1. FC Köln

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.

Re: 1. FC Köln

Beitragvon 3Dcad » 07.03.2018 17:53

Nun kommt es auf das Stadionverbotsverfahren an. Haben darauf die Vereine soviel Einfluß oder ist das rein die Sache des DFB? Bisher kann man dem FC nichts vorwerfen in Sachen er habe schlecht reagiert. Die Fans im Stadion hätten reagieren können/ sollen, ihm das Megafon entreißen, das stimmt.
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 21543
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: 1. FC Köln

Beitragvon Alpenvulkan » 07.03.2018 18:24

Ich muss doch als Veranstalter selbst bestimmen können, wen ich reinlasse und wen nicht, oder? Ich kenne mich nicht wirklich mit dem Stadionverbotsverfahren aus, aber das wäre aus meiner Sicht logisch.
Alpenvulkan
 
Beiträge: 1904
Registriert: 18.05.2009 12:51
Wohnort: Viersen

Re: 1. FC Köln

Beitragvon lutzilein » 07.03.2018 19:50

Für sein Stadion kann der ÄffZeh das natürlich aussprechen, aber ein bundesweites Stadionverbot kann nur die DFL/DFB als Organisator aussprechen.
Benutzeravatar
lutzilein
 
Beiträge: 5944
Registriert: 19.07.2006 12:19
Wohnort: Wittgert im Borussen-Westerwald

Re: 1. FC Köln

Beitragvon don pedro » 07.03.2018 19:57

Warum sagt der Verein nicht :"Ihr bleibt draußen und das für immer"? Auch wenn das Stadion gemietet ist haben die dort Hausrecht und können selbst bestimmen wer rein darf oder nicht.
Wäre wie eine Party wo ich 30 Leute einlade aber 70 wollen rein und mitfeiern.
Benutzeravatar
don pedro
 
Beiträge: 17469
Registriert: 03.03.2003 16:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: 1. FC Köln

Beitragvon Isolde.Maduschen » 07.03.2018 20:32

Weil die Verantwortlichen des 1.FC Köln in letzter Konsequenz genauso XXX sind, wie ihre Fans.

Wer nicht willens oder in der Lage ist, diese Entgleisungen über einen so langen Zeitraum in den Griff zu bekommen, macht sich mitschuldig.

Meines Erachtens gehören die selber angezeigt.
Benutzeravatar
Isolde.Maduschen
 
Beiträge: 981
Registriert: 14.07.2004 12:55

Re: 1. FC Köln

Beitragvon DerRusse » 08.03.2018 13:14

3Dcad hat geschrieben:Nun kommt es auf das Stadionverbotsverfahren an. Haben darauf die Vereine soviel Einfluß oder ist das rein die Sache des DFB? Bisher kann man dem FC nichts vorwerfen in Sachen er habe schlecht reagiert. Die Fans im Stadion hätten reagieren können/ sollen, ihm das Megafon entreißen, das stimmt.


Da möchte ich dich gerne mal sehen wie du diesen Leuten das Megafon abnehmen willst. Du hast noch nicht mal richtig hingelangt da hast du schon eine Sitzen. Der Typ hat über 500 Mann hinter sich. Legst du dich mit einem an, legst du dich gleich mit allen an. Und andere Ultras werden auch nicht eingreifen. Die haben doch alle den selben Knall.
Zuletzt geändert von DerRusse am 08.03.2018 13:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
DerRusse
 
Beiträge: 60
Registriert: 12.08.2014 09:20
Wohnort: Freistaat Bayern

Re: 1. FC Köln

Beitragvon DerRusse » 08.03.2018 13:23

don pedro hat geschrieben:klar das die üblichen kriminellen Organisationen(anders kann man die nicht nennen)boyz und windel horden wieder beteiligt sind.als fussballbund würde ich endlich handeln und dem verein sagen das beide gruppen endlich rigoros ausgeschlossen gehören.


Und wie wie willst du sie ausschließen? Beide haben keinen Fan Club Status und sind somit im Verein nicht gelistet. Der Verein kennt also die Namen nicht. Die Personen haben alle ihr eigene Dauerkarte.
Benutzeravatar
DerRusse
 
Beiträge: 60
Registriert: 12.08.2014 09:20
Wohnort: Freistaat Bayern

Re: 1. FC Köln

Beitragvon LittleBilbo » 08.03.2018 14:42

DerRusse hat geschrieben:Da möchte ich dich gerne mal sehen wie du diesen Leuten das Megafon abnehmen willst. Du hast noch nicht mal richtig hingelangt da hast du schon eine Sitzen.

Völlig richtig, kein "normaler" Besucher aus einem anderen Block kann da einfach mal so hingehen und dem Vogel das Megaphon aus der Hand nehmen (mal abgesehen davon das er auch gar nicht in den Block kommen würde mit seiner Karte)
DerRusse hat geschrieben:Und andere Ultras werden auch nicht eingreifen. Die haben doch alle den selben Knall.

Da möchte ich dann mal ein Lanze für die Ultras brechen, es sind (auch in Köln) nicht alles nur kriminelle XXX die total verblödet sind.
Da kommen wir dann zu der oft angesprochenen Selbstregulierung der Kurve und da gehört dann einfach dazu das Leute da sind, die in der Lage sind bei solchen Dingen eben auch zu dem Vogel auf dem Zaum gehen können und dürfen (mit dürfen meine ich von der Kurve akzeptiert), einschreiten und sagen: Jetzt ist Schluss, so nicht !

Und das funktioniert in Köln eben leider nicht. Warum das so ist kann ich nicht beurteilen.
Aus meiner Sicht ist das ein Thema des Vereins und der will da scheinbar nicht eingreifen und wenn er eingreift dann immer nur auf öffentliche Druck und auch nur gerade so viel das niemand mehr was sagt.

Dadurch hat sich im ganzen Stadion in Köln eine Kultur entwickelt das auch viele Zuschauer auf den Sitzplätze die Aktionen mit abfeiern, sich davon distanzieren kann man sich dann ja später immer noch.

Diese Kultur zeigt sich alleine schon in Foren des FC. Da darfst Du Sachen schreiben (bzw. die Admins selbst schreiben Dinge), die schreibst Du hier genau 1 mal und dann bist Du für 4 Wochen raus.

Da ist der FC tatsächlich Spürbar Anders als die meisten anderen Vereine in der BuLi
Benutzeravatar
LittleBilbo
 
Beiträge: 2246
Registriert: 28.07.2004 11:32
Wohnort: Block 13

Re: 1. FC Köln

Beitragvon raute56 » 14.03.2018 16:07

Der FC hat einen Capo mit einem zweijährigen Stadionverbot belegt:



https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/na ... s-29868330
Benutzeravatar
raute56
 
Beiträge: 11677
Registriert: 15.03.2009 22:12

Re: 1. FC Köln

Beitragvon Fan ausm Süden » 14.03.2018 16:17

Zwei Jahre klingt nach nicht so viel, auch angesichts der Tatsache, dass er schon auf Bewährung war. "Ein Verfahren des DFB-Kontrollausschusses gegen den FC wegen des Vorfalls läuft noch." Wegen des Vorfalls an sich? Eigentlich kann ja der Verein selbst nichts dafür. Oder ihrer schlechten Handhabung desselben?
Fan ausm Süden
 
Beiträge: 1317
Registriert: 06.06.2016 22:09

Re: 1. FC Köln

Beitragvon BurningSoul » 14.03.2018 16:50

Bin mal gespannt, ob der nicht doch irgendwie ins Stadion kommt. Überraschend wäre es nicht.
Benutzeravatar
BurningSoul
 
Beiträge: 4233
Registriert: 31.10.2012 23:59

Re: 1. FC Köln

Beitragvon LittleBilbo » 15.03.2018 11:18

Als Vorsänger dürfte er so bekannt sein das er wohl eher nicht ins Stadion kommt, zumindest in Köln.

Zwei Jahre finde ich persönlich das richtige Strafmaß, die Zeit sollte reichen um in Ruhe über alles nachzudenken.
Benutzeravatar
LittleBilbo
 
Beiträge: 2246
Registriert: 28.07.2004 11:32
Wohnort: Block 13

Re: 1. FC Köln

Beitragvon don pedro » 15.03.2018 11:48

raute56 hat geschrieben:Der FC hat einen Capo mit einem zweijährigen Stadionverbot belegt:



https://www.ksta.de/sport/1-fc-koeln/na ... s-29868330
Hui zwei Jahre und in drei Monaten ist der wieder dabei wenn das Thema aus den Schlagzeilen ist.Die Machart vom Verein kennt man ja.Erst dicke Hose machen gegenüber solchen XXX und dann faselt man wieder mit denen und Thema vergeben und vergessen. :roll:
Benutzeravatar
don pedro
 
Beiträge: 17469
Registriert: 03.03.2003 16:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: 1. FC Köln

Beitragvon HerbertLaumen » 15.03.2018 12:27

Jo, er wird es bedauern und sich "aufrichtig" entschuldigen, dann wird er begnadigt und darf wieder mitmischen.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 43899
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: 1. FC Köln

Beitragvon Volker Danner » 18.03.2018 14:05

Vor Derby gegen 1. FC Köln: Schlägerei von "mehreren Hundert" Chaoten in Leverkusen

Bei einer Massenschlägerei zwischen mehreren hundert gewaltbereiten Fußballfans sind in Leverkusen etliche Beteiligte verletzt worden. Rund 250 Anhänger von Bayer 04 Leverkusen und 150 des 1. FC Köln seien am Samstag am Vorabend des Bundesliga-Derbys aufeinander losgegangen

https://www.focus.de/sport/fussball/200 ... 29752.html
Benutzeravatar
Volker Danner
 
Beiträge: 27407
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: 1. FC Köln

Beitragvon borussenmario » 18.03.2018 14:27

Das berichtet die Kölner Polizei am Sonntag. 200 Polizisten waren im Einsatz, um die Lage unter Kontrolle zu bringen. Wie viele Menschen verletzt wurden, blieb unklar, weil diese verschwanden anstatt sich behandeln zu lassen.

Hooligans hauen lieber ab, statt sich behandeln zu lassen? Verrückt....
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24717
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: 1. FC Köln

Beitragvon don pedro » 18.03.2018 15:05

Volker Danner hat geschrieben:[b]Vor Derby gegen 1. FC Köln: Schlägerei von "mehreren Hundert" Chaoten in Leverkusen
l
die typen bis montag festhalten und dann erst gehen lassen.viele werden ihrem arbeitgeber dann erklären müssen warum sie nicht am arbeitsplatz erschienen.wenn die polizei irgendwann mal die waffen zieht und abdrückt ist das geschrei gross. :-x
Benutzeravatar
don pedro
 
Beiträge: 17469
Registriert: 03.03.2003 16:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: 1. FC Köln

Beitragvon Fan ausm Süden » 18.03.2018 18:25

Na sowas!!

Aber so lange sie mit hinten drin bleiben - gegen Leverkusen darf man gern gewinnen.
Fan ausm Süden
 
Beiträge: 1317
Registriert: 06.06.2016 22:09

Re: 1. FC Köln

Beitragvon LittleBilbo » 18.03.2018 18:27

Das Spiel gegen Mainz wird entscheidend für den FC.

Aber erst mal Glückwunsch, war eine gute Leistung der Kölner. Muss man auch mal zugeben.
Benutzeravatar
LittleBilbo
 
Beiträge: 2246
Registriert: 28.07.2004 11:32
Wohnort: Block 13

Re: 1. FC Köln

Beitragvon Mike# » 18.03.2018 18:30

Spitze, es freut mich für K.ln sowie für Gladbach (wenn sie sich anstrengen),.. auch für den HSV freut es mich.
Benutzeravatar
Mike#
 
Beiträge: 3498
Registriert: 22.04.2007 19:31
Wohnort: In guter Erreichbarkeit zum Stadion.

VorherigeNächste

Zurück zu Fußball National

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste