Transferpolitik der Borussia

Verstärkungen für oder Abgänge von Borussia: Gerüchte, Meldungen, Sensationen - hier darf spekuliert werden.

Moderatoren: borussenmario, Bruno, Neptun

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitragvon Fohlen 71 » 06.07.2018 13:13

Ich sehe das alles losgelöst von den Beträgen, die sind einfach nicht mehr greifbar!
Wenn wir also Geld einnehmen und es wieder einsetzen, tut es nicht weh und ist mir lieber, als wenn wir es auf dem Konto lassen!
Unsere Führung hat in den letzten Jahren gezeigt, dass sie keine verrückten Dinge macht und der Spieler kann für die Summen nichts, deswegen werde ich ihn nicht daran messen!
Benutzeravatar
Fohlen 71
 
Beiträge: 535
Registriert: 21.07.2004 16:47

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitragvon tommy 64 » 07.07.2018 08:50

Da es ja nun evtll. klappt mit Plea, wünsche ich mir noch einen Petersen oder Gregoritsch für 25-30 Mille dazu. :lol: :schildironie:
Benutzeravatar
tommy 64
 
Beiträge: 5962
Registriert: 29.05.2012 18:17
Wohnort: Ennepetal

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitragvon ALTERBORUSSE65 » 07.07.2018 10:55

Der dritte könnte auf Drmic sein.
https://www.bild.de/sport/fussball/boru ... .bild.html
Wenn der Artikel stimmt hat Max schon mit Mainz ueber Muto gesprochen
ALTERBORUSSE65
 
Beiträge: 987
Registriert: 16.05.2012 12:38

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitragvon Herr Netzer » 07.07.2018 14:22

Meinst Du das wirklich so ironisch, Tommy? :animrgreen2: :winker:
Benutzeravatar
Herr Netzer
 
Beiträge: 618
Registriert: 06.05.2011 07:17
Wohnort: Hannover

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitragvon tommy 64 » 08.07.2018 22:40

Sagen wir mal so, wir wissen ja überhaupt gar nicht was noch passiert. Wer kommt noch, wer geht? Natürlich hoffen wir alle auf Plea. Vestergaard denke ich wird uns definitiv verlassen. Nun gibt es erste Berichte vermutlich auch Drmic. Und evtll. auch noch Hazard. Sommer wäre eine Katastrophe. Aber sagen wir mal die anderen 3 würden gehen, dann wäre durchaus genügend Geld da um noch einen Topstürmer zu verpflichten. Da sind Namen wie Gregoritsch und Petersen gar nicht mehr so abwegig.
Benutzeravatar
tommy 64
 
Beiträge: 5962
Registriert: 29.05.2012 18:17
Wohnort: Ennepetal

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitragvon nicklos » 08.07.2018 23:11

Vestergaard und Hazard sehe ich als fix für mich an. Sommer sind auch genug Anzeichen da. Ich könnte mir aber auch Ginter oder aber Zakaria (extrem unwahrscheinlich) vorstellen. Stindl ist verletzt, würde ich daher ausschließen.

Drmic ist vom Volumen zu klein. Das wäre kein Kracher Abgang in dem Sinne. Eher ein Abgang 4.
Muto wäre schon ok und da er wohl keine so schweren Verletzungen hatte, auch bezüglich der Zukunft sinnvoll.

Das bei so vielen Abgängen mit hohem Volumen neben Plea noch ein Kracher kommt, liegt nahe.
Benutzeravatar
nicklos
 
Beiträge: 24055
Registriert: 14.05.2004 17:07
Wohnort: Wuppertal/Mönchengladbach

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitragvon tommy 64 » 09.07.2018 07:54

Muto ist aber nicht der Typ Stürmer den ich vorne gerne sehen würde. Da gehört ein kopfballstarker Mittelstürmer hin. Weil ein Plea und ein Lang mit Sicherheit nicht nur flache Bälle in den Strafraum spielen werden. Und ganz ehrlich, diesen Tiki Taka Fußball von letzter Saison will ich nicht mehr sehen. Hier noch ein Rückpass, da noch ein Querpass, durch die Mitte wo eh alles dicht ist, statt über die außen. Nee danke. Hoffe da kommt jemand anderes als Muto.
Benutzeravatar
tommy 64
 
Beiträge: 5962
Registriert: 29.05.2012 18:17
Wohnort: Ennepetal

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitragvon Herr Netzer » 09.07.2018 10:37

Bei allen Verpflichtungen/Gerüchten und dem Versuch für mich daraus eine Mannschaft zu basteln, fällt mir auf, dass ich mit dem rechten offensiven MF nicht so klar komme.

Wird dort tatsächlich ausschließlich mit Traore (Verletzungen, Alter), Herrmann (Verletzungen, Leistung) und Hofmann (schwieriges Thema...) geplant?

Oder übersehe ich eine Alternative oder verstehe die "neue" taktische Ausrichtung noch nicht!?
Benutzeravatar
Herr Netzer
 
Beiträge: 618
Registriert: 06.05.2011 07:17
Wohnort: Hannover

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitragvon devilinside » 09.07.2018 10:44

naja wenn Traroe fit ist ist er wohl unsere beste Alternative für RA. Deshalb drücke ich ihm die dDaumen das er es bleibt. Und ein Hofmann passt auch auf die Possition, bis zum Strafraum und dem fehlenden Abschluss dort habe ich eigentlich nichts gegen ihn. Technisch und Läuferisch stark. Halt nur wenn er an die Strafraumlinie kommt fällt alles zu 100% ab. Also lass ihn rechts hoch und runter rennen und flanken ;)
Und Muto finde ich schon genialen Sieler, einem Rafael sehr ähnlich. Gute Technik, kann auch 1 gegen 1. Er weiss wo das Tor steht und bereitet auch gerne vor.

Ist mir leiber als ein italienischer Stümer der die Liga noch nicht kennt.
Und wir brauchen ja nicht unbedingt einen 1,95m Brecher wie Gomez der nur auf Flanken wartet. Finde gut wenn ein Stürmer auch mal eienn Gegenspieler ausspielen kann.
Benutzeravatar
devilinside
 
Beiträge: 1305
Registriert: 06.01.2012 15:42
Wohnort: Limburg/Westerwald

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitragvon bottrop » 09.07.2018 12:28

Alle gehandelten möglichen Abgänge: Sommer, Vesti, Hazard und Drmic wären für mich unverkäuflich. Wir sollten immer bedenken, dass wir bei jedem dieser Spieler adäquaten Ersatz brauchen würden. Der aber faktisch nicht zu bekommen ist. Und von den bisherigen Neuzugängen glaube ich, bis auf Lang nicht, dass da ein Stammplatzkandidat dabei ist.
Benutzeravatar
bottrop
 
Beiträge: 700
Registriert: 28.05.2009 09:12

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitragvon NORDBORUSSE71 » 09.07.2018 12:43

Bin ganz bei dir, aber es ist leider Fakt, dass Spieler wie Hazard für sich in Anspruch nehmen, garantiert international zu spielen.... können wir leider nicht mit dienen.
Vestergaard scheint eher ein höheres Gehalt vorzuschweben, denn Southampton ist eher das Hannover der Bundesliga und ne graue Maus!
Ich denke aber auch, dass Sommer bleiben wird,
denn Liverpool ist trotz Kohle relativ geizig und macht eher moderate Transfers...
Sprich, ich denke nicht, dass sie über 30 Mios(und das würde Sommer kosten) für einen fast 30 Jährigen Torwart ausgeben.

.... Aber man sollte niemals nie sagen! :aniwink:
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
 
Beiträge: 2425
Registriert: 20.12.2006 05:54
Wohnort: Flensburg

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitragvon Altborusse_55 » 09.07.2018 14:18

bottrop hat geschrieben:Alle gehandelten möglichen Abgänge: Sommer, Vesti, Hazard und Drmic wären für mich unverkäuflich. Wir sollten immer bedenken, dass wir bei jedem dieser Spieler adäquaten Ersatz brauchen würden. Der aber faktisch nicht zu bekommen ist. Und von den bisherigen Neuzugängen glaube ich, bis auf Lang nicht, dass da ein Stammplatzkandidat dabei ist.



Nicht gehandelte, aber für mich Spieler ohne Perspektive hier sind noch Hofmann, da kommt einfach viel zu wenig für eine Offensiven, plus technische und spielerische Mängel, dann noch Herrmann, braucht dringend mal was anderes, hat sich irgendwie ausgelaufen bei uns, Johnson hat seinen Zenit überschritten! Und auch die Zeit von Traore ist irgendwie vorbei.

Und für alle ist genug Ersatz im Kader!
Altborusse_55
 
Beiträge: 1079
Registriert: 14.10.2008 19:53

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitragvon Further71 » 09.07.2018 14:32

Ein Hofmann wird uns so schnell nicht verlassen, er hat doch ein recht hohes Standing beim Trainer und bekommt genug Einsatzzeiten.
Benutzeravatar
Further71
 
Beiträge: 2106
Registriert: 27.02.2013 22:24
Wohnort: Dort wo die Erft den Rhein begrüßt

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitragvon Quincy 2.0 » 09.07.2018 14:53

bottrop hat geschrieben:Alle gehandelten möglichen Abgänge: Sommer, Vesti, Hazard und Drmic wären für mich unverkäuflich. Wir sollten immer bedenken, dass wir bei jedem dieser Spieler adäquaten Ersatz brauchen würden. Der aber faktisch nicht zu bekommen ist. Und von den bisherigen Neuzugängen glaube ich, bis auf Lang nicht, dass da ein Stammplatzkandidat dabei ist.

Dann sollten wir aber auch nicht nach Neuzugängen rufen der Kategorie Plea, wo soll die Kohle denn herkommen.
Benutzeravatar
Quincy 2.0
 
Beiträge: 2543
Registriert: 19.03.2017 17:26
Wohnort: Soest

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitragvon nicklos » 09.07.2018 15:23

tommy 64 hat geschrieben:Muto ist aber nicht der Typ Stürmer den ich vorne gerne sehen würde. Da gehört ein kopfballstarker Mittelstürmer hin.


Muto trifft auch den einen oder anderen Ball mit dem Kopf. Natürlich ist er nicht der klassische Brecher.

Drmic wurde auch erst wertvoll, als er über die Laufleistung kam und so war er auch stark beim Club. Als er noch wenig unterwegs war, war unser Spiel ausrechenbarer.

Ein Mittelstürmer lohnt doch nur, wenn er richtig gut ist. Selbst Kane hängt bei England oft in der Luft. Da wäre ein Wusler wohl besser.
Benutzeravatar
nicklos
 
Beiträge: 24055
Registriert: 14.05.2004 17:07
Wohnort: Wuppertal/Mönchengladbach

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitragvon bottrop » 10.07.2018 08:28

Quincy 2.0 hat geschrieben:Dann sollten wir aber auch nicht nach Neuzugängen rufen der Kategorie Plea, wo soll die Kohle denn herkommen.


Gefühlt müsste doch noch jede Menge Kohle aus CL und dem Xhaka Transfer da sein? Habs aber nicht gegengerechnet, gibt sicher Experten her, die das Gegenteil belegen können....
Benutzeravatar
bottrop
 
Beiträge: 700
Registriert: 28.05.2009 09:12

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitragvon Rhe-er Jung » 10.07.2018 11:28

bottrop hat geschrieben:Alle gehandelten möglichen Abgänge: Sommer, Vesti, Hazard und Drmic wären für mich unverkäuflich. Wir sollten immer bedenken, dass wir bei jedem dieser Spieler adäquaten Ersatz brauchen würden. Der aber faktisch nicht zu bekommen ist. Und von den bisherigen Neuzugängen glaube ich, bis auf Lang nicht, dass da ein Stammplatzkandidat dabei ist.



Neuen Schmuck zu kaufen,ohne dafür ein paar von den eigenen Juwelen ab zu geben,dürfte aber nicht ohne weiteres zu bewerkstelligen sein.

Und wenn ich mir mal die Namen die du hier nennst anschaue,dann haben wir doch - immer vorausgesetzt Spieler wie Plea oder Muto unterschreiben bei uns - auf jeder Position mind. bereits gleichwertigen Ersatz im Team,oder eben dann verpflichtet.

Sippel hat Sommer doch seinerzeit mindestens gleichwertig vertreten,Elvedi rückt für Veste in die IV,Lang auf RV,Plea kommt für Hazard (wäre für mich eine deutliche Verbesserung) und egal wer für Drmic kommen sollte - soooo groß sind dessen Fußabdrücke ja nun nicht unbedingt,dass der potenzielle Nachfolger hier in Bedrängnis geraten könnte.
Drmic wäre eine Wundertüte,kann explodieren,oder ein Rohrkrepierer werden und jeder Nachfolger auf der 9,der nicht 30 oder 40 Mio.€ kostet wäre das wohl auch.
Rhe-er Jung
 
Beiträge: 551
Registriert: 03.08.2014 18:39
Wohnort: Mönchengladbach/Rheydt

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitragvon bottrop » 10.07.2018 12:53

das dürfte ne Ansichtssache sein @Rhe-er Jung.
Ich halte Sippel nicht für einen adäquaten Sommer Ersatz und ich halte Elvedi auch nicht für einen adäquaten Vesti Ersatz.

Kann man aber sicher auch anders sehen...
Benutzeravatar
bottrop
 
Beiträge: 700
Registriert: 28.05.2009 09:12

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitragvon nicklos » 10.07.2018 14:38

bottrop hat geschrieben:Gefühlt müsste doch noch jede Menge Kohle aus CL und dem Xhaka Transfer da sein? Habs aber nicht gegengerechnet, gibt sicher Experten her, die das Gegenteil belegen können....


Das meiste Geld wird weg sein. Wir haben ja immer Spieler dafür geholt.

Aber bei den ganzen Mio die hin und her geschoben werden, verliert man den Überblick. Wir kennen die genauen Zahlen ja nicht.
Benutzeravatar
nicklos
 
Beiträge: 24055
Registriert: 14.05.2004 17:07
Wohnort: Wuppertal/Mönchengladbach

Re: Transferpolitik der Borussia

Beitragvon allan77 » 10.07.2018 14:57

Ein bisschen was könnte ja auch im Hotel oder der Akademie hängengeblieben sein....
Benutzeravatar
allan77
 
Beiträge: 403
Registriert: 25.07.2005 21:34
Wohnort: Mönchengladbach

VorherigeNächste

Zurück zu Wechselfieber

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast