Nationale Fussball-News

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.

Re: Nationale Fussball-News

Beitragvon Borusse 61 » 08.12.2017 19:32

Der Rahmenterminkalender 2018/19 wurde heute verabschiedet....

https://www.dfb.de/news/detail/dfb-prae ... 19-179338/
Benutzeravatar
Borusse 61
Moderator
 
Beiträge: 19126
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Nationale Fussball-News

Beitragvon Flaute » 09.12.2017 08:32

https://sport.sky.de/fussball/artikel/s ... wkz=WXFSL1

So deutlich hätte ich es von ihm nicht erwartet :shock:
Gehe jedoch bei seiner Meinung mit !
Benutzeravatar
Flaute
 
Beiträge: 2850
Registriert: 01.05.2010 19:52
Wohnort: Peine, Pattensen...Paris

Re: Nationale Fussball-News

Beitragvon Ruhrgas » 09.12.2017 10:52

http://spon.de/ae7MZ

Ich stimme Scholl zu.
Benutzeravatar
Ruhrgas
 
Beiträge: 2774
Registriert: 14.09.2016 09:36

Re: Nationale Fussball-News

Beitragvon BurningSoul » 09.12.2017 11:53

Abwarten. Dribblings sind sicher nicht verboten (siehe Messi, Neymar, Raffael, etc), aber es ist nichts, was man großartig lernen kann. Entweder man hat das Talent und Ballgefühl und kann dribbeln. Wer es nicht hat, wird auch nie ein Dribbler. Nur weil es die Kinder in der Bayern-Jugend nicht dürfen (die einzige Jugend, die Scholl aktiv trainiert hat), muss es nicht für andere Vereine gelten. Natürlich wird häufiger der Pass zum besser positionierten Mitspieler gesucht, aber das ist doch nicht schlecht. Wenn ein Junge drei Gegenspieler ausdribbelt sieht es toll aus, aber die Wahrscheinlichkeit, dass es schiefgeht ist einfach größer. Wenn der gleiche Junge aber von drei Gegenspielern gedeckt wird und den freistehenden Mitspieler anspielt, kann auch eine Torchance enstehen. Es sieht vielleicht nicht so schön aus, aber es ist ähnlich effektiv und weniger riskant.

Dass mittlerweile C- und D-Jugendspieler mehrere Systeme beherrschen finde ich auch nicht negativ. Wenn jemand Innenverteidiger ist, aber schon weiß, wie er in einer Dreier-, Vierer- oder Fünferkette stehen und agieren muss, ist es gut für den Spieler und die Mannschaft.

Welche Hinweise sollen Kinder und Jugendliche denn nach einem Fehlpass oder missglückten Dribbling bekommen? Beim Fehlpass steht dann meistens ein Gegenspieler im Weg, beim Dribbling überschätzt sich der Spieler halt und verliert den Ball. Welche Hinweise soll er noch bekommen?

Irgendwie wirkt Scholl eher wie ein verbitterter älter werdender Mann, der nach dem Scheitern in seinem Beruf als TV-Experte verzweifelt eine Stelle sucht und sich ins Gespräch bringen will. Nagelsmann, Tedesco und Co. werden sicher anders mit Jugendlichen, und noch einmal völlig anders mit Kindern trainieren. Zu einem gewissen Punkt sind die Kinder doch auch selbst ehrgeizig genug. Was bringt der ganze Spaß, wenn sie jedes Wochenende verlieren? Selbst wenn der Trainer sagt "Ihr sollt Spaß haben und ihr dürft auch ganz viel dribbeln", die Kinder können zählen und eine Tabelle lesen und für den Erfolg wollen sie ja selbst gut trainieren. Gutes Training macht halt nicht immer 100% Spaß, sondern da gibt es halt auch Einheiten, die mag nicht jeder, aber sie gehören dazu. Wenn die Jungs aber jede Woche verlieren, der Trainer aber sagt, dass nur der Spaß wichtig ist, werden die Kinder entweder den Verein wechseln oder den Trainer vom Hof jagen. Scholl soll mal eine normale Jugendmannschaft trainieren und kann dann mitsprechen. Dass es bei der FC Bayern-Jugend völlig anders zugeht, als bei normalen Vereinen dürfte aber auch klar sein, aber sportlichen Erfolg wollen am Ende alle haben. Selbst die Jüngsten. Nicht um jeden Preis, aber wenn zu Saisonbeginn Konditionsarbeit ansteht, machen sie mit, weil sie wissen, dass es wichtig ist.

Ein Aussterben von Charakteren kann ich aber auch nicht erkennen. Es sind vielleicht nicht mehr die Baslers, Matthäus' und Effenbergs, aber es gibt mehr als genug streitbare Charaktere pro Mannschaft. Max Kruse, Chris Kramer sind ohne Zweifel Charaktere der Bundesliga. Trotzdem wird im Zweifel über die positiven Seiten dieser Sportler kaum berichtet. Wenn aber ein Fräulein vom Springer-Boulevard Max Kruse auf einer Party verfolgt, sich anbiedert und Fotos macht, wird es direkt zum Skandal gemacht, wenn Kruse auf die Löschung der Fotos besteht. Vielleicht sollte Scholl die Rolle der Medien (zu denen er lange gehörte) nicht vergessen. Es hat schon seinen Grund, warum viele Spieler nach außen scheinbar "angepasst" sind.
Benutzeravatar
BurningSoul
 
Beiträge: 3983
Registriert: 31.10.2012 23:59

Re: Nationale Fussball-News

Beitragvon 3Dcad » 09.12.2017 12:07

Beim Aussterben von Charakteren hat er vielleicht recht. Wenn Du Titel gewinnen willst brauchst du erfolgshungrig verrückte Spieler wie Effenberg, Matthäus, Basler und Co.
Ansonsten denke ich ist Scholl auf Jobsuche bzw. will mit seinem Kommentar etwas Aufmerksamkeit erregen, weil es um ihn ziemlich ruhig geworden ist. Das was er da sagt glaubt er doch selbst nicht. Ganz so d.umm schätze ich ihn nicht ein.
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 20991
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Nationale Fussball-News

Beitragvon mgoga » 09.12.2017 13:06

Ich finde die abgeänderte Übergangslösung mit der Aufstiegsregelung samt Losentscheid ehrlich gesagt ein Armutszeugnis.

Warum tut sich der DFB so schwer und legt nicht einfach die letzten 5 Tabellenplätze der Dritten Liga als Abstiegsplätze fest und lässt die 5 Regionalligameister direkt aufsteigen?

Eine grosse Fluktuation in der Liga wäre doch nicht so problematisch, die 2. Bundesliga hat doch auch Jahrzehnte lang mit immerhin 4 direkten Absteigern gespielt?

Dann fällt auch diese merkwürdige Vorzugsbehandlung von bestimmten Landesverbänden weg, die im Gegensatz zu anderen einen direkten Aufsteiger stellen.

Unglaublich dass man anscheinend Jahre braucht um eine Änderung durchzusetzen und dann kommt sowas dabei heraus.

http://www.kicker.de/news/fussball/regi ... ossen.html
mgoga
 
Beiträge: 2394
Registriert: 12.05.2013 03:44

Re: Nationale Fussball-News

Beitragvon AlanS » 09.12.2017 13:31

@mgoga

Richtig! Man könnte ja auch dann die 2. Liga vorher aufstocken - und dann eben deinen Vorschlag umsetzen.

3Dcad hat geschrieben:Ansonsten denke ich ist Scholl auf Jobsuche bzw. will mit seinem Kommentar etwas Aufmerksamkeit erregen, weil es um ihn ziemlich ruhig geworden ist. Das was er da sagt glaubt er doch selbst nicht.
Scholl macht einige Aussagen zur Trainerausbildung - und da kann ich ihm nur zustimmen. Auch, was die Ausbildung von Talenten in den Leistungszentren betrifft. Die Spieler werden darin geschult, Kombinationen zu beherrschen, wie sie Bayern unter Guardiola oder die Borussia unter Favre gelernt hat - aber wie man als Abwehrspieler in einen Zweikampf geht oder wie sich ein starker Dribbler weiter entwickeln kann, das geht dabei unter.
Bei der Trainerausbildung (Scholl: "11-monatige Gehirnwäsche") kann ich ihm auch nur zustimmen. Dort sind keine eigenen Gedanken/Ideen gefragt. Man muss nachbeten, was vorgegeben wird und man muss auch in den Trainings-Prüfungen so auftreten, wie die Prüfer es sehen wollen: Präsenz zeigen, rumbrüllen, laut sein, ... Für Individualität ist da kein Platz. Aber: Man weiß ja auch, dass es eine Prüfung ist und nachher bist du eh wieder so, wie du immer bist. Dann spielt das alles keine Rolle mehr.
Trotzdem gibt es sehr viele Trainer, die diese Prägung aus der Ausbildung verinnerlichen. Das führt dann zu dieser Vereinheitlichung, die Scholl anspricht.
Benutzeravatar
AlanS
 
Beiträge: 14073
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Nationale Fussball-News

Beitragvon Ruhrgas » 09.12.2017 14:25

@AlanS

Du scheinst ja tieferen Einblick zu haben. Ich kann mir meine Meinung nur aus dem bilden, was ich so an Entwicklung sehe. Von dem Gesehenen teile ich halt auch seine Meinung.
Benutzeravatar
Ruhrgas
 
Beiträge: 2774
Registriert: 14.09.2016 09:36

Re: Nationale Fussball-News

Beitragvon AlanS » 09.12.2017 15:25

Ja, ist schon ne Weile her, als ich den Schein gemacht habe. Aber da war es mit Taktik bei Weitem noch nicht so schlimm, wie heute (nun bin ich ja selber Taktik-Fan ...). Es ist halt, wie bei so vielen Prüfungen: man muss es den Prüfern eben recht machen. Man muss sich ihren Vorgaben anpassen. Wer da krativ denkt und kommuniziert, kann beim falschen Prüfer, der so etwas nicht erkennt oder nicht offen dafür ist, die A-Karte ziehen.
Ich habe bei uns im Ort in den letzten Jahren auch einen genaueren Eindruck in Sachen Jugendfußball bekommen. Ich wohne in einem Provinzstädtchen, das in der Region im Fußball eine große Rolle spielt und dessen Fußballverein seit einigen Jahren Stützpunktverein ist. Die beiden bis dahin traditionellen Vereine im Ort sind dazu fusioniert (was auch sinnvoll war) und seitdem werden in allen Altersklassen Talente von außen geholt, es dürfen nur noch Trainer mit Elite-Jugend-Ausbildung Training halten, die dazu Trainingsvorgaben vom Verband erfüllen sollen. Das ist genau dieser Brei, den Scholl meint. In so einem System setzen sich dann am Ende egoistische Speichellecker als Trainer durch. In den Mannschaften geht der Teamgeist total unter, weil die Spieler, durchaus ehrgeizig, hauptsächlich an ihre persönliche Entwicklung denken.
Mir hätte es als Jugendlicher nicht so viel Spaß gemacht, in so einem Verein zu spielen. Der Teamgeist stand dort, wo ich spielte, an ganz ganz hoher Stelle und das Sprichwort "11 Freunde müsst ihr sein" traf noch sehr viel zu. Lange Zeit waren wir Fußballer auch in unserer Freizeit zusammen.
Heute sehe ich das bei den Kids und Jugendlichen kaum noch. Von den Erwachsenen brauchen wir gar nicht erst reden.
Benutzeravatar
AlanS
 
Beiträge: 14073
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Nationale Fussball-News

Beitragvon Ruhrgas » 09.12.2017 16:49

Interessanter Einblick

Taktik halte ich auch für wichtig. Sie darf aber nicht alles beherrschen.

Grundtugenden sind die Suppe, Taktik das Salz darin.
Benutzeravatar
Ruhrgas
 
Beiträge: 2774
Registriert: 14.09.2016 09:36

Re: Nationale Fussball-News

Beitragvon steff 67 » 10.12.2017 20:46

antarex hat geschrieben:Was habe ich verpasst?
Ich sehe da weder einen Schritt noch eine richtige Richtung.
Und ein Losentscheid ist doch noch bekloppter als Relegationsspiele.


Du hast gar nix verpasst
Mit richtige Richtung meinte ich nur das jetzt wenigstens 3 Meister mal direkt aufsteigen können
Und das andere sehe ich wie du

Würde nur 4 Regionalligen machen wo jeder Meister aufsteigt
Benutzeravatar
steff 67
 
Beiträge: 30417
Registriert: 27.11.2006 17:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz Championsleaguedorf 2015 und CL Qualidorf 2016 und Heckingdorf 2017

Re: Nationale Fussball-News

Beitragvon Nothern_Alex » 11.12.2017 00:41

Was ja ab der Saison 2020/2021 umgesetzt wird (so zumindest der Plan). Das ist ja nur eine Übergangslösung. Die braucht zwar kein Mensch, aber immerhin ist der DFB das Problem zu meiner Überraschung angegangen.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
 
Beiträge: 7767
Registriert: 23.11.2008 10:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Nationale Fussball-News

Beitragvon Borusse 61 » 11.12.2017 19:34

Kritik vom BDFL an Mehmet Scholl.....

http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... choll.html
Benutzeravatar
Borusse 61
Moderator
 
Beiträge: 19126
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Nationale Fussball-News

Beitragvon Ruhrgas » 11.12.2017 20:46

Scholl hat ins Schwarze getroffen. Die Empörung ist ähnlich die des Beamtenbundes auf die Pläne einer Bürgerversicherung. Getroffene Hunde bellen.
Benutzeravatar
Ruhrgas
 
Beiträge: 2774
Registriert: 14.09.2016 09:36

Re: Nationale Fussball-News

Beitragvon lutzilein » 12.12.2017 15:03

Den Scholl nehme ich seit Jahren nicht mehr Ernst! Seit der widerwärtigen Attacke von Jones gegen Reus, die Scholl als Lapalie abtat hat er jegliche Qualifikation verloren! Und zum Thema Menschlichkeit: Wie hat er seinerzeit noch gegen Gomez gehetzt? "Man muss ihn drehen, damit er sich nicht wundliegt!"
Seine "Späße" sind fernab von jedwedem Feingefühl.
Seine Erfolglosigkeit im Trainerbusiness scheint ihn zu frustrieren.
Benutzeravatar
lutzilein
 
Beiträge: 5911
Registriert: 19.07.2006 12:19
Wohnort: Wittgert im Borussen-Westerwald

Re: Nationale Fussball-News

Beitragvon Nothern_Alex » 23.12.2017 00:00

Der DFB beendet die Testspielserie mit den Chinesen:

http://www.spiegel.de/sport/fussball/df ... 84767.html
Benutzeravatar
Nothern_Alex
 
Beiträge: 7767
Registriert: 23.11.2008 10:43
Wohnort: Braunschweig

Re: Nationale Fussball-News

Beitragvon don pedro » 23.12.2017 00:27

Endlich hat der mumpitz ein Ende.vermute mal das die chinesen garantie wollte das man keine protestierer mehr sieht.für mich war das ganze eh eine farce.
Benutzeravatar
don pedro
 
Beiträge: 17291
Registriert: 03.03.2003 16:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: Nationale Fussball-News

Beitragvon Paul-Block17 » 23.12.2017 19:42

Farce ist noch untertrieben....
Paul-Block17
 
Beiträge: 308
Registriert: 11.05.2017 19:32

Re: Nationale Fussball-News

Beitragvon Borusse 61 » 09.01.2018 16:12

VDV fordert das Aus für Transferverbot vereinsloser Profis....

http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... rofis.html
Benutzeravatar
Borusse 61
Moderator
 
Beiträge: 19126
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Nationale Fussball-News

Beitragvon antarex » 09.01.2018 16:57

Wusste gar nicht, dass es da eine derart bekloppte Regelung gibt.
Ich dachte immer, dass Vereinslose jederzeit anheuern können.
Und so sollte es mMn auch sein!
Also: gutes Anliegen.
Benutzeravatar
antarex
 
Beiträge: 15579
Registriert: 27.01.2007 23:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

VorherigeNächste

Zurück zu Fußball National

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste