André Schubert

Moderator: Bruno

Re: André Schubert

Beitragvon rifi » 23.12.2016 00:22

Gladbacher01 hat geschrieben:Ich bin der Meinung, dass er Mannschaften nicht weiterentwickeln kann und ihnen eine Handschrift geben kann. Das ist nicht böse gemeint, so ist aber halt mein Eindruck.


Mal ehrlich: was genau heißt das denn? Schaue ich mir die durchschnittliche Verweildauer eines Trainers an, halte ich das Mannschaft weiterentwickeln für ganz schön hoch gehängt. Geht es darum, junge Spieler weiterzuentwickeln? Geht es darum, der Mannschaft ein passendes taktisches Konzept beizubringen? Geht es nur darum, gute Ergebnisse zu erzielen? Geht es darum schön zu spielen - wenn ja, offensiv oder defensiv?

Aus meiner Sicht war sehr wohl eine Weiterentwicklung zu erkennen, hat die Mannschaft unter ihm doch einen Fußball gespielt, den es vorher bei uns so nicht gab. Dass er auch Fehler gemacht hat, steht für mich außer Frage. Sonst stünden wir anders da. Aber so richtig ist die langfristige Entwicklungsfähigkeit nach weniger als 1,5 Jahren für mich kaum abzuschätzen.

Ich finde, dass das mit dem "Mannschaft weiterentwickeln" immer so wahnsinnig leicht gesagt ist und genau deshalb auch so oft gesagt wird. Das macht sie Aussage für mich aber nicht sinnvoller, sofern sie nicht genauer spezifiziert wird. Aber auch das ist nur meine Meinung und ich meine es ebenfalls nicht böse!
rifi
 
Beiträge: 1608
Registriert: 31.08.2014 15:47

Re: André Schubert

Beitragvon Ruhrgas » 23.12.2016 08:03

Ich bin da auch bei rifi. Man hat schon gesehen, dass er eigene und neue Ideen eingebracht und umgesetzt hat. Es hat leider nicht mehr funktioniert, was vielleicht auch auf eine zu lockere Art mit der Mannschaft zurückzuführen ist - who knows?

Ich finde zB, dass man beim HSV eine Entwicklung erkennt und das Gisdols Einfluss langsam erkennbar wird. Es dauert halt, bis ein Trainer mit seinen Ideen durchdringt. Bei Schubert hat es auch etwa bis Anfang der Rückrunde gedauert, bis seine Ideen stärker erkennbar wurden. Anfangs war es eher eine Mischung aus Altem und Neuem inkl. neuer Trainer-Effekt.

Aber seine Ideen haben eine Zeitlang gut funktioniert, was man doch auch gerade Anfang der Saison oder gegen Barcelona zu Hause gut sehen konnte.
Benutzeravatar
Ruhrgas
 
Beiträge: 2506
Registriert: 14.09.2016 08:36

Re: André Schubert

Beitragvon Kloeppeliese » 23.12.2016 08:11

Eine Mannschaft muss sich auch weiterentwickeln wollen...und da sehe ich auch die Truppe in der Verantwortung! Mehr sage ich da lieber nicht zu...
Benutzeravatar
Kloeppeliese
 
Beiträge: 592
Registriert: 08.03.2016 12:10

Re: André Schubert

Beitragvon Slowdive » 23.12.2016 08:20

Wir haben ja bekanntlich polyvalente und intelligente Spieler. Es sollte für Hecking also kein Problem sein ziemlich schnell in ruhigere Gewässer zu schippern. Immerhin sind sie trotz Schubert und seiner zu hohen Ansprüche im taktischen Bereich 4. geworden, da sollten sie die Ansprüche von Hecking locker umsetzen können.

Nach vier Siegen Folge werde ich aber dann die " hat bisher nur von der Arbeit seines Vorgängers profitiert" :wink: Mir solls recht sein.
Wer Ironie findet darf sie weiterverschenken.
Slowdive
 
Beiträge: 1522
Registriert: 10.04.2014 12:43

Re: André Schubert

Beitragvon altborussenfan » 23.12.2016 10:42

steff 67 hat geschrieben:Aber im Gegensatz zu anderen seh ich bei ihn jetzt nicht die große Trainerkarriere

Wie definierst du das? Ein "Special One", Guardiola, Klopp oder Ancelotti wird er bestimmt nicht. Da gebe ich dir Recht. Wenn er aber schon in die Schiene käme, heißer Kandidat im Erstligatrainerkarussel zu sein, dann wäre schon das was. Wie viele schaffen das schon?

Bis du auch da skeptisch? Nun, dann möchte ich darauf verweisen, dass unser Michael Frontzeck schon wieder bei Darmstadt gehandelt wird - wenn auch nicht als Favorit. Vereine in Not werden sich eher an den Schubert erinnern, der uns anfangs im Formel 1 Tempo von Platz 18 auf 4 führte. Die schauen erst einmal nicht, ob das auch langfristig funktioniert. Da ist der Retter gefragt.

Ich habe mir angesichts seine "Videoerfolgs" aber schon die Frage gestellt , ob für ihn nicht so eine Entwicklung wie bei Rangnick oder Dutt vorstellbar ist - also mehr in Richtung Manager. Wer es in 2 Tagen schafft vom Sündenbock beinahe schon zum "Helden" zu werden (28500 "Likes" auf FB), dem kann man die Gabe, Menschen für sich einzunehmen, kaum absprechen. Rhetorisch hat er ohnehin mehr drauf als die meisten seiner Kollegen. Wenn man Spieler verpflichten will, ist das nicht die schlechteste Voraussetzung. Und ein bisschen frech zu Journlisten zu sein, schadet da auch weniger, siehe Sammer.
Benutzeravatar
altborussenfan
 
Beiträge: 2155
Registriert: 11.05.2008 09:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: André Schubert

Beitragvon Oldborusse » 23.12.2016 11:23

Gladbacher01 hat geschrieben:Zu welcher Meinung denn ?


Meinung ist eigentlich falsch oder auch gutmütig ausgedrückt.
Ich wollte eher die persönlichen, teils niveaulosen Aussagen einiger hier ansprechen.
Das was Bruno zuvor ja auch schon angemerkt hat.
Kritik, Enttäuschung oder auch Wut kann man ausdrücken ohne den Trainer zu beleidigen usw. Das gleiche sollte auch unter einander hier möglich sein. Meinungsfreiheit hin oder her. Bei einigen frage ich mich manchmal wie geht ihr eigentlich mit Menschen in euerer Umgebung um? Freunde, Familie, Arbeitskollegen? Genau so?
In diesem Sinne, schöne Weihnachten und natürlich uns allen ein schönes neues Jahr :winker:
Benutzeravatar
Oldborusse
 
Beiträge: 2071
Registriert: 15.04.2011 19:31

Re: André Schubert

Beitragvon die_flotte_elf » 23.12.2016 20:34

@ rifi

1900% agree!!
Benutzeravatar
die_flotte_elf
 
Beiträge: 1436
Registriert: 03.06.2012 16:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: André Schubert

Beitragvon steff 67 » 23.12.2016 23:04

altborussenfan hat geschrieben:Bis du auch da skeptisch? Nun, dann möchte ich darauf verweisen, dass unser Michael Frontzeck schon wieder bei Darmstadt gehandelt wird


@ Altborussenfan

Ja
Auch da bin ich skeptisch das er immer ein heißer Kandidat bei Erstligisten sein wird und das hatte ich eigentlich bei " großer Trainer " gemeint.
Und da du Frontzeck erwähnt hast so hatte ich schon mal geschrieben das es für mich sehr interessant gewesen wäre wie er hier mit diesem Kader abgeschnitten hätte
Ist halt nur meine Meinung aber ich kann mich auch irren
Kommt aber selten vor :wink:

Wünsch dir was
Benutzeravatar
steff 67
 
Beiträge: 29745
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz Championsleaguedorf 2015 und CL Qualidorf 2016 und Heckingdorf 2017

Re: André Schubert

Beitragvon altborussenfan » 24.12.2016 10:36

steff 67 hat geschrieben:Auch da bin ich skeptisch das er immer ein heißer Kandidat bei Erstligisten sein wird und das hatte ich eigentlich bei " großer Trainer " gemeint.

Wie gesagt, ich glaube dass Vereine, denen das Wasser bis zum Hals steht, zunächst nicht die lanfristige Perspektive bei ihm im Auge hätten. Mehr als die Rolle eines Feuerwehrmanns wird man in ihm vorerst kaum sehen. Ich halte es es aber durchaus für möglich, dass die Außenbetrachtung von Schubert sehr viel weniger kritisch sein könnte als hier bei uns. Aber ich kann mich natürlich täuschen!

Vielleicht wird er sich aber erst einmal sammeln wollen, bevor er eine andere Aufgabe übernimmt. Möglicherweise wird er auch wieder DFB-Trainer einer U-Mannschaft.

Wünsch dir was


Ich Dir auch. Frohe Festtage!
Benutzeravatar
altborussenfan
 
Beiträge: 2155
Registriert: 11.05.2008 09:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: André Schubert

Beitragvon PaulX » 24.12.2016 10:56

Ein großes Dankeschön an Andre für die geleistete Arbeit und den Fußball, den er wieder kultiviert hat. Er hatte eigentlich nie eine reelle Chance. Wer kann nach Favre hier bestehen als No-Name?

Ich wünsche Dir alles Gute für die Zukunft, bist ein prima Typ, zeig weiter den Schmierblättern alà BILD und Express weiter was Du von ihnen hältst - laß Dich nicht verbiegen!
Benutzeravatar
PaulX
 
Beiträge: 1315
Registriert: 29.04.2007 22:08
Wohnort: Nähe Gladbach

Re: André Schubert

Beitragvon Klamsie » 24.12.2016 22:42

Bruno hat geschrieben:Meinen Respekt und meinen Dank an AS. Charakterlich ganz große Schule und auch fachlich halte ich ihn nach wie vor für hochklassig. Gegen die Eigendynamik der letzten Wochen war er halt hilflos.
Menschlich ist er auf jeden Fall ein herber Verlust für den Verein. Sehr schade das es unter Fußballfans so viele Menschen ohne Anstand und Respekt gibt und er sich zuletzt so viele schlimme Dinge anhören musste. Auch hier im Forum. Das hatte dieser Mann nicht verdient.


1900%-Zustimmung


Leider hat es nicht sollen sein, hätte mir eine Trendwende mit ihm mehr gewünscht,
als das was jetzt eingetreten ist.
Hoffe nur, das wir nicht einen riesen Fehler gemacht haben, aber das werden wir nicht erfahren.

Wünsche André alles erdenklich Gute für seine weitere Zukunft und danke für die Feste,
die wir im Park feiern durften!

P.S. Schön zu lesen, das ich nicht alleine mit meiner Meinung da stehe.
Benutzeravatar
Klamsie
 
Beiträge: 581
Registriert: 19.04.2008 20:05
Wohnort: Borussia-Park Block 16A, ansonsten in Kirchen/Sieg

Re: André Schubert

Beitragvon Kloeppeliese » 25.12.2016 08:34

Nein, Du stehst nicht alleine...ich habe das Gefühl, da wurde etwas "verschenkt", nämlich die Chance etwas wirklich großes, innovatives, charismatisches (wie immer man es nennen will) zu schaffen...und die Spieler, der Verein und auch Teile des Anhangs haben es weggekickt. Ich bleibe dabei, echt bitter!
Benutzeravatar
Kloeppeliese
 
Beiträge: 592
Registriert: 08.03.2016 12:10

Re: André Schubert

Beitragvon HannesFan » 25.12.2016 11:20

@Kloeppeliese
:daumenhoch:
Benutzeravatar
HannesFan
 
Beiträge: 3349
Registriert: 11.01.2012 19:37
Wohnort: Korschenbroich

Re: André Schubert

Beitragvon Zisel » 26.12.2016 17:24

Kloeppeliese hat geschrieben:etwas wirklich großes, innovatives, charismatisches (wie immer man es nennen will) zu schaffen...und die Spieler, der Verein und auch Teile des Anhangs haben es weggekickt.


....um das so zu sehen, brauche ich mehr Phantasie als mir gegeben ist. Schubert hat für mich in der Summe ordentliche Arbeit abgeliefert. Nicht mehr, aber eben auch nicht weniger. Etwas "großes" habe ich nicht mehr kommen sehen. Mit Barca im Park hat er aber eine große Erinnerung hinterlassen.
Benutzeravatar
Zisel
 
Beiträge: 8854
Registriert: 14.03.2005 20:05
Wohnort: Gladbeck

Re: André Schubert

Beitragvon Zaman » 26.12.2016 18:30

steff 67 hat geschrieben:[
Auch da bin ich skeptisch das er immer ein heißer Kandidat bei Erstligisten sein wird und das hatte ich eigentlich bei " großer Trainer " gemeint.


frage mich, was aus all diesen "großen trainern" geworden wäre, hätten alle vereine so gedacht und ihnen niemals eine chance gegeben .... groß wird niemand geboren
Benutzeravatar
Zaman
 
Beiträge: 26743
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°

Re: André Schubert

Beitragvon SpaceLord » 27.12.2016 17:26

FCK könnte ich mir gut vorstellen.
Benutzeravatar
SpaceLord
 
Beiträge: 1324
Registriert: 20.04.2006 05:12
Wohnort: die Stadt mit der grossen Kirche

Re: André Schubert

Beitragvon Borowka » 27.12.2016 19:25

Borowka
 
Beiträge: 2552
Registriert: 01.05.2009 21:23

Re: André Schubert

Beitragvon AlanS » 27.12.2016 19:47

Borowka hat geschrieben:http://torfabrik.de/profis/borussia/datum/2016/12/27/andre-schubert-das-ungeloeste-raetsel.html


Erst kann ich dem Artikel grundsätzlich zustimmen. Bis es dann am Ende los geht. Den Schluss finde ich furchtbar geschrieben. Das geht schon unter die Gürtellinie, finde ich:

Doch es war nicht nur der übermenschliche Schatten von Lucien Favre, aus dem Schubert nie heraustreten konnte. Schubert ist einfach kein Menschenfänger, dem die Sympathien zufliegen. Ihm fehlt eine Aura, eine gewisse Natürlichkeit. Der Eindruck war, dass da jemand in die Rolle eines Trainers geschlüpft ist und diese in aller Professionalität und einem gewissen Hang zur Besserwisserei ausfüllt. Der echte Mensch hinter dem Trainer blieb der Öffentlichkeit jedoch verborgen.

Dieses Bild verfestigte sich auch im persönlichen Umgang mit André Schubert abseits der Kameras und Mikrofone. Er war aufgeschlossen und kommunikativ, verfiel aber immer wieder in einen etwas ‚oberlehrerhaften‘ Modus. Gleichzeitig blieb er stets in einer Art Lauerstellung, so als ob er selbst bei einem lockeren Plausch unmittelbar mit einem Angriff rechnen würde.

Am Ende wird André Schubert als ein ungelöstes Rätsel in die Gladbacher Geschichte eingehen. Er hat bewegende 15 Monate bei Borussia erlebt, sich ehrenhaft verhalten und hochanständig verabschiedet. Und doch ist er immer der Interimstrainer geblieben, der in Mönchengladbach nie wirklich angekommen ist.
Zuletzt geändert von AlanS am 27.12.2016 20:07, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
AlanS
 
Beiträge: 13769
Registriert: 24.06.2009 17:57

Re: André Schubert

Beitragvon Kloeppeliese » 27.12.2016 19:57

Dein Trainer, das unbekannt Wesen...was haben die denn geraucht???
Benutzeravatar
Kloeppeliese
 
Beiträge: 592
Registriert: 08.03.2016 12:10

Re: André Schubert

Beitragvon Butsche » 27.12.2016 20:03

Zisel hat geschrieben:....um das so zu sehen, brauche ich mehr Phantasie als mir gegeben ist. [...]


Und weil Eberl das anscheinend genauso gesehen hat wie du, musste Schubert auch gehen. Vielleicht haben du, Eberl und ein großer Teil der Fans ein gemeinsames Handicap - ihr habt einfach nicht genug Fantasie.
Benutzeravatar
Butsche
 
Beiträge: 5758
Registriert: 16.12.2005 19:57
Wohnort: Suche billige Unterkunft - erledige dafür die Hausarbeit

VorherigeNächste

Zurück zu Ex-Trainer, Ex-Manager, Ex-Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste