Standardsituationen (Freistöße, Ecken pp.)

Ausgekontert oder aus der Tiefe des Raumes? Über Spielsysteme, Taktik und Mannschaftsteile kann man sich hier die Köpfe heiß diskutieren.

Moderatoren: Bruno, Neptun, borussenmario

Standardsituationen (Freistöße, Ecken pp.)

Beitragvon LittleBilbo » 26.11.2016 18:44

Wann haben wir das letzte Tor nach einem Eckball gemacht ?
Wann haben wir das letzte Tor nach einem Freistoß gemacht ?

Eckbälle für uns sind meistens eher eine Chance für den Gegner, am besten spielen wir Ecken einfach nur ins Seitenaus ... da kann zumindest kein Konter draus werden.
Freistöße von uns sind so gefährlich wie ein Plastik Messer aus der Pommes Bude.

Warum kann man so Dinge nicht trainieren ????

Kramer hat mal gesagt das wir spielerisch gewinnen wollen und Standards nicht unser Mittel sind ...

... sind deshalb Tore nach nach Standards verboten ?
Benutzeravatar
LittleBilbo
 
Beiträge: 2246
Registriert: 28.07.2004 11:32
Wohnort: Block 13

Re: Sind Tore nach Standards eine Schande ?

Beitragvon Liebelein » 26.11.2016 19:12

Wir haben uns doch einen 1,99 m Standardungeheuer geholt?!
Ich glaube der hat gegen uns alleine 3x getroffen
Was willst denn als Manager/ Trainer noch machen?
Benutzeravatar
Liebelein
 
Beiträge: 8009
Registriert: 07.04.2007 19:05
Wohnort: Fulda

Re: Sind Tore nach Standards eine Schande ?

Beitragvon desud » 28.11.2016 08:21

Eckbälle und Freistöße trainieren lassen.
Kaum ein Ball geht gezielt auf Vestergaards Kopf.
Oder er steht meilenweit zu weit hinten und bekommt kaum Druck drauf.
Benutzeravatar
desud
 
Beiträge: 464
Registriert: 24.01.2015 16:15
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH

Re: Sind Tore nach Standards eine Schande ?

Beitragvon Kwiatkowski » 01.12.2016 09:54

LittleBilbo hat geschrieben:Wann haben wir das letzte Tor nach einem Eckball gemacht ?

Hrgota in der 93. Minute gegen Hamburg?
Vestergaard ist trotz seine r Grösse kein Kopfballungehgeuer. Das hat man aber schon aus Bremen gehört.
Benutzeravatar
Kwiatkowski
 
Beiträge: 5348
Registriert: 11.03.2013 13:44
Wohnort: żabojady

Re: Sind Tore nach Standards eine Schande ?

Beitragvon steff 67 » 01.12.2016 10:02

Beim 5:1 gegen Werder
Christensen
Benutzeravatar
steff 67
 
Beiträge: 30809
Registriert: 27.11.2006 17:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz Championsleaguedorf 2015 und CL Qualidorf 2016 und Heckingdorf 2017

Re: Sind Tore nach Standards eine Schande ?

Beitragvon Badrique » 04.12.2016 17:39

Steff, die wandelnde Datenbank. :wink:
Benutzeravatar
Badrique
 
Beiträge: 10437
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Sind Tore nach Standards eine Schande ?

Beitragvon Europameister 2004 » 06.12.2016 08:34

Steff, und davor ;)?

Sehe auch Standardsituationen als eine sehr gute Möglichkeit, zu treffen. Nicht zu Unrecht sagt man, wenn aus dem Spiel heraus nichts gehe, könnten diese helfen. Wäre schön, wenn da bei uns mehr ginge. Siehe Mainz, die haben schon 5 oder 6 Tore nach Standardsituationen. Wäre für uns sicherlich auch eine Option.
Benutzeravatar
Europameister 2004
 
Beiträge: 3411
Registriert: 15.05.2005 22:01

Re: Sind Tore nach Standards eine Schande ?

Beitragvon Zaman » 06.12.2016 10:39

xhaka gegen köln zum 1:0 :wink:

standards waren schon unter favre schlecht, vor allem eckbälle, fand er nicht so wichtig, hat er mal geäußert
Benutzeravatar
Zaman
 
Beiträge: 28958
Registriert: 22.11.2008 19:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°

Re: Sind Tore nach Standards eine Schande ?

Beitragvon kraufl » 06.12.2016 10:43

Habe ich nie verstanden, wie man Eckballtraining vernachlässigen kann, zumal man ja durchaus zwischen 5 und 10 Ecken pro Spiel bekommt.
Benutzeravatar
kraufl
 
Beiträge: 3873
Registriert: 22.06.2007 12:50
Wohnort: Pfungstadt - Eschollbrücken (268 km bis zum Park)

Re: Sind Tore nach Standards eine Schande ?

Beitragvon HerbertLaumen » 06.12.2016 11:10

Ich finde es schlimm, dass heutzutage kaum ein Profi mehr in der Lage dazu ist, vernünftige Ecken oder Freistöße zu schießen. Das ist ja nicht nur bei Borussia so, auch bei vielen anderen Vereinen und bei "der Mannschaft" (c)(tm) sieht man Ecken, bei denen man sich nur die Haare raufen kann.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 43903
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Sind Tore nach Standards eine Schande ?

Beitragvon Europameister 2004 » 06.12.2016 16:25

Herbert, gerade dann eine "Waffe", da die Standards offenbar aussterben und sich die Gegner darauf einstellen, dass da nichts Gefährliches kommt.

Zaman, schon unter Favre habe ich das nicht so recht verstanden. Gerade bei Eckbällen bist Du dem gegnerischen Tor ziemlich nah und kannst versuchen, daraus Kapital zu schlagen. Daher sollte man das nicht vernachlässigen.
Benutzeravatar
Europameister 2004
 
Beiträge: 3411
Registriert: 15.05.2005 22:01

Re: Sind Tore nach Standards eine Schande ?

Beitragvon HerbertLaumen » 06.12.2016 17:43

Wie kann das eine Waffe sein, wenn kaum ein Profi in der Lage ist, einen ruhenden Ball gefährlich vor's Tor zu bringen?
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 43903
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Sind Tore nach Standards eine Schande ?

Beitragvon Borussenpaul » 06.12.2016 18:05

Juan Fernando Arango Sáenz, kurz Arangoooooal :daumenhoch:

Es gibt Zeiten, so wie jetzt, da vermisse ich ihn.
Ps.Wer nicht weinen will, bloß jetzt kein Video anschauen, :animrgreen:
Benutzeravatar
Borussenpaul
 
Beiträge: 828
Registriert: 04.02.2016 21:17
Wohnort: Zwischen Äppelwoi und Handkääs

Re: Sind Tore nach Standards eine Schande ?

Beitragvon Europameister 2004 » 06.12.2016 18:20

Deshalb ja trainieren lassen Herbert. Da sind doch einige in unseren Reihen, die dafür einen ganz guten Fuß haben.
Zu Zeiten Arangos hatte der Gegnerdie schlimmsten Befürchtungen, heite sind wir zu harmlos. Und Bälle einstudiert vor des Gegners Tor zu bringen, sollte bei regelmäßigen Einheiten doch möglich sein.
Benutzeravatar
Europameister 2004
 
Beiträge: 3411
Registriert: 15.05.2005 22:01

Re: Sind Tore nach Standards eine Schande ?

Beitragvon HerbertLaumen » 06.12.2016 18:25

Europameister 2004 hat geschrieben:Deshalb ja trainieren lassen Herbert.

Ich bin der Meinung, dass so etwas zu einem guten Fußballer dazugehört, daher liegt es auch in deren eigenen Verantwortung, so etwas zu trainieren. Wie gesagt, mir geht es nur darum, dass der Ball gefährlich in den 16er kommt, richtige Varianten müsste man natürlich im Training mit anderen Spielern einstudieren. Wie oft bleibt eine Ecke oder ein Freistoß schon an einer Ein-Mann-"Mauer" hängen? Wie oft gehen die Bälle ins Niemandsland? Das kann man nach dem Training selber machen, hat viel mit Schusstechnik und Balance zu tun, dafür braucht man keine Mitspieler, die kommen dann in der nächsten Phase, sobald man mal jemand hat, der die Bälle in 9 von 10 Fällen dahin bringt, wo sie auch hin sollen.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 43903
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Sind Tore nach Standards eine Schande ?

Beitragvon Europameister 2004 » 06.12.2016 18:40

Mir fällt Raffael zum Beispiel ein, der einen guten Umgang mit dem Ball drauf hat. Und dass ein Fußballprofi die Bälle von der Eckfahne aus oder 25 bis 30 Meter vor dem Tor vernünftig auf dieses bringen kann, darf man durchaus voraussetzen.

Wenn das nicht der Fall ist, durchaus ein, zwei oder drei gute Schützen zu "Überstunden" verdonnern. Das verkraften die schon. Wenn dann an der Basis erfolgreich gearbeitet worden ist, kann man die Mitspieler im Sechszehner einbinden. So könnte man es angehen. Warum das offenbar nicht passiert, ist eine nicht uninteressante Frage.
Benutzeravatar
Europameister 2004
 
Beiträge: 3411
Registriert: 15.05.2005 22:01

Re: Sind Tore nach Standards eine Schande ?

Beitragvon bottrop » 10.12.2016 21:50

Hab mir heute einwenig Zweitligafussball in Bochum angesehen. Die Standarts beider Mannschaften waren deutlich gefährlicher, als unsere. Damit dürfte zu dem Thema alles gesagt sein. Warum man sich völlig der Chance beraubt auch mal ein Standarttor zu machen, verstehe ich seit dem Abgang von Arango nicht.
Benutzeravatar
bottrop
 
Beiträge: 695
Registriert: 28.05.2009 09:12

Re: Sind Tore nach Standards eine Schande ?

Beitragvon LukeSkywalker » 11.12.2016 01:42

Auch als Arango da war, waren die indirekten Ecken und Freistöße meistens bescheiden.
LukeSkywalker
 
Beiträge: 854
Registriert: 27.04.2011 20:17

Re: Sind Tore nach Standards eine Schande ?

Beitragvon bottrop » 11.12.2016 09:28

Naja. Damals haben aber roul und stranzl durchaus mal nach einer Ecke genetzt. Jetzt können Yannick oder Christensen gar nichts machen, da die Ecken absolut unterirdisch sind.
Benutzeravatar
bottrop
 
Beiträge: 695
Registriert: 28.05.2009 09:12

Re: Sind Tore nach Standards eine Schande ?

Beitragvon Kampfknolle » 11.12.2016 11:56

Fragt mal bei Sergio Ramos noch. Da weiß man wieder, wie entscheidend Standards sein können :mrgreen:
Kampfknolle
 
Beiträge: 5921
Registriert: 03.10.2013 23:08

VorherigeNächste

Zurück zu Spielkultur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast