Cheftrainer Dieter Hecking

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!

Moderatoren: Bruno, Neptun, borussenmario

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon barborussia » 10.06.2018 11:57

Tja, Einteilung in Lager trifft gut kurvler.

Ich hatte zuletzt zu keinem Trainer irgendeine Einstellung bzw. das hier nicht kommuniziert.

Die letzten waren Luhukay und Frontzeck, da war ich stinkig unterwegs.

Ich hatte auch eine dezent optimistische Grundeinstellung zu Hecking.

Jetzt bin ich leider ziemlich desillusioniert. Wir erinnern uns an schlimme Zeiten. Fußballerisch tendierte die letzte Saison schon Richtung Düsternis.

Punktemässig scheinen noch genügend Leute zufrieden zu sein...bei einer verinnerlichten niedrigen Messlatte.

Nur dass das so bleibt ist nicht mal ein Strohhalm, sondern ein nasses Streichholz. Zumindest für mich.
Zuletzt geändert von barborussia am 10.06.2018 12:03, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
barborussia
 
Beiträge: 12942
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon raute56 » 10.06.2018 11:58

kurvler15 hat geschrieben:Im Prinzip hat Borussia in dieser Sommerpause eine unfassbare Menge an Arbeit vor sich.



Ich lasse jetzt nur mal diesen Satz Deines Postes stehen: Du hast vollkommen Recht.

Aber: Müssen die Verantwortlichen diese Arbeit, damit auch jeder sieht, dass sie die Probleme angehen, auf dem öffentlichen Marktplatz erledigen?

Ich kann mit der Ruhe nach außen, die ja nicht bedeutet, dass es intern nicht unruhig ist, gut leben, wenn am Ende des Tages Entscheidungen getroffen werden, die Borussia wieder erfolgreicher werden lassen Richtung Plätze 5 und 6 und in superguten Zeiten mehr.
Benutzeravatar
raute56
 
Beiträge: 11669
Registriert: 15.03.2009 22:12

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon Kulik1965 » 10.06.2018 12:19

BMG1994 hat geschrieben:Ich hab lange nicht mehr in diesem Thread hier reingeschaut weil man sich ja schon denken konnte, Dass der Großteil hier gegen Hecking ist.
Jetzt habe ich es doch mal wieder getan und gebe auch mal meinen Senf dazu:
...
Schalke +2 Punkte
Köln +3 Punkte
Frankfurt +1 Punkt (Mind.)
Bremen +2 Punkte
...


Schön, dass du mal wieder vorbeischaust. :mrgreen:

Ich habe meine Besuchsfrequenz wir im Forum auch deutlich `runtergefahren, weil die unbefriedigenden Rahmenbedingungen der vergangenen Saison nach derzeitigem Stand auch in der kommenden Saison zu bleiben scheinen, das "Umdrehen sämtlicher Steine im Borussia-Park" scheint auszufallen - dabei könnte ja auch herauskommen, dass man selbst (Hecking, Eberl) Fehler gemacht hat.

Wir können uns hier im Forum auf den Kopf stellen, es wird keinen interessieren.

Zu den Inhalten deines Posts: Wie hier schon dutzendfach geschrieben wurde, geht es den meisten Hecking-Skeptikern gar nicht primär um die Punkteausbeute. Ich halte deine Aufzählung von Spielen, in denen wir mehr Punkte verdient gehabt hätten, zwar für naiv und blauäugig und einseitig (wir hatten auch einige Spiele mit jeder Menge Dusel / Bremen? Da war der Punkt für uns extrem glücklich). Auch der ständig wiederkehrende Verweis auf die Verletztenmisere. Andere Vereine hatten ähnliche Probleme, ohne mit der Penetranz darauf herumzureiten.

Um die Ergebnisse geht es mir und offensichtlich den meisten aber gar nicht, wenn wir hier unsere Unzufriedenheit zum Ausdruck bringen. Es geht mir - unabhängig von Platz 6, 8 oder 10 - vielmehr um die mangelnde spielerische Qualität, die fehlende Emotionalität auf dem Platz, die Hasenfüßigkeit und Inflexibilität in der taktischen Ausrichtung. Unter dem Strich steht Borussia MG in 2018 für langweiligen und ausrechenbaren Schlafwagenfußball.

Man könnte auch sagen: Das genaue Gegenteil von der neuen "Fohlenphilosophie", die der Verein in der MV großspurig verkündet hat. Und das genaue Gegenteil von Hoffenheim. Die haben aus meiner Sicht nicht das bessere Spielermaterial als wir, aber sie haben eben einen gänzlich anders orientierten Trainer...

Und: Der Trainer steht nicht bereits vor Beginn der neuen Saison in der Kritik, sondern bereits seit 1 1/2 Jahren. Ich glaube nicht mehr an eine Verbesserung der Gesamtsituation unter ihm, deswegen vertraue ich ihm auch nicht mehr.
Benutzeravatar
Kulik1965
 
Beiträge: 474
Registriert: 21.12.2014 19:20

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon kurvler15 » 10.06.2018 12:20

@raute

Nein natürlich nicht, solange man Außen das Gefühl hat des intern etwas passiert. Das hatte ich auch jahrelang. Gerade unter Favre. Da konnte man sich sicher sein, dass er von morgens bis abends das Spiel perfektioniert, Gegner analysiert, Matchpläne erstellt, sich Gedanken macht wie er Spieler entwickeln kann. Da brauchte man als Fan gar keine Angst haben, dass intern jemand seine Arbeit nicht macht obwohl auch damals das Mantra sehr ruhig und demütig, fast schon einschläfernd war.

Auch Max kam mir persönlich immer wie ein Perfektionist vor, der Tag und Nacht am Gebilde seiner Borussia baute. Ich hab mir immer vorgestellt wie er Millionen von Spielern in seinem Gedächtnis hat und zu jedem Stärken und Schwächen nennen konnte. Ich habe Max auch immer so eingeschätzt, dass er zwar loyal aber ein richtig harter Chef sein muss, der von seinen Mitarbeitern immer vollen Einsatz verlangt.

Ich hatte nie Zweifel, dass intern andere Winde wehen als draußen. Doch die letzte Saison haben die Zweifel genährt. Wie soll man jemandem glauben können Probleme intern anzugehen, wenn einem konsequent vorgelebt wird, dass es ja keine Probleme gibt? Wie soll sich jemand entwickeln, der konsequent äußert keine Fehler zu machen? Wie soll ich als außenstehender Fan Vertrauen darin haben, dass intern Fehler besprochen und aufgearbeitet werden, wenn nach Außen null Selbstkritik zu vernehmen ist und alles auf externe Faktoren geschoben wird?

Wie soll ich glauben können, dass intern alle Steine umgedreht werden, wenn Eberl nach einem guten Interview im Sportstudio was ein wenig Hoffnung in mir hervor brachte, dass der Verein auch intern Probleme erkennt, wenn der Trainer keine 3 Tage später in der RP unserem Sportdirektor nicht nur widerspricht sondern fast schon frech vorführt? Wie soll ich das Vertrauen haben, dass wie Eberl ankündigte der Kader verändert wird, aber Hecking gleichzeitig rausposaunt man brauche nur 2-3 Transfers und dann sei man gut gerüstet.

Verstehe mich nicht falsch, ich hoffe wirklich inständig dass meine kleine und eigentlich vernachlässigbare Meinung falsch ist und intern tatsächlich hart an einer Lösung gearbeitet wird. Aber mir fehlt der Glaube aus den Erfahrungen der letzten Saison. Und der letzten Vorbereitung wo wir bereits ein ähnliches Problem hatten, und sich nichts verbessert hat. Weder bei den Verletzten noch bei den Leistungen, noch bei der mannschaftlichen Mentalität. Im Gegenteil, es ist nur schlimmer geworden meiner Meinung nach.
Benutzeravatar
kurvler15
Moderator
 
Beiträge: 14495
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Printenstadt... Aber zwangsweise! ;)

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon Badrique » 10.06.2018 12:29

Da ist sehr viel Wahres dran, Kurvler. Ich lasse mich jetzt einfach mal überraschen was die neue Saison betrifft. Für mich wäre es schon ein Fortschritt wenn die blutleeren Auftritte sich deutlich reduzieren und das auch mit ein bisschen mehr Spielkultur einhergeht. An irgendeine Platzierung denke ich da nicht, für mich unmöglich zu tippen.
Zuletzt geändert von Badrique am 10.06.2018 12:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Badrique
 
Beiträge: 10435
Registriert: 27.07.2005 19:03
Wohnort: Erfurt/Zweitwohnsitz Borussia Park

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon borussenmario » 10.06.2018 12:35

So sieht's leider aus, kurvler, und die bisherige Erfahrung macht leider auch jede Hoffnung im Ansatz zunichte, dass es besser werden würde, jedenfalls bei mir.

Ändern wird von uns keiner was daran und dehalb hat man keine andere Wahl, als es hinzunehmen, wie es kommt. Insofern lohnt sich eigentlich auch die ganze Aufregung nicht. Blöderweise ist man aber Fan und regt sich trotzdem immer wieder auf, auch wenn es weniger wird und öfter in Resignation übergeht. Aber nach mancheinem Beitrag, wie deinem gerade, kocht die Suppe dann doch wieder hoch und man muss echt durchatmen....
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24710
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon kurvler15 » 10.06.2018 12:40

Das wollte ich nicht provozieren :mrgreen:
Benutzeravatar
kurvler15
Moderator
 
Beiträge: 14495
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Printenstadt... Aber zwangsweise! ;)

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon borussenmario » 10.06.2018 12:41

Geht auch schon wieder :mrgreen:
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24710
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon barborussia » 10.06.2018 12:51

Nicht Klein Erna auf dem Jungfernstieg sondern Gross Mario im Sauerstoffzelt :cool:
Benutzeravatar
barborussia
 
Beiträge: 12942
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon spawn888 » 10.06.2018 14:28

Das Ding ist, neben der Art des Fußballs und neben den so vielen verpassten Chancen auf Europa, Pokalfinale und desaströsen Auftritten wie Leverkusen, Dortmund, München usw., gibt mir immer und immer wieder ein Punkt zu denken.

Dieser Punkt wird vor allem durch den bevorstehenden Grifo-Transfer immer offensichtlicher. Ich persönlich traue Hecking einfach unter keinen Umständen zu, Spielern etwas mitzugeben, was sie bisher nicht haben.

Wenn ich da an Nagelsmann z.B. denke, da bin ich mir sicher, dass Nagelsmann allein aufgrund seiner klaren und auch speziellen Spielidee, einen Spieler unter ganz anderen Gesichtspunkten sieht, als so ziemlich jeder andere Trainer. Ob das Punkte in Richtung Athletik, Technik, Spielintelligenz oder was auch immer sind, weiß ich nicht. Aber ich habe den Eindruck, dass Nagelsmann mit jedem Spieler, den er verpflichtet, einen klaren Plan hat und diesen auch in seinem bisherigen System und seiner bisherigen Mannschaft im Kopf einordnen kann. Gewinnbringend einordnen kann. Ähnlich wie auch Tedesco, der z.B. plötzlich in einem Di Santo Qualitäten sieht, die wiederum zu den anderen Spielern passen. Oder die Fähigkeiten Meyers so einzusetzen, dass sie dem Team etwas geben, was es bisher nicht hatte.

Nagelsmann vollbrachte in Hoffenheim ähnliche Kunststücke mit Vogt, der in Köln nicht mehr erste Wahl war, in Hoffenheim nun plötzlich zum Bayern-Kandidaten wurde, oder Szalai, der plötzlich wieder Klasse vergangener Tage zeigt und dies alles in einem sehr speziellen System.

Und ähnliches kennen wir ja auch von unserem Lucien in vergangenen Tagen. Was dachte man sich damals z.B. beim Transfer von Traore. In Stuttgart als Flügeldribbler bekannt, der sich aber auch dort kaum richtig durchsetzen konnte. Oder Raffael, der GENAU das ins Team brachte, was vorher fehlte. Kruse, der von Favre sofort ganz vorn gebracht wurde obwohl er dies in Freiburg gar nicht spielte. Oder der Wert eines Kramers und selbst eines Jantschkes. Keine Fußballzauberer, aber eben genau mit den Qualitäten, die damals zu uns gepasst haben und wichtig waren. Hanke, der vorher und nachher keinen Fuß mehr auf den Boden brachte wurde nahezu perfekt eingesetzt. Es gibt eigentlich kein besseres Beispiel als ihn.

Hier fehlt mir bei Hecking irgendwie das Gefühl komplett. Ich habe kein Vertrauen in seine Kreativität. Ich habe das Gefühl, Hecking will einen Spieler für links, also holt er einen Spieler, der bisher klar dort agierte. Dazu holt er bestenfalls einen Spieler, der auch schon Leistung zeigte dort. Alles schön und alles gut, es erhöht die Wahrscheinlichkeit für einen positiven Transfer. Aber dennoch: es fehlen mir die Visionen. Es fehlt mir dieses Gespür für besondere Transfers, wo Hecking sich denkt, "GENAU der, das ist einer, den wüsste ich hier oder dort einzusetzen".

Naja und dann passiert es eben wie auch bei Grifo. Man holt jemanden, weil der in Freiburg super war und auffiel. Aber ob er dann in unser Team passt oder nicht, das schaut man halt sobald er da ist. so ein wenig trial & error und im Falle von Hazard wird´s nun wohl Copy & Paste...
spawn888
Moderator
 
Beiträge: 5826
Registriert: 03.03.2003 16:24

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon Zisel » 10.06.2018 18:18

kurvler15 hat geschrieben:ich hoffe wirklich inständig dass meine kleine und eigentlich vernachlässigbare Meinung falsch ist


Natürlich ist sie das! :cool:

Sehr entspannend ist im übrigen deine unaufgeregte, vorwurffreie und damit auch beschimpfungslose (nicht mal unterschwellig) Darstellung deiner Sicht der Dinge. Wenn sich alle daran hielten, wäre mein "Beschützerinstinkt" nie erwacht. Danke für deinen Beitrag

Zur Sache: Ich schließe mich vollumfänglich an, dass wir in dieser Sommerpause extrem viele Aufgaben zu lösen und weichenstellende Arbeit zu verrichten haben. Gut, nicht wir, sondern dann doch eher ME und DH. Bei Max ist mein Vertrauen ungebrochen. Als nicht zu unterschätzendes Indiz, dass tatsächlich eine gravierende Ursachenforschung betrieben wird, werte ich z.B. die noch nicht erfolgte Verlängerung mit dem Trainer. Ebenso positiv bewerte ich dessen unaufgeregte Reaktion darauf. Das ist ein Punkt, der mir Hoffnung macht, dass es um die Sache geht und nicht um Befindlichkeiten und Personen.
Benutzeravatar
Zisel
 
Beiträge: 8927
Registriert: 14.03.2005 21:05
Wohnort: Gladbeck

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon Raute s.1970 » 10.06.2018 19:28

barborussia hat geschrieben:Ich hatte auch eine dezent optimistische Grundeinstellung zu Hecking.


Bei mir war`s noch ne Nummer schlimmer. Ich habe mich damals bei seiner
Verpflichtung richtig stark gemacht für ihn.

Ich glaube meine Frau hat Recht.....irgendwas stimmt mit mir manchmal nicht. :wink:
Benutzeravatar
Raute s.1970
 
Beiträge: 2806
Registriert: 08.02.2011 17:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon MG-MZStefan » 10.06.2018 21:49

Lol, was für eine Diskussion. :lol:

In die ich mich aber nur scherlich bis garnicht einbrigen könnte außer zu sagen, dass sie mir a) gefallen hat und ich b) über zu wenig Internas verfüge um das beurteilen zu können. Schnöde Welt... :winker:
Benutzeravatar
MG-MZStefan
 
Beiträge: 11195
Registriert: 27.08.2003 11:29
Wohnort: Mainz

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon barborussia » 10.06.2018 22:17

Stefan gibt hier wieder den Richelieu oder Walsingham, je nach temporal geprägter-religionär gefärbter Attitude :mrgreen:
Benutzeravatar
barborussia
 
Beiträge: 12942
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon Fohlentruppe1967 » 11.06.2018 11:23

kurvler15 hat geschrieben:...Und der letzten Vorbereitung wo wir bereits ein ähnliches Problem hatten, und sich nichts verbessert hat. Weder bei den Verletzten noch bei den Leistungen, noch bei der mannschaftlichen Mentalität. Im Gegenteil, es ist nur schlimmer geworden meiner Meinung nach.

:daumenhoch:

Das sind genau die Punkte, warum bei mir weiterhin noch Skepsis vorherrscht, auch wenn bisher in manchen Dingen zumindest "zarte" Veränderungen vorgenommen wurden.
Zwar sind diese zu begrüßen, aber durch neue Ärzte und Kompetenzverschiebungen im medizinischen Bereich bekommen wir weder Mentalität noch Qualität in die Mannschaft.
Hier müssen Eberl und Hecking das Ruder herumreißen, Max durch gezielte Neuverstärkungen und gute/lukrative Verkäufe, Hecking durch eine strategische Neuausrichtung des gesamten Teams, wobei der Leistungsgedanke wieder ganz vorne stehen und keine Erbhöfe mehr verteilt werden sollten.

Die Hoffnung stirbt zuletzt...:cool:
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
 
Beiträge: 988
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon hennesmussher » 11.06.2018 11:36

Erfreulich ist weiterhin, dass so viele Fans sich Gedanken bzw. Sorgen machen und das entsprechend hier zum Ausdruck bringen.

Unsere sportliche Führung wird das sicherlich nicht überlesen bzw. in ihren Überlegungen links liegen lassen.

Ich bin sehr gespannt was uns in der neuen Saison erwartet.
Benutzeravatar
hennesmussher
 
Beiträge: 466
Registriert: 04.12.2004 18:38
Wohnort: wieder zu hause

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon Quanah Parker » 11.06.2018 12:31

Mein sportliches Gefühl für die neue Saison sind jetzt schon..........Schmerzen, furchtbare Schmerzen.
Benutzeravatar
Quanah Parker
 
Beiträge: 10199
Registriert: 03.03.2003 16:24
Wohnort: BERLIN

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon |Borussia| » 11.06.2018 17:09

Ich habe das gleiche Gefühl.

Ich will gar nicht an das Spiel gegen die TSG denken. Da bekommt der Dieter die Quittung.
Benutzeravatar
|Borussia|
 
Beiträge: 1867
Registriert: 19.06.2016 11:20
Wohnort: FULDA

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon borussenbeast64 » 11.06.2018 17:17

@Quanah Parker

...im Ernst jetzt? :shock: ...ohne genau zu wissen was im diesem Sommer noch passieren wird??....dann wünsche ich dir und den restlichen Usern/Fans dass es sich um Schmerzen der Freude handeln wird :ja: ...ich sehe noch dass es eine 50:50 Sache ist ..die kommende Saison...und hoffe dass es die positive 50 sein wird in dieser von einigen Usern schon abgehakten kommenden Saison :mrgreen:
Benutzeravatar
borussenbeast64
 
Beiträge: 4680
Registriert: 11.01.2014 01:11
Wohnort: Punktesammlerdorf=FLENSBURG Schleswig-Holstein

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon BurningSoul » 11.06.2018 17:35

Wer weiß. Vielleicht bekommt Hecking jetzt die Spielertypen, die er für seinen Fußball und seine taktischen Ideen unbedingt braucht und am Ende sehen wir in der nächsten Saison vielleicht wirklich wieder attraktiven Bundesligafußball unserer Borussia mit Leidenschaft, Wille und einem klaren Spielstil. Das ist zumindest die Resthoffnung, die mir noch bleibt.
Benutzeravatar
BurningSoul
 
Beiträge: 4227
Registriert: 31.10.2012 23:59

VorherigeNächste

Zurück zu BORUSSIA Intern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: dankemarco und 10 Gäste