Vincenzo Grifo [32]

Moderator: Bruno

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon nicklos » 23.05.2018 13:32

Gladbacher01 hat geschrieben:Da gehören aber noch mehr Personen als nur Hecking zu. MMn dürfte man da Eberl aber nicht rausnehmen, denn er hätte diesen Abgang ebenfalls mit zu verantworten.
Wenn der Sportdirektor Grifo freigibt, weil der Trainer unfähig ist, verstehe ich die Welt nicht mehr.

Wie jemand schon sagte. Hecking ist ohnehin bald Geschichte und dann wäre Grifo trotzdem weg.

Und 5 Mio sind mega lächerlich. Selbst in schwachen Spielen hat man gesehen, dass Grifo saubere Pässe spielt.

Wenn Grifo verkauft wird, dann stelle ich Max ernsthaft in Frage. Ich kann nicht immer sagen, Eberl ist ein super Manager. Allmählich hat er auch einige falsche Entscheidungen getroffen.

So macht man den Verein kaputt. Natürlich den Grifo Transfer vorausgesetzt.

Aber Borussia scheint momentan ja auch nicht so unglücklich zu sein über die Interessenten...

Bin richtig sauer, wenn Grifo wechselt.
Benutzeravatar
nicklos
 
Beiträge: 23497
Registriert: 14.05.2004 17:07
Wohnort: Wuppertal/Mönchengladbach

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon Quanah Parker » 23.05.2018 13:35

Ich auch, nicklos, ich auch.....
Benutzeravatar
Quanah Parker
 
Beiträge: 10199
Registriert: 03.03.2003 16:24
Wohnort: BERLIN

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon Gladbacher01 » 23.05.2018 13:36

Geht mir auch so @nicklos. Ich bin ziemlich enttäuscht und auch sauer darüber. Hecking darf nach so einer schlechten Saison weitermachen und Grifo, der gewiss keine gute Saison gespielt hat, muss gehen. Wenn der Betrag auch noch so lächerlich niedrig ist, wirft das ein noch schlechteres Licht auf Eberl.

Langsam aber sicher hört bei mir dieses bedingungslose Vertrauen auch auf. Ich verstehe nicht, wieso Eberl so niedrige Summen aufruft für unsere Spieler. 3 Mio für Korb und 4 Mio für Schulz war schon echt nicht viel. 5-6 für Grifo wäre an Lächerlichkeit kaum zu überbieten.
Gladbacher01
 
Beiträge: 5210
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon Further71 » 23.05.2018 13:47

Wenn Max ihn wirklich für unter 10 Mio. abgeben sollte, fehlen mir die Worte, oder besser gesagt: ich behalte dann lieber für mich was ich über seine Sportdirektorkompetenzen denke... :?
Benutzeravatar
Further71
 
Beiträge: 1920
Registriert: 27.02.2013 22:24
Wohnort: Dort wo die Erft den Rhein begrüßt

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon bökelratte » 23.05.2018 13:50

Simonsen Fan hat geschrieben:ich habe eher den Eindruck, es ist was persönliches zwischen Grifo und Hecking.


Und wenn es so wäre: Hecking ist Angestellter des Vereins und verpflichtet in dessen Interesse zu handeln. Das Ausleben persönlicher Animositäten gehört nicht dazu.
Benutzeravatar
bökelratte
 
Beiträge: 8771
Registriert: 27.02.2012 20:00
Wohnort: Leider im Exil

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon NORDBORUSSE71 » 23.05.2018 13:55

Wehe, wenn der Mann verscherbelt wird!
Sollte Eberl das machen, gibt es kein Sky Abo und keine Mitgliedschaft mehr...
Hecking vergrault echt alle, die ⚽ spielen können!
.... Und Grifo kann spielen!

... Und ausgerechnet Hannover und für unter 6…???
Das kann nur eine Ente sein!

Granit hatte damals auch eine Problemsaison...

Ich schaue wegen solcher Spieler wie Grifo Fußball und habe wirklich gejubelt, als er verpflichtet wurde, bloß kann einer wie Hecking nichts damit anfangen.
Kruse hatte er doch auch vergrault!
Die Saison ist gerade vorbei und es gibt fast nur bad-news Seitens der Borussia!
Benutzeravatar
NORDBORUSSE71
 
Beiträge: 2206
Registriert: 20.12.2006 05:54
Wohnort: Flensburg

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon Badrique » 23.05.2018 14:00

Wenn es denn so käme, dass man Grifo nach einem Jahr wieder abgibt, wäre das unfassbar für mich, im negativen Sinne. Alle waren froh einen der hoffnungsvollsten Bundesligaspieler auf dieser Position, noch dazu im besten Fußballalter zu einem sehr guten Preis verpflichten zu können. Und nun soll dieser Spieler nach einem Jahr ohne Not verscherbelt werden? Das will und kann ich nicht glauben. Auch wenn er vielleicht in den Augen des Trainers nicht die Idealbesetzung für den Flügel ist, dann frage ich mich was man sich bei seiner Verpflichtung gedacht hat. Es war allen vorher klar, was Grifo für ein Spielertyp ist.

Ich muss ehrlich gestehen, allein das ein Abgang im Raum steht, treibt meinen Puls nach oben. Es kann nicht sein, dass wir hier zum wiederholten Male einen Konkurrenten stärken. Schon gar nicht zu dem gehandelten Preis, da lacht sich Hannover doch ins Fäustchen.
Benutzeravatar
Badrique
 
Beiträge: 10436
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon Gladbacher01 » 23.05.2018 14:00

NORDBORUSSE71 hat geschrieben:Granit hatte damals auch eine Problemsaison...

Er hatte aber einen Trainer, der etwas in Granit gesehen hat und ihn hinkriegen wollte.
Das haben wir jetzt nicht mehr.
Gladbacher01
 
Beiträge: 5210
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon emquadrat » 23.05.2018 14:04

Ich weiß nicht von welchem Spieler ihr hier redet, aber ich bezweifle, dass Hecking so einen absichtlich auf der Bank sitzen lässt. Da wäre er ja durchgeknallt. Ich hab diese Saison einen Spieler gesehen, der von Verletzungen zurückgeworfen wurde, weshalb ich ihn gerne noch etwas länger sehen würde, der nicht allzu gut ins System passt, da er vor allem gut flanken kann und der einen Tick besser war als Hofmann in den meisten gängigen Statistiken.

Deshalb würde ich zwar lieber Hofmann abgeben, weil Grifo schon mal eine Saison in der Bundesliga eine richtig gute Saison gespielt hat, aber es gibt keinen Grund anzunehmen, dass wir letztes Jahr in Freiburg den wahren Grifo gesehen haben. Dieses Potential hat er vorher in Hoffenheim, Dresden und beim FSV Frankfurt nicht abrufen können, deshalb hat Hoffenheim ihn ja auch fast für lau ziehen lassen.

Und Xhaka, der mit 19 Jahren einer der dominierenden Spieler in der Schweizer Liga war auf einer Schlüsselposition, ist dann doch noch etwas anderes als jemand, der mit 25 seinen ersten Eindruck in der Bundesliga hinterlässt. Mit 11 Vorlagen, davon 8 nach Standards.

Über Zahlen weiß ich nix, sorry @ Borusse61.
Benutzeravatar
emquadrat
 
Beiträge: 1820
Registriert: 08.11.2003 19:53
Wohnort: Düsseldorf

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon Gladbacher01 » 23.05.2018 14:12

Stimmt, das wäre völlig absurd, wenn Hecking ihn absichtlich auf der Bank sitzen lässt. Das wäre fast so wie, wenn er einen Hofmann durch die Startelf ziehen würde, ohne dass dieser auch nur 2 gute Spiele am Stück gemacht hätte...ah wait..

Klar, hat er nicht viel bei Hoffenheim gezeigt, aber es gibt durchaus Fussballer, die länger brauchen. Beispiel? Kruse.
Beim FSV Frankfurt hat er meines Wissens schon etwas gerissen, aber das ist jetzt Haarspalterei.
Es geht den Meisten doch nicht darum, dass Grifo so eine Bombensaison gespielt hat, sondern dass er gewisse technische Fähigkeiten mitbringt und ein anderer Spielertyp ist als z.B. Herrmann oder Hofmann. Grifo hat wenig Einsätze bekommen, von denen waren noch weniger wirklich gut. Herrmann und Hofmann haben mehr Einsätze bekommen, aber nicht im Ansatz überzeugen können. Es ist einfach nur unverständlich, dass man ihn nach einer Saison bereits abgeben möchte und noch unverständlicher, dass sich die Ablöse scheinbar in lächerlich niedrigen Bereichen befinden soll.
Gladbacher01
 
Beiträge: 5210
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon borussenmario » 23.05.2018 14:22

emquadrat hat geschrieben:Deshalb würde ich zwar lieber Hofmann abgeben, weil Grifo schon mal eine Saison in der Bundesliga eine richtig gute Saison gespielt hat, aber es gibt keinen Grund anzunehmen, dass wir letztes Jahr in Freiburg den wahren Grifo gesehen haben. Dieses Potential hat er vorher in Hoffenheim, Dresden und beim FSV Frankfurt nicht abrufen können, deshalb hat Hoffenheim ihn ja auch fast für lau ziehen lassen.


Genau, es gibt keinen Grund anzunehmen, dass jemand gut ist, nur weil er gut spielt, weil ganz früher hat er ja nicht so gut gespielt. :mrgreen:

Genau wie bei Kruse und so vielen anderen, die "erst" mit 23, 24 oder älter ihren Durchbruch hatten. :wink:
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24717
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon emquadrat » 23.05.2018 14:24

Grifo ist ein völlig anderer Spielertyp als Hofmann, der wiederum ein anderer Spielertyp als Herrmann ist. Am Ende wollen sie aber auch irgendwie alle spielen und wenn sie das nicht tun, belegen sie einen Kaderplatz. Und wenn wir glauben, sie könnten besser spielen, sie das aber bei uns nicht tun und wir keine Möglichkeit sehen, das zu ändern, dann müssen wir sie wohl abgeben, auch wenn es weh tut. Grifo hat unter Streich eine völlig andere Rolle gehabt, er war der einzige offensive Kreativspieler und durfte alle Standards schießen. Hier bei uns erlebt man immer, wie er sich mit Hazard die Räume weg nimmt (der ein ähnlicher Spielertyp ist wie Grifo!). Das kann es auch nicht wirklich sein.

Ich hab von Hofmann auch in der Tat nur ein wirklich gutes Spiel gesehen, aber einige ordentliche. Bei Grifo hatte ich das Gefühl, dass die Konstanz wesentlich geringer ist, der Grat zwischen Welt- und Kreisklasse scheint mir schmaler zu sein. Und da stellt sich die Frage, wie man von ihm häufiger solche Leistungen abrufen kann, wie gegen Hoffenheim.

Und nochmal: Ich würde Grifo nicht abgeben, wenn ich Sportdirektor wäre. Bin ich aber nicht. Sofern wir aber Onyekuru ausleihen, wird es für mindestens einen vorne links ziemlich eng, denn Onyekuru ist ein linker Flügelspieler. Da bleiben dann Johnson, Bennetts, Hazard, Hofmann und Grifo für die gleiche Position. Zwei aus diesen fünf werden gehen und das werden Johnson und Grifo sein.
Zuletzt geändert von emquadrat am 23.05.2018 14:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
emquadrat
 
Beiträge: 1820
Registriert: 08.11.2003 19:53
Wohnort: Düsseldorf

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon Jagger1 » 23.05.2018 14:24

Grifo nach nur einer Saison quasi für 5 Mio - dazu noch an einen direkten Liga-Konkurrenten - zu verschenken, wäre eine Wiederholung des Fehlers mit Niko Schulz, den man für kolportierte 3 Mio an SAP verscherbelt hat.

Und wenn der BxB nun Zakaria haben möchte, dann sollten es schon gut und gerne 50 Mio sein oder 35 Mio + 30%-Beteiligung am Weiterverkauf.
Benutzeravatar
Jagger1
 
Beiträge: 5764
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon Gladbacher01 » 23.05.2018 14:26

Ich gebe nur wieder. Bei TM schrieb jemand folgendes:
Transfer wird wohl morgen perfekt gemacht.
Der Ex-Freiburger kommt an die Leine.
Leihe für eine Saison (ca. 1,5 Mio. EUR) mit anschl. Kaufoption (für ca. 6 Mio. EUR).
Gladbacher Verantwortliche werden den Transfer wohl am Donnerstag bekanntgeben.
Gladbacher01
 
Beiträge: 5210
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon emquadrat » 23.05.2018 14:27

Jagger1 hat geschrieben:Grifo nach nur einer Saison quasi für 5 Mio - dazu noch an einen direkten Liga-Konkurrenten - zu verschenken, wäre eine Wiederholung des Fehlers mit Niko Schulz, den man für kolportierte 3 Mio an SAP verscherbelt hat.

Und wenn der BxB nun Zakaria haben möchte, dann sollten es schon gut und gerne 50 Mio sein oder 35 Mio + 30%-Beteiligung am Weiterverkauf.


Der BVB kriegt Zakaria jetzt nicht. Aber der BVB kann warten. Auf die Klausel. Jetzt das ist eher ein "Hallo, wir sind interessiert, lieber Spieler, aber du bist für uns unerreichbar. Aber trotzdem, schau mal, wen wir als Trainer haben und in einem Jahr sprechen wir uns, ja? Oder in zwei!"
Benutzeravatar
emquadrat
 
Beiträge: 1820
Registriert: 08.11.2003 19:53
Wohnort: Düsseldorf

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon Further71 » 23.05.2018 14:36

Gladbacher01 hat geschrieben: Ich gebe nur wieder. Bei TM schrieb jemand folgendes:


Wenn dem so sein sollte, macht mich das tierisch wütend! Das ist ja fast verschenkt, bei der Vertragsdauer. Max, Du hattest schon bessere Tage... :?:

Aber einem J. Hoffmann wird trotz überw. bescheidener Leistungen vertraut, da fehlen einem die Worte...
Benutzeravatar
Further71
 
Beiträge: 1920
Registriert: 27.02.2013 22:24
Wohnort: Dort wo die Erft den Rhein begrüßt

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon emquadrat » 23.05.2018 14:46

borussenmario hat geschrieben:Genau, es gibt keinen Grund anzunehmen, dass jemand gut ist, nur weil er gut spielt, weil ganz früher hat er ja nicht so gut gespielt. :mrgreen:

Genau wie bei Kruse und so vielen anderen, die "erst" mit 23, 24 oder älter ihren Durchbruch hatten. :wink:


Es gibt keinen Grund anzunehmen, dass ein Spieler immer passt, nur weil es irgendwo mal gepasst hat. Sonst wäre Franco di Santo sicherlich auch schon ganz woanders und Luuk de Jong sowieso.

Aber man kann Grifo bei Freiburg nicht mit Grifo bei uns vergleichen, die Systeme haben nichts gemeinsam und die Rolle des Spielers darin auch nicht.
Benutzeravatar
emquadrat
 
Beiträge: 1820
Registriert: 08.11.2003 19:53
Wohnort: Düsseldorf

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon ColaRumCerrano » 23.05.2018 14:57

Ich erhoffe mir bei einem Verkauf auch eine Ablöse, die Richtung 10 Mio geht. Ist das aber realistisch? Grifo hatte nicht übermäßig Spielzeit, konnte mich aber in dieser Zeit abgesehen von einem Spiel nicht nachhaltig überzeugen. Oftmals enttäuschte er sogar noch mit seinen Darbietungen.

Wenn man die Hoffnungen und Empörungen bei einigen Fans nun liest könnte man meinen das wir unseren besten Mann abgeben und der Trainer doch ein Vollblinder sein muss, ihn nicht dauerhaft aufzustellen. Da frage ich mich dann doch aber warum die Interessenten Hannover 96 und Werder Bremen anstatt von BVB, Leipzig oder Liverpool sind.
Benutzeravatar
ColaRumCerrano
 
Beiträge: 3269
Registriert: 06.07.2004 14:26
Wohnort: Schaumburg

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon borussenmario » 23.05.2018 15:01

emquadrat hat geschrieben:Aber man kann Grifo bei Freiburg nicht mit Grifo bei uns vergleichen, die Systeme haben nichts gemeinsam und die Rolle des Spielers darin auch nicht.

Aber wir haben ihn schon geholt, auch unter diesem Trainer, er kam ja nicht von selber und hat gesagt, so, hier bin ich, jetzt guckt mal, wie ihr damit klar kommt.

Sowas habe ich hier noch nie erlebt, 2 Außenverteidiger aussortiert, um dann mitten in der Saison ohne Linksverteidiger dazustehen, Kolo, als großen Leader angepriesen, nach einem halben Jahr und ein paar Minuten Einsatz wieder abgegeben, jetzt wahrscheinlich Grifo nach nur einem Jahr mit ein paar Spielen. Hier geht's ja inzwischen zu wie im Taubenschlag, nur auf der Trainerposition wird Kontinuität um jeden Preis angepriesen. Verstehen muss man das alles nicht.
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24717
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Vincenzo Grifo [32]

Beitragvon Jagger1 » 23.05.2018 15:03

Vor allem wird da jede Menge Geld verschenkt/verbrannt. Ein Niko Schulz wurde quasi an einen direkten Liga-Konkurrenten für kleines Geld verscherbelt. Unfassbar.
Benutzeravatar
Jagger1
 
Beiträge: 5764
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

VorherigeNächste

Zurück zu Ex-Trainer, Ex-Manager, Ex-Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste