Tennis

Sport ist Mord? Hier nicht!

Tennis

Beitragvon Afronumero1 » 23.09.2005 13:09

So, hier der offizielle Tennis-Fred...weiss jemand wann das nächste Grand-Slam Turnier ist?
Afronumero1
 

Beitragvon Kirk » 23.09.2005 13:50

dieses wochenende ist erstmal davis cup angesagt. Deutschland kämpft in Tschechien um den Klassenerhalt gerade hat Tommy den ersten satz gegen Weltklassemann Berdych gewonnen.
Kirk
 
Beiträge: 190
Registriert: 04.03.2004 14:11
Wohnort: 41352 Korschenbroich

Beitragvon GV-Borusse » 23.09.2005 14:15

Unser Daviscup-Team ist aber auch nicht mehr das,was es mal war.
Was waren das noch Zeiten mit Boris Becker.Da hat Tennis gucken noch Spass gemacht.Lang,lang ist´s her........... :(
GV-Borusse
 
Beiträge: 5
Registriert: 24.08.2005 21:08
Wohnort: Grevenbroich

Beitragvon Manolo_BMG » 25.09.2005 03:41

Da ich früher selber aktiv Tennis gespielt habe, interessiere ich mich natürlich für diese Sportart. :wink:

Deutschland (Haas/Waske) hat gestern das Doppel gewinnen können und führt nun 2:1 gegen Tschechien. :D Ein Sieg noch und unser Daviscup-Team ist wieder dort, wo es hingehört! :wink:
Benutzeravatar
Manolo_BMG
 
Beiträge: 5976
Registriert: 21.05.2003 16:37
Wohnort: Langenzenn

Beitragvon dje2u » 25.09.2005 14:54

Nächster Grand Slam ist im Januar in Australien...
Ich interessier mich eigentlich nur für die Grand Slams, die anderen Turniere guck ich fast nie, ist aber ne coole Sportart
Benutzeravatar
dje2u
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.05.2005 21:51
Wohnort: Luxemburg/Bartringen

Beitragvon IgorDemo » 25.09.2005 21:21

haas hat vorhin den sieg perfekt gemacht :) weltgruppe wir kommen 8)
Benutzeravatar
IgorDemo
 
Beiträge: 362
Registriert: 31.12.2004 01:19
Wohnort: Gerderath

Beitragvon Manolo_BMG » 26.09.2005 01:28

Feine Sache! :D
Benutzeravatar
Manolo_BMG
 
Beiträge: 5976
Registriert: 21.05.2003 16:37
Wohnort: Langenzenn

Beitragvon Kirk » 26.09.2005 09:05

grosses Kompliment an Tommy Haas in den drei Tagen war er über 10 Stunden auf dem Platz und hat tolles Tennis gespielt und uns den Wiederaufstieg gerettet. Die Fussballer sollten sich mal ein Beispiel an den Tennisspielern oder auch an den Basketballern nehmen die jammern nicht über nen vollen terminkalender die Fussballer jammern ja schon wenn mal ne englische woche ansteht und die Bundesliga weigert sich ne 20 er Liga einzuführen. Die sollen mal gucken was andere Sportler leisten und nicht jammern.
Kirk
 
Beiträge: 190
Registriert: 04.03.2004 14:11
Wohnort: 41352 Korschenbroich

Beitragvon Afronumero1 » 26.09.2005 15:44

Kirk hat geschrieben:grosses Kompliment an Tommy Haas in den drei Tagen war er über 10 Stunden auf dem Platz und hat tolles Tennis gespielt und uns den Wiederaufstieg gerettet. Die Fussballer sollten sich mal ein Beispiel an den Tennisspielern oder auch an den Basketballern nehmen die jammern nicht über nen vollen terminkalender die Fussballer jammern ja schon wenn mal ne englische woche ansteht und die Bundesliga weigert sich ne 20 er Liga einzuführen. Die sollen mal gucken was andere Sportler leisten und nicht jammern.


echt mal Tennis ist ungefähr 3 mal so anstrengend wie Fussball
Afronumero1
 

Beitragvon IgorDemo » 26.09.2005 16:53

Afronumero1 hat geschrieben:
Kirk hat geschrieben:grosses Kompliment an Tommy Haas in den drei Tagen war er über 10 Stunden auf dem Platz und hat tolles Tennis gespielt und uns den Wiederaufstieg gerettet. Die Fussballer sollten sich mal ein Beispiel an den Tennisspielern oder auch an den Basketballern nehmen die jammern nicht über nen vollen terminkalender die Fussballer jammern ja schon wenn mal ne englische woche ansteht und die Bundesliga weigert sich ne 20 er Liga einzuführen. Die sollen mal gucken was andere Sportler leisten und nicht jammern.


echt mal Tennis ist ungefähr 3 mal so anstrengend wie Fussball

nee so krass ist das nicht :wink: ich hab selbst 12 jahre tennis gespielt,höre jetzt im winter wohl auf wegen fußball.für mich ist ein 3 stündiges tennisspiel ungefähr so anstrengend wie ein 90 minütiges fußballspiel im mittelfeld.vlt ist das fußballspiel sogar noch anstrengender.beim fußball ist der vorteil,dass man nicht die ganze zeit rennen muss,es gibt ja noch 10 andere auf dem platz :wink: beim tennis hat man aber zwischendurch,also noch 2 spielen immer 1-2 minuten pause :wink: also ich denke,dass es jetzt für den haas so anstrengend war,als wenn ein fußballspieler 3 fußballspiele in 3 tagen hatte.
Benutzeravatar
IgorDemo
 
Beiträge: 362
Registriert: 31.12.2004 01:19
Wohnort: Gerderath

Beitragvon Fohlisch a.k.a. The Chief » 26.09.2005 17:56

IgorDemo hat geschrieben:haas hat vorhin den sieg perfekt gemacht :) weltgruppe wir kommen 8)
Das Ding ist, dass wir da gar nicht hingehören... :lol:

allgemein: Ich schaue sehr gern Tennis, aber es beschränkt sich bei mir auf drei Turniere (Australian-, French und US Open). Wobei ich Sandplatztennis bei den French Open am besten finde. Wimbledon war zu Beckers Zeiten noch interessant, aber diese ewige Serve&Volley Spielweise und die im Vergleich relativ kurzen Ballwechsel sind doch eher unspektakulär. Ich liebe es, wenn sich die Spieler so richtig über 4-5 Stunden quälen und knallhartes Grundlinientennis gearbeitet wird. So wie Rafael Nadal bei den French Open jeden Ball erläuft. Das Finale gegen Puerta war mal richtig geil.
Benutzeravatar
Fohlisch a.k.a. The Chief
 
Beiträge: 626
Registriert: 10.07.2004 01:05
Wohnort: Berlin (WEST) Hauptstadt der Welt

Beitragvon BoB » 26.09.2005 20:36

Nun, auch ich spiele seit dem 4. Lebensjahr Tennis, habe meine Karriere aber mit 24 erstmal auf Eis gelegt, wegen des Studiums! Will aber wieder einsteigen! :wink:

Fand es früher auch klasse die Spiele im TV zu sehen:

Lendl, McEnroe, Becker, Edberg, Wilander, Agassi....ach da gab es viele.....*andiealteZeitdenk*

Jeder Spieler war ne richtige Type, jeder spielte anders. Der eine rannte direkt nach dem Aufschlag ans Netz, der andere so wie mein Lieblingskämpfer Ivan Lendl, powerte von der Grundlinie, das war schon richtig spannend!

Jaja, wenn ich da an das geile Spiel 1987 in Hartfort denke. Es ging um den Abstieg: Deutschland gegen USA!

Man oh man, erst das super Spiel Becker gegen McEnroe über glaube ich 4-5 Stunden am Freitag und das entscheidene Spiel am Sonntag: Becker gegen Tim Mayotte!
Poah, da ging die Post ab, Mayotte heizte die 10000 Amis dermaßen an, es war unglaublich und es waren nur ca. 100 Deutsche im Stadion. Aber auch die bunt bemalten Fans mit der Deutschlandflagge in der Hand drehten ab. Becker war wie ein Baum, er war einfach genial! Nach 5 Sätzen gewonnen, Abstieg vermieden, körperlich total am Ende, läßt er sich noch eine riiiiiiieeeeesen Deutschlandflagge (gefühlte 4 meter hoch)geben und schwenkt sie, während er quer über den Platz läuft. Die 100 Deutschen Fans rasten total aus, mitten in der Provinz der USA...eine geniale Stimmung! :D

Vor dem Fernseher Gänsehaut pur.......

Naja, das waren noch Zeiten!



So, Heute ist alles anders:

Es gibt keine Typen mehr, jeder spielt die gleiche Art Tennis! Jeder ballert von der Grundlinie aus, bis er dann den Punkt macht! Daher kann ich Fohlisch eigentlich nicht verstehen. Auch in Wimbledon wird viel mehr von der Grundlinie gespielt als früher. Jo, die Ballwechsel sind nicht so lang wie in Paris, aber bei den US Open ist es mittlerweile genauso wie in Wimbledon. Alles der selbe Käse! :?

Keine unterschiedlichen Spielstrategien!

Früher fand ich Damentennis voll doof, total langweilig. Mittlerweile finde ich dies sogar schon besser als Herrentennis, da geht noch nen bißchen die Post ab!


PS: Anmerken muß ich noch, daß ich eher auch zu den Typen gehörte/gehöre, die versuchen den Aufschlag mit 200 km/h reinzuballern und hoffen, daß der Gegner die Pille nicht bekommt! Ist nicht so anstrengend! :lol:

Immerhin liegt mein Rekord bei gemessenen 187 km/h, jaja, muß mal wieder angeben! :wink:
Benutzeravatar
BoB
 
Beiträge: 1191
Registriert: 21.07.2004 00:17
Wohnort: in den Bergen bei Wiesbaden

Beitragvon Fohlisch a.k.a. The Chief » 26.09.2005 20:47

BoBbelle hat geschrieben:Daher kann ich Fohlisch eigentlich nicht verstehen.

...war ja klar... :wink:

Ich kann Dir sagen warum früher viel mehr Typen unterwegs waren. Es lag an Dir/mir/uns...wir waren jung und hatten noch Idole. Heute sind wir älter als die Spieler. Guck Dir einen Nadal oder Federer mal an und ich glaube, dass Tennis anspruchsvoller und variabler geworden ist.

Aber Du bist natürlich der Typ mit den 187 kmh und nicht ich, also hast Du wahrscheinlich mehr Fachwissen. :D
Benutzeravatar
Fohlisch a.k.a. The Chief
 
Beiträge: 626
Registriert: 10.07.2004 01:05
Wohnort: Berlin (WEST) Hauptstadt der Welt

Beitragvon BoB » 26.09.2005 21:11

Fohlisch a.k.a. The Chief hat geschrieben:
Aber Du bist natürlich der Typ mit den 187 kmh und nicht ich, also hast Du wahrscheinlich mehr Fachwissen. :D


Jo, so ist das! 8) :lol:

Ne, die Schlagvarianten sind eventuell mehr geworden, die Fitness der Spieler wesentlich besser, glaube auch nicht, daß Becker oder ein Lendl noch Chancen hätten gegen diese Typen (Federer etc.) zu gewinnen! Wenn wir sie natürlich aufs gleiche Altersniveau setzen. :wink:

Dennoch, die ballern sich da fröhlich die Bälle hin und her, der bessere "Ballerer" macht den Punkt!

Ist wahrscheinlich wie bei der Formel 1:

Die Wagen waren vor 10-15 Jahren definitiv schlechter, dennoch war mehr Spannung drin, das meinte ich!
Normalerweise bin ich auch nicht so ein Typ der sagt:

"Achja, früher war eh alles besser, wir hatten noch schöne Sommer und im Winter jeden Tag Schnee"! :wink:

Nur frag mal richtige Fachmänner, die werden Dir meine These bestätigen, bin mir recht sicher!


PS: Und ein McEnroe hat auch mal, weil er so sauer war, daß er verloren hatte, die Kabine mit seinem Tennisschläger kurz und klein geschlagen :lol:
Sowas rockt! Habe ich noch von keinem aktiven Spieler gehört! Alles angepasste Menschen...

Mein einzigen Live-Spiele habe ich in Düsseldorf (Rochusclub) gesehen: Rafter gegen Sampras! Die sind ja nu auch älter als ich! Es ging über 3 Sätze.....*Gähn*!
Da hat keiner geflucht, nix! :roll:

Aber das ging noch, da Rafter nen Netzfanatiker war!
Es war ein enges Match, aber jeder war so locker drauf, kann man echt nicht glauben!
Hand aufmachen, Geld kassieren und glücklich sein, nene, dat is öde!

Sowas mag ich nicht so gerne, kommt zumindestens bei mir so rüber! :wink:

Danach sah ich Pat Cash im Doppel, jojo dat, der schrie rum, feuerte seinen Doppelpartner an, dat war schon besser!


Ach egal, evtl. hast Du Recht Fohlisch, vielleicht sind es nur die Idole, die ich immer noch "anbete", die neue Generation hat eben Nadal oder Federer!

(Hatte damals sogar das Pat Cash Stirnband, weil der Typ so cool war) :oops:
Benutzeravatar
BoB
 
Beiträge: 1191
Registriert: 21.07.2004 00:17
Wohnort: in den Bergen bei Wiesbaden

Beitragvon BoB » 27.09.2005 02:11

Was neues (altes)!

Habe mich extra nochens schlau gemacht, ich scheine auf so Leute zu stehen, Kurt Cobain, Pat Cash...etc. :lol: :




London (rpo). Der ehemalige Wimbledonsieger Pat Cash hat eingestanden, während seiner aktiven Zeit als Tennisprofi an Selbstmord gedacht und Drogen genommen zu haben.
"Das Rauchen von Marihuana war zu dieser Zeit unter Tennisspielern alltäglich. Es ist kein Geheimnis, dass Vitas Gerulaitis immer mehr in den Kokain-Konsum reingeraten ist", enthüllte der Champion von 1987 in seinem Buch "Uncovered".

Bei seinem ersten Wimbledon-Auftritt habe er stets einen Joint unter seinem Kissen gehabt und jede Nacht Marihuana geraucht, so der Australier. Nach dem verletzungsbedingten Ende seiner Karriere sei er abhängig von Kokain gewesen. Die Rettung war eine im Dezember 1999 begonnene Entziehungskur in einer exklusiven Klinik in Cottonwood/Arizona.

"Wenn ich nicht in einem Hoch war, war ich richtig depressiv", so Cash: "Es gab Zeiten, da war ich sehr nah am Selbstmord. Der einzige Grund, es nicht zu tun, waren meine Kinder." Der 37-Jährige ist vierfacher Vater, lebt von seiner Frau Emilia getrennt und betreibt eine Tennis-Akademie im australischen Bundesstaat Queensland.

Quelle: rp-online, 19.06.02


Also, ich finde dann auch den Federer besser, der ist zwar nicht so funky, aber spielt sehr gut Tennis, ist clean und nen sympathischer Junge! :wink:

Federer vor! :D

@ Fohlisch

So war es damals, dafür durfte ich auch länger aufbleiben :) :

http://www.korrespondenz.biz/080.html
Benutzeravatar
BoB
 
Beiträge: 1191
Registriert: 21.07.2004 00:17
Wohnort: in den Bergen bei Wiesbaden

Beitragvon Kirk » 27.09.2005 09:29

das mit den typen früher das stimmt schon die gibt es heute nicht mehr. Früher bin ich oft nachts aufgestanden und hab mir Becker angeguckt heute mache ich sowas nur noch ganz selten. Aber zumindest den Haas muss ich etwas in Schutz nehmen der gibt für Deutschland immer alles und hat auch ne ausgezeichnete Bilanz. Ich seh den gerne für Deutschland spielen warum es bei dem in den Turnieren nicht so gut klappt keine ahnung normalerweise hätte er zumindest für die Top 20 Potential. Der kompletteste Spieler ist der Federer der ist auf fast allen Belägen der beste vielleicht nicht auf Sand weil dort der Nadal noch ein tick stärker ist aber sonst reicht ihm keiner das Wasser. Ich hoffe mal das Deutschland jetzt ein Heimspiel bekommt zu hause können wir jeden schlagen.
Kirk
 
Beiträge: 190
Registriert: 04.03.2004 14:11
Wohnort: 41352 Korschenbroich

Beitragvon Hubertus Kraushaar » 27.09.2005 10:39

Kirk hat geschrieben:das mit den typen früher das stimmt schon die gibt es heute nicht mehr. Früher bin ich oft nachts aufgestanden und hab mir Becker angeguckt heute mache ich sowas nur noch ganz selten. Aber zumindest den Haas muss ich etwas in Schutz nehmen der gibt für Deutschland immer alles und hat auch ne ausgezeichnete Bilanz. Ich seh den gerne für Deutschland spielen warum es bei dem in den Turnieren nicht so gut klappt keine ahnung normalerweise hätte er zumindest für die Top 20 Potential. Der kompletteste Spieler ist der Federer der ist auf fast allen Belägen der beste vielleicht nicht auf Sand weil dort der Nadal noch ein tick stärker ist aber sonst reicht ihm keiner das Wasser. Ich hoffe mal das Deutschland jetzt ein Heimspiel bekommt zu hause können wir jeden schlagen.

Zu Hause bekommen wir dann die USA,Australien,Spanien oder Frankreich vor die Nase gesetzt und da sind wir nur krasser Aussenseiter.
Benutzeravatar
Hubertus Kraushaar
 
Beiträge: 280
Registriert: 14.08.2003 18:43
Wohnort: Canstein,Dorf unter dem dicken Stein

Beitragvon Kirk » 27.09.2005 10:44

@hubertus da sehe ich nicht so schwarz mit Tommy ist fast alles möglich.
Kirk
 
Beiträge: 190
Registriert: 04.03.2004 14:11
Wohnort: 41352 Korschenbroich

Beitragvon Hubertus Kraushaar » 27.09.2005 11:01

Kirk hat geschrieben:@hubertus da sehe ich nicht so schwarz mit Tommy ist fast alles möglich.

Ja,bei der Schweiz ist mir Federer auch alles möglich, die habe ich noch vergessen Kirk
Benutzeravatar
Hubertus Kraushaar
 
Beiträge: 280
Registriert: 14.08.2003 18:43
Wohnort: Canstein,Dorf unter dem dicken Stein

Beitragvon IgorDemo » 27.09.2005 16:14

BoB hat geschrieben:Früher fand ich Damentennis voll doof, total langweilig. Mittlerweile finde ich dies sogar schon besser als Herrentennis, da geht noch nen bißchen die Post ab!

ich hasse frauentennis :D ich schalte immer SOFORT um,wenn die frech open oder sowas übertragen und da spielen frauen :evil: die nummer 300 der herren-rengliste ist bestimmt besser als die nummer 1 bei den frauen :x ich kann mir absolut kein frauentennis angucken,einfach nur grausam langweilig 8)
Benutzeravatar
IgorDemo
 
Beiträge: 362
Registriert: 31.12.2004 01:19
Wohnort: Gerderath

Nächste

Zurück zu Sportplatz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast