Vincenzo Grifo [32]

Unser Dreamteam. Hier rauchen die Tasten, wenn Themen rund um die 1. Mannschaft besprochen werden.

Moderatoren: Neptun, Bruno, borussenmario

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon Isolde.Maduschen » 13.05.2018 20:22

In Freiburg hatte Grifo eine Ausnahmestellung.

Hier hat er die berechtigterweise nicht.
Benutzeravatar
Isolde.Maduschen
 
Beiträge: 961
Registriert: 14.07.2004 12:55

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon bökelratte » 13.05.2018 20:24

Genau. Wir haben ja schon Ausnahmekicker wie Sand am Meer :?:
Benutzeravatar
bökelratte
 
Beiträge: 8737
Registriert: 27.02.2012 20:00
Wohnort: Leider im Exil

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon Quanah Parker » 13.05.2018 20:30

Das stimmt Isolde.Maduschen,
vielleicht ist gerade dieses unser Problem, oder das von Grifo und Hecking?
Unter Umständen braucht ein Spieler dieses Kalibers die volle Narrenfreiheit?

In der neuen Saison wissen wir mehr.
Ich kann mir nicht vorstellen, nachdem ich Vince in Freiburg sah, dass er sich so unter Hecking weiter präsentieren wird.
In der Vorbereitung müssen die beiden zueinander finden.
Ich gebe die Hoffnung nicht auf.
Genau wie bei Drmic. Sein Stern fängt auch langsam an zu leuchten. :wink:
Benutzeravatar
Quanah Parker
 
Beiträge: 10128
Registriert: 03.03.2003 16:24
Wohnort: BERLIN

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon barborussia » 13.05.2018 21:41

Isolde.Maduschen hat geschrieben:In Freiburg hatte Grifo eine Ausnahmestellung.
Hier hat er die berechtigterweise nicht.

Diese Stellung haben schon andere inne...Bei zu vielen gibt's noch einen Stellungskrieg...

Nicht dass sich plötzlich zu viele leistungsfördernd ins Getümmel um die begrenzten Plätze an Heckings Sonne stürzen.
Benutzeravatar
barborussia
 
Beiträge: 12480
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon Aderlass » 13.05.2018 22:07

Sven Vaeth hat geschrieben:Ich meine diesbezüglich ein Statement seitens Max gelesen zu haben.
Frag mich aber nicht wo :animrgreen2:


Korrekt, er hatte sich mal dahingehend geäußert, dass Schulz wegen der Transferbilanz verkauft wurde u.a. um den Kauf von Ginter realisieren zu können.
Benutzeravatar
Aderlass
 
Beiträge: 2870
Registriert: 03.03.2003 16:24
Wohnort: Thyrow

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon Kampfknolle » 13.05.2018 22:13

Isolde.Maduschen hat geschrieben:In Freiburg hatte Grifo eine Ausnahmestellung.

Hier hat er die berechtigterweise nicht.


Ausnahmestellung hin oder her. Er hat dort richtig gute Leistungen gezeigt.

Bei uns gibts auch Spieler mit Ausnahmestellung, die seite geraumer Zeit hier fast nichts mehr auf die Reihe bekommen.
Kampfknolle
 
Beiträge: 5787
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon Isolde.Maduschen » 13.05.2018 22:27

Ich finde es es fast schon lustig, dass Grifo instrumentalisiert wird, um auf den Trainer einzudreschen. Und dass man sich nicht zu schade ist, für ihn dann trotz bisher ausgebliebener TOP-Leistung 10 Startelfeinsätze am Stück fordert.

Leistungsunabhängig natürlich.

Eine solche Geduld hat man hier nicht mal mit Raffael!

Und wenn das in den letzten Jahren nicht der Spieler bei uns war, der sich wohl das größte Standing erspielt hat, dann weiß ich es auch nicht mehr.


Tut mir leid, aber mit einer obejektiven Beurteilung hat sowas nix zu tun.
Zuletzt geändert von Isolde.Maduschen am 13.05.2018 22:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Isolde.Maduschen
 
Beiträge: 961
Registriert: 14.07.2004 12:55

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon Sven Vaeth » 13.05.2018 22:37

Isolde das ist auch meine Meinung.
Vince muss liefern.
Eine Schwalbe in Hoffenheim macht da keinen Sommer.
Er hat Talent...
Für mich muss da vom Spieler mehr kommen.
Hazard musste sich sein Standing auch über einige Saisons erarbeiten.
Benutzeravatar
Sven Vaeth
 
Beiträge: 4587
Registriert: 19.05.2007 21:18
Wohnort: Baumschulenweg

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon borussenmario » 13.05.2018 23:46

Jedesmal, wenn er in einer Mannschaft stand, die Fußball gespielt hat, tat er das interessanterweise auch. Stell ihn in eine Mannschaft, die Bock auf Fußball und einen Plan hat, dann werden wir unsere helle Freude an ihm haben, so sieht das aus. Alle Jubeljahre mal spielen und wenn da im ganzen Team nichts funktioniert, als einziger liefern, da kann man wohl lange warten. Selbst bei Raffael funktioniert das so gut wie nie.
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24531
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon Isolde.Maduschen » 13.05.2018 23:56

Wenn 11 Mann inkl. Grifo ein Kackspiel hinlegen, dann liegt das nach eurer Meinung nach daran, dass

10 Mann einfach Scheiße spielen und bei Grifo liegt es daran, dass die 10 anderen Scheiße spielen.

Macht man es sich so nicht ein bisschen einfach?
Benutzeravatar
Isolde.Maduschen
 
Beiträge: 961
Registriert: 14.07.2004 12:55

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon borussenmario » 14.05.2018 00:03

Nein, man macht es sich einfach, wenn man von einzelnen erwartet, dass sie in einer Kackspiel als einzige liefern, wie soll das gehen? Insbesondere, wenn es dann auch noch um Ballkünstler wie Grifo oder Raffael handelt, mit wem sollen die denn kombinieren, wen einsetzen, wenn keiner gescheit mitmacht?
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24531
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon Isolde.Maduschen » 14.05.2018 00:13

Die andere Spieler werden aber niedergemacht, dass sie keine Führungsqualitäten besäßen, wenn sie nicht in der Lage sind, die Mannschaft mitzureißen.
Benutzeravatar
Isolde.Maduschen
 
Beiträge: 961
Registriert: 14.07.2004 12:55

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon borussenmario » 14.05.2018 00:24

Das wäre dann genau der gleiche Unsinn. Kaum ein Mensch erwartet von Raffael oder Hazard oder Traore oder Herrmann oder Johnson oder Hofmann, dass er die Mannschaft mitreißt, wenn es nicht läuft, aber Grifo soll gefälligst liefern, wenn er gegen Bayern bei 1:4 mal auf den Platz darf, oder wenn wir so grottig wie in Wolfsburg, Freiburg oder Leverkusen spielen, oder er in einer Phase von praktizierter Arbeitsverweigerung in Hamburg noch 10 Minuten ran darf. Man ließ ihn in diesen Spielen teilweise ja nichtmal die Standards ausführen. Das ist doch absurd.
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24531
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon barborussia » 14.05.2018 00:32

Mir kommt das auch so vor, als wäre er für Hecking der Typ unwillkommener Schwiegersohn.

Warme Worte in der Öffentlichkeit, aber beim Familiengeburtstag bekommt er einen Platz am Kindertisch.
Benutzeravatar
barborussia
 
Beiträge: 12480
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon Nocturne652 » 14.05.2018 03:43

Mattin hat geschrieben:Ich denke eher dass Vince in erster Linie das Gefühl von Vertrauen braucht und dazu gehört Spielpraxis.


Schon möglich. Vertrauen gibt es aber nicht geschenkt, das muss man sich erarbeiten!

Bringt er nicht das, was der Trainer erwartet, sitzt er halt auf der Bank.

#isso
Benutzeravatar
Nocturne652
 
Beiträge: 4655
Registriert: 24.12.2004 20:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon nicklos » 14.05.2018 06:47

Hecking muss als guter Trainer auch Psychologe sein können. Das ist Leadership. Jeden Spieler mitzunehmen.

Vor allem, wenn es nicht läuft und ich so eine Rakete draußen habe.

Auf den Spieler verbal einprügeln und ihn links liegen lassen, hilft da wohl kaum.
Benutzeravatar
nicklos
 
Beiträge: 23416
Registriert: 14.05.2004 17:07
Wohnort: Wuppertal/Mönchengladbach

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon Quanah Parker » 14.05.2018 12:12

Isolde.Maduschen hat geschrieben: [...]Ich finde es es fast schon lustig, dass Grifo instrumentalisiert wird, um auf den Trainer einzudreschen. Und dass man sich nicht zu schade ist, für ihn dann trotz bisher ausgebliebener TOP-Leistung 10 Startelfeinsätze am Stück fordert.

Tut mir leid, aber mit einer obejektiven Beurteilung hat sowas nix zu tun. [...]


Da gab es in dieser Saison einige Kandidaten die zwischenzeitlich auch einmal ein bißchen Pause benötigt hätten (Hofmann, Raffael, Stindl, Herrmann) , für die Vince 4-5 Spiele am Stück hätte spielen können, selbst wenn er mehr über die linke Seite kommen würde, bleibt er immer noch ein Rechtsfuß.
Und zu blöd um hinter den Spitzen zu spielen oder mal die Seite während des Spiels tauschend, ist er mit Sicherheit nicht.
Außerdem hätte ich als Trainer eine klare Ansage gemacht wer die Standardsituationen ausspielen wird. Das wäre Grifo ohne wenn und aber. Kein Hazard, Raffael, Stindl, Cuisance oder gar Oscar Wendt.

Wenn ein Spieler weiß, dass er erst einmal 4-5 Spiele Gesetzt ist und Fehler machen darf, kann das so manches bewirken. Gerade im psychologischen Bereich.

Dennoch ging es mir persönlich eigentlich in erster Linie um die neue Saison.

Mit 10 Startelfeinsätzen meinte ich in zweiter Linie, eine größere "Regelmäßigkeit" an Spielen in der Startformation und keine 2-5 min. Einwechslungen wenn die Messe schon gelesen wurde.


Des Weiteren gibt es nur subjektive Betrachtungsweisen die unser Forum bereichern, da es eine persönliche Sichtweise ist. :wink:
Benutzeravatar
Quanah Parker
 
Beiträge: 10128
Registriert: 03.03.2003 16:24
Wohnort: BERLIN

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon HB-Männchen » 14.05.2018 13:04

Ich befürchte, dass es ein Mißverständnis war.

Und ich denke, mittelfristig wird einer gehen. Entweder Hecking oder Grifo.
Benutzeravatar
HB-Männchen
 
Beiträge: 5150
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon Isolde.Maduschen » 14.05.2018 15:13

Denkbar ist Vieles.

Wenn Grifo gehen will und es ein vernünftiges Angebot gibt, wird man ihn wohl ziehen lassen.

Ein Spieler der dauerhaft Frust schiebt, ist immer eine kleine potenzielle Gefahr.

Grifo ist bestimmt für viele Vereine attraktiv, aber Borussia wird ihn wohl eher auch nicht für absolute Peanuts ziehen lassen.

Ausserdem, wenn man mal die Situation positiv betrachtet, dann muss man sagen, dass wir es uns früher nie und nimmer hätten leisten können, dass eine solche Verpflichtung nicht funktioniert. Das wäre oftmals gleich existenzbedrohend gewesen.

Das gibt Spielern und Trainern die Zeit, die passenden Lösungen zu finden.

Grifos Pech zu Beginn dieser Saison war unter anderem, dass wir defensiv so große Probleme hatten. Das galt es vorrangig zu beheben und Grifo ist so ein bisschen ein Opfer davon geworden.

Mittlerweile haben wir an defensiver Stabilität gewonnen und da ist es dann auch vorstellbar, dass man einen Spielertypen wie Vinc, leichter integrieren kann. Eine gute Vorbereitung, in der er sich das Vertrauen seiner Mitspieler erarbeitet, könnten es ihm ermöglichen, eine ganz andere Rolle zu spielen.

Spieler und der Rest der Mannschaft bedingen sich ja immer gegenseitig; man kann sich gegenseitig pushen, aber auch jeder den anderen ´runterziehen.

Wenn Vinc erst einmal richtig integriert ist, kann er das Spiel komplett verändern und auch die anderen besser machen.
Aber wie gesagt, dafür ist der Beginn der letzten Saison einfach falsch gelaufen und eine solche Entwicklung, wie eben geschrieben braucht auch etwas Zeit. Das ist vielleicht während einer Saison etwas schwierig.

Kann aber durchaus zur neuen Saison wieder ganz anders aussehen.
Benutzeravatar
Isolde.Maduschen
 
Beiträge: 961
Registriert: 14.07.2004 12:55

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon Titus Tuborg » 14.05.2018 16:03

Es mag ja für DH tatsächlich gute Gründe geben, warum Grifo nicht spielt. Aber welchen guten Gründe gibt es dann, Hofmann immer wieder spielen zu lassen?
Benutzeravatar
Titus Tuborg
 
Beiträge: 3755
Registriert: 18.05.2006 23:34
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

VorherigeNächste

Zurück zu Die Elf vom Niederrhein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: raute56 und 6 Gäste