Wintersport

Sport ist Mord? Hier nicht!

Wintersport

Beitragvon 3Dcad » 09.02.2017 16:57

Da es noch keinen Thread für dieses Thema gibt, mache ich mal einen auf. Momentan ist Ski WM in Hochfilzen.
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 22152
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Wintersport

Beitragvon 3Dcad » 09.02.2017 17:05

Gerade gab es Gold für Deutschland bei der Mixed Staffel beim Biathlon. Der Schluss war super spannend. Beim letzten Wechsel hatte Simon Schempp 46 sek. Vorsprung vor Frankreich, dann 40 sek. beim 1.Schiessen, beim 2. Schiessen hatte Simon Schempp einen Nachlader. Es blieben 17 sek. Vorsprung. Fourcade (Frankreich) und Shipulin (Russland) flogen regelrecht heran, am Schluss blieben 2,2 sek. :shock:
Aber am Schluss alles gut und Gold wurde ins Ziel gerettet. :cool: :)
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 22152
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Wintersport

Beitragvon 3Dcad » 09.02.2017 17:11

Das Material (Skiwachs) bei den Deutschen ist meist immer richtig gut. So auch heute. Das ist immer die Basis für den Erfolg der Athleten. :daumenhoch:
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 22152
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Wintersport

Beitragvon Allan Simons. » 09.02.2017 17:20

3Dcad hat geschrieben:Da es noch keinen Thread für dieses Thema gibt, mache ich mal einen auf. Momentan ist Ski WM in Hochfilzen.

In Hochfilzen ist die Biathlon-WM,die Ski-WM findet momentan in St.Moritz statt.
Klugscheiss-Modus aus. :wink:
Benutzeravatar
Allan Simons.
 
Beiträge: 638
Registriert: 05.05.2012 10:54

Re: Wintersport

Beitragvon 3Dcad » 20.02.2017 22:28

Natürlich Sir Allan Simons. :wink: Die Ski WM in St. Moritz war nicht so erfolgreich für die Deutschen, aber immerhin zum Abschluss gewann Felix Neureuther im Slalom Bronze.

Bei der Biathlon WM war der Auftritt der Deutschen super. Die Männer gewannen in den Einzel Wettbewerben 2x Gold. An den weiteren 6 Medaillen war jedes mal Laura Dahlmeier mitbeteiligt. Einmal Gold in der Mixed Staffel, einmal Gold in der Frauen Staffel, Gold jeweils im Einzel+Massenstart+Verfolgung. Nur im Sprint reichte es nur zu Silber. Einfach sensationell. Sie stellt neue Rekorde auf. :ja:

Es war absolut richtig vor der WM eine Pause zu machen und den Weltcup auch mal zu schwänzen um genug Kraft zu haben bei der WM. :daumenhoch:
Nach den ersten 2 Medaillen wirkte sie total locker, abgezockt und trotzdem fokusiert und konzentriert beim Rennen.

Schön auch das Simon Schemp sich seine Einzelmedaille holte. Das der 43 jährige Ole Einar Björndahlen nochmal Bronze gewann war ebenso sensationell wie der Sieg im Einzelrennen des 35 jährigen Lowell Bailey der eigentlich auch schon seine Karriere lange beenden wollte. :)
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 22152
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Wintersport

Beitragvon 3Dcad » 13.03.2017 23:53

Glückwunsch an Laura Dahlmeier zum Gewinn des Biathlon Gesamtweltcups. Eine überragende WM und eine Saison die wahnsinnig konstante Topleistungen beeinhaltete. Von 21 Weltcuprennen stand sie 17x auf dem Podium unter den Top 3.

:daumenhoch: :wait: :disco:
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 22152
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Wintersport

Beitragvon LukeSkywalker » 15.03.2017 08:00

Auch mal interessant, wenn Sportler (Johannes Rydzek nach der WM) und Sportlerin des Jahres so früh schon quasi feststehen.
LukeSkywalker
 
Beiträge: 866
Registriert: 27.04.2011 20:17

Re: Wintersport

Beitragvon 3Dcad » 15.10.2017 14:14

Was Neureuther zu Olympia sagt, da gibt es von mir zu allem den dicken :daumenhoch:

http://www.sport1.de/wintersport/ski-al ... isiert-ioc
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 22152
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Wintersport

Beitragvon 3Dcad » 20.10.2017 05:53

Der Winter kommt....

http://www.kicker.de/news/wintersport/s ... -2017.html

Völlig verdient diese Auszeichnung für ein außergewöhnlich erfolgreiches Jahr. :daumenhoch: So eine Leistung zu bestätigen ist fast unmöglich.
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 22152
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Wintersport

Beitragvon 3Dcad » 14.11.2017 23:51

http://www.kicker.de/news/wintersport/s ... rallt.html

Mit Bestürzung und Anteilnahme hat die Ski-Welt auf den Unfalltod des Franzosen David Poisson reagiert. Der Routinier war bei einer Trainingsfahrt in Kanada gestürzt und hatte sich tödliche Verletzungen zugezogen.


Vor dem Unglück hatte es im alpinen Ski-Weltcup seit 2001 keinen tödlichen Unfall mehr gegeben. Damals war die französische Super-G-Weltmeisterin Regine Cavagnoud im Training auf dem Pitztaler Gletscher mit dem deutschen Coach Markus Anwander zusammengeprallt. Die 31-jährige Französin erlag zwei Tage später den Kopfverletzungen. 1994 war die Österreicherin Ulrike Maier in Garmisch-Partenkirchen bei der Abfahrt nach der Kollision mit einem Holzpflock gestorben.


Wundert mich das es innerhalb von 23 Jahren "nur" zu 3 Todesfälle im Alpinen Skirennsport kam. Ich hätte geschätz das es bei dieser Risikosportart zu mehr Todesfällen kommt. Das Unglück 1994 mit Ulrike Mayer habe ich damals live im Fernsehen gesehen. Das war hart und danach konnte ich mir solche Rennen egal ob Riesenslalom oder Abfahrt kaum noch anschauen. :cry:

Kein Wunder das ich selbst rote und schwarze Pisten eher gemieden habe. Slalom herunterwedeln das hat immer Spaß gemacht. Das letzte Mal stand ich vor 15 Jahren auf den alpinen Brettern, mittlerweile bin ich zum risikolosen Langlaufen übergegangen. Wobei auf diesen schmalen Brettern eine Abfahrt runterzugekommen auch ein ganz schönes Abenteuer ist. Am Wochenende habe ich mir nach sehr langer Zeit mal wieder die heutigen Alpin Skiformen angeschaut. Krass wie sich die Formen verändert haben. :shock: Gerade die Slalom Ski reizen mich schon sehr Alpin wieder zu fahren, weil ich denke das die neuen Skis viel drehfreudiger sind als früher. Beim Langlaufski hat sich fast null geändert. Die Skating Technik macht auch Spaß, leider gibt es in Würzburg keinen Schnee... :?:

In der nächsten Wintersaion 2018/19 plane ich wieder die Loipen und Alpinen Strecken unsicher zu machen. Aktuell paßt es weder finanziell noch gesundheitlich rein, aber es geht aufwärts.

Gibts hier noch Leute die sich auf Brettern den Berg hinabstürzen oder den Berg im Skatingstil hochjumpen wollen? :) Heute in der Straba hat einer erzählt das er 6 Monate auf einer Skihütte arbeitet, 500 Mille pro Monat Trinkgeld bekommt und danach 6 Monate die Füße hochlegt. Das hat in mir wieder Phantasien nach der weissen Pracht geweckt und selbst wieder die Berge zu erklimmen. Ob eher anstrengend hochlaufen mit den Skiiern oder von der Seilbahn sich hochziehen lassen und danach runterwedeln ist mir dabei egal.
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 22152
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Wintersport

Beitragvon 3Dcad » 20.11.2017 23:11

Und weiter gehts mit der weissen Pracht :cool:
Schöne Doku über Laura Dahlmeier.

http://www.ardmediathek.de/tv/Sportclub ... d=47701298
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 22152
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Wintersport

Beitragvon 3Dcad » 20.11.2017 23:22

Warum steigen Sie überhaupt auf Berge?

Weil sie da sind.
:)

http://www.faz.net/aktuell/sport/winter ... 66767.html
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 22152
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Wintersport

Beitragvon HerbertLaumen » 21.11.2017 11:24

3Dcad hat geschrieben:Gibts hier noch Leute die sich auf Brettern den Berg hinabstürzen oder den Berg im Skatingstil hochjumpen wollen? :)

Früher bin ich viel Ski gefahren, je schwärzer die Piste, desto besser :animrgreen: Buckelpiste hat auch immer riesig Spaß gemacht, ist bei mir aber auch echt lange her, die Knie machen das nicht mehr mit. Skilanglauf ist mir zu öde.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 43953
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Wintersport

Beitragvon barborussia » 21.11.2017 17:31

Gibt's keine Wintersportparalympics für Leute wie uns, Herbert?

Du hast die besseren Augen, meine Knie sind wie die eines 20-Jährigen...

Melden wir uns zum Hetero-Paar-Riesenslalom...Wir müssen ja nicht so hautenge Anzugskondome wie beim Rodel-Doppel tragen...

Aber wenn ich darüber nachdenke...Steht uns sicher gut und beim Rodeln machen wir auch Arbeitsteilung...

Ich muss aber unten liegen :mrgreen:
Benutzeravatar
barborussia
 
Beiträge: 13030
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Wintersport

Beitragvon 3Dcad » 13.01.2018 23:02

Laura Dahlmayer tut sich noch schwer in die Saison zu kommen, oft krank etc. Bei den deutschen Herren müssen schon die anderen patzen damit es für ganz vorne reicht.

Hab heute nach gefühlten 25 Jahren mir die Wengen Abfahrt wieder angeschaut. Das verrückte: Ich konnte mich noch genau an das Kernen-S Teilstück erinnern das es schon damals gab und ich früher (20 Jahre) am PC oft die Piste hinuntergesaust bin. :)
Hier die Übertragung vom zdf
https://www.zdf.de/sport/zdf-sportextra ... t-128.html
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 22152
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Wintersport

Beitragvon bökelratte » 01.02.2018 11:11

Benutzeravatar
bökelratte
 
Beiträge: 8771
Registriert: 27.02.2012 20:00
Wohnort: Leider im Exil

Re: Wintersport

Beitragvon Kwiatkowski » 01.02.2018 11:51

Sportler welche nicht positiv getestet wurden zu sperren, wäre für mich schlimmer.
Benutzeravatar
Kwiatkowski
 
Beiträge: 5362
Registriert: 11.03.2013 13:44
Wohnort: żabojady

Re: Wintersport

Beitragvon atreiju » 01.02.2018 15:23

Kwiatkowski hat geschrieben:Sportler welche nicht positiv getestet wurden zu sperren, wäre für mich schlimmer.


Dir ist aber schon klar, dass es sich dabei nachweislich um Sportler handelt, bei denen es klare Beweise dafür gibt, dass die abgegebenen Doping-Proben gezielt und bewusst vom russischen Verband manipuliert wurden.

Wie du bei einer manipulierten Probe einen positiven Test erzielen willst, ist mir ein Rätsel.

Das CAS hat die Sperre nur deshalb aufgehoben, weil es die juristische Auffassung hat, dass eine Kollektivtat, die nicht von den einzelnen Sportlern selbst durchgeführt wurde, sondern vom Verband, nicht mit einer Individualstrafe bestraft werden darf und deshalb die Sperren einzelner Sportler nicht gerechtfertigt sind.

Letztendlich bezweifelt auch das CAS überhaupt nicht, dass hier manipuliert wurde und Doping verschleiert wurde, es sagt nur, dass der einzelne Sportler nicht seperat dafür bestraft werden darf, sondern der komplette Verband hätte bestraft werden müssen. Genau das hat sich das IOC nicht getraut (oder nicht gewollt, vielleicht sogar in der Hoffnung, dass der CAS genau so reagiert und es dann zu spät ist).
atreiju
 
Beiträge: 2045
Registriert: 22.09.2003 17:24
Wohnort: Kreis Groß-Gerau

Re: Wintersport

Beitragvon 3Dcad » 08.02.2018 00:08

Ich muß gestehen ich habe das ganze nicht mitverfolgt und will mich deshalb zurückhalten mit einer Bewertung. Was ich aber nicht gut finde ist die viel zu kurzfristige Entscheidung ob die 50 Athleten jetzt starten dürfen oder nicht. Ist sportlich unfair gegenüber diesen Sportlern. Am Freitag beginnt Olympia und da wird erst entschieden. :?
http://www.kicker.de/news/olympia/start ... fnung.html
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 22152
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Wintersport

Beitragvon 3Dcad » 09.02.2018 22:17

Wollte mir die Eröffnungsfeier ansehen, aber in den Mediatheken von ARD und zdf ist außer Zusammenfassungen nichts zu finden, weil Eurosport Live übertragen hatte. Da zahlt man GEZ und dann gibts Olympia auch nur noch scheibchenweise. :roll:

Dieses Splitten und bezahlen hier und bezahlen dort verdirbt einem die ganze Freude auf den Sport generell, egal ob Fussball, Tennis, usw.
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 22152
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Nächste

Zurück zu Sportplatz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast