Oscar, Oscar Wendt [17]

Unser Dreamteam. Hier rauchen die Tasten, wenn Themen rund um die 1. Mannschaft besprochen werden.

Moderatoren: Neptun, Bruno, borussenmario

Re: Oscar, Oscar Wendt [17]

Beitragvon Ruhrgas » 12.08.2017 22:18

Doch kann er. Dauert nur in der Regel 10-12 Pflichtspiele. Das war gestern nicht gut; eher schlecht. Aber man sollte die Kirche mal im Dorf lassen und das Kind nicht mit dem Bade auskippen.
Benutzeravatar
Ruhrgas
 
Beiträge: 2303
Registriert: 14.09.2016 08:36

Re: Oscar, Oscar Wendt [17]

Beitragvon AllanBMG » 13.08.2017 01:22

BurningSoul hat geschrieben: Womit man nicht rechnen konnte, ist der schlechte Saisonstart von Oscar Wendt... braucht dieses Jahr offensichtlich einen längeren Anlauf, um in die Saison zu kommen und seine gewohnten Leistungen zu zeigen. Nächste Woche gegen Köln wäre ein guter Zeitpunkt.


Zu Nico und Heckings Rolle in dem Ganzen habe ich mich ja bereits genügend ausgelassen. Für mich nach wie vor unfassbar, vor allem da man eben um Oscars Schwächen inzwischen weiß.

Es ist nämlich mitnichten so, dass man nicht mit einem schlechten Saisonstart rechnen konnte. Seit nunmehr vier bis fünf Jahren benötigt Oscar regelmäßig eben immer mehr Anlaufzeit, um in die Saison zu kommen. Das waren anfangs noch 4-6 Spiele. Zuletzt war das fast die ganze Vorsaison. Solange kann man nicht immer warten.

Habe es auch schon gegenüber "rifi" erwähnt. Diese Tänzchen von Oscar, das Verschleppen, Abdrehen etc. sind ein Zeichen der Unsicherheit, die mich an den Karriereherbst von Uli Stielike erinnern. Das tat einfach nur noch weh. Und so geht es mir mittlerweile bei Wendt. Da kann ich mich nicht mal mehr richtig aufregen, sondern nur noch wundern, dass es Trainer und Sportdirektor scheinbar nicht auffällt. Oscar hat uns vergangene Saison mit individuellen Fehlern einige Punkte gekostet. Und er wird es auch dieses Jahr tun.

Als Vizekapitän übrigens derselbe Witz wie Höwedes bei den Schalkern. Tedesco hat es nach Jahren geschnallt. Bei uns leider noch niemand. Wie kann man jemand, der dermaßen zögerlich über den Platz läuft, bei Chancen einfach volle Kanne draufhält und überhaupt nicht als Sprachrohr bzw. Lautsprecher bekannt ist, zum Vize-Kapitän machen? Haben wir wirklich so wenig Typen, die unbedingt gewinnen wollen und auch mal das Maul aufreißen? Scheinbar schon. Wenn Oscar die Binde getragen hat, haben wir kein einziges Spiel gewonnen. Zufall? Vielleicht. Vielleicht aber auch nicht.
AllanBMG
 
Beiträge: 1420
Registriert: 16.09.2012 21:37

Re: Oscar, Oscar Wendt [17]

Beitragvon nestbeschmutzer » 13.08.2017 07:20

OW war defensiv schon immer anfällig und hat dies auch nie im Verlauf einer Saison abstellen können. Diese Mär entstand wahrscheinlich, weil seine Schwächen in unserem offensiv funktionierenden Spiel nicht so wahrgenommen wurden.
nestbeschmutzer
 
Beiträge: 440
Registriert: 20.12.2014 18:20
Wohnort: Westlichstes Sibirien am Rande des Thüringer Beckens

Re: Oscar, Oscar Wendt [17]

Beitragvon BMG1994 » 13.08.2017 07:48

Ich kann mich an meine Saison erinnern, wo Oscar von Anfang an in Topform war. Er braucht immer einige Spiele bis er voll da war und dann war er immer ein sehr wertvoller Bestandteil unserer Mannschaft. So wird es auch dieses Mal sein!
Wie hier mit Oscar umgegangen wird ist wirklich nicht zu fassen. Und das aufgrund des ersten Spiels in der neuen Saison..

Ich habe es schon direkt nach dem Essen Spiel geschrieben und schreibe es erneut: die Entwicklung hier im Forum bereitet mir Sorgen. Die Erwartungshsltung ist offenbar riesig.
Leute, wir sind nicht Bayern München oder Dortmund! Wenn wir diese Saison am Ende 7. oder 8. werden sollten ist das auch kein Weltuntergang.
Benutzeravatar
BMG1994
 
Beiträge: 285
Registriert: 07.01.2010 14:29
Wohnort: Nordhorn

Re: Oscar, Oscar Wendt [17]

Beitragvon BurningSoul » 13.08.2017 10:59

Als Vizekapitän übrigens derselbe Witz wie Höwedes bei den Schalkern.

Wie gut oder schlecht Höwedes als Vizekapitän ist, kann und will ich nicht beurteilen. OW als Vizekapitän kann ich aber durchaus verstehen. Alternativen wären für mich höchstens noch Kramer und Jantschke gewesen. Vestergaard ist "erst" ein Jahr im Verein, Sommer könnte vielleicht ist aber Torwart, was für viele Trainer schon ein Ausschlusskriterium wäre.

Filip Daems war jahrelang Kapitän und er war auch kein typischer Lautsprecher. Intern mag es anders ausgesehen haben, aber wer sagt, dass es bei Wendt nicht ähnlich ist. Am Ende ist auch völlig egal, wer die Binde trägt. Manche Spieler wachsen mit der Kapitänsbinde. Xhaka fällt mir da ein. Er war vorher schon gut und wurde als Kapitän noch etwas besser. Andere (wie Lars) machen einfach so weiter wie vorher und es funktioniert auch.

Bei Wendt kann ich mir gut vorstellen, dass er jemand ist, der den Spielrhythmus braucht. Das war doch schon damals so, als Filip Daems noch Stammspieler war. Wenn OW für ein Spiel rein rotiert wurde, war er nie so gut. Wenn er dann mehrere Spiele am Stück gemacht hat, kam er in Schwung. So war er und so ist er noch. Aufgrund der Wichtigkeit des ersten Spiels (Derby) hoffen wir doch alle, dass er früher in Schwung kommt.
Benutzeravatar
BurningSoul
 
Beiträge: 3299
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Oscar, Oscar Wendt [17]

Beitragvon fussballfreund2 » 13.08.2017 11:34

BMG1994 hat geschrieben:Wie hier mit Oscar umgegangen wird ist wirklich nicht zu fassen. Und das aufgrund des ersten Spiels in der neuen Saison..

Vielleicht solltest du mal besser lesen. Er wird hier nicht nur kritisiert, weil er im Spiel gg RWE schlecht war, sondern i vielen Spielen der vergangenen Saison auch. Und es wird kritisiert, dass er keinen Spieler vor die Nase gesetzt bekommt, der ihm mal Feuer unter´m Hintern macht. Er braucht um seine Position überhaupt nicht kämpfen. Er bekommt sie quasi auf dem silbernen Tablett serviert. Und das scheint ihm nicht gut zu tun!!! Und erst recht, seitdem man N. Schulz abgegeben hat.
Das ist, auch wegen seiner sportlichen Leistung, nicht zu verstehen. Er wäre bei vielen anderen Bundesligisten, die weniger Ansprüche als Borussia stellen, nicht gesetzt.
Benutzeravatar
fussballfreund2
 
Beiträge: 7603
Registriert: 20.08.2007 22:06
Wohnort: da, wo die schwarz-weiß-grüne Championleague-Fahne weht

Re: Oscar, Oscar Wendt [17]

Beitragvon Pechmarie » 13.08.2017 11:50

Die Zweikampfstärke und Robustheit hatte er noch nie, wenn ich ihn mit den
teils defensiven "Betonklötzen" anderer Teams in der Liga vergleiche.

Aber spielerisch und vom offensiven Potential her sehe ich in der Liga mit Ausnahme
von Alaba keinen der Oscar das Wasser reichen kann. Im Verbund mit Johnson für
mich eine unserer wirkungsvollsten Waffen nach vorne.

Manche hier meinen Oscar ist nur gut wenn Borussia gut ist.
Ich bin der Meinung Borussia ist immer dann besonders gut, wenn auch Oscar gut ist, weil dann ist eine Komponente im Spiel die wir sonst nicht haben. Weder von einem anderen links und schon gar nicht auf der anderen Seite.

Meine Meinung:
In schlechter Form ein Risiko, aber in guter Form unverzichtbar.
Ich will mehr vom guten Oscar sehen.
Bitte Vertrag verlängern :daumenhoch:
Pechmarie
 
Beiträge: 146
Registriert: 03.06.2014 09:49
Wohnort: Im wilden Süden

Re: Oscar, Oscar Wendt [17]

Beitragvon rifi » 13.08.2017 11:58

BMG1994 hat geschrieben:Ich habe es schon direkt nach dem Essen Spiel geschrieben und schreibe es erneut: die Entwicklung hier im Forum bereitet mir Sorgen. Die Erwartungshaltung ist offenbar riesig.


Diese Aussage ist für mich absolut zutreffend. Was im Hofmann- und hier im Wendt-Thread steht ist dafür sicher besonders beispielhaft.
Gerade wenn es um das Kritisieren (oder muss man hier manchmal nicht eher von Attackieren sprechen?!) geht, wird daraus von den Betreffenden ein "andere Meinungen werden nicht akzeptiert" gemacht. Da frage ich mich ernsthaft manchmal (nicht beleidigend gemeint!), ob ausreichend Empathie und Intelligenz vorhanden ist.
Ich glaube, wir hätten hier viel weniger Diskussionen um Meinungsfreiheit, Intoleranz gegenüber anderen Meinungen usw. wenn jeder vorm Absenden eines Beitrags überlegen würde, ob er genau das der betreffenden Person auch ins Gesicht sagen würde. Und damit meine ich nicht, mit 5 Bier im Stadion in Richtung Platz rufen, sondern bspw. nach dem Training im Gespräch mit einem Spieler. Würden Betreffende wirklich in einem sachlichen Gespräch zu Oscar Wendt sagen "deine Defensivleistung reicht ja nicht mal für die vierte Liga, dein Vertrag sollte nicht verlängert werden"? Und das gilt nicht nur in Richtung Spieler, sondern auch in Richtung anderer User. Wobei ich das Gefühl habe, dass die "Konflikte" hier im Forum weniger wegen sachlicher Meinungsverschiedenheiten entstehen, sondern weil es um die Wortwahl und den Ton geht, in dem Kritik hervorgebracht wird. Und leider tritt Inhalt im Moment nach meinem Gefühl in den Hintergrund. Ich schreibe bei Wendt keine Kritik mehr sondern schreibe eigentlich nur positives, um dem entgegen zu wirken, was andere hier so rausballern. Ich befürchte nur, dass mein Ansatz "Würde ich das Geschriebene der betreffenden Person im sachlichen Gespräch auch genau so sagen" bei einigen schon zu viel verlangt ist. Ich würde mich riesig freuen, wenn ich damit falsch läge.
rifi
 
Beiträge: 1550
Registriert: 31.08.2014 15:47

Re: Oscar, Oscar Wendt [17]

Beitragvon 3Dcad » 13.08.2017 12:22

Das Problem der Diskussionskultur zieht sich jetzt durch mehrere Threads durch. Wäre es nicht sinnvoll das in einem eigenen Thread zu diskutieren?
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 19684
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Oscar, Oscar Wendt [17]

Beitragvon borussenbeast64 » 13.08.2017 18:20

...wir haben alle Oscar Gutes und schlechteres zu verdanken in seiner ziemlich langen Zeit bei Gladbach und durch seine Loyalität hat er allemal den Vize-Captain verdient und auch dass er noch länger als Stammspieler auf seiner Position bleibt ...hätten wir wenigstens schon die HR hinter uns könnte ich das schon verstehen wenn er zuviele schlechte Leistungen gebracht hätte,dass er kritisiert wird....aber jetzt schon nach dem ersten Pflichtspiel der Saison auf ihn reinzukloppen,da er ja immer schon viel Schlechtes gebracht hat,aber leider nie erwähnt wird dass er auch Gutes vollbracht hat....finde ich wie immer zu voreilig...aber die Meinungen sind halt verschieden und es wäre langweilig wenn nicht :cool:
Benutzeravatar
borussenbeast64
 
Beiträge: 3675
Registriert: 11.01.2014 00:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Oscar, Oscar Wendt [17]

Beitragvon Yerrin » 14.08.2017 08:04

Toller Escortservice vor dem Gegentor. :roll:

Seine Offensivstärke ist ja toll, aber solange er seine Hauptaufgabe als Verteidiger so verrichtet, kostet uns das sicher noch Punkte.

Grätschen kann man lernen und Druck kriegt er hoffentlich auch noch durch Fabian oder wen auch immer Hecking als Alternative auf dieser Position sieht.
Benutzeravatar
Yerrin
 
Beiträge: 109
Registriert: 20.08.2009 08:05
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Oscar, Oscar Wendt [17]

Beitragvon Heidenheimer » 14.08.2017 08:39

Yerrin, ich gebe Dir Recht, wenn Du schreibst, dass Oscar schon bessere Spiele gezeigt hat (vorallem defensiv).
Deine Einschätzung jedoch an der absoluten Schuld am Tor jedoch teile ich aber nicht.
Es sieht zwar aus als sollte Oscar da hingehen und Du wirst viele finden die deine Meinung teilen. Eines habt ihr gemeinsam, stimmt, dass ihr wohl nie aktiv Fussball gespielt habt (meine da nicht als 10 - 12 jähriger Junior).
Beide bestritten diese Aktion mit Tempo an der Aussenlinie. Geht da Oscar *voll* rein wird jeder Gegner auf diesem Niveau den Ball stoppen und ihn zurücksetzen. Oscar würde daran vorbei *segeln* und der Angreifer kann gegen den Strafraum laufen. Es war richtig von ihm den Ballweg *auf Distanz* abzudecken (was ihm, gebe Dir Recht, nicht so gut gelungen ist). Dass dann im eigenen Strafraum 6 unserer Spieler (inclusive TW) nicht in der Lage waren um 2!!! Angreifer genügend abzuschirmen, das war der Hauptfehler und nicht das verhindern der Flanke.

Es mag Dir vielleicht entgangen sein in all den Fussballspielen, dass es immer mal wieder einem Team gelingt um eine Flanke in den gegnerischen Strafraum zu schlagen.
Heidenheimer
 
Beiträge: 2070
Registriert: 27.10.2011 14:40

Re: Oscar, Oscar Wendt [17]

Beitragvon 3Dcad » 14.08.2017 09:00

Yerrin hat geschrieben:Toller Escortservice vor dem Gegentor. :roll:

Du weißt schon was ein Escortservice ist, oder? Insofern macht die Aussage keinen Sinn. siehe hier
https://de.wikipedia.org/wiki/Begleitagentur
Sinn macht es wenn Du schreibst das Oscar schlechten Begleitschutz geleistet hat in puncto Pressing seines Gegenspielers.
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 19684
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Oscar, Oscar Wendt [17]

Beitragvon Heidenheimer » 14.08.2017 09:08

*schlechter Begleitschutz* der richtige Ausdruck, denn Oscar kommt nie an den Ballweg. Einem Spieler so nahe an der Seitenlinie bei selber/ähnlicher Situation würde ich raten, diesen zu foulen (nicht niederstrecken, in den Gegenspieler *reinlaufen*) > taktisches Foul, eventuell gelbe Karte in Kauf nehmen.
Heidenheimer
 
Beiträge: 2070
Registriert: 27.10.2011 14:40

Re: Oscar, Oscar Wendt [17]

Beitragvon Gladbacher01 » 14.08.2017 09:48

Ich habe ein paar Vorbereitungsspiele gesehen und da machte Oscar auch oft keine so glückliche Figur. Er ist auch nicht mehr der Jüngste, das sollte man nicht vergessen. Die Frage ist: Was kommt danach? Johnson scheint sich ja auch nicht sonderlich aufzudrängen, sonst würde er spielen. Schulz wurde abgegeben. Gibt es sonst noch einen LV? Kolo? Docoure in absehbarer Zukunft?
Gladbacher01
 
Beiträge: 4471
Registriert: 03.10.2009 19:40

Re: Oscar, Oscar Wendt [17]

Beitragvon 3Dcad » 14.08.2017 10:00

Johnson und Doucoure.
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 19684
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Oscar, Oscar Wendt [17]

Beitragvon Heidenheimer » 14.08.2017 10:08

Dies eine schwierige Frage Gladbacher weil uns schlichtweg auf dieser Position die Vergleiche fehlen wie nirgendswo auf einer Position. Ein Jahrzehnt Filip/Oscar mit kurzen Zeiten wo ein anderer diese Position inne hatte.
Meine irgendwo gelesen zu haben, dass Doucoure wie Kolo bereits LV gespielt hätten. Auch Johnson irgendwann mal (ausser TW dieser sowieso überall). Perönlich sehe ich Kommenda noch auch wenn er imMo wohl noch nicht so weit scheint um diesen bringen zu können (doch bedeutend mehr Potential aufweist als all die Korbs und Zimmermanns).
Denke, dass alle Anhänger da gespannt sind wie sich diese Position einst aufstellen wird.
Finde ich eh immer spannend wie sich ein Team verändert, wie einzelne Spieler extrem ausschlaggebend sein können auf die Leistung, Erfolge eines Teams. Denke auch, dass dies nicht maximal planbar ist. Zufall hilft oft. Zufall den wirklich richtigen gefunden zu haben der momentan passt. Zufall (und teilweise auch Geld) um eine *goldene Generation* zu haben auf einer/einigen Positionen (siehe das *alte* Barca).
Oft entspringt *Gutes* ja auch einer Idee (siehe bei uns Johnson als Lulu ihn vorne links vor Oscar brachte). Kaum planbar aber den *Zufall* so weit wie möglich einzuschränken).
Ich schaue auch etwas darauf wie erfolgreich ein Team spielte in der zeit des jeweiligen Spielers. Klar sind dies keine 100%. Unser Team war erfolgreich in den letzten Jahren, wie es rauskommt diese Saison wird sich erst zeigen. Da war Wendt ein nicht unwichtiger Bestandteil davon, das spricht für ihn. Gegen ihn *spricht* dass er auch schon so lange bei uns spielt und die Meinungen weit mehr vorgefasst sind über seine Leistungen als bei Spieler die relativ erst seit kurzer Zeit bei uns sind. Dann kommt da auch der *Symathiebonus* zum tragen, je nachdem was man von seiner allgemeinen Leistung hält. Eben > man kennt ihn bereits * zu lange* :D
Heidenheimer
 
Beiträge: 2070
Registriert: 27.10.2011 14:40

Re: Oscar, Oscar Wendt [17]

Beitragvon Yerrin » 14.08.2017 11:29

Es hätte ja gereicht den Gegner festzuhalten, das gibt dann im schlimmsten Fall gelb und die Kontergefahr ist gebannt. Zeit genug dafür hatte er ja, er ist ja seit der Mittellinie neben dem Gegenspieler hergetrabt.

Und ich bin weit davon entfernt im die alleinige Schuld am Gegentor zu geben. Unsere IVs und in gewisserweise die DMs haben da auch ihren ordentlichen Anteil dran, immerhin ist der Torschütze alleine und ungehindert durch, gefühlt, unsere komplette Mannschaft gelaufen.

Das immer mal Flanken nach innen kommen ist ja auch klar, aber dann doch bitte mit entsprechender Gegenwehr vom AV. Und die Zeiten wo innen dann Stranzl und Roel mit Können und Routine alles rausgeköpft haben sind ja leider schon länger vorbei.
Benutzeravatar
Yerrin
 
Beiträge: 109
Registriert: 20.08.2009 08:05
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Oscar, Oscar Wendt [17]

Beitragvon Kampfknolle » 14.08.2017 11:36

Borussia hat heute den Vertrag mit Oscar Wendt vorzeitig um ein weiteres Jahr bis 2019 verlängert! :winker:
Kampfknolle
 
Beiträge: 5165
Registriert: 03.10.2013 22:08

Re: Oscar, Oscar Wendt [17]

Beitragvon fussballfreund2 » 14.08.2017 11:38

Hab´s gerade gelesen und bin nur bedingt erfreut...
Benutzeravatar
fussballfreund2
 
Beiträge: 7603
Registriert: 20.08.2007 22:06
Wohnort: da, wo die schwarz-weiß-grüne Championleague-Fahne weht

VorherigeNächste

Zurück zu Die Elf vom Niederrhein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste