Co-Trainer Dirk Bremser

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!

Moderatoren: Neptun, Bruno, borussenmario

Re: Co-Trainer Dirk Bremser

Beitragvon die_flotte_elf » 25.09.2017 21:07

Ich würde mich sehr freuen, wenn unsere Standards mehr Torgefahr (für das generische Tor) kreieren würden.
Benutzeravatar
die_flotte_elf
 
Beiträge: 1436
Registriert: 03.06.2012 16:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Co-Trainer Dirk Bremser

Beitragvon Heidenheimer » 25.09.2017 21:21

Zisel, was wiederum zeigt, dass Du leider noch nie ein Training unserer Elf besuchen hast können. Einige hier die ab und zu beim training zu gast waren wissen was youngsocerboy meint. Dies aber ein Zopf von gestern der nicht immer hervorgeholt werden sollte. Diese Zeiten sind vorbei und ist bloss noch *Geschichte*.Im Fussball gibt es drei Möglichkeiten (grob ausgedrückt) um ein Team zu trainieren. Schwerpunkte dabei das ganzheitliche Training also Nutzung des Spielfelds mit elf gegen 11 oder das Blocktraining (wo man auf dem Kleinfeld bestimmte Trainingseinheiten durchführt) dazu als 3te (was von ALLEN Trainer betrieben wird, einmal das eine beim anderen das andere mehr gewichtet, dass man eben beide Arten mischt).
Beides hat Vor- und Nachteile. Ganzfeld ist langsam aber nachhaltiger hat aber den Nachteil, dass man bedeutend weniger sofort an einem *gemachten* Fehler *arbeiten* kann. Kleinfeld lässt eine Reaktion auf das nächste Spiel zu vernachlässigt aber ganzheitliche Dinge. Nun könnte man sagen: wechsel der Schwerpunkte in Intervallen. leider fruchtet dieses Prinzip nicht unbedingt. Je nach Vorliebe des Trainers wird dies gewichtet. Beide Wege sind gut und erfolgbringend, beide jedoch haben ihre Tücken.
Bestes Beispiel oft, wenn ein Team von einem Wochenendspiel zum anderen komplett *anders* auftritt. Da kannst Du Deine Euronen setzen, dass im Kleinfeld gearbeitet wurde. Ein anderes team spielt aus einer starken Defensive und hauptsächlich auf Konter oder lange Bälle und ist von Spiel zu Spiel ein ticken erfolgreicher damit. Dieser Trainer setzt auf den ganzheitlichen Weg.
Die Frage dann oft, wie geduldig sind die Spodis, die Fans, wenn der Erfolg nicht sofort kommt. klar auch, dass ein team die passenden Spieler dazu hat. Aber, hand aufs herz, wie kann etwas zum funktionieren kommen, wenn ein trainer bereits nach einigen Monaten oder einem Jahr ersetzt wird? Es ist zuwenig zeit. Zum einen weil er nicht die Spieler sofort hat die er braucht zum anderen weil Fusbball doch auch ein *Tagesgeschäft* ist.
Mehr Rotation in den Spielerkader bringen mittel/langfristig grössere Erfolge als das ersetzen des Trainers der doch oft auch unter Druck von Eigner, medien und fans entsteht.
Heidenheimer
 
Beiträge: 2136
Registriert: 27.10.2011 14:40

Re: Co-Trainer Dirk Bremser

Beitragvon thommes » 27.10.2017 10:49

Bitte machen Sie mal was gegen die verheerende Schusstechnik der Truppe, Herr Bremser! :winker:
Benutzeravatar
thommes
 
Beiträge: 490
Registriert: 24.05.2003 16:37
Wohnort: Bork

Vorherige

Zurück zu BORUSSIA Intern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste