Was unterscheidet uns eigentlich von erfolgreichen Klubs?

Ausgekontert oder aus der Tiefe des Raumes? Über Spielsysteme, Taktik und Mannschaftsteile kann man sich hier die Köpfe heiß diskutieren.

Moderatoren: Neptun, Bruno, borussenmario

Was unterscheidet uns eigentlich von erfolgreichen Klubs?

Beitragvon CinCinPif » 12.05.2007 18:36

Was ich mich schon seit dem letzten Abstieg und insbesondere nach dieser verkorksten Saison frage, was unterscheidet uns eigentlich von erfolgreichen Teams wie Werder Bremen oder dem VfB Stuttgart?

Ich kanns einfach nicht begreifen, warum wir nicht auch da stehen könnten, wo diese Teams stehen.
Unser Stadion gehört zu den sieben größten und schönsten Stadien Deutschlands!
Unser Fan-Potential gehört zu den drei bis vier größten in Deutschland.
Unsere Infrastruktur ist ähnlich wie die erfolgreicher Klubs und finanziell gehören wir laut Ranking zu den sechs besten Klubs im Lande.

Aber sportlich können wir diesen Teams einfach nicht das Wasser reichen?
Wieso?
Es will mir einfach nicht in den Kopf, warum wir es mit unseren vorzüglichen Möglichkeiten, einfach nicht schaffen, besser dazustehen als kleine Vereine wie Cottbus, Bochum, Bielefeld usw.!

Was machen wir eigentlich falsch und werden wir je aus unseren Fehlern lernen? Am Umfeld und der Infrastruktur kanns ja nicht liegen.
Ist es einfach nur Pech oder Schicksal?
Fragen auf die ich keine Antwort finde.
Vielleicht könnt ihr mir ja helfen, Licht ins Dunkle zu bringen.

In diesen Thread könnt ihr all eure Erklärungsversuche, die zum Niedergang unseres geliebten Klubs geführt haben, loswerden.
Aber auch Lösungsvorschläge und Zukunftsprognosen könnt ihr hier loswerden. Ladet hier einfach euren ganzen Frust ab.
Benutzeravatar
CinCinPif
 
Beiträge: 358
Registriert: 03.08.2006 12:43
Wohnort: Koblenz

Beitragvon Karotte » 12.05.2007 18:38

Ganz klar:
Die Fußballer an sich :roll:
Benutzeravatar
Karotte
 
Beiträge: 284
Registriert: 26.09.2006 14:17
Wohnort: Wesel

Beitragvon Grey Fox » 12.05.2007 18:40

In erster Linie haben wir es im Gegensatz zu anderen Klubs verpasst, uns in der Winterpause im Angriff zu verstärken.
Benutzeravatar
Grey Fox
 
Beiträge: 659
Registriert: 09.09.2005 17:32

Beitragvon General » 12.05.2007 18:42

der Unterschied: Die oberen Teams haben Stürmer die für 13 - 15 Tore gut sind...

Hätten wir einen vernünftigen Stürmer, der soviel treffer erzielen würde, dann würden wir jetzt evtl. im Uefa-Cup spielen oder so...
Benutzeravatar
General
 
Beiträge: 2333
Registriert: 05.12.2004 15:33
Wohnort: Saarbrücken

Beitragvon Morred » 12.05.2007 18:45

haben wir doch

WESLEY SONCK :laola:
Benutzeravatar
Morred
 
Beiträge: 503
Registriert: 05.11.2004 19:54

Beitragvon rodriquez » 12.05.2007 18:48

Morred hat geschrieben:haben wir doch

WESLEY SONCK :laola:

Den Knipser vor dem herrn, der auf der Tribune über die Stufen stolpert ?

:disco: :daumenhoch:
rodriquez
 

Beitragvon Morred » 12.05.2007 19:03

genau der

wenn der nächste saison feigenbaum makabi zur meisterschaft schießt, dann werdet ihr noch bittere krokodilstränen weinen.
Benutzeravatar
Morred
 
Beiträge: 503
Registriert: 05.11.2004 19:54

Beitragvon Bökelberger » 12.05.2007 19:05

Frage: Was unterscheidet uns eigentlich von erfolgreichen Klubs?

Antwort: Eine zweit- bzw. drittklassige Vereinsführung.
Bökelberger
 

Beitragvon Onkel Kolkka » 12.05.2007 19:06

Morred hat geschrieben:genau der

wenn der nächste saison feigenbaum makabi zur meisterschaft schießt, dann werdet ihr noch bittere krokodilstränen weinen.


richtig ... das werden wir... denn wir werden auch da sitzen und hoffen, dass nando rafael überhaupt mal trifft... :lol:
Benutzeravatar
Onkel Kolkka
 
Beiträge: 56
Registriert: 15.06.2003 01:46
Wohnort: Gelsenkirchen

Beitragvon Grey Fox » 12.05.2007 19:18

Ein weiterer Grund ist und bleibt die eklatante Auswärtsschwäche. Da sind wir wir nach dem heutigen Spieltag nun auch deutlich letzter. :(
Benutzeravatar
Grey Fox
 
Beiträge: 659
Registriert: 09.09.2005 17:32

Beitragvon rodriquez » 12.05.2007 19:21

Morred hat geschrieben:genau der

wenn der nächste saison feigenbaum makabi zur meisterschaft schießt, dann werdet ihr noch bittere krokodilstränen weinen.


Der wechselt doch zu Barfuss Jerusalem :shock:
Weisst du etwa mehr :shock: ?
rodriquez
 

Beitragvon Der Fan » 12.05.2007 23:07

Alles!
Der Fan
 
Beiträge: 777
Registriert: 03.03.2003 16:24

Re: Was unterscheidet uns eigentlich von erfolgreichen Klubs

Beitragvon grisu12380 » 13.05.2007 02:27

[quote="CinCinPif"]Was ich mich schon seit dem letzten Abstieg und insbesondere nach dieser verkorksten Saison frage, was unterscheidet uns eigentlich von erfolgreichen Teams wie Werder Bremen oder dem VfB Stuttgart?

Was uns Positiv Unterscheidet, sind ja wohl eindeutig die Fans.
So richtige Superstimmung kommt bei Werder oder VfB doch nicht auf.
Benutzeravatar
grisu12380
 
Beiträge: 933
Registriert: 26.04.2007 00:29
Wohnort: Herzogenrath

Beitragvon dk77 » 13.05.2007 10:26

Hauptunterschied: 12-15 Tabellenplätze
Benutzeravatar
dk77
 
Beiträge: 329
Registriert: 15.05.2004 15:43
Wohnort: 35630 Beiträge: 1900 e.V.

Beitragvon Smither » 13.05.2007 10:55

* Wir sind finanziell gesichert, können aber das Geld nicht richtig (in Spieler)
anlegen.
* Wir hatten Tradition und haben sie einfach auf den Müll geworfen.
* Wir haben Öl, aber kein Feuer.
* Wir haben die besten Fans, aber die übelste Mannschaft seit bestehen der
Bundesliga.
* Wir fahren weit, wir fahren viel und verlieren jedes Spiel.
* Wir sind Absteiger der Herzen.
* Weicheier und Schlaffimentalität auf dem Feld und in der Führungsetage.
* Nur einen Königs, aber keinen Kaiser.
* Keinen Sturm, keine Tore.
etc. etc. etc. etc.
Benutzeravatar
Smither
 
Beiträge: 354
Registriert: 14.04.2007 13:13
Wohnort: Noise am Rhein

Beitragvon the nobody » 13.05.2007 12:36

Meinungsfreiheit - die existiert nicht wirklich bei Borussia. Sehr oft wird Kritik von der oberen Chefetage gnadenlos platt gemacht. Auch hier im Forum gibt es keine wirkliche Meinungsfreiheit.

Nur offen und ehrliche Kritik bringt Borussia weiter und hilft Probleme frühzeitig zu erkennen und rechtzeitg gegenzusteuern.

Bornierter Eigensinn und Überheblichkeit hat den Verein in diesen desaströsen Zustand versetzt - und dieses spiegelt sich in allen Bereichen des Vereins wieder. Vom unfreundlichen Parkplatzdienst über die Zugangskontrollen- ja auch hier gibt es unsinniges und unfreundliches Verhalten, das Spiel gg. Aachen war mal wieder mustergültig für diese Borniertheit, Zuschauer die zu spät zum Spiel kamen möglichst lange am Zugang zu hindern indem nach Anpfiff nur noch ein Zugangstor offen lies. Eigensinnige Spieler , die Ihren Nebenmann auf dem Spielfeld nicht erkennen, etc. Dieses setzt sich selbst bis in die Chefetagen fort, wo einige Trainer zu spät erkennen, das sie die Mannschaft nicht zusammen bringen können und das Primadonnen-Syndrom zudem noch foerdern . Vorstandsmitglieder, die die Augen bei gewissen ihnen sympatischen Leuten absichtlich verschließen und bei anderen ihnen unangenehmen Leuten überzogen reagieren und ohne Not feuern.

Die Liste könnte man durchaus mit vielen einzelnen Fällen füllen - die Ursache ist überall die gleiche : bornierter Eigensinn und Überheblichkeit

Last uns einen Neuanfang wagen - mit der Einsicht sich selbst erstmal zu hinterfragen, ob man wirklich alles für seine Mitstreiter getan hat, ob man die Meinung andere sich auch mal angehört und drüber nachgedacht hat. Das gilt auch für die Fans, die andere nicht mit unterstützten . Denn ohne diese Mitstreiter ist jeder für sich ein Looser .

Gemeinschaft verbindet - Freude an der Arbeit - Dieses sind Bestandteile zum Erfolg.

Das könnte uns von anderen Vereinen unterscheiden, wenn wir dieses Erkennen und umsetzen.
the nobody
 
Beiträge: 2
Registriert: 03.03.2003 16:24
Wohnort: Erkelenz

Beitragvon lutzilein » 13.05.2007 13:19

Naja, wir Fans sind auch Unterschied! Bei solchen Vorstellungen wie in den letzten Monaten, wären die Spieler der anderen Borussia erst nach 2 Tagen wieder aus dem Stadion rausgekommen, weil der Bus vor einer Menschenwand hätte stehenbleiben müssen!
Benutzeravatar
lutzilein
 
Beiträge: 5926
Registriert: 19.07.2006 12:19
Wohnort: Wittgert im Borussen-Westerwald

Beitragvon Salitor » 13.05.2007 14:03

Eine gute Offensive fehlt uns. Dazu stimmt das Umfeld mit den Medien hier nicht. Als ich heute morgen die Krombacher Stammrunde gesehen habe, viel mir eine Aussage vom Udo Lattek sehr auf. Er sagte zum Thema Schalke, dass zwar nur noch Asamoah von der Mannschaft 2001 dabei ist, aber das den jungen Spielern von den alten Hasen doch immer mit gesagt bekommen, dass Schalke eh nicht DM wird. Genauso ist es doch mit uns und den Auswärtsspielen auch.
Benutzeravatar
Salitor
 
Beiträge: 16
Registriert: 11.06.2004 11:36
Wohnort: Kreis Neuss

Beitragvon hAnn007 » 13.05.2007 14:09

Uns fehlt vor allem ein Präsident der sich für Fussball interessiert anstatt für die Kohle!
hAnn007
 
Beiträge: 609
Registriert: 08.01.2006 21:18
Wohnort: Wülfrath

Beitragvon igorigor » 14.05.2007 01:19

Ich muß zugeben, daß ich zu Saisonbeginn zwar nicht von einer UEFA-Cup-Teilnahme geträumt habe, aber davon ausgegangen bin, daß wir locker in der ersten Tabellenhälfte mitspielen und prinzipiell jeden schlagen können.

Ein großes Manko bei uns ist nicht erst seit Luhukay, daß der Trainer keine absolute Respektfigur ist. Vielleicht haben zuviele Spieler bei den Anfeindungen gegenüber Köppel den Eindruck gewonnen, daß sie sich alles erlauben können, weil sie den jeweils aktuellen Trainer ohnehin "überleben" werden.
Es fehlt dadurch vermutlich auch jeder konstruktive Konkurrenzkampf.

Ich schätze, bei einer Konstellation Sonck unter Meyer hätte es entweder ein ganz klares Ja oder Nein gegeben, entweder er hängt sich rein oder wird mit einem LMAA verabschiedet. Es ist mir ein Rätsel, warum Thijs, Sonck und Degen (die ich alle für theoretisch fähig halte) überhaupt noch Gladbacher sind.
Benutzeravatar
igorigor
 
Beiträge: 5
Registriert: 17.07.2004 21:57
Wohnort: Kiel

Nächste

Zurück zu Spielkultur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste