Standardsituationen (Freistöße, Ecken pp.)

Ausgekontert oder aus der Tiefe des Raumes? Über Spielsysteme, Taktik und Mannschaftsteile kann man sich hier die Köpfe heiß diskutieren.

Moderatoren: Bruno, Neptun, borussenmario

Standardsituationen

Beitragvon Sir Andy » 05.11.2006 21:57

Was ist eigentlich mit unseren Standards los?

Am Anfang der Saison waren wir damit doch durchaus erfolgreich. Mittlerweile fliegen die Ecken und Freißstöße noch nicht mal vernünftig in den Strafraum.

Sowohl Insua, als auch Delura haben heute nicht eine gefährliche Flanke in den Strafraum geschlagen.

Wenn Neuville schießt (falls er wieder spielt), dann fehlt er im Strafraum um evtl. abstauben zu können. Was tun? :wink:

Nebenbei fällt mir noch ein: Wann wurde eigentlich zuletzt ein Freistoß direkt verwandelt? War das Thomas Kastenmaier? :shock:
Okay, Neuville und Effenberg haben auch mal getroffen, aber sonst ist es wirklich erbärmlich mit unseren Freistößen...
Sir Andy
 
Beiträge: 2463
Registriert: 26.04.2005 23:20
Wohnort: Lippstadt

Beitragvon DbC » 05.11.2006 22:32

Das stimmt leider...verstehe ich auch nicht das der Delura mit dieser ***** immer noch die Ecken schiessen darf...
Benutzeravatar
DbC
 
Beiträge: 11
Registriert: 24.10.2006 14:23
Wohnort: Paderborn

Beitragvon bmg_Fohlen89 » 06.11.2006 01:05

wer ist öfters beim Training, wird das trainiert? Sonst hört man bei anderen Vereinen immer mal von, dass sich manche Spiler nachm Training noch Bälle schnappen und standards üben... hier hab ich noch nie was von gehört...
Benutzeravatar
bmg_Fohlen89
 
Beiträge: 335
Registriert: 11.09.2006 13:39
Wohnort: Baumberg

Beitragvon PsychoFish » 06.11.2006 13:04

Deluras Ecken sind vergleichbar mit denen einen Korzinyetz... aber Ecken konnten wir noch nie schiessen ;) ...
PsychoFish
 
Beiträge: 1279
Registriert: 02.02.2004 00:23

Beitragvon rallejay » 06.11.2006 17:14

PsychoFish hat geschrieben:Deluras Ecken sind vergleichbar mit denen einen Korzinyetz... aber Ecken konnten wir noch nie schiessen ;) ...



genau, denn wenn ecken kommen, dann immer:

-knallhart
-immer auf sackhöhe
-immer in den rücken

klassische eichin ecken eben :D
Benutzeravatar
rallejay
 
Beiträge: 82
Registriert: 21.03.2006 13:06
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon Sir Andy » 06.11.2006 18:50

rallejay hat geschrieben:
genau, denn wenn ecken kommen, dann immer:

-knallhart
-immer auf sackhöhe
-immer in den rücken




Dann könnte man ja noch hoffen, dass alle 87 Ecken mal ein Ball an die Hand des Gegners springt und der Schiri nicht gerade Wack heißt.
Sir Andy
 
Beiträge: 2463
Registriert: 26.04.2005 23:20
Wohnort: Lippstadt

Re: Standardsituationen

Beitragvon Pinguin » 07.11.2006 17:09

Sir Andy hat geschrieben:Nebenbei fällt mir noch ein: Wann wurde eigentlich zuletzt ein Freistoß direkt verwandelt? War das Thomas Kastenmaier? :shock:
Okay, Neuville und Effenberg haben auch mal getroffen, aber sonst ist es wirklich erbärmlich mit unseren Freistößen...


Ich glaub der letzte direkt verwandelte war der Freistoß von Neuville, letzte Saison am 17. Spieltag gegen Frankfurt.. :roll:
Benutzeravatar
Pinguin
 
Beiträge: 1972
Registriert: 23.09.2006 12:34
Wohnort: Potsdam

Beitragvon MeisterMatze » 08.11.2006 23:15

Neuville kann es nicht, aber er kann es noch besser als viele andere bei uns. Trotzdem inakzeptabel. Delura soll sich bitte bitte bitte zwei Jahre lang selbst beschäftigen Fußball spielen zu lernen, dann kann ers ja nochmal in der Kreisliga C versuchen.
Benutzeravatar
MeisterMatze
 
Beiträge: 2233
Registriert: 09.03.2003 17:05
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon N27 » 08.11.2006 23:17

Deluras Ecken und freistöße hat der 1. Schalke spieler immer abgefangen.... :roll:

außerdem sind unsere standartsituationen so ungefährlich das wir dem ball gleich den Gegner schenken können.
Benutzeravatar
N27
 
Beiträge: 380
Registriert: 27.07.2005 20:10
Wohnort: Hann. Münden

Beitragvon HerbertLaumen » 09.11.2006 01:12

Standards werden wohl weltweit trainiert, nur bei uns scheinbar nicht. Stümperhaft.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 43897
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Beitragvon General » 09.11.2006 01:14

ich fand die gut... 8) selten so präzise bälle auf den kopf gesehen... dass der kopf der des gegners war, ist egal... 8)
Benutzeravatar
General
 
Beiträge: 2333
Registriert: 05.12.2004 15:33
Wohnort: Saarbrücken

Beitragvon borussenmario » 09.11.2006 01:28

Ich denke, wir hätten da schon einen, der es kann, aber er spielt so selten :twisted: :twisted: :twisted:
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24705
Registriert: 14.01.2006 09:21

Beitragvon Bruno » 09.11.2006 01:33

General hat geschrieben:ich fand die gut... 8) selten so präzise bälle auf den kopf gesehen... dass der kopf der des gegners war, ist egal... 8)

Hätte mich gefreut, wenn ein paar Bälle überhaupt mal auf Kopfhöhe gekommen wären
Benutzeravatar
Bruno
Moderator
 
Beiträge: 11365
Registriert: 21.02.2005 21:11
Wohnort: Grevenbroich

Beitragvon Bernhard » 09.11.2006 10:21

Ein weiteres Beispiel warum ich mir Sorgen um Borussia mache. Elementare Dinge wie Standards (oder auch das einfach Passspiel, unbedrängtes Flanken,...) klappen einfach nicht. Sowas kann man nun wirklich von einem Spieler erwarten! Auch wenn es sich harsch anhört, es gibt Kreisligaspieler die können das besser.
Bernhard
 
Beiträge: 31
Registriert: 09.06.2004 14:23
Wohnort: Rommerskirchen

Beitragvon beerenilson » 21.11.2006 13:14

wolltes es nur nochmal hochholen, da so aktuell wie nie zuvor! Lasst doch mal andere Spieler schießen!!! Man sieht immer beim aufwärmen vor dem Spiel, dass die Freistöße (sogar ohne Mauer!!!) weit daneben gehen oder mit 17 km/h auf's Tor kommen
Benutzeravatar
beerenilson
 
Beiträge: 11
Registriert: 03.03.2003 16:24
Wohnort: Brüggen

Beitragvon dana-- » 21.11.2006 15:43

ich verstehe einfach nicht, warum an diesem "problem" nicht (effektiv) gearbeitet wird! das fällt doch nun wirklich dem letzten auf, dass ecken, flanken und freistöße bei uns zum schnarchen sind. an ungefährlichkeit nicht zu überbieten! ich freu mich gar nicht mehr, wenn für uns gepfiffen wird, weil ich weiß, dass es nur eine weitere möglichkeit ist, dem gegner den ball zu schenken, damit er einen konter starten kann....

als jupp kam, hat der uns einen von "10-12 stunden-arbeitstag" erzählt... wo ist das alles geblieben? mittlerweile trainiert er genauso wenig, wie köppel - und da waren wir ja sogar noch besser.
und wenn man eine sache wirklich durch REINES TRAINING lernen kann, dann ist es ja wohl das schießen von standardsituationen!

da krieg ich echt die krise! da kann mir auch keiner erzählen, dass die im training versuchen, die problemherde abzustellen - sonst würden die schon seit wochen etwas dagegen machen!
Benutzeravatar
dana--
 
Beiträge: 10
Registriert: 27.11.2005 21:20
Wohnort: Mönchengladbach

Beitragvon methodica » 21.11.2006 21:04

|N27| hat geschrieben:Deluras Ecken und freistöße hat der 1. Schalke spieler immer abgefangen.... :roll:

außerdem sind unsere standartsituationen so ungefährlich das wir dem ball gleich den Gegner schenken können.


Wie geil ist das denn. :shock: Was soll denn der ball mit dem gegner????
Aber, zugegeben, es hat was. Dann wären wenigetsens auch die machtverhältnisse geklärt: der Ball hat das Sagen.
Jetzt müssen wir nur noch den Ball auf unsere Seite ziehen und die Sache ist geritzt. :D

Aber mal davon ab: wir KÖNNEN/DÜRFEN dem gegner nicht einfach so den Ball überlassen. Der Gegner muß sich zumindest etwas bewegen (sei es springen, fallen oder was auch immer). Ansonsten wäre es ja auch kein Sport.
methodica
 
Beiträge: 62
Registriert: 25.04.2005 22:06
Wohnort: Nordkreis Aachen

Beitragvon Sir Andy » 27.11.2006 22:46

Die Standards waren in Stuttgart wesentlich besser als zuletzt.

Keine Frage.
Sir Andy
 
Beiträge: 2463
Registriert: 26.04.2005 23:20
Wohnort: Lippstadt

Beitragvon nicklos » 28.11.2006 00:07

Am Anfang der Saison konnten wir nur durch Standards Tore machen.
Da habe ich sehnsüchtig auf ein Tor aus dem Feld gewartet, aber mittlerweile bin ich schon froh, wenn wir überhaupt mal ein Tor schießen - egal wie!
Benutzeravatar
nicklos
 
Beiträge: 23488
Registriert: 14.05.2004 17:07
Wohnort: Wuppertal/Mönchengladbach

Beitragvon vflborussia » 28.11.2006 00:13

Sir Andy hat geschrieben:Die Standards waren in Stuttgart wesentlich besser als zuletzt.

Keine Frage.


nur konnte man daraus wieder keinen gewinn erzielen.. am schluss hätte levels das ding machen müssen..
Benutzeravatar
vflborussia
 
Beiträge: 8
Registriert: 03.03.2003 16:24
Wohnort: Stuttgart

Nächste

Zurück zu Spielkultur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast