1. FC Kaiserslautern

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.

Re: 1. FC Kaiserslautern

Beitragvon Kampfknolle » 27.09.2017 19:24

Mutig mutig. Ein relativ unerfahrener Mann.

Denke, das der Beliebtheitsfaktor eine entscheidende Rolle war. Er soll das Team und die Fans wieder aufpushen und mitreißen.

Mal sehen. Hoffe sie halten die Klasse. Wäre schon schade, wenn mit den roten Teufeln ein weiterer Traditionsverin in der Versenkung verschwinden würde...
Kampfknolle
 
Beiträge: 5621
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: 1. FC Kaiserslautern

Beitragvon Nothern_Alex » 27.09.2017 19:43

Mal abgesehen von dieser Saison, was ist denn der mittelfristige Plan wieder Land zu sehen und zumindest dem permanenten Abstiegskampf zu verabschieden?

Im Moment kommt mit der Verein so vor, als jemand, der aus einem Hochhaus gefallen und bei jedem Stockwerk sagt „Bis hierhin ist es gut gegangen“
Benutzeravatar
Nothern_Alex
 
Beiträge: 7749
Registriert: 23.11.2008 10:43
Wohnort: Braunschweig

Re: 1. FC Kaiserslautern

Beitragvon Aderlass » 28.09.2017 13:41

Kann mich da an das ein oder andere Eigentor erinnern. Aber Jeff war stets ein Kämpfer und vorbildlicher Profi. Hoffe er bringt die Jungs auf Trapp.
Benutzeravatar
Aderlass
 
Beiträge: 2818
Registriert: 03.03.2003 16:24
Wohnort: Thyrow

Re: 1. FC Kaiserslautern

Beitragvon Badrique » 30.09.2017 11:18

Uiuiui, Jeff mit einem Traum-Einstand beiLautern. 3:0 gegen Fürth. Alle 3 Toren durch Schwede Andersson.
Benutzeravatar
Badrique
 
Beiträge: 10306
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: 1. FC Kaiserslautern

Beitragvon 3Dcad » 25.10.2017 20:41

Das war ja heute im Pokal fast wieder Betzenberg Atmosphäre. :daumenhoch: ich hoffe das Pokalsspiel gibt den Pfälzern ein wenig Mut im Abstiegskampf. Klautern muss drin bleiben.
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 20910
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: 1. FC Kaiserslautern

Beitragvon 3Dcad » 29.10.2017 16:53

Für Klautern sieht es schon ziemlich düster aus. Schon 5 Punkte Rückstand auf Platz 16 und bis Weihnachten gehts noch gegen:
H Bochum (derzeit schwächelnd)
A Dresden (keine gute Saison bislang)
H Bielefeld (gute Saison)
A Heidenheim (schlecht diese Saison)
H Ingolstadt (bekommt langsam Auftrieb)

3 Siege müssen her, sonst steigen sie ab. Ein Abstieg wird nicht nur finanziell eine Herausforderung, die 3.Liga ist stark. Würzburg bekommt es gerade auch zu spüren....
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 20910
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: 1. FC Kaiserslautern

Beitragvon steff 67 » 29.10.2017 20:14

Die Zuschauer scheinen auch schon ein bißchen zu resignieren


@ 3d
Was nützt es wenn man im Pokal hoch motiviert ist um dann in Regensburg wieder unterzugehn ?
Zuletzt geändert von steff 67 am 29.10.2017 20:55, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
steff 67
 
Beiträge: 30396
Registriert: 27.11.2006 17:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz Championsleaguedorf 2015 und CL Qualidorf 2016 und Heckingdorf 2017

Re: 1. FC Kaiserslautern

Beitragvon MG-MZStefan » 29.10.2017 20:43

Langsam aber sicher wird es schwer zu verhindern, dass die Lichter ausgehen...
Benutzeravatar
MG-MZStefan
 
Beiträge: 11124
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: 1. FC Kaiserslautern

Beitragvon steff 67 » 29.10.2017 20:56

@ Stefan

Der letzte macht das Licht aus.
Sollen wir den Schalter drücken oder lassen wir es brennen ? :wink:
Benutzeravatar
steff 67
 
Beiträge: 30396
Registriert: 27.11.2006 17:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz Championsleaguedorf 2015 und CL Qualidorf 2016 und Heckingdorf 2017

Re: 1. FC Kaiserslautern

Beitragvon MG-MZStefan » 29.10.2017 21:20

Hm, da tue ich mich echt schwer steff, da zu oft schon künstlich am Leben gehalten.

Aber lassen wir das Licht nochmal an...
Benutzeravatar
MG-MZStefan
 
Beiträge: 11124
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: 1. FC Kaiserslautern

Beitragvon BurningSoul » 29.10.2017 21:42

Der Verein ist halt jetzt sportlich da, wo er finanziell schon vor Jahren war. Am Rande zu Liga 3 und tiefer. Nur durch Geschenke, die man von Freunden in einflussreichen Bereichen der Gesellschaft bekam, konnte der Verein über Wasser gehalten werden. Jetzt wo die Geschenke ausbleiben, bleibt halt nur eine schlechte Vereinsführung. Ich wünsche Jeff Strasser viel Glück, aber der Eisberg ist schon in Sichtweite und das Schiff ist auf Kollisionskurs.
Benutzeravatar
BurningSoul
 
Beiträge: 3971
Registriert: 31.10.2012 23:59

Re: 1. FC Kaiserslautern

Beitragvon Borusse 61 » 30.10.2017 22:11

Offener Brief des Teams an die Fans.....

http://www.kicker.de/news/fussball/2bun ... -fans.html
Benutzeravatar
Borusse 61
Moderator
 
Beiträge: 19053
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: 1. FC Kaiserslautern

Beitragvon ewigerfan » 31.10.2017 02:31

BurningSoul hat geschrieben:Der Verein ist halt jetzt sportlich da, wo er finanziell schon vor Jahren war. Am Rande zu Liga 3 und tiefer. Nur durch Geschenke, die man von Freunden in einflussreichen Bereichen der Gesellschaft bekam, konnte der Verein über Wasser gehalten werden. Jetzt wo die Geschenke ausbleiben, bleibt halt nur eine schlechte Vereinsführung. Ich wünsche Jeff Strasser viel Glück, aber der Eisberg ist schon in Sichtweite und das Schiff ist auf Kollisionskurs.


"Geschenke" hört sich gut an...tatsächlich reden wir über Steuergelder, die dem FCK zugeschoben wurden - die Rede ist von über 100 Mio. bis zum Jahr 2014. kannst ja mal googeln...

Und die depperten Fans schwenken Taschentücher, wenn eine nicht von der Allgemeinheit am Leben gehaltene Truppe gegen sie verliert. Nein, diesem Traditionsklub weine ich keine Träne hinterher, wenn es verdientermaßen in die Versenkung geht!
Benutzeravatar
ewigerfan
 
Beiträge: 2938
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: 1. FC Kaiserslautern

Beitragvon don pedro » 31.10.2017 02:35

ja lieber drecksvereine wie pillen,Hoffenheim,rote ochsen oder gölfe in der liga. :roll:
Benutzeravatar
don pedro
 
Beiträge: 17282
Registriert: 03.03.2003 16:24
Wohnort: Mönchengladbach-Rheydt

Re: 1. FC Kaiserslautern

Beitragvon midnightsun71 » 31.10.2017 10:00

Und du beleidigst und entscheidest was drecksvereine sind
Toller Sport
Benutzeravatar
midnightsun71
 
Beiträge: 10901
Registriert: 06.01.2012 12:05
Wohnort: Wendelsheim(nähe Mainz)

Re: 1. FC Kaiserslautern

Beitragvon purple haze » 31.10.2017 10:14

Ich würde die aufgezählten Bundesligateilnehmer eher als Konstrukte, projekte, Modelle, plaste, oder Retortenclubs bezeichnen... Drecksvereine wertet diese kapitalistischen Auswüchse doch nur auf.
Benutzeravatar
purple haze
 
Beiträge: 8178
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: 1. FC Kaiserslautern

Beitragvon ewigerfan » 31.10.2017 10:31

don pedro hat geschrieben:ja lieber drecksvereine wie pillen,Hoffenheim,rote ochsen oder gölfe in der liga. :roll:


http://www.faz.net/aktuell/sport/fussba ... 11590.html

Bleib doch einfach mal beim Thema. Hier geht es ausnahmsweise mal nicht um die Retortenclubs, sondern um den FCK. Vielleicht lässt Du ja mal auf Dich wirken, was zum Niedergang geführt hat: Da wurden Vorstände, Spieler und Vermittler auf Kosten der Allgemeinheit gemästet und alle Risiken der Verkäuferin, dem Facharbeiter und der Krankenschwester als Steuerzahler aufgebürdet. Von dem lächerlichen Stadion reden wir da noch gar nicht: Gab es geschenkt, während wir z.B. alles selbst erwirtschaften müssen. Hast Du die Kiste mal in Natura gesehen? Kaiserslautern hat knapp 100.000 Eunwohner, aber ein Stadion wie ne Millionenstadt.

Findest Du alles super? Ich nicht. Deswegen kann ich es nicht erwarten, wenn dieser durch und durch korrupte und inkompetente Seilschaften-Club endlich weg vom Fenster ist.
Benutzeravatar
ewigerfan
 
Beiträge: 2938
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: 1. FC Kaiserslautern

Beitragvon BurningSoul » 31.10.2017 15:37

ewigerfan hat geschrieben:"Geschenke" hört sich gut an...tatsächlich reden wir über Steuergelder, die dem FCK zugeschoben wurden - die Rede ist von über 100 Mio. bis zum Jahr 2014. kannst ja mal googeln...

Und die depperten Fans schwenken Taschentücher, wenn eine nicht von der Allgemeinheit am Leben gehaltene Truppe gegen sie verliert. Nein, diesem Traditionsklub weine ich keine Träne hinterher, wenn es verdientermaßen in die Versenkung geht!

Highlights waren immer die Interviews mit Kurt Beck, der (wenn ich mich richtig erinnere) die ganze Steuerverschwendung mit der Wichtigkeit des Vereines für das ganze Bundesland erklären wollte. Das mag Ende der 90er Jahre gegolten haben, aber die Zeiten, in denen ein Verein für ein ganzes Bundesland wichtig war, sind auch lange vorbei. Für die Stadt Kaiserslautern mag der Verein auch heute noch wichtig sein. Aber das würde maximal eine städtische Steuerverschwendung erklären.
Benutzeravatar
BurningSoul
 
Beiträge: 3971
Registriert: 31.10.2012 23:59

Re: 1. FC Kaiserslautern

Beitragvon steff 67 » 31.10.2017 20:35

ewigerfan hat geschrieben: Hast Du die Kiste mal in Natura gesehen? Kaiserslautern hat knapp 100.000 Eunwohner, aber ein Stadion wie ne Millionenstadt.


Was hat die Größe eine Stadions mit der Einwohnerzahl einer Stadt zu tun?

Lautern hat ein Einzugsgebiet von denen andere Bundesligisten nur träumen können.
Wenn sportlich einigermaßen Erfolg da da ist dann ist die Hütte voll


BurningSoul hat geschrieben:Das mag Ende der 90er Jahre gegolten haben, aber die Zeiten, in denen ein Verein für ein ganzes Bundesland wichtig war, sind auch lange vorbei.


Warum ?
Was soll sich daran geändert haben ?
Benutzeravatar
steff 67
 
Beiträge: 30396
Registriert: 27.11.2006 17:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz Championsleaguedorf 2015 und CL Qualidorf 2016 und Heckingdorf 2017

Re: 1. FC Kaiserslautern

Beitragvon BurningSoul » 31.10.2017 21:14

Kaiserslautern spielt nicht mehr in der Bundesliga. Es kommen im Verhältnis einfach weniger Menschen nach Kaiserslautern. Kaiserslautern ist nicht mehr die alleine Fußballmacht in Rheinland-Pfalz, sondern muss sich den Platz mit Mainz teilen. Außerdem hat das Bundesland ja durchaus mehr zu bieten, als dass man da 100 Mio Euro in einen Verein stecken kann, obwohl man das Geld sinnvollerweise lieber in andere Projekte stecken sollte. Beim Fußballverein wurde das Geld durch schlechte Arbeit eher verbrannt. Straßenbau, Kindergärten, Schulen, mehr Lehrer, etc. Mit den 100 Mio, die man in den Verein gesteckt hat, hätte man sicher deutlich besseres machen können. Für die Sportfans in und um Kaiserslautern war es natürlich nett, aber wenn man schon Hilfe von außen bekommt, dann nicht aus Steuertöpfen, sondern dann lieber jemand wie Königs bei uns. Geld zur Rettung investieren, einen stabile Grundlage mit fähigem Personal aufbauen und dann funktioniert es eher. So konnten die Verantwortlichen beim Verein walten und schalten wie sie wollten. Es gab ja im Grunde schon die Garantie, dass man sowieso durch Steuermittel am Leben gehalten wird.

Kaiserslautern ist ein mahnendes Beispiel für Werder Bremen. Große Erfolge, dann Sparzwang und am Ende wurden die Posten aber nur innerhalb der "Familie" verteilt, egal wie kompetent sie in den Bereichen waren.

Dazu hat man jetzt halt auch ein Stadion, was bei der geringen Stadtgröße überdimensioniert wirkt. Ich wohne selbst in einer Stadt mit knapp 100000 Einwohnern. Wenn bei uns jemand so ein Stadion hinstellen würde oder zum Schnäppchenpreis (im Verhältnis zur Größe) an den lokalen Verein vermietet, würden die Bürger aber anders reagieren.
Benutzeravatar
BurningSoul
 
Beiträge: 3971
Registriert: 31.10.2012 23:59

VorherigeNächste

Zurück zu Fußball National

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste