich auch nicht schlecht...

Wahrscheinlich wirft man mir jetzt vor, ich würde in der Vergangenheit leben... Geschenkt.

Das ist natürlich alles Geschmackssache und rein subjektiv.

1. Ottmar Hitzfeld

2. Sir Alex Ferguson

3. Johan Cruyff

4. Arrigo Sacchi

5. Hennes Weisweiler

6. Ernst Happel

Von den aktuellen Profitrainern erfüllt für mich keiner so richtig meine ganz persönlichen Kriterien. Das wird mir alles zu sehr gehypt.
Borowka
 
Beiträge: 2975
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitragvon Borowka » 27.10.2017 05:20

"Wagt es ja nicht, hier nachher reinzukommen, ohne alles gegeben zu haben." - So lautete Fergusons Ende der Halbzeitansprache im Champions-League-Finale 1999

Das ist Ferguson :daumenhoch:
Borowka
 
Beiträge: 2975
Registriert: 01.05.2009 22:23

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitragvon Mr.Tax » 27.10.2017 07:27

Ich finde das ist erst mal einfach zu beantworten:

Wer bei mehreren Vereinen erfolgreich gearbeitet hat ist ein Top-Trainer.

Auf den zweiten Blick wird es etwas schwieriger, nämlich die Frage was heißt überhaupt "erfolgreich arbeiten" ?:

Zählen nur Titel, oder reicht z.B. mehrfacher Klassenerhalt mit unterdurchschnittlichen Teams ? Ist eine Meisterschaft um jeden Preis "erfolgreich", auch wenn es in den Jahren darauf steil bergab geht ?

Wenn man dann sogar noch genauer hinschauen möchte, wird es fast unmöglich eine objektive Einschätzung abzugeben:

Wer macht die Trainingsarbeit, der Cheftrainer oder die Co-Trainer ?
Wer legt die Taktik fest, wer macht die Kabinenansprache ?
Das weiss man als Fan alles nicht. Deshalb wäre es wahrscheinlich fairer von einem Top-Trainerteam zu sprechen, denn idR. wechseln die Trainer ja mit kompletten Trainer-Stab.

Würde z.B. ein Mourinho mit unserer Borussia und unseren finanziellen Mitteln deutscher Meister werden ? Ich glaube nicht, trotzdem wird er als Top-Trainer angesehen, aber er trainiert auch nur Top-Teams.
Dick Advocaat galt auch mal als Top-Trainer, bei uns hat es aber mal so gar nicht funktioniert.

Letztendlich ist der Kreis der sog. Top-Trainer ein elitärer geschlossener Kreis, wo man nur mit ganz viel Glück reinkommt. Man muss dann mal zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein.

Alle oben aufgeführten Trainer sind fachlich jedenfalls top ausgebildet, aber wenn die Chemie zwischen Trainer und Mannschaft nicht passt, dann nutzt das nichts. Auch das Innenverhältnis Trainer-Sportdirektor-Vorstand muss passen, das sog. Rückenfreihalten ist enorm wichtig. Selbst das Standing bei den Fans und natürlich bei den Medien ist enorm wichtig. Wenn es da Probleme gibt, dann ist meistens das Ende schon vorprogrammiert.
Mr.Tax
 
Beiträge: 126
Registriert: 03.03.2003 16:24

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitragvon atreiju » 27.10.2017 07:50

Ich amüsiere mich gerade königlich über manche Aussagen hier, wenn Trainern wie Guardiola, die innerhalb der eigenen Branche als DER Maßstab gelten und eine ganze Trainergeneration prägen, von Forumsusern (die bisher genau welche Mannschaften selber trainiert haben ??) als gehypt und überbewertet beurteilt werden, nur weil sie bisher nur bei Spitzenmannschaften trainiert haben. Vielleicht sollten sich einige mal anschauen, wo Barcelona stand, bevor Pep Guardiola die Mannschaft übernommen hat und wie er die Mannschaft weiter entwickelt hat. Und auch, was Guardiola dort schon gemacht hat, bevor er Trainer der ersten Mannschaft wurde. Und auch Bayern München hat er entscheidend geprägt und die Bundesliga dominiert wie nie zuvor.

Ich habe letztens erst einen Artikel gelesen, wie sehr Guardiola den Fussball in Barcelona und auch auf der Welt geprägt, weiterentwickelt und revolutioniert hat und dass er das Vorbild für hunderte junger Trainer ist. Wenn so einer kein Top-Trainer ist, na dann, welche Wundertrainer sollen dann noch Top-Trainer sein können.

Jose Mourinho gehört auch ganz klar zu den Top-Trainern, auch wenn ich ihn nicht ausstehen kann. Porto wr übrigens alles andere als eine europäische Spitzenmannschaft, bevor er kam.

Ach ja, den Satz, die Mannschaft ist ja so gut, die braucht gar keinen Trainer oder würde sogar mit jedem drittklassigen Trainer Meister, halte ich für eine der dümmsten Fnaussagen überhaupt. Klar wird eine Mannschaft mit solcher Klasse und lauter Topspielern immer ganz weit oben stehen, weil die individuelle Klasse zu groß ist, um komplett abzustürzen, aber gerade das aktuelle Beispiel Ancelotti bei Bayern zeigt doch, dass es offensichtlich kein Selbstläufer ist.

Für mich sind Top-Trainer, Trainer, die eine Mannschaft und den Fussball prägen, weiter entwickeln, Spieler und Team individuell und konzeptionell besser machen, einen eigenen Spielstil entwickeln usw. Und die genau dies nicht nur bei einem Team, sondern bei fast allen Mannschaften zeigen, die sie trainieren. Heutzutage gehört dazu ganz sicher auch, dass sie ihrer Mannschaft ein Höchstmaß an Flexibilität, taktischer Variabilität etc. beibringen, genauso aber auch wie ein Christian Streich es schaffen, immer wieder neue Mannschaften aufzubauen, junge Talente zu integrieren, aus wenigen Mitteln ein überdurchschnittliches Ergebnis erzielen.

Titel alleine sind für mich da nicht entscheidend, auch wenn es mal bei einem Verein nicht komplett läuft, muss das nicht heißen, dass der Trainer nicht ein Top-Trainer sein kann.
atreiju
 
Beiträge: 2045
Registriert: 22.09.2003 17:24
Wohnort: Kreis Groß-Gerau

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitragvon borussenmario » 27.10.2017 09:08

Und wieviele Spitzenmannschaft genau hattest Du jetzt nochmal trainiert? :wink:
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24878
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitragvon antarex » 27.10.2017 10:05

Ich möchte mal einwerfen, dass, wenn man Fähre zu der Spitzenklasse zählt (was ich im übrigens auch tue), dann sollte man auch Gardioler dazu zählen.
Der Eine hat bislang noch nicht die Erfahrung jenseits hochklassiger Teams gemacht und beim anderen sagt man auch gerne, dass er mit solchen Teams wohl Probleme bekäme.

Mir ist auch klar, dass es ein Stilmittel ist, zu sagen: So eine Mannschaft läuft von allein, die braucht keinen Trainer.
Dennoch ist das weitab von der Realität. Natürlich hat es ein Trainer leichter wenn er die Ballannahme nicht auf den Trainingsplan setzen muss.
Benutzeravatar
antarex
 
Beiträge: 15946
Registriert: 27.01.2007 23:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitragvon borussenmario » 27.10.2017 10:06

antarex hat geschrieben:Dennoch ist das weitab von der Realität. Natürlich hat es ein Trainer leichter wenn er die Ballannahme nicht auf den Trainingsplan setzen muss.

Nichts anderes meint doch die Floskel "trainiert sich von alleine" auch....
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24878
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitragvon antarex » 27.10.2017 10:33

Ja, Du interpretierst das richtig ...
;)
Zuletzt geändert von antarex am 27.10.2017 12:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
antarex
 
Beiträge: 15946
Registriert: 27.01.2007 23:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Wahrheit oder Lüge? Toptrainer-Ja o. Nein?

Beitragvon luckylucien64 » 27.10.2017 11:45

Borowka hat geschrieben:"Wagt es ja nicht, hier nachher reinzukommen, ohne alles gegeben zu haben." - So lautete Fergusons Ende der Halbzeitansprache im Champions-League-Finale 1999

Das ist Ferguson :daumenhoch:


"Only true champions come out and show their worth after defeat. And I expect us to do that."
DAS ist Ferguson. Wenn man Hasenhüttl & Co. so agieren sieht, scheint das aus einer längst vergangenen Zeit zu stammen, obwohl es noch gar nicht so lange her ist. :(
luckylucien64
 

Nächste

Zurück zu Fußball National

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste