Interessante Trainer und ihre Arbeit.

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.

Re: Interessante Trainer und ihre Arbeit.

Beitragvon borussenmario » 16.05.2017 18:17

Ich würde mal vermuten, dass die befremdliche Art und Weise, wie der gute Mann aus dem Schwarzwald sich hier gibt, großen Anteil daran hat, dass niemand Bock hat, sich die Mühe zu machen, ihm überhaupt irgendwas näher zu bringen.

Mein Tipp, HeikoDahlin, fahr doch einfach mal nach Freiburg zum Training und frag den Herrn Streich persönlich, warum er soviel verdient, obwohl doch jeder Doof seinen Job machen könnte, selbst ein Intelligenzbolzen wie Effe, und zwar besoffen. Dann erkläre dem guten Mann noch, er sei eh nicht der Hellste bzw. müsse es zumindest nicht sein für diesen Job, für den man ja eigentlich kaum was können muss. Besondere Fähigkeiten? Fehlanzeige. Besondere Kenntnisse? Für was denn? Besondere Voraussetzungen? Im Leben nicht....
Und dann machste 'ne Pause, damit sich das bei ihm setzen kann.

Falls er dich dann komisch anguckt, und das könnte durchaus passieren, dann erzählst Du ihm, "tja mein lieber Herr Streich, so sieht das aus, ich habe nämlich selbst mal Fußball gespielt und trainiert, und seit Jahrzehnten geguckt. Ich weiß daher genau, wo der Frosch die Locken hat, dafür reicht mein normaler Menschenverstand".

Und dann, egal was er sagt oder wie er schaut, schiebst Du ganz nebenbei hinterher: "Sie verfallen in das gleiche Muster wie ein Großteil der Menschheit, Herr Streich, das als kleiner kostenloser Rat am Rande", (oder eine beliebige andere Weisheit, mit der Du ihm klar machst, wo er steht und wen er vor sich hat)

Und dann berichte bitte hier, wie das Gespräch danach verlaufen ist, es würde mich wirklich interessieren. :cool:


Höre mal nem Bobic oder nem Held ne Stunde zu in einer Sendung...dann weißt recht schnell wie limitiert sie sind in ihrer Rhetorik z.b. Das was sie sagen etc . wie sie es sagen...Schlaue menschen können sich dumm stellen, umgekehrt geht das nicht.


Ich habe jetzt einiges von dir gelesen, mehr als mir gut tut, und was soll ich sagen, ich find's furchtbar und inhaltlich ziemlich nichtssagend, lediglich abwertend gegenüber jedem und allem.

Ich habe am Ende aber dann doch noch einen Satz gefunden, dem ich voll zustimmen kann, dem letzten im Zitat. Wenigstens etwas... :wink:
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 25372
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Interessante Trainer und ihre Arbeit.

Beitragvon 3Dcad » 16.05.2017 18:28

Die Ansätze von Nagelsmann finde ich interessant wenn er erzählt das er im 4 gegen 4 den Spielern im Laufduell Denksportaufgaben mitgibt.
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 23091
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Interessante Trainer und ihre Arbeit.

Beitragvon HeikoDahlin » 16.05.2017 18:35

@borussenmario

Hi.
Da hat sich der nächste absolut nichts sagende Beitrag eingeschlichen zu dem Thema.
Viel bla bla, aber auch nur EIN Argument war nicht dabei, hmm....

Ok, der Versuch mich zu diskreditieren der ist klar und deutlich zu vernehmen.
Inhaltliches zum eigentlichen Thema....Fehlanzeige.

Die Herde ist halt nicht klein.....

@Einbauspecht
Danke für die dann doch etwas konkretere Antwort zu der ich später, wenn mehr Zeit, noch Stellung nehme.

Gruß
Kai
Benutzeravatar
HeikoDahlin
 
Beiträge: 1023
Registriert: 02.06.2016 16:36
Wohnort: Bergischer Kreis

Re: Interessante Trainer und ihre Arbeit.

Beitragvon borussenmario » 16.05.2017 18:36

3Dcad hat geschrieben:Die Ansätze von Nagelsmann finde ich interessant wenn er erzählt das er im 4 gegen 4 den Spielern im Laufduell Denksportaufgaben mitgibt.

Das wäre doch nächste Saison mal ne Idee für ein "Wer wird Millionär"-Bundesligaspiel-Promi-Spezial.... :animrgreen:
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 25372
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Interessante Trainer und ihre Arbeit.

Beitragvon don pedro » 16.05.2017 19:07

3Dcad hat geschrieben:Die Ansätze von Nagelsmann finde ich interessant wenn er erzählt das er im 4 gegen 4 den Spielern im Laufduell Denksportaufgaben mitgibt.
weia da würden ja weder lasogga oder poldi noch laufen können. :animrgreen:
Benutzeravatar
don pedro
 
Beiträge: 17668
Registriert: 03.03.2003 16:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: Interessante Trainer und ihre Arbeit.

Beitragvon Einbauspecht » 16.05.2017 19:17

Find ich auch sehr interessant.
Muss wohl was mit der Koordination der beiden Gehirnhäflten zu tun haben.
Aus diesem Grund hat wohl Hamiltons 1. Trainer (Hamilton Senior) ihn erst
Modellautos(Flugzeuge?) üben lassen bevor er ins Kart durfte.
Benutzeravatar
Einbauspecht
 
Beiträge: 3601
Registriert: 08.12.2015 18:52
Wohnort: Berlin

Re: Interessante Trainer und ihre Arbeit.

Beitragvon 3Dcad » 16.05.2017 19:42

Sie fordern die Spieler nicht nur körperlich, sondern auch geistig.

Nagelsmann: Der Geist hat die meiste Reserve, was Wahrnehmung, Informationsverarbeitung, Entscheidungsqualität angeht. Ein Hochleistungssportler und ein Student einer Elite-Uni müssen ähnlich viele Informationen aufsaugen. Aber es gibt einen grossen Unterschied: In der Schule kannst du in Ruhe, mit einem 70er-Puls, antworten, wenn dich der Dozent fragt: Erkläre mal die Sinuskurve der Marktwirtschaft von Indonesien. Dann erklärst du das. Aber im Fussball hast du einen 170er-Puls, hast du ähnlich viele Informationen und musst in einer kürzeren Zeit eine Entscheidung treffen. Deshalb musst du die Spieler im Training ständig vor komplexe Auf­gaben stellen. Damit sie lernen, unter Hochbelastung das Richtige zu machen.


Sollten wir unseren Jonas Hofmann vor dem 16er Mal mit Fragen bombadieren vor seinem Torabschluß bis er das Tor mit verbundenen Augen erzielt. Bei Jonas ist es extrem auffällig wie er sich unter Druck falsch entscheidet. Das kann man im Training verbessern, denke ich.
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 23091
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Interessante Trainer und ihre Arbeit.

Beitragvon 3Dcad » 16.05.2017 19:51

Ist jetzt ein blöder Vergleich aber: Beim Biathlon wird auch meist kurz nach dem Anstieg im stehend Anschlag geschoßen, da ist der Puls ziemlich weit oben. Die Guten schaffen es beim Anstieg nicht zu überlasten (sonst kommt die Nähmaschine... :wink: , Fehlschüsse), den schlechteren Schützen meinen oft am Anstieg alles rauszuholen und dann kommt eben die Nähmaschine unerbittlich.

Körperlich und psychisch sind in diesen Situationen immer alle Hirnzellen absolut gefordert. Das ist in einem Bundesligaspiel/ Pokalspiel genauso.
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 23091
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Interessante Trainer und ihre Arbeit.

Beitragvon MG-MZStefan » 16.05.2017 20:54

Danke dir für die Verlinkung des Interviews. Ich hatte es bisher noch nicht gelesen aber finde es sehr aufschlussreich. :daumenhoch:

@Borussenmario
100% agree. Lass mich doch bitte wissen, wenn er von dem Gespräch mit Streich zurück ist und was er zu berichten hat. Außer natürlich er wird am nächsten Tag Cheftrainer in Freiburg weil Streich vor soviel geballter fachlicher und sozialer Kompetenz kapituliert und zurücktritt, dann bekomme ich es auch in den Medien mit...
Benutzeravatar
MG-MZStefan
 
Beiträge: 11343
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: Interessante Trainer und ihre Arbeit.

Beitragvon 3Dcad » 16.05.2017 21:04

Von Streich ist ja bekannt das er über eine hohe Allgemeinbildung verfügt. Was ihm als Trainer bestimmt auch hilft ist seine gute Rhetorik. Dazu Wikipedia:

Streich, der mit 19 Jahren eine Berufsausbildung zum Industriekaufmann bei der Fritz Düsseldorf GmbH erfolgreich abschloss, holte mit 25 Jahren auf dem Zweiten Bildungsweg am Kolping-Kolleg in Freiburg das Abitur nach und studierte anschließend Germanistik, Sport und Geschichte für das Lehramt.


Hat er das Lehramt auch ausgeführt oder "nur studiert"?
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 23091
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Interessante Trainer und ihre Arbeit.

Beitragvon borussenmario » 16.05.2017 21:06

@3Dcad

Im Prinzip sprichst Du von Mehrfachaufgabenperformanz oder Multitaskingfähigkeit beim Menschen. Dazu gibt es sehr viele interessante Studien. Was eigentlich alle belegen, das Gehirn kann definitiv eines nicht, zwei Entscheidungen gleichzeitig treffen. Während also der Spieler die Frage beantwortet, kann er zwar mit dem Ball am Fuß laufen, das ist wie bügeln mehr oder weniger automatisiert, aber halt keine Entscheidung treffen, wohin er z.B. den Ball spielt. Das bedeutet dann hohen Stress, weil die beiden Aufgaben nicht gleichzeitig, sondern in kurzen Intervallen abwechselnd gelöst werden, das Gehirn switcht wie irre hin und her. Leistungsabfall ist die Folge. Ein Grund, warum man z.B. beim Autofahren niemals telefonieren sollte. Solange man nur geradeaus fahren muss, ist das kein Problem, das läuft automatisiert, aber sobald eine Entscheidung getroffen werden muss, Ampel, Fußgänger, bremsender Vordermann und sowas, verliert man die entscheidende Zeit, weil das Gehirn durch beide Aufgaben verlangsamt zu einer Entscheidung findet.

Ähnlich ist es z.B. mit Musik, viele sagen, man könne mit Musik konzentrierter lernen, das wurde auch untersucht, und ist belegbar falsch, die Konzentration lässt definitiv nach, die Fehlerquote steigt, aber nur, weil man durch bestimmte Reize, also irgendwelche Wörter im Text, zwischendurch immer mal wieder irgendwo in den Songtext entgleitet und dadurch definitiv abgelenkt und somit unkonzentriert ist.
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 25372
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Interessante Trainer und ihre Arbeit.

Beitragvon 3Dcad » 16.05.2017 21:16

Im Leistungssport kann man das trainieren. Es ist ja nicht erforderlich das täglich abzurufen, sondern in gewissen Spielsituationen. Noch nicht einmal in jedem Spiel. Nagelsmann versucht die Situationen irgendwie ins Training zu bringen (zu provozieren).

Beim Biathlon kannst Du im Training auch durch zusätzliche Stressfaktoren beim Schießen ähnliche Situationen schaffen wie im Wettkampf.
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 23091
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Interessante Trainer und ihre Arbeit.

Beitragvon borussenmario » 16.05.2017 21:19

Ich verstehe nur den Mehrwert oder das Ziel dessen nicht, welche Verbesserung verspricht man sich davon? Denn zumindest eines, nämlich zwei Entscheidungen gleichzeitig zu treffen, ist für das menschliche Gehirn schlicht nicht möglich, das ist auch nicht trainierbar und definitiv wissenschaftlich belegt.
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 25372
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Interessante Trainer und ihre Arbeit.

Beitragvon 3Dcad » 16.05.2017 21:29

Es geht eher darum in hitzigen Spielen (Gegner provoziert, gegnerische Fans, etc.) kühlen Kopf zu bewahren. Sein Spiel durchzuziehen, sich seiner Qualitäten bewußt zu sein und alles abzurufen.

So verstehe ich den Ansatz von Nagelsmann. :wink: Allzuoft wirkt eine Mannschaft schnell beeinflussbar trotz Überlegenheit kippt plötzlich das Spiel. Wird sich die Mannschaft schnell wieder ihrer Fähigkeiten bewußt und konzentriert sich darauf, bekommt sie den Gegner wieder in den Griff.
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 23091
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Interessante Trainer und ihre Arbeit.

Beitragvon borussenmario » 16.05.2017 21:45

Also verspricht er sich davon unter dem Strich eine Steigerung der Konzentrationsfähigkeit durch Abstumpfung, antrainiert, indem man die Spieler ständig höherem Stress während des Trainings aussetzt. Bin dann mal gespannt, ob man davon nächste Saison während der eh schon sehr stressigen Dreifachbelastung etwas sieht oder es sich vielleicht sogar eher negativ auswirkt.
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 25372
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Interessante Trainer und ihre Arbeit.

Beitragvon HeikoDahlin » 16.05.2017 21:46

@Einbauspecht, hier die versprochene Stellungnahme.

Knapp 30 Leute unter einen Hut zu bringen und bei Laune zu halten ist schwer

Das stimmt. Und welche Fähigkeit ist jetzt hier erforderlich damit das gelingt die nur ein ganz geringer Prozentsatz der Menschheit besitzt?
Machen Lehrer nicht etwas ähnliches. Oder Abteilungs und Betriebsleiter?
Fachspezifisches Wissen (also bezogen auf das Fussballspiel) ist aber nicht notwendig würde ich sagen.
Und das muss ein Kreisligatrainer, oder Oberligatrainer auch, oder?

Dann muss es taktisch funktionieren?

Ja klar muss es das, logisch.
Auch hier würde ich sagen, dass dies erstmal grundsätzlich für jeden Fussball Trainer gilt, unabhängig der Klasse. Man könnte sogar annehmen, dass das bei den Profis noch einfacher ist da sie besser ausgebildet sind, oder?

Dann musst Du den Gegner analysieren können.

Ja musst Du. Ich behaupte wenn ich oder Du oder sehr viele Andere sehr Fussball interessierte Leute einen Gegner intensiv via Video oder/und Live beobachtet diese Leute auch recht gut feststellen können wie die beobachtete Mannschaft spielt.Welches System, mit Pressing oder nicht, Lange Bälle oder spielerischer Aufbau, wie sehr machen die AV mit , wer ist gefährlich bei Ecken und Flanken, wen darf man nicht schießen lassen etc etc.
Ich glaube dafür bedarf es keine besondere Fähigkeit und auch keine besondere Ausbildung. Es braucht halt Sachverstand und Beobachtungsgabe sowie grundsätzliches Verständnis für das (nicht so komplizierte) Fussballspiel.

Dann dich ständig weiterbilden in vielen Bereichen.

Wo muss man das heute nicht? Das macht den Job oder die Anforderung besonders? Ich denke doch eher nicht.
Dazu benötigt man ebenso keine besondere Fähigkeit und ist doch sehr allgemein.

Es ist einfach nicht einfach sondern sehr komplex.

Nun, ist erstmal eine Behauptung, kein Fakt. Du belegst es durch genau nichts!4
Ich sage es ist nicht so komplex.(ja ich kann es natürlich begründen, frage aber ja zunächst Dich wie Du deine Meinung untermauerst).


Hab jetzt auch keine Lust hier seitenlang zu schreiben.

Verständlich, vielleicht aber auch eine kleine Kaptitulation davor eben garnicht so ganz genau sagen zu können wie was wo denn nun so komplex und schwierig ist.
Nach dem Motto" Mensch jetzt halt doch den Mund, es ist nunmal schwer sonst würde es jeder machen..." usw usw.
Mit stichhaltigen Argumenten hat das wenig bis garnichts zu tun.


Du musst z.B. auch Rücksicht auf dein Umfeld nehmen(siehe Magath in Schalke)
Ja musst bzw. solltest du, musst du aber im Büro auch. Kannst auf Arbeit sicher auch nicht überall alles raushauen wie dir gerade der Sinn steht.
Dazu benötigt man nun was genau an Ausbildung? Und wieviele Profi Trainer hast Du erlebt die genau das nicht können oder konnten und trotzdem waren sie Trainer oder sind es noch.
Dazu benötigt man maximal etwas Menschenverstand, mehr nicht.

Mit Medien können habe ich auch gelesen.
Ist nicht jedermanns Sache ja. Aber schwer? Besonders ausgebildet?Ich bitte euch.Die Dummköpfe von Sky wären mir ein gefundenes Fressen.
Und auch hier wirst Du x Trainer kennen die das genau nicht können oder konnten!

Also zusammenfassend finde ich hast Du dir Mühe gegeben.Aber so wirklich heraus gearbeitet was denn nun genau so ein Profi Trainer auszeichnet und unterscheidet vom Rest der Menschheit hast du weiterhin nicht.

Das soll ja auch kein persönlicher Angriff sein, alles andere als das.
Und ich würde mich durchaus überzeugen lassen, wenn denn wirklich handfeste Fakten und Argumente auf den Tisch kommen.
Das aber ist bisher nicht geschehen, stattdessen wird am Ende versucht meine Person kurzerhand als lächerlich darzustellen, mehr fällt denjenigen die meine These für unsinn halt nicht ein.
Wie in der Politik ...ich muss meinen Gegenüber ins schlechte Licht rücken, um Argumente die sich ausschließlich um das eigentliche Thema drehen , geht es nicht mehr.
Ein Zeichen von schwäche.

Achso.
@Borussenmario
Man stelle sich vor, obwohl bei meinem Wohnort Schwarzwald steht, wohne ich weder da noch komme ich da her. Is ein Dinge oder?!
Ich bin inzwischen umgezogen, hält man das für möglich.Selbst die offenkundigsten Dinge sind manchmal nicht wie sie scheinen....

Beste Grüße
Kai
Benutzeravatar
HeikoDahlin
 
Beiträge: 1023
Registriert: 02.06.2016 16:36
Wohnort: Bergischer Kreis

Re: Interessante Trainer und ihre Arbeit.

Beitragvon HeikoDahlin » 16.05.2017 22:01

3Dcad hat geschrieben:Die Ansätze von Nagelsmann finde ich interessant wenn er erzählt das er im 4 gegen 4 den Spielern im Laufduell Denksportaufgaben mitgibt.


Dazu muss ich einfach kurz was sagen :mrgreen:

Mal unabhängig davon ob das nun was bringt oder nicht.
Es zeigt finde ich sehr schön wie die Menschen so funktionieren.

Hätte jetzt irgendwo in irgendeinem Fussballforum ein stinknormaler User einfach mal den Vorschlag gemacht das es evtl. eine gute Idee wäre den Spielern im Training bei 4 gegen 4 Denksportaufgaben zu stellen .

Dann hätte es nicht wenige gegeben die das erstens einfach als völligen Blödsinn abgetan hätten und am häufigsten mit der Argumentation:

"Glaubst Du nicht , dass man das längst machen würde wenn das etwas bringen würde, mensch das ist den ihr Job die kennen sich aus Du nicht bla bla bla..."

Eher wenig bis garnicht hätte man gelesen dass dies sicher ein sehr guter Vorschlag ist und das sollte man mal testen etc etc.

Jetzt hat es aber der neue Super Trainer Nagelsmann erzählt , und der muss es ja wissen....

Was ich damit zeigen will, und ich sagte es schonmal.

Es geht sehr sehr oft , zu oft, nicht darum WAS gesagt wird, sondern zunächst interessiert die Leute WER hat es gesagt und erst dann entscheiden sie ob das evtl. sinnvoll ist.
Eine absolute Unart der breiten Masse, und dadurch beschneiden sich sehr sehr viele , auch Unternehmer, unnötiger Weise , weil sie in Klischees denken und danach viel zu oft handeln.
In so einem Forum hier ist das auch immer schön zu beobachten:-)

Gruß
Kai
Benutzeravatar
HeikoDahlin
 
Beiträge: 1023
Registriert: 02.06.2016 16:36
Wohnort: Bergischer Kreis

Re: Interessante Trainer und ihre Arbeit.

Beitragvon Einbauspecht » 16.05.2017 22:05

borussenmario hat geschrieben:Ich verstehe nur den Mehrwert oder das Ziel dessen nicht, welche Verbesserung verspricht man sich davon? Denn zumindest eines, nämlich zwei Entscheidungen gleichzeitig zu treffen, ist für das menschliche Gehirn schlicht nicht möglich, das ist auch nicht trainierbar und definitiv wissenschaftlich belegt.


Die Zeitabstände zwischen 2 Entscheidungen zu verkürzen ist wohl das Ziel.
Könnte mir vorstellen dass das Gefühl bzw. Unterbewußtsein auch eine Rolle spielt,
vielleicht kann es sogar Entscheidungen treffen?
Benutzeravatar
Einbauspecht
 
Beiträge: 3601
Registriert: 08.12.2015 18:52
Wohnort: Berlin

Re: Interessante Trainer und ihre Arbeit.

Beitragvon 3Dcad » 16.05.2017 22:09

Also ich diskutiere mit Mario darüber was gesagt wurde....

In Drucksituationen neigt man denke vor allem als unerfahrener Spieler schnell mal zurückzustecken oder etwas weniger zu machen, sich vom Gegner bzw. der Atmosphäre beeindrucken zu lassen. Durch Simulation solcher Szenen kann denke ich der Kopf geschult werden schnell wieder umzuschalten, "alles abrufen, Trainer Plan abrufen, etc."
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 23091
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Interessante Trainer und ihre Arbeit.

Beitragvon Einbauspecht » 16.05.2017 22:19

Ich denke wenn man anfängt zu(viel) zu denken hat man schon verloren.
Bei dem Tempo muss viel über den Instinkt bzw. das Gefühl gehen.
Und umso (stress) freier man sich fühlt umso einfacher.
Benutzeravatar
Einbauspecht
 
Beiträge: 3601
Registriert: 08.12.2015 18:52
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Fußball National

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 12 Gäste