Doping im Profisport

Sport ist Mord? Hier nicht!

Re: AW: Doping im Profisport

Beitragvon mitja » 01.08.2015 18:39

ARD Doku:

Im Schattenreich der Leichtathletik

Es sind Daten, die die Leichtathletik erschüttern dürften. Eine interne Datenbank des Weltverbandes IAAF zeigt, wie Doping den Spitzensport durchsetzt. Sie enthält tausende auffällige Blutwerte - auch von zahlreichen Goldmedaillengewinnern.


http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Geheimsache-Doping-Im-Schattenreich-der/Das-Erste/Video?documentId=29857156&bcastId=799280
mitja
 

Re: Doping im Profisport

Beitragvon 3Dcad » 03.08.2015 21:36

Gute Doku auf die die IAAF und der IOC wie auch der deutsche Leichtathletikverband nur ungläubig reagiert.

Das die Kenianer dopen war zu ahnen, aber so massiv kann man nur dopen ohne Trainigskontrollen.

Der IAAF geht über Leichen. Es geht um viel Geld, der gesundheitliche Schutz der Athleten bei Blutdoping (blut kann verdicken und es kann zum Tod führen) scheint keine Rolle zu spielen.

Wenn ich es richtig im Kopf habe hat der IAAF 80 Mio Gewinn oder Umsatz (weiß ich nicht mehr :wink: ) gemacht davon lediglich 2,5 Mio in den Dopingtests investiert. Das spricht für sich.

Der Radsport hat viel für sauberen Sport getan die letzten Jahre. In der Leichtathletik ist der Sumpf noch nicht mal aufgedeckt. Die IAAF schweigt zum ganzen....
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 19971
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Doping im Profisport

Beitragvon HerbertLaumen » 04.08.2015 08:45

Der Kampf gegen Doping ist imho nicht zu gewinnen, zumindest so lange nicht, wie in den vielen Ländern auf dieser Welt unterschiedlich getestet und geurteilt wird.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 43506
Registriert: 24.05.2004 22:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: AW: Doping im Profisport

Beitragvon mitja » 04.08.2015 19:41

Interview mit dem Macher der o.g. Doku:

Dann hätten wir in Deutschland ein Anti-Doping-Gesetz – und andere Nationen scheren sich nicht um das Problem?

Seppelt: Wäre das ein Argument? Nur weil die anderen noch lange nicht so weit sind, sollten wir davor zurückschrecken? Das kann es ja wohl nicht sein.


http://www.wz-newsline.de/mobile/home/sport/leichtathletik/doping-in-der-leichtathletik-das-ist-der-realistische-zustand-des-sports-1.1989281
mitja
 

Re: AW: Doping im Profisport

Beitragvon mitja » 10.08.2015 19:04

Eine klare Reaktion von deutschen Athleten auf die Enthüllungen:

#hitIAAF - Massive Kritik von Harting und Co.

Knapp zwei Wochen vor dem Start der Weltmeisterschaften in Peking haben gleich mehrere Leichtathleten massiv den Welt-Leichtathletik-Verband IAAF kritisiert. In einem kurzen Youtube-Clip fordern sie mehr Einsatz im Kampf gegen Doping.


http://www.deutschlandfunk.de/leichtathletik-hitiaaf-massive-kritik-von-harting-und-co.890.de.mhtml?dram:article_id=327913


Das Video:
http://m.youtube.com/?#/watch?v=BimVqY1Wr9E
mitja
 

Re: Doping im Profisport

Beitragvon mitja » 29.12.2015 20:25

Sendung zum neuen Anti-Doping-Gesetz, zum Nachlesen oder Nachhören:
Nun tritt das Anti-Doping-Gesetz in Kraft; jahrelang hatten Sportlobbyisten versucht, es zu verhindern. Doch das Vertrauen der Politik in die Selbstregulierungskräfte des Sports mit seiner eigenen Gerichtsbarkeit ist am Ende Doping ist nun offiziell ein Straftatbestand-dopende Sportler riskieren Geld-und mehrjährige Haftstrafen.

http://www.deutschlandfunk.de/anti-doping-gesetz-hoffnung-auf-einen-sauberen-sport.724.de.mhtml?dram:article_id=340958
mitja
 

Re: Doping im Profisport

Beitragvon mitja » 13.05.2016 08:47

Schon Monate vor den Spielen seien dann Urinproben genommen worden - bevor die Athleten mit dem Doping begonnen hatten. Während der Spiele habe Rodschenkow nachts, wenn kein unabhängiger Beobachter vor Ort war, die sauberen Proben erhalten und gegen diejenigen ausgetauscht, die ihm zuvor vom Sportministerium mitgeteilt wurden.

http://www.wz.de/mobile/home/sport/specials/olympia/russisches-doping-insider-bestaetigt-anwendung-1.2184774
Sollte sich das bestätigen, würde Olympia ohne die russischen Leichtathleten stattfinden.
mitja
 

Re: Doping im Profisport

Beitragvon mitja » 27.05.2016 15:46

70 Tage vor den Sommerspielen in Rio hat das Internationale Olympische Komitee für das nächste Doping-Beben gesorgt.

In einer zweiten Welle wurden bei Nachkontrollen insgesamt 23 Sportler von London 2012 und ein weiterer Teilnehmer von Peking 2008 positiv getestet, womit sich die Anzahl der verdächtigen Sportler innerhalb von zehn Tagen auf 55 Athleten erhöhte.
http://www.wz.de/mobile/home/sport/specials/olympia/doping-beben-23-sportler-von-london-2012-positiv-getestet-1.2195004
mitja
 

Re: Doping im Profisport

Beitragvon mitja » 06.06.2016 07:38

Am Mittwoch strahlt die ARD den nächsten Film der Reihe "Geheimsache Doping" von Hajo Seppelt aus. Das Team des Dopingexperten hat wieder monatelang in Russland recherchiert. Ein Ausschluss der russischen Leichtathleten für Olympia werde immer wahrscheinlicher, denn "dafür sind die beweisträchtigen Dokumente zu evident", sagte der Journalist im DLF.


Sendehinweis: "Geheimsache Doping: Showdown für Russland" Das Erste, Mittwoch, 8. Juni 2016, 22.45 - 23.15 Uhr


Vorab ein Interview mitt Seppelt, leider nur zum Nachhören:
:arrow: http://www.deutschlandfunk.de/doping-es-wird-eng-fuer-russland.1346.de.mhtml?dram:article_id=356245
mitja
 

Re: Doping im Profisport

Beitragvon mitja » 25.10.2016 11:50

Aus Ermangelung eines exakt passenden Threads:

Mit dem dreimaligen DDR-Olympiasieger in der Nordischen Kombination, Ulrich Wehling, wird ein schwer belasteter Altkader neuer Geschäftsführer des Thüringer Skiverbandes. Wehling war in das staatliche Dopingsystem der DDR eingebunden und arbeitete mit der Stasi zusammen. Anti-Doping-Kämpfer und der Doping-Opfer-Hilfe-Verein sind entsetzt.


http://www.deutschlandfunk.de/ddr-doping-sed-hardliner-soll-thueringer-skiverband-leiten.890.de.mhtml?dram:article_id=369479
mitja
 

Re: Doping im Profisport

Beitragvon Decimus » 25.10.2016 14:58

Ich mach mir da keine Sorgen.

In Deutschland gibt es weder Doping noch Korruption.
Decimus
 
Beiträge: 515
Registriert: 16.06.2014 11:16

Re: Doping im Profisport

Beitragvon mitja » 26.10.2016 14:26

Der deutsche Sportartikelhersteller Adidas zieht sich aus dem Anti-Doping-Kampf zurück: Der Konzern bestätigte heute, man werde den mit 300.000 Euro dotierten Vertrag nicht verlängern. Damit ist der Rückzug des letzten Partners aus der Wirtschaft besiegelt.

http://www.deutschlandfunk.de/anti-doping-kampf-adidas-steigt-aus-nada-finanzierung-aus.890.de.mhtml?dram:article_id=369575

Ein weiterer Rückschlag im Kampf gegen Doping. Dabei ist nicht nur das fehlende Geld eine Schwächung, sondern auch das Zeichen, daß man kein Interesse an sauberem Sport hat.
mitja
 

Re: Doping im Profisport

Beitragvon MG-MZStefan » 26.10.2016 21:24

Wohl wahr. Ergänzend dazu:

Die chronisch unterfinanzierte Nada hat ein Jahresbudget von 9,2 Millionen Euro, für die sind 300.000 Euro, so hoch ist der Vertrag dotiert, viel Geld. Für Adidas sind es Peanuts. Mehr als das 500-Fache überweist das Unternehmen jährlich allein an seine beiden größten Vereine, Manchester United und Bayern München.


Und noch was aus der Vergangenheit...

Deutscher Meister auch im Doping?
Apothekenrechnungen und Arztbesuche – eine Studie zeigt neue Details über Doping in Stuttgart und Freiburg in den 80ern. Der VfB wurde Meister, beim SC spielte Jogi Löw.


http://www.zeit.de/sport/2016-10/fussba ... -stuttgart
Benutzeravatar
MG-MZStefan
 
Beiträge: 10937
Registriert: 27.08.2003 10:29
Wohnort: Mainz

Re: Doping im Profisport

Beitragvon HerbertLaumen » 27.10.2016 08:16

Man muss das wohl pragmatisch sehen: warum deutschen Sportlern verbieten, was im Ausland Gang und Gäbe ist? Wer nicht dopen will, kann mit dem Sport sowieso aufhören, Erfolg wird er keinen haben, zumindest nicht international.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 43506
Registriert: 24.05.2004 22:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Doping im Profisport

Beitragvon Decimus » 29.10.2016 07:49

Warum Gewschwindigkeitsbegrenzungen ?
Hält sich doch eh keiner dran?
Lebensmittelsskandale gibt es doch auch mit Überwachung. Abschaffen !

Was ist sauberer Sport gegen das Gefühl wenn irgendjemand ,dessen Sportart mich überhaupt nicht interessiert, auf einem Podest eine Goldene Medaille umgehängt bekommt ?
Decimus
 
Beiträge: 515
Registriert: 16.06.2014 11:16

Re: Doping im Profisport

Beitragvon MG-MZStefan » 15.11.2016 21:38

Der frühere niederländische Radprofi Thomas Dekker hat in einer Biografie weitere brisante Details über die Geschehnisse beim skandalumwitterten Team Rabobank publik gemacht. In dem Buch "Thomas Dekker - mein Gefecht" schreibt der 32-Jährige über Doping mit Epo oder mittels Bluttransfusionen sowie den durch medizinische Ausnahmegenehmigungen (TUE) gedeckten, massenhaften Missbrauch von Kortison.

"Doping war überall. In unserem Team und in anderen. Kortison, Blutbeutel, Schlaftabletten - wenn du von Absurdität umgeben bist, glaubst du, dass das normal ist", sagte Dekker...


http://www.handelsblatt.com/radsport-do ... 46042.html
Benutzeravatar
MG-MZStefan
 
Beiträge: 10937
Registriert: 27.08.2003 10:29
Wohnort: Mainz

Re: Doping im Profisport

Beitragvon 3Dcad » 19.11.2016 10:36

Auch wenn solche Sportler den ganzen Mist mitgemacht haben sind sie mir am Ende symphatisch, weil sie von der Wahrheit berichten.
Wie blamabel war denn die Rechtfertigung von Zabel und Co. damals? Obwohl die tolle Leistungen gebracht haben wird genau das bei mir in Erinnerung bleiben.
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 19971
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Vorherige

Zurück zu Sportplatz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast