50+1 Regelung: Mehrheit bei Bundesligaklubs

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.

Re: 50+1 Regelung: Mehrheit bei Bundesligaklubs

Beitragvon HerbertLaumen » 26.03.2018 17:57

kurvler15 hat geschrieben:Nur wenn man dies tut, dann bekommt man schlicht keine Lizenz mehr.

Und das soll keine Beeinträchtigung sein, wenn die wirtschaftliche Existenzgrundlage entzogen wird? Ich bin mir sehr sicher, dass diese Klausel in D und in der EU sofort von einem Gericht einkassiert würde.

Sonst hätte ein Kind doch schon längst diesen einfachen Weg genommen.

Naja, vllt. will er auch einfach nicht als der Zerstörer des deutschen Vereinsfußballs in die Geschichte eingehen.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 43978
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: 50+1 Regelung: Mehrheit bei Bundesligaklubs

Beitragvon borussenmario » 26.03.2018 19:45

HerbertLaumen hat geschrieben:Und das soll keine Beeinträchtigung sein, wenn die wirtschaftliche Existenzgrundlage entzogen wird? Ich bin mir sehr sicher, dass diese Klausel in D und in der EU sofort von einem Gericht einkassiert würde.


Wäre sie es dann nicht längst? Gibt doch bestimmt so einige Interessenten, die 50+1 lieber heute als morgen gerne abgeschafft hätten.

Und Kind wird das doch völlig wumpe sein, so wie er sich bisher zu dem Thema verhält.
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 25110
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: 50+1 Regelung: Mehrheit bei Bundesligaklubs

Beitragvon nicklos » 27.03.2018 08:15

Bayern ist gegen 50+1, weil die am meisten davon profitieren. Die bekämen noch mehr Geld.

Als ob Freiburg, Frankfurt oder was weiß ich wer, da ran kämen.

Die Preise für Mittelklassespieler steigen, paar Vereine stürzen ab, andere kommen hoch, das ist insgesamt kein Vorteil...

Es gibt auch nicht unbegrenzt Topspieler für die gesamte Liga und Ligen auf der Welt.
Benutzeravatar
nicklos
 
Beiträge: 23787
Registriert: 14.05.2004 17:07
Wohnort: Wuppertal/Mönchengladbach

Re: 50+1 Regelung: Mehrheit bei Bundesligaklubs

Beitragvon Volker Danner » 09.05.2018 11:51

50+1: Hitzlsperger für mehr Investoren

Ex-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger
hat sich für eine Öffnung der Bundesli-
ga für Investoren ausgesprochen. "Eine
Liga, in der sich außer dem FC Bayern
niemand Hoffnung auf die Meisterschaft
machen kann, hat keinen Reiz", sagte er
der "Süddeutschen Zeitung".

Die Sorge, dass jemand einen Verein
übernehme und herunterwirtschafte, sei
"nicht aus der Luft gegriffen. Gleich-
zeitig wissen wir, dass wir Geld auf-
treiben müssen, wenn wir international
mitspielen wollen." In Deutschland ver-
hindert die 50+1-Regel, dass ein Inves-
tor einen Klub mehrheitlich beherrscht.


ard-text
Benutzeravatar
Volker Danner
 
Beiträge: 27446
Registriert: 14.07.2009 20:02
Wohnort: x-berg

Re: 50+1 Regelung: Mehrheit bei Bundesligaklubs

Beitragvon purple haze » 09.05.2018 12:23

"In Deutschland verhindert die 50+1-Regel, dass ein Investor einen Klub mehrheitlich beherrscht."

Und das ist auch gut so, und soll so bleiben.
Benutzeravatar
purple haze
 
Beiträge: 8809
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: 50+1 Regelung: Mehrheit bei Bundesligaklubs

Beitragvon HB-Männchen » 09.05.2018 13:09

Was tut sich denn da in Ürdingen? Da will ein Russe einsteigen und in die 1.Liga?
Benutzeravatar
HB-Männchen
 
Beiträge: 5480
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: 50+1 Regelung: Mehrheit bei Bundesligaklubs

Beitragvon purple haze » 09.05.2018 13:29

Jap, dieser promarow, oder wie auch immer er heißt, hat große Ziele.
Is nur die Frage, wie lange seine Motivation aufrecht erhalten bleibt, sollte Uerdingen dieses Jahr doch nicht aufsteigen, bzw. ein Aufstieg in die 2. Liga sich noch ein paar Jährchen hinziehen.
Dann geht der Investor, ebenso wie sein geld. Uerdingen geht dann wahrscheinlich auch, und zwar wieder runter.
Benutzeravatar
purple haze
 
Beiträge: 8809
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: 50+1 Regelung: Mehrheit bei Bundesligaklubs

Beitragvon BurningSoul » 09.05.2018 16:59

Gerade die Krefelder sollten doch wissen, was passiert, wenn ein Investor (damals Bayer) keine Lust mehr hat und einen Verein komplett hängen lässt.
Benutzeravatar
BurningSoul
 
Beiträge: 4431
Registriert: 31.10.2012 23:59

Re: 50+1 Regelung: Mehrheit bei Bundesligaklubs

Beitragvon purple haze » 09.05.2018 17:24

Was mir zudem nicht gefällt ist die Verquickung des Investors mit dem Amt des Präsidenten.
Muss ein Investor unbedingt Präsi sein?Da gewinnste doch schnell den Eindruck, das es garnicht um den Verein geht, sondern um das eigene Ego.
Zumindest mir geht's so.

Die Uerdinger Fans zumindest scheinen den sportlichen Erfolg zu genießen, ob sie ihn auch hinterfragen, da habe ich keine Ahnung. Kenne keine KFC-fans.
Benutzeravatar
purple haze
 
Beiträge: 8809
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: 50+1 Regelung: Mehrheit bei Bundesligaklubs

Beitragvon nicklos » 10.05.2018 09:24

Was will man hinterfragen. Bisschen Bundesliga vielleicht. Besser als Liga, wo immer sie jetzt spielen.
Benutzeravatar
nicklos
 
Beiträge: 23787
Registriert: 14.05.2004 17:07
Wohnort: Wuppertal/Mönchengladbach

Re: 50+1 Regelung: Mehrheit bei Bundesligaklubs

Beitragvon Neptun » 10.05.2018 09:35

purple haze hat geschrieben:[...] ob sie ihn auch hinterfragen, da habe ich keine Ahnung. Kenne keine KFC-fans.

Das tut doch kein Fan eines geldgesteuerten Vereins. Die freuen sich einfach über die Kohle und bügeln jegliche Diskussion darüber mit "Neid-Debatte" ab. Erst wenn es dann nicht mehr läuft, der Geldgeber abspringt und seine Kohle wieder haben will, merken sie, auf was für einen Deal man sich da eingelassen hat.
Benutzeravatar
Neptun
Moderator
 
Beiträge: 10307
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: 50+1 Regelung: Mehrheit bei Bundesligaklubs

Beitragvon don pedro » 12.05.2018 22:36

Da mal reingucken was in england los ist und warum viele briten HIER zum fussball kommen.
https://www.youtube.com/watch?v=7Yf04lyyD-g
Benutzeravatar
don pedro
 
Beiträge: 17547
Registriert: 03.03.2003 16:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Vorherige

Zurück zu Fußball National

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste