Olympische Sommerspiele in Rio 2016

Sport ist Mord? Hier nicht!

Olympische Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon mitja » 31.03.2015 23:39

Beim U21 hatte der Kommentar erwähnt, daß England sich nicht für Olympia qualifizieren kann. Jetzt hab ich den Grund beim Kicker gefunden:

Von 1976 bis 2008 waren die Briten bei den Fußballturnieren der Olympischen Spiele außen vor. Als London vor drei Jahren in die Gastgeberrolle schlüpfte, gingen erstmals seit 1960 Teams von der Insel an den Start - dabei bleibt es vorerst. Nach Informationen der BBC spielen 2016 in Rio de Janeiro keine britischen Mannschaften mit.

Der englische Verband FA verhandelte mit Schottland, Wales und Nordirland - und verkündete dann, dass die Gespräche über eine Neuauflage der Teams von 2012 nicht zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden konnten. Unter dem Dach der FIFA und der UEFA treten die vier Verbände bei Welt- und Europameisterschaften mit eigenen Nationalteams an, bei Olympia müsste das Königreich eine gemeinsame Mannschaft stellen.

http://www.kicker.de/news/olympia/startseite/624142/artikel_olympisches-fussballturnier-2016-ohne-die-briten.html
mitja
 

Re: Olympische Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon purple haze » 18.06.2016 21:58

Die Olympiade findet in einem Land statt, welches eigentlich bankrott zu sein scheint...

http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-06/r ... ele-sommer

Erst die unnötig aufgeblähte wm, jetzt Olympia...nur kosten, und das Volk hat nichts davon.
Jetzt wird das ganze event noch durch notstandsgesetze finanziert...das Volk leidet, und der ioc reibt such die Hände.
Benutzeravatar
purple haze
 
Beiträge: 9012
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Olympische Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon Andi79 » 18.06.2016 23:18

Um genau zu sein ist die Olympiade der Zeitraum zwischen zwei Olympischen Spielen aber wer will schon den Klugscheisser raushängen lassen :animrgreen:

Rio ist ein heißes Pflaster, ich hoffe alles geht gut.
Benutzeravatar
Andi79
 
Beiträge: 3410
Registriert: 23.05.2006 13:41

Re: Olympische Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon 3Dcad » 20.06.2016 22:56

Schon befremdlich das FIFA und IOC abkassieren während die Bevölkerung immer weniger hat in Brasilien. :?
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 23056
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Olympische Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon allan77 » 24.07.2016 21:44

Nun nehmen die russischen Sportler also doch teil.
Schade! Hier wurde es versäumt ein echtes Signal gegen das Doping zu setzen.


Wirklich überraschend kam diese Nachricht natürlich nicht, denn wer hat schon geglaubt hier würde eine Entscheidung im Sinne des Sports gefällt.

Natürlich durfte man nicht erwarten das Thomas Bach gegen die entscheidet die ihn mit in dieses Amt gehievt haben.


Außerdem galt es zu beachten,daß Russland einer der wenigen Staaten ist, die künftige Spiele zu den Bedingungen des IOC noch ausrichten können.

Ich für meinen Teil habe entschieden Olympia diesmal zu ignorieren.

Tour de France hab ich früher auch gerne geschaut, heute kenn ich nicht mal mehr die Namen der Fahrer...
Benutzeravatar
allan77
 
Beiträge: 420
Registriert: 25.07.2005 21:34
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Olympische Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon HerbertLaumen » 25.07.2016 07:51

Ja allan77, geht mir ähnlich. Der Sport geht vor die Hunde, ist durchzogen von Profitgier aller Beteiligten: Funktionäre, die sich kaufen lassen und Sportler, die sich bis in die Haarspitzen mit Chemie vollstopfen. Und damit meine ich nicht nur die Russen, die waren nur dumm genug, sich erwischen zu lassen. Das betrifft auch nicht nur die Leichtathletik und den Radsport, ich will gar nicht wissen, was im Fußball so alles los ist.

Bei Großveranstaltungen kommen dann noch die Autokraten wie Putin oder das chinesische Regime oder die absolut herrschenden Ölscheichs und die Terrorgefahr hinzu, um den Cocktail endgültig zu vergiften. Macht alles keinen Spaß mehr.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 44043
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Olympische Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon Oldenburger » 25.07.2016 12:11

also ich freue mich schon ganz arg auf die türkischen goldmedailliengewinner auf den langstrecken.
gut, die kommen jetzt alle aus afrika und waren noch nie in der türkei aber was solls.
Benutzeravatar
Oldenburger
 
Beiträge: 18586
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Olympische Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon Oldenburger » 25.07.2016 15:51

Eröffnung des olympischen Dorfs: "Unbewohnbar"
http://www.spiegel.de/sport/sonst/olymp ... 04475.html
Nach einem Bericht der Zeitung "Folha de Sao Paulo" hatten die Delegationen aus den USA, Italien und der Niederlande die Instandsetzung ihrer Quartiere aus eigener Tasche bezahlt
Benutzeravatar
Oldenburger
 
Beiträge: 18586
Registriert: 18.08.2009 21:18

Re: Olympische Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon quincy » 25.07.2016 16:47

Was für eine Farce Hr Bach, dieses Urteil ist ein Schlag ins Gesicht für alle sauberen Sportler. Null Tolerance dem Doping, ja ne is klar, eher wohl Full Tolerance. :wut:

Immerhin sind ehemalige Dopingsünder aus Russland auf jeden Fall gesperrt, während andere, z.B. aus Jamaika starten dürfen. Ja ne is klar und ergibt Sinn. :wut:

Geld und Beschiss regiert den Sport, traurig aber wahr.

Als sauberer Sportler würde ich sofort zurücktreten.
Zuletzt geändert von quincy am 26.07.2016 19:32, insgesamt 1-mal geändert.
quincy
 

Re: Olympische Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon Borusse 61 » 26.07.2016 16:41

Benutzeravatar
Borusse 61
Moderator
 
Beiträge: 21556
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Olympische Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon 3Dcad » 26.07.2016 22:55

:) :daumenhoch:
Harting zeigt wie immer klare Kante.

Die Pressemeldung der L'Équipe: "Das Internationale Olympische Komitee hat seinen Mut genommen, ihn vorsichtig in eine Schublade gelegt und deren Schlüssel verlegt. Der Ethikwächter des Sports haben der Politik den Vorzug gegeben. (...) Besessen von ihrem Verlangen, nicht die Einheit der olympischen Bewegung zu zerbrechen, haben Thomas Bach und seine Kollegen es vorgezogen, ihre Verantwortung an die Verbände abzutreten, die auf Milde gedrängt haben. Sie haben ihre Hände gewaschen. Das ist biblisch. Wie Pontius Pilatus."
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 23056
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Olympische Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon Borusse 61 » 01.08.2016 21:07

Claudia Pechstein fordert den "Rücktritt von Thomas Bach" mMn völlig zu Recht ! :daumenhoch:

http://www.kicker.de/news/olympia/start ... uebel.html
Benutzeravatar
Borusse 61
Moderator
 
Beiträge: 21556
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Olympische Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon antarex » 02.08.2016 11:51

JO.
Ob es nun Feigheit vor der Entscheidung und dessen Konsequenzen war
oder eine bewusste Entscheidung (warum auch immer), ist dann auch egal.

Und auch wenn ein Ausschluß Russlands nicht das eigentliche Problem angegangen wäre, so wäre es zumindest ein Zeichen gewesen.
Und die derzeitige Entscheidung ist eher eine Verhöhnung der ehrlichen Sportler.
Benutzeravatar
antarex
 
Beiträge: 16323
Registriert: 27.01.2007 23:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Olympische Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon Borusse 61 » 02.08.2016 13:32

Die Tragik einer ehemals gedopten Sportlerin.... :x:

http://www.kicker.de/news/video/2009283 ... anowa.html
Benutzeravatar
Borusse 61
Moderator
 
Beiträge: 21556
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Olympische Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon Viersener » 03.08.2016 22:05

So, gleich mal schauen wie unsere DFB Frauen ins Turnier starten :) Freu mich insgeasmt auf die (hoffentlich sauberen) Spiele.
Benutzeravatar
Viersener
 
Beiträge: 41731
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen

Re: Olympische Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon axluno » 04.08.2016 23:17

dito, aber hoffentlich finden nicht alle "wichtigen" endscheidungen erst ab 01:00MEZ. statt :?:
Benutzeravatar
axluno
 
Beiträge: 4782
Registriert: 05.10.2014 20:11
Wohnort: Kiel

Re: Olympische Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon quincy » 05.08.2016 06:10

Jetzt dürfen die ehemaligen Dopingsünder aus Russland doch noch starten! Kann man eigentlich nur noch drüber lachen, 271 russische Sportler dürfen jetzt starten, na da kommt es auf die restlichen auch nicht mehr an.
Ich hoffe man findet einige Dopingsünder, am besten Medalliengewinner, dann werden diese Spiele endgültig eine Farce.
quincy
 

Re: Olympische Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon 3Dcad » 05.08.2016 07:28

271 aber nicht die Wistlebowlerin Stepanowa. Ein Schlag ins Gesicht für jeden Sportler der sich im Antidopingkampf engagiert. Bach ist ein reiner Funktionär der seinem Freund Putin nicht zuviel Schaden wollte, denn schließlich war es Stepanowa die den Stein ins Rollen brachte zum Leidwesen von Putin (weniger russchische Medallien).

Für mich sind Menschen wie Snowden, Julian Assange und Bradley Manning oder auch eine Stepanowa Helden die Skandale ans Licht bringen ohne auf sich und ihre Sicherheit zu schauen. Von der Politik allenfalls geduldet, meist ein Leben lang verfolgt. Kein freies Leben mehr. Eine verrückte Welt ist das geworden, in der die Politik nicht mehr dem Menschen dient sondern nur noch sich selbst im Blick hat. Auch das IOC dient nicht mehr dem Sportler wie es sein sollte. Viel zu viel politische Interessen und Geld haben Einfluß auf die Spiele und den Antidopingkampf.

Ich weiß nicht ob früher alle Spiele toll waren und ohne Skandale abliefen, aber man konnte mit Freude Olympia gucken. Heute ist das Gefühl nicht mehr da. Der IOC hat seinen Teil dazu beigetragen. Früher gab es Winterspiele in Oslo, die Norwegen auch Geld kostete. Aber ein reiches Land kann so etwas besser verkraften als Brasilien. Was für ein Irrsinn nach der WM 2014 und dem wirtschaftlichen Niedergang schon wieder die Bürger dort zu belasten. Es sind keine schönen Spiele wenn die Bevölkerung darunter leidet. Warum entscheidet man das heute anders als früher?

Weder bei FIFA noch beim IOC ist es so das alles bezahlt wird was die Spiele kosten, sondern den Hauptteil zahlt immer das Land wo die Spiele ausgetragen werden. Sollen da die reichen Staaten profitieren das die armen Staaten noch ärmer gemacht werden? Ich meine leider ja. Man blendet den sozialen Unfrieden den die WM und Olympia in Rio sähen einfach aus. Kohle machen und dann soll Rio selbst schauen wie sie nach Olympia damit klarkommen...

Das Dilemma bei den Sportverbänden ist heute das bei FIFA und IOC immer mehr Funktionäre verantwortlich sind denen ihre eigenen wirtschaftlichen Interessen wichtiger sind als die des Sports und einer friedlichen sozialen Welt und Wirtschaft.
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 23056
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Olympische Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon HerbertLaumen » 05.08.2016 08:10

Bitte beim Sport bleiben, für Politik gibt es Foren, die sich auf dieses Thema spezialisiert haben.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 44043
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Olympische Sommerspiele in Rio 2016

Beitragvon fussballfreund2 » 05.08.2016 08:15

Olympische Spiele.
Hach, was habe ich mich darauf in den letzten Jahrzehnten häufig gefreut......was waren da für tolle und euphorische Wettbewerbe dabei......und jetzt????
Keine Ahnung, ob ich mir da viel anschauen werde. Mein Interesse tendiert gegen Null.
Bin ich froh, dass ich Borussia habe. Und die Auslosung heute mittag zehrt hundert mal mehr an meinen Nerven, als das 100 m Finale oder irgendeine andere Entscheidung bei den Spielen!!!
Benutzeravatar
fussballfreund2
 
Beiträge: 8548
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: da, wo die schwarz-weiß-grüne Championleague-Fahne weht

Nächste

Zurück zu Sportplatz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste