Die deutsche Nationalmannschaft

Der Ball ist rund, und ein Spiel dauert 90 Minuten. Wirklich? Im nationalen Fußball ist das oft anders.

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitragvon 3Dcad » 12.06.2018 23:39

Wer ist gleich nochmal Harald Stenger? Der Name sagt mir was, aber ich komme nicht drauf.
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 22469
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitragvon Sven Vaeth » 13.06.2018 01:20

Ehemaliger Pressesprecher der Nationalmannschaft
Benutzeravatar
Sven Vaeth
 
Beiträge: 5026
Registriert: 19.05.2007 21:18
Wohnort: Baumschulenweg

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitragvon barborussia » 13.06.2018 04:48

Butsche hat geschrieben:Danke. Aber ihr beide seid nur Prototypen. Andere nach euch sind mir dann besser gelungen. :animrgreen:

Schon Zeus sah blass aus und brauchte Heras und anderer Frauen Hilfe, wenn seine Prototypen mal gegen eine angeblich weiterentwickelte Version und ihren Schöpfer rebellierten 8)

Zu Stenger: Er war mal ein guter Journalist bei der FR und Stammgast beim Stammtisch auf Ex-Sport 1 und heute Beate-Uhse-Free+US-Lager-Hallen-Aufbruch-TV.

Noch unter Rudi Brückner, mit Udo Lattek und bevor der Inhalt der Biergläser wichtiger wurde als das Gesagte der so genannten Experten.

Als er dann zum DFB ging wurde er zum Sprachrohr der Nationalmannschaft und moderierte die Pressekonferenzen. Warum sein Vertrag nicht verlängerte würde, keine Ahnung.

Der Spitzname Daily Stenger könnte darauf hindeuten, dass er sich zu wichtig nahm und sich einige der eigentlichen Hauptdarsteller als Statisten fühlten.
Benutzeravatar
barborussia
 
Beiträge: 13030
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitragvon HB-Männchen » 13.06.2018 11:58

Sehr guter Artikel in Sachen Erdogan-Fotos! Da war ich gestern meiner Zeit ja glatt voraus.


Zitat hat geschrieben:"Man muss eines bedenken: Die Spieler haben Familienangehörige in der Türkei, Mesut eine türkische Freundin. Es ist nicht so leicht, klare Aussagen zu treffen, wie Außenstehende in Deutschland sich das vorstellen. Man muss auch Verständnis für ihre privaten Bindungen in die Türkei haben", meinte Bierhoff.
.
.
.
"Denn verbrieft ist laut türkischen Medien, dass Gündogan in Dursunbey, der Heimatstadt seiner Familie, zusammen mit seinem Vater Irfan und seinem Bruder Ilker den Bau eines Einkaufszentrums plant. Investitionsvolumen: rund fünf Millionen Euro", schrieb die Frankfurter Rundschau Anfang der Woche:

"Gute Beziehungen zur Politik sind bei derartigen Projekten jedenfalls förderlich, die vehemente Kritik in Deutschland wäre dann bloß ein Kollateralschaden.

Benutzeravatar
HB-Männchen
 
Beiträge: 5489
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitragvon AlanS » 13.06.2018 22:27

Quanah Parker hat geschrieben:
Der im Spiegel schreibende Lukas Rilke hat nichts, aber wirklich nichts begriffen.
Seinen Artikel nenne ich Scheinheilig.
Und wieder versuchen sie die Bürger zu manipulieren, wie eigentlich schon immer. Besonders, wenn es jetzt kurz vor der WM unruhe geben könnte.
[...]


Quanah, ich glaube, ich bin voll deiner Meinung - ich finde aber auch, dass der Artikel nicht das zum Ausdruck bringen möchte, was du ihm unterstellst. Es wird doch gar nicht das Verhalten von Özil und Gündogan beschönigt - sondern es werden andere "Fälle" aufgezeigt, in den "das Volk" wirklich komplett anders reagierte.
Die Frage des Artikels ist für mich nicht "War das Auftreten von Gündozil wirklich so schlimm?", sondern "Warum bestrafen Fußballfans Gündozil viel deutlicher als Hoeneß oder Beckenbauer oder oder oder?
Diese Frage halte ich für absolut berechtigt.
Zuletzt geändert von Neptun am 14.06.2018 06:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Fullquote gekürzt
Benutzeravatar
AlanS
 
Beiträge: 14459
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitragvon Nocturne652 » 13.06.2018 22:56

Grindel hat dazu eine Theorie:

Grindel ist sich sicher, dass das Problem nicht nur bei den beiden liegt, sondern vielmehr an der generellen Integrationspolitik in Deutschland. "Ich sage ihnen, da muss es etwas geben, was von den Ursachen her wesentlich tiefer liegt - das geht über die beiden Spieler hinaus. Wir müssen einsehen, dass wir 2014 eine andere, eine überaus positive Einstellung zur Integration hatten. Da wurden wenige Probleme gesehen; die Vielfalt, die unsere Mannschaft ja ausgestrahlt hat, wurde angenommen."

Jetzt, vor dem Hintergrund der Flüchtlings-Debatte in und um die Bundesrepublik, "hat sich etwas verändert. Die Menschen sehen Probleme und sie erwarten deswegen Klarheit. Insbesondere auch in Bekenntnis zu Werten und auch eben zu unserem Land."


http://www.kicker.de/news/fussball/nati ... ommen.html

Aber eigentlich ist das alles viel zu politisch für dieses Forum. :help:
Benutzeravatar
Nocturne652
 
Beiträge: 5290
Registriert: 24.12.2004 20:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitragvon barborussia » 13.06.2018 23:14

Guten Morgen 2014!

Der Knackpunkt war eine angeblich einsame Entscheidung 2015 und die hatte mit den beiden Helden der deutsch-türkischen Zweisamkeit und ihrem Zweit- oder Erststaatsoberhaupt überhaupt nichts zu tun.
Benutzeravatar
barborussia
 
Beiträge: 13030
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitragvon BurningSoul » 13.06.2018 23:22

Will da keine politische Diskussion anfangen, aber die Integrationspolitik hat sich schon im Jahr 2015 verändert. Warum wurden Özil und Gündogan nicht schon vor zwei oder drei Jahren ausgepfiffen? Warum wollten 2016 ganz viele Leute Boateng als Nachbarn haben?

Die Spieler Özil und Gündogan haben es mit ihrer Entscheidung selbstständig verbockt. Man hätte es ja auch wie Emre Can machen und den Termin absagen können. Can wird z.B. von vielen Menschen für sein Rückrat gelobt.
Benutzeravatar
BurningSoul
 
Beiträge: 4435
Registriert: 31.10.2012 23:59

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitragvon 3Dcad » 13.06.2018 23:39

HB-Männchen hat geschrieben:Sehr guter Artikel in Sachen Erdogan-Fotos! Da war ich gestern meiner Zeit ja glatt voraus.

Guter Artikel :daumenhoch: und auch der Doppelpass ist sich einig bis auf Basler, aber der hatte noch nie große Gedanken...
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 22469
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitragvon mojo99 » 14.06.2018 05:59

BurningSoul hat geschrieben:Warum wurden Özil und Gündogan nicht schon vor zwei oder drei Jahren ausgepfiffen? Warum wollten 2016 ganz viele Leute Boateng als Nachbarn haben?


Weil sie sich jetzt mit einem menschenverachtenden Dikator zusammengetan haben, der sich besonders Deutschland gegenüber des Öfteren dermaßen unverschämt und verächtlich geäußert hat, daß es gar nicht möglich ist, mit so jemandem als "sein Präsident", gleichzeitig mit voller Überzeugung für Deutschland zu spielen. Dies hat nichts mit der Flüchtlingspolitik oder sonstwas zu tun. Das sind doch alles nur Versuche, dieses Verhalten irgendwie abzumildern. Auch 2014 wären sie ausgepfiffen worden, wenn Erdogan sich damals schon so aufgeführt hätte. Man muß nicht immer eine politische Diskussion daraus machen. Das ist es gar nicht. Boateng möchte auch heute noch jeder zum Nachbarn haben, denn im Gegensatz zu Gündözil hat er sich immer stets vorbildlich Verhalten und ist sich anscheinend der besonderen Vorbildfunktion bewusst, die man inne hat, wenn man das Trikot der Nationalmannschaft trägt.

Ich lasse auch das ganze Gerede mit Familie in der Türkei nicht gelten. Dann hätte auch ein Foto ohne Trikot mit persönlicher Widmung gereicht.
Benutzeravatar
mojo99
 
Beiträge: 848
Registriert: 01.11.2006 00:14
Wohnort: München

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitragvon Quanah Parker » 14.06.2018 10:10

AlanS hat geschrieben:- ich finde aber auch, dass der Artikel nicht das zum Ausdruck bringen möchte, was du ihm unterstellst. Es wird doch gar nicht das Verhalten von Özil und Gündogan beschönigt -

Dann würde ich mir die ganze Sache noch einmal in Ruhe durchlesen. Dann wirst du doch erkennen, wie dieses Sache beschönigt wird und alle die pfeifen müssen Rassisten sein. Wie es auch schon Claudia Roth deutlich zum ausbruch brachte.
Anders geht es ja nicht, dass muß ja so sein.

Nicht einmal wird erwähnt das es eine Frechheit ist, als Deutscher Spieler ein Foto lächelnt umschlungen, mit jemanden zu machen, der Erdogan heißt und deren wirklicher Präsident ist.
Da wird schön auf andere Themen verwiesen, warum der Bürger nicht auch andere zur Rechenschaft zieht.
Und du springst auf den Zug mit auf.
Naja, jedem seine Meinung.
Würden Hoeness und Franzl noch spielen, glaub mir...........die würden von allein aufhören.

Das diese angeblichen Rassisten sich vorher über die Tore von Gündgan und Özil freuten, wird nicht erwähnt, Warum auch?....passt ja nicht. Die Mediale Gehirnwäsche um den Despoten und seine Jünger, muß doch langsam Erfolg zeigen.

Dieses sture hartnäckige Fußballvolk. Unfassbar.

Jetzt mußte sogar Bierhoff und sein Weichspül-gen zurück rudern und diese Sache doch ernster nehmen. Zu recht.


So Dumm ist der Bürger nicht, wie versucht wird ihn zu machen. :wink:

PS: geschätzter AlanS, es wurde hier alles über einige Seiten schon durchgekaut. Auch das Gündogan, Löw, Özil der selben Firma angehören (Family&Football), auch dass die Brüder der Beiden dort Mitarbeiter und Berater sind. Das Gündogan in der Türkei ein Einkaufszentrum bauen lässt, dass Merkel Waffenlieferant No 1 ist und ihre Hassliebe Erdogan auch unterstützen muß und...und...und....bringt man diese Mosaiksteinchen zusammen, versuchen die Medien aus reinem Eigeninteresse die Sache Weichzuspülen.
Alles nur ein Kavaliersdelikt.
Jeder andere wäre schön längst aus dem Team geflogen, aber Achtkantig.

Wie würden die Medien wohl reagieren, wenn sich ein Spieler kurz vor der WM mit drei hochrangigen AFD Politikern lächenlt ablichten lässt, den Daumen nach oben zeigt und ihnen ein Trikot überreicht mit der Aufschrift :"Für euch und alles Liebe für das Deutsche Volk"?
Benutzeravatar
Quanah Parker
 
Beiträge: 10355
Registriert: 03.03.2003 16:24
Wohnort: BERLIN

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitragvon Mattin » 14.06.2018 10:47

Dagegen war die Causa Kruse ein Witz! Aber so tickt er der Jogi, was nicht sein darf....
Benutzeravatar
Mattin
 
Beiträge: 1844
Registriert: 15.11.2017 15:18

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitragvon Zaman » 14.06.2018 10:53

die Causa Kruse war schon ein Witz gegenüber die Causa Großkreutz und wir erinnern uns, wer von beiden zur WM fahren durfte
Benutzeravatar
Zaman
 
Beiträge: 29498
Registriert: 22.11.2008 19:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitragvon barborussia » 14.06.2018 11:06

Kruse hat keine Lobby bei der Mutti von die Die Mannschaft, weil er nicht für aussenpolitische Winkelzüge und Waffenlobbyarbeit gebraucht wurde.

Wer Österreich und damit Europa mit einem Kreuzzug droht, gehört...Ok, ich lasse es lieber, nicht dass ich noch uneingeladenen Besuch bekomme.
Zuletzt geändert von barborussia am 14.06.2018 11:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
barborussia
 
Beiträge: 13030
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitragvon HB-Männchen » 14.06.2018 11:18

Quanah Parker hat geschrieben:Wie würden die Medien wohl reagieren, wenn sich ein Spieler kurz vor der WM mit drei hochrangigen AFD Politikern lächenlt ablichten lässt, den Daumen nach oben zeigt und ihnen ein Trikot überreicht mit der Aufschrift :"Für euch und alles Liebe für das Deutsche Volk"?


Wobei es ja nicht einmal nur um die lieben Medien geht. Mir geht es beispielsweise um die Antwort der beiden, WARUM sie dieses Bild gemacht haben. Bisher wurde ja nur kommuniziert, dass sie kein politisches Statement abgeben wollten. Aber, WAS wollten sie denn? Mein Vorschlag wäre ja immer noch, dass sie das gleiche Foto mit dem Herrn Fethullah Gülen machen. Aber die Eier werden sie nicht haben. Und daher war diese ganze Aktion eben doch politisch motiviert.
Benutzeravatar
HB-Männchen
 
Beiträge: 5489
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitragvon barborussia » 14.06.2018 11:59

Du hast völlig Recht. Gülen wäre eine super Idee. Vor allem käme nicht die erwartbar provozierte Keule wie z. B. bei Gauland.

Und dass Die Mannschaft derzeit nicht mehr ohne politische Bezüge diskutiert wird, hat weniger mit den beiden U-Booten aus 2 Heimathäfen zu tun.

Sie erhielt Einzug unter Löw und Bierhoff, spätestens als die Kanzlerin die Adoptivmutter wurde und sich mitsamt dem damaligen Bundespräsidenten inklusive Töchterlein medienwirksam unter halb- bis komplett nackten Spielern fotografieren und filmen liess.

Diese Geister wurden ganz bewusst von diesen beiden Seiten Seiten beschworen und nicht von Rassisten in Stadien und Foren.
Benutzeravatar
barborussia
 
Beiträge: 13030
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitragvon HB-Männchen » 14.06.2018 12:11

barborussia hat geschrieben:............. hat weniger mit den beiden U-Booten aus 2 Heimathäfen zu tun.



Günni hat aber nur einen Heimathafen, und zwar ausschließlich den deutschen.
Benutzeravatar
HB-Männchen
 
Beiträge: 5489
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitragvon barborussia » 14.06.2018 12:21

Ok, dann eben die Werft, in der er sich die TÜV-Plakette holt. Ich blicke langsam nicht mehr durch...

Ich lasse mich auch nicht mit Macron fotografieren, weil meine Oma erzählt hat, wir würden von Hugenotten abstammen.. .
Benutzeravatar
barborussia
 
Beiträge: 13030
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitragvon HB-Männchen » 14.06.2018 12:47

Ob sich Macron mit Dir knipsen lässt wäre auch interessant! :mrgreen:

Aber Ilkay besitzt tatsächlich ausschließlich die deutsche Staatsbürgerschaft. Um so erstaunter war ich ja, dass er diesen Despoten als "seinen" verehrten Präsidenten bezeichnet!
Benutzeravatar
HB-Männchen
 
Beiträge: 5489
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Die deutsche Nationalmannschaft

Beitragvon barborussia » 14.06.2018 12:55

HB-Männchen hat geschrieben:Ob sich Macron mit Dir knipsen lässt wäre auch interessant! :mrgreen:

Wenn er vorher seine Frau Lehrerin in Sicherheit bringt, nicht dass die mir Charmebolzen Französich beibringen will :twisted:
Benutzeravatar
barborussia
 
Beiträge: 13030
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

VorherigeNächste

Zurück zu Fußball National

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 3Dcad, Google [Bot] und 9 Gäste