Christoph Kramer [6]

Unser Dreamteam. Hier rauchen die Tasten, wenn Themen rund um die 1. Mannschaft besprochen werden.

Moderatoren: borussenmario, Bruno, Neptun

Re: Christoph Kramer [6]

Beitragvon Fan ausm Süden » 27.06.2018 20:10

Mir hat's gefallen. Ich stimme ihm zu, dass es sehr albern ist, jetzt ein Fass mit "Charakterfrage" aufzumachen. Den Charakter der #Schlaaaaaaand-Partymeute, die die ganze Zeit "wir" gesagt hat, als man dachte, die Titelverteidigung sei ein Spaziergang und jetzt auf "die" schimpft, Özils Körpersprache, Kroos' Arroganz, whatever, den kann man hinterfragen. Aber jetzt den Spielern, die es bestimmt am meisten ankotzt den Willen abzusprechen... Ich bin gern dabei, Löw die Schuld zu geben!* Das heute sah ja mal komplett vercoacht aus, wie es so schön heißt. Aber alles andere - im Gegenteil. Da hat er schön Klartext gesprochen (er wirkt ja immer so ein bisschen filterlos, als könne er gar nichts anderes sagen, als das, was er denkt :mrgreen: ), und die geäußerten Ansichten teile ich.


Schön auch der Klartext von Neuer, der ja quasi sagte "hätten wir heute gewonnen, wären wir spätestens im Viertelfinale raus." und Hummels "unser letztes überzeugendes Spiel war... im Dezember 2017". Da scheint ja allgemeine Einigkeit zu herrschen!


*(Ich hab' die leise Hoffnung, dass er das nur meinte im Sinne von, nicht jetzt, sofort, fünf Minuten nach dem Spiel, unter dem emotionalen Eindruck des Ausscheidens :wink: )
Fan ausm Süden
 
Beiträge: 1340
Registriert: 06.06.2016 22:09

Re: Christoph Kramer [6]

Beitragvon Butsche » 27.06.2018 20:12

altborussenfan hat geschrieben:[...] Insgesamt hat er als Experte eine sehr gute Figur abgegeben, was ich nicht von allen hier sagen kann, wenn ich etwa das Wort "Schleimer" lese. Ich bin jedenfalls sehr stolz, dass er ein Borusse ist.


Was du über mich denkst, geht mir am Allerwertesten vorbei. Für mich bleibt Kramer ein Löw-Schleimer.
Benutzeravatar
Butsche
 
Beiträge: 5927
Registriert: 16.12.2005 20:57
Wohnort: Suche billige Unterkunft - erledige dafür die Hausarbeit

Re: Christoph Kramer [6]

Beitragvon Fan ausm Süden » 27.06.2018 20:16

Und umgekehrt, nehm' ich an :aniwink:
Fan ausm Süden
 
Beiträge: 1340
Registriert: 06.06.2016 22:09

Re: Christoph Kramer [6]

Beitragvon BurningSoul » 27.06.2018 20:18

Kramer wäre schlecht beraten, wenn er heute nur draufhauen würde. Khediras Zeit scheint vorbei zu sein und es entsteht ein potentieller Kaderplatz. Bei der nächsten WM wäre Kramer 31. Er könnte also durchaus noch ein Thema sein.

Als Experte bei der WM war er super. Dass er heute nicht mit dem DFB abrechnet, war einfach Selbsterhaltungstrieb. Das ist der Nachteil, wenn ein aktiver Spieler Experte ist. Da hat es Oliver Kahn schon einfacher. Er kann bei der Kritik ohne Gnade analysieren und muss sich keine Sorgen um einen möglichen Platz im Kader machen.

Selbst wenn der DFB Löw (entgegen meiner Erwartung) doch beurlaubt, wird sein Nachfolger sicher auch die Worte von Kramer im Kopf haben. Hätte er heute nur blind kritisiert, wäre er auch beim neuen Trainer durchgefallen. Da bringt es dann auch nichts, wenn der Boulevard schreibt "Wenigstens hat er richtig hart kritisiert." Der Boulevard würde nämlich einem Kramer auch bei erstbester Gelegenheit einen (medialen) Dolch in den Rücken rammen. Solche Leute braucht man nicht hinter sich.
Benutzeravatar
BurningSoul
 
Beiträge: 4594
Registriert: 31.10.2012 23:59

Re: Christoph Kramer [6]

Beitragvon Butsche » 27.06.2018 20:21

Fan ausm Süden hat geschrieben:Und umgekehrt, nehm' ich an :aniwink:

Mir egal.
Benutzeravatar
Butsche
 
Beiträge: 5927
Registriert: 16.12.2005 20:57
Wohnort: Suche billige Unterkunft - erledige dafür die Hausarbeit

Re: Christoph Kramer [6]

Beitragvon altborussenfan » 27.06.2018 20:26

Butsche hat geschrieben:Was du über mich denkst, geht mir am Allerwertesten vorbei. Für mich bleibt Kramer ein Löw-Schleimer.

Von Dir erwarte ich mittlerweile nichts Anderes mehr. Es gehört jedenfalls weitaus mehr Mut dazu, nicht unmittelbar nach dem blamablen Aus über Trainer und Team in Hyänenmanier herzufallen, wie es jetzt einige Zeitgenossen nach dem blamablen Aus machen. Das ist sehr billig. Ich glaube nicht, dass Christoph sich noch einmal ernsthaft Chancen für die N11 ausrechnet. Auch insofern ist der Vorwurf Blödsinn.

Und tschüss! :winker:
Benutzeravatar
altborussenfan
 
Beiträge: 2389
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Christoph Kramer [6]

Beitragvon Butsche » 27.06.2018 20:29

altborussenfan hat geschrieben:Von Dir erwarte ich mittlerweile nichts Anderes mehr. [...]


Ich bin betrübt, dass du mich so schnell aufgegeben hast.
Benutzeravatar
Butsche
 
Beiträge: 5927
Registriert: 16.12.2005 20:57
Wohnort: Suche billige Unterkunft - erledige dafür die Hausarbeit

Re: Christoph Kramer [6]

Beitragvon Fan ausm Süden » 27.06.2018 20:33

Ehrlich, BurningSoul, ich glaube echt nicht, dass er da irgendwas kalkuliert. Der hat schon seine Meinung gesagt, wie er's empfindet. Wirkte ja auch durchaus emotional dabei. (Und wie gesagt, einen ausgeprägten Filter zwischen Gedachtem und Gesagtem hat er ja nicht gerade).

Deswegen wird er ja andernorts so gefeiert!

Das mit der Hyänenmanier stimmt auch. Ich muss gestehen, dass ich selbst dieses Mal überhaupt nicht emotional involviert war (Pokalaus von Borussia und Club tat mehr weh). Der DFB hat sich ja irgendwie komplett von der Basis (Fans wie Vereinen) abgewandt und alles nur noch auf Vermarktung ausgerichtet. Deswegen finde ich es aber nun um so ätzender, dass die, die da voll dabei waren beim PartyPatriotismus jetzt einhacken und sich persönlich verraten fühlen von den Spielern, oder wie auch immer man da sagen will. Da schwimmt er schon fast gegen den Strom...
Fan ausm Süden
 
Beiträge: 1340
Registriert: 06.06.2016 22:09

Re: Christoph Kramer [6]

Beitragvon topfan » 27.06.2018 22:21

Ich finde seine Auftritte insgesamt gut.
Das teilweise "Schönreden" erinnert mich aber stark an unsere eigene letzte Saison...
topfan
 
Beiträge: 177
Registriert: 25.07.2004 14:26
Wohnort: Harz

Re: Christoph Kramer [6]

Beitragvon thoschi » 27.06.2018 22:29

was redet der da...ein Löwjünger par excellence. hatte wohl eine ganze Saison Zeit um diese Phrasen zu lernen.
Benutzeravatar
thoschi
 
Beiträge: 3656
Registriert: 12.09.2004 11:13
Wohnort: Lëtzebuerg

Re: Christoph Kramer [6]

Beitragvon 3Dcad » 27.06.2018 22:33

ist doch Quark von ihm jetzt Tabula rasa zu erwarten. dazu muss man nur die Bild lesen mit Basler, Effe und Matthäus.
Kramers NM Karriere ist noch nicht vorbei, deshalb ist er vorsichtig.
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 22844
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Christoph Kramer [6]

Beitragvon Kellerfan » 27.06.2018 22:35

Ungünstige Konstellation, dass Kramer als einziger Experte zum DFB dort Stellung beziehen musste. Klar, dass da Interessenkonflikte aufkommen. Ich fand gut, dass er nicht vollkommen kritiklos die Spielweise hingenommen hat. Ich kann aber auch verstehen, dass er weder Interna aus der Mannschaft ausplaudert, noch den Rücktritt des Trainers fordert.

Insgesamt war ich mit ihm als Experten sehr zufrieden. Hab ihm gerne bei seinen meinungsstarken Analysen zugehört.
Benutzeravatar
Kellerfan
 
Beiträge: 7195
Registriert: 16.03.2007 16:24
Wohnort: Erkelenz

Re: Christoph Kramer [6]

Beitragvon 3Dcad » 27.06.2018 22:39

@Kellerfan
Gut auf den Punkt gebracht. :daumenhoch:
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 22844
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Christoph Kramer [6]

Beitragvon AlanS » 27.06.2018 22:41

Ich bin absolut bei Kramer.

Diese Mentalitätsdebatte oder die Suche nach "Schweinehunden" geht mir bei unserer Borussia ja auch schon immer auf den Senkel.

Und das Kramer jetzt nicht einzelne Spieler anzählt (was bei so manchen durchaus möglich wäre) ist doch wohl selbstverständlich. Kollegen haut man nicht in die Pfanne.

Erwartet hier wirklich jemand, dass Christoph nun den Trainer kritisiert? Das wäre doch wirklich zu viel verlangt.
Benutzeravatar
AlanS
 
Beiträge: 14610
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Christoph Kramer [6]

Beitragvon Sven Vaeth » 27.06.2018 22:45

Ich finde er hat einen guten Job gemacht.
Wie schon einige erwähnt haben spielen Interessenkonflikte möglicherweise eine Rolle bei der Analyse zum Team und zu Löw.
Relativ offen war auch Hummels...allerdings sagte er auch wäre sein Ding in Minute 86 reingeggangen hätten wir jetzt ne andere Diskussionsgrundlage...

Am Ende aber auch gut so schade für den deutschen Fussballfan absolut korrekt wenn man die keistung betrachtet.

Bin gespannt wie es weitergeht.
Vor der WM war mir schon irgendwie Angst und Bange ...aber wir sind ja eien Turniermannscht....
Möglicherweise war die Mannschaft eben doch keine und es fehlten Charaktere...
Kenn ick irgendwoher
Benutzeravatar
Sven Vaeth
 
Beiträge: 5167
Registriert: 19.05.2007 21:18
Wohnort: Baumschulenweg

Re: Christoph Kramer [6]

Beitragvon utahbeach » 27.06.2018 23:04

Christoph Kramer entpuppte sich ja tatsächlich zu einem nicht schlechten Fußball-TV-Experten. Schön wäre es allerdings, wenn er seine da und dort richtig guten Analysen als Führungsspieler (?) so ein- und übersetzt, dass wir als Zuschauer, Beobachter und vor allem Anhänger unserer Borussia
das tatsächlich auch auf dem Platz erkennen können, …

(Eigentlich wollte ich es vermeiden, aber ich kann nicht)

… sofern der derzeitige Trainer ihn lässt bzw. überhaupt in der Lage ist, ihm das zu ermöglichen.
utahbeach
 
Beiträge: 282
Registriert: 29.01.2006 22:40
Wohnort: Viersen

Re: Christoph Kramer [6]

Beitragvon AlanS » 27.06.2018 23:13

Christoph hat auch mich in der letzten Saison enttäuscht. Er ließ gerade in der Offensive das vermissen, was ihn vor 4 Jahren zu einem besonderen Spieler und zum Weltmeister werden ließ: Neben seiner Defensivstärke eben auch freches und technisch starkes Spiel nach vorne, sogar mit sehr coolen und gekonnten Dribblings!

Trotzdem zweifle ich nicht an seiner einwandfreien Einstellung. Diese Unbekümmertheit und den Offensivdrang muss er sich wieder zurück holen. Dann ist er auch ein Leader, wie ihn die Mannschaft braucht.
Benutzeravatar
AlanS
 
Beiträge: 14610
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Christoph Kramer [6]

Beitragvon ewiger Borusse » 28.06.2018 07:32

dazu gehören auch Mitspieler die da mitziehen und nicht nach 2 sec den Ball verlieren, die fehlen bei Borussia wie auch in der Nationalmannschaft.
ewiger Borusse
 
Beiträge: 5457
Registriert: 05.01.2012 19:15
Wohnort: Im Sibbejebirch

Re: Christoph Kramer [6]

Beitragvon Kampfknolle » 28.06.2018 11:45

AlanS hat geschrieben:Christoph hat auch mich in der letzten Saison enttäuscht. Er ließ gerade in der Offensive das vermissen, was ihn vor 4 Jahren zu einem besonderen Spieler und zum Weltmeister werden ließ: Neben seiner Defensivstärke eben auch freches und technisch starkes Spiel nach vorne, sogar mit sehr coolen und gekonnten Dribblings!



Vor 4 Jahren hatten wir aber auch eine um Längen stabilere Defensive. Da gehst du dann als 6er automatisch mal mehr Risiko.
Kampfknolle
 
Beiträge: 6315
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Christoph Kramer [6]

Beitragvon ThomasDH » 28.06.2018 13:58

Hat mir auch RICHTIG gut gefallen. Sehr sympathisch, sehr authentisch, sehr ehrlich. Und dazu noch fachlich kompetent.

Hätte ihm das vorher zugetraut, dass er das gut macht. Aber es war noch wesentlich besser, als erwartet.
Benutzeravatar
ThomasDH
 
Beiträge: 727
Registriert: 28.10.2016 23:18

VorherigeNächste

Zurück zu Die Elf vom Niederrhein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Borowka, lutzilein und 3 Gäste