Athletiktrainer A. Mouhcine, M. Müller, Q. Löppert

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!

Moderatoren: Bruno, Neptun, borussenmario

Re: Athletiktrainer Alexander Mouhcine und Markus Müller

Beitragvon jünter65 » 20.04.2017 13:46

Wir sollten aus den Sportarten lernen, die bereits den Bogen weit überspannt haben.
Bei uns ist dies im Handball geschehen.
Die Spieler der oberen Clubs haben ihre Ligaspiele, DHB Pokal, Cl und Nationalmannschaft.
Dadurch, dass im Handball jedes Jahr eine EM oder WM gespielt wird, kommen diese Spieler kaum mehr zur Ruhe und letztendlich gewinnt die Mannschaft, die die wenigsten Verletzten hat.
Auf internationlaer Ebene eben oft Spanien oder Frankreich.
Jetzt kann man dagegenhalten, diese Mannschaften haben aber die gleiche Anzahl der Spiele.
Das ist wahr, allerdings sind deren Ligen nur in der Spitze (2 - 3 Mannschaften) auf Augenhöhe, gegen die restlichen Mannschaften können die Top Spieler entsprechend geschont werden.
In Deutschland ist dies eben nicht möglich, weil die Handball Bundesliga immer ausgeglichener besetzt ist.
Ich glaube Borussenmario war es, der auch darauf hingewiesen hat, dass oftmals die Spieler noch nicht ausgewachsen bzw. körperlich gereift sind.
Ich halte dies für eine weitere eklatante Gefahr, die zu dem bereits bestehenden
"Überspieltsein" hinzu kommt.
Auch hier der Vergleich zum Handball.
Wer im Alter von max 14 Jahren noch nicht für eine Landesauswahl bzw. Jugendnationalmannschaft gesichtet wurde, der wird über den Verein hinaus nicht weiter gefördert.
Gesichtet wird nur, wer mit 14 über 1,90 groß ist und 95 Kilo schwer.
Vielleicht etwas übertrieben dargestellt, kommt aber der Sache sehr nah.
Meine Erkenntnis daraus ist die, dass du noch so professionell im Athletik-, Sportmed.- und Rehabereich agieren kannst, aufgrund der schnelleren Spielweise und den stark erhöhten Wettkämpfen, stehst du der Entwicklung ohnmächtig gegenüber.
So lange aus irgendeinem Live Spiel richtig Kohle gezogen werden kann, so lange werden Funktionäre bzw. Verbände immer neue Wettbewerbe kreiren.
Gebt den Spielern die nötige Ruhepausen und verringert die Zahl der Pflichtspiele.
Benutzeravatar
jünter65
 
Beiträge: 1764
Registriert: 27.01.2009 11:17
Wohnort: An der schönen Bergstrasse

Re: Athletiktrainer Alexander Mouhcine und Markus Müller

Beitragvon AlanS » 20.04.2017 14:05

jünter65 hat geschrieben:Gebt den Spielern die nötige Ruhepausen und verringert die Zahl der Pflichtspiele.
Fordere mal im Forum nach Pausen für die Spieler - insbesondere für die Leistungsträger ... (ich persönlich stimme dir voll zu)

Aber mit einer Pause allein ist es nicht getan. Was ist denn eine Pause? Was macht der Spieler, wenn ein trainingsfreier Tag ist?
Wir können hier nicht Schutz für junge (und natürlich auch ältere) Spieler fordern, sie dann aber in dieser genau so wichtigen Zeit der Regeneration allein auf sich gestellt lassen.

jünter65 hat geschrieben:Meine Erkenntnis daraus ist die, dass du noch so professionell im Athletik-, Sportmed.- und Rehabereich agieren kannst, aufgrund der schnelleren Spielweise und den stark erhöhten Wettkämpfen, stehst du der Entwicklung ohnmächtig gegenüber.
Gerade dann ist doch aber kompetente Betreuung im Gesundheitsbereich um so wichtiger ...
Benutzeravatar
AlanS
 
Beiträge: 14405
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Athletiktrainer Alexander Mouhcine und Markus Müller

Beitragvon jünter65 » 20.04.2017 15:00

@AlanS
Das mag schon so sein, allerdings sollte man den Spielern auch nicht alle Eigenverantwortlichkeit entziehen.
Sie sind nach wie vor Angestellte des Vereins und haben sich dementsprechend professionell - auch in ihrer Freizeit - zu verhalten.
Benutzeravatar
jünter65
 
Beiträge: 1764
Registriert: 27.01.2009 11:17
Wohnort: An der schönen Bergstrasse

Re: Athletiktrainer Alexander Mouhcine und Markus Müller

Beitragvon AlanS » 20.04.2017 15:46

jünter65 hat geschrieben:allerdings sollte man den Spielern auch nicht alle Eigenverantwortlichkeit entziehen.
Vollkommen richtig. Die Spieler sollen natürlich keine dauerkontrollierten Roboter werden.
Eine sehr gute Betreuung in Sachen Gesundheit, Regeneration, Ernährung ist ganz sicher möglich, ohne zu sehr in die Privatsphäre der Spieler einzugreifen.
Benutzeravatar
AlanS
 
Beiträge: 14405
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Athletiktrainer Alexander Mouhcine und Markus Müller

Beitragvon AlanS » 20.04.2017 15:49

jünter65 hat geschrieben:Sie sind nach wie vor Angestellte des Vereins und haben sich dementsprechend professionell - auch in ihrer Freizeit - zu verhalten.
Und hier bin ich mir sicher, dass es nicht alle Spieler schaffen, sich entsprechend professionell zu verhalten. Es geht ja schon damit los, festzulegen bzw. zu definieren, was mit "dementsprechend professionellem" Verhalten gemeint ist.
Benutzeravatar
AlanS
 
Beiträge: 14405
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Athletiktrainer Alexander Mouhcine und Markus Müller

Beitragvon Kloeppeliese » 20.04.2017 16:08

Und wie stellst du dir die Konsequenzen bei unprofessionellem Verhalten vor? Üblicherweise wird bei der daraus resultierenden schlechten Leistung der Trainer entlassen...
Benutzeravatar
Kloeppeliese
 
Beiträge: 693
Registriert: 08.03.2016 13:10

Re: Athletiktrainer Alexander Mouhcine und Markus Müller

Beitragvon AlanS » 20.04.2017 16:34

Kloeppeliese hat geschrieben:Und wie stellst du dir die Konsequenzen bei unprofessionellem Verhalten vor?
Ich denke eher darüber nach, wie man den Jungs zu professionellem Verhalten verhilft. :wink:
Womit ich nicht sagen möchte, dass sie sich jetzt nicht professionell verhalten. Ich überlege halt, wie man ein ideales Gesundheitsbewusstsein wecken und gewährleisten könnte.
Benutzeravatar
AlanS
 
Beiträge: 14405
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Athletiktrainer Alexander Mouhcine und Markus Müller

Beitragvon ewigerfan » 25.04.2017 10:44

Ich frage mich wie es möglich ist, dass sich Drmic während des Aufwärmens (!) eine erneute Knieverletzung zuzieht?
Benutzeravatar
ewigerfan
 
Beiträge: 3031
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Athletiktrainer Alexander Mouhcine und Markus Müller

Beitragvon HerbertLaumen » 25.04.2017 10:50

Der menschliche Körper ist ein Mysterium :cool:
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 43951
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Athletiktrainer Alexander Mouhcine und Markus Müller

Beitragvon barborussia » 25.04.2017 11:20

Das sieht man auch daran, dass grosse Teile des Gehirns nicht erforscht sind und ungenutzt bleiben...wenn sie nicht gerade weggesoffen oder sonstwie pulverisiert werden...

Das erklärt vieles, aber ich bin kein Anhänger von Ausredetheorien :aniwink:
Benutzeravatar
barborussia
 
Beiträge: 13030
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Athletiktrainer Alexander Mouhcine und Markus Müller

Beitragvon Mikael2 » 28.04.2017 10:38

Wen es interessiert:

hier habe ich zwei Links mit Artikeln über Vereine, die bei der Fitnessverbesserung neue Wege zu beschreiten scheinen.

1. Hoffenheim https://www.achtzehn99.de/newsarchiv-2/ ... operieren/

und

2. Leicester City

http://www.proffac.de/blog/2016/05/mode ... ster-city/

und drittens habe ich hier noch ein Interview mit einem Sportarzt unserer Nationalmannschaft, der zumindest die Kältekammer von Leicester etwas kritisch sieht.

http://www.fr.de/sport/fussball-em/em-2 ... a-a-339497

Ich fände es gut, wenn sich daraus in diesem Thread ein sachlicher Austausch entwickeln könnte. Vielleicht gibt es da noch mehr tolle Ansätze in der weiten fussballwelt.
Falls nicht, hat vielleicht der ein oder andere Spass und Erkenntnisgewinn beim Lesen.
Mikael2
 
Beiträge: 4516
Registriert: 13.02.2007 00:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Athletiktrainer Alexander Mouhcine und Markus Müller

Beitragvon Heidenheimer » 28.04.2017 12:05

Gute Artikel Mikael.
Es freut mich zu lesen, wenn da auch jemand etwas tiefer gräbt. Das Problem und damit ist hier eine Diskussion kaum möglich, dass aufgrund Unkenntnis und Komplexität des Themas hier alles an Argumentation lieber unter den Teppich gekehrt wird.

Die DFB Auswahl als gutes Beispiel für Fussball- Deutschland. Fitness und Athletik wird in der DFB- Auswahl komplett anders betrieben als in den meisten Vereinen. Dort bestimmen die Athletik und Fitnesstrainer grösstenteils den Umfang des Mannschaftstrainings (also Zeit und Intensität) und nicht Jogi. Das macht auch Sinn wird in *fortschrittlichen* Länder (in Sachen Fitness/Athletik) schon längst betrieben (Hockey, Football, in Europa Handball und Volleyball führend).

Das würden sich im Profifussball die wenigsten Trainer bei uns *gefallen* lassen.
An der Sporthochschule in Köln kann man unter professioneller Aegide die Athltetiktrainerlinzenz Typus A erwerben. Dieser jedoch nicht Fussballspezifisch. Spezifische Hochschulen die das anbieten muss man suchen (Göttingen zb)

Ein Mechaniker ist sehr wohl in der Lage auch etwas *mechanisches* grösstenteils zu reparieren. Sei es ein altes Auto oder die Waschmaschine.

Das will hier jedoch keiner lesen. Anbei am rande auch vermerkt, dass Tim Meyer vom DFB ausgebildeter Sportmediziner ist. Ditzel wie Hertel bei uns jedoch *nur* allgemein praktizierende Aerzte. Müller nimmt das mit was er in Köln gelernt hat. Mouhcine kommt aus der Medicoreha. Auch sie sind nicht Fussballspezifisch ausgebildete und eignen sich jetzt ihr Wissen weiter an.

Deutschland ist noch sehr am Anfang was diese Spezifikationen angeht, da haben wir in den 90er jahren den Anschluss leider verloren. Es gibt sehr erfolgreiche Deutsche Athletiktrainer, stimmt, die arbeiten jedoch seit Jahren im Ausland, (haben sich dort auch weitergebildet) weil keiner hier sie *hören* will.
Die >Trainer nicht weil sie sich in ihrer Arbeit *beschnitten* fühlen, Viele verantwortliche weil man es schlichtweg unterschätzt.

Ein Thomas Mohr zb hat im Ausland einen exzellenten Ruf, jedoch kaum. dass ihn ein deutscher Klub je einstellen würde. Zu kontrovers gehen da die Meinungen auseinander. In Sachen Kompetenzen (Machtverteilung gemeint) für Athletik/Fitness - Trainer. Nicht dass unsere Athletikgurus einfach bloss schlecht wären.. oh nein, sie haben bei uns einfach viel zuwenig *zu sagen*. Manchen Trainer ist es wichtiger um genügend Personal fürs Training zu haben als auf die Fachleute zu hören.

Nur so am Rande auch: Weigl wurde weit mehr *angehört* vom Trainer und auch Favre richtete sich mehrheitlich nach den Einschätzungen von Weigl ob die Fansgemeinde hier es nun glauben will oder nicht. Mir mittlerweile egal. Auch Nagelsmann stützt sich auf die *Vorschläge* von seitens Weigl in Hoffenheim > Resultat bekannt.

Auch interessant. Wie wird man Athletiktrainer mit der höchsten Athletiktrainer Linzen A. Voraussetzung ist das Trainerdiplom B in Fitness oder Athletik.
Für die A- lizenz wird ein körperlicher Eignungstest durchgeführt (in der Regel) 8 Presenztage sind ebenfalls die Norm, aufgeteilt auf 3 Monate. (Köln bietet einen 2- Wochenkurs für rund 800 Euro an). Mindestalter muss 18 Jahre sein. Berufliche Voraussetzungen keine. Danach ist man in Deutschland *legitimiert* um auch Fussballprofis traineren zu können.
Zuletzt geändert von Heidenheimer am 28.04.2017 12:38, insgesamt 1-mal geändert.
Heidenheimer
 
Beiträge: 2404
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Athletiktrainer Alexander Mouhcine und Markus Müller

Beitragvon borussenmario » 28.04.2017 12:37

Heidenheimer hat geschrieben:Auch Nagelsmann stützt sich auf die *Vorschläge* von seitens Weigl in Hoffenheim > Resultat bekannt.


Dir vielleicht, könntest Du uns dann ja auch mal detailliert erläutern.

Ich habe nämlich in Sachen Ausfällen keinerlei signifikante Veränderung zu den Vorjahren erkennen können (es sei denn, man rechnet den Autounfall von Vukcevic mit ein, der ja vor Weigl 2 Jahre am Stück als verletzt in der Statistik auftaucht).

Ich bin auch jetzt schon gespannt, wie es nächstes Jahr bei Vereinen wie Hoffenheim oder Plörre aussieht in Sachen Verletzungen, bei allen Vereinen, die regelmäßig international spielen, sieht es ja komischerweise ähnlich schlimm aus, macht zumindest den Anschein, ohne jetzt groß Statistiken zu bemühen. Haben die alle so Nieten angestellt wie wir?

Immer nur Bundesliga und in der 1. DFB Pokalrunde rausfliegen und kaum Nationalspieler abstellen müssen, das kann jeder :wink:


Und nochmal zu deinem Mohr, das Thema hatten wir ja hier auch schon, alle Vereine in der Liga Geisterfahrer? Oder liegt es vllt. doch auch an dem selbst und seiner Sichtweise, dass keiner Bock auf ihn hat? Übrigens auch im Ausland nicht, jedenfalls kein einziger Verein, dessen Namen man wenigstens kennen müsste, schon seltsam.



Anbei am rande auch vermerkt, dass Tim Meyer vom DFB ausgebildeter Sportmediziner ist. Ditzel wie Hertel bei uns jedoch *nur* allgemein praktizierende Aerzte.

Diese Aussage ist gegenüber einem Orthopäden, (er heißt übrigens Hertl, nicht Hertel, Respekt und so), der natürlich auch Zusatzqualifikationen in Sportmedizin hat, bereits seit knapp 30 Jahren im Fußball arbeitet, Mannschaftsarzt von Borussia Dortmund war, die deutsche Nationalmannschaft bei einer WM betreute sowie 15 Jahre lang die U18 und U21 Nationalmannschaft, eine absolute Frechheit, nur mal so nebenbei angemerkt...

Ach so, eins noch, den dritten im Bunde, hast Du den nur unerwähnt gelassen, weil er Diplom-Sportwissenschaftler ist?
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24896
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Athletiktrainer Alexander Mouhcine und Markus Müller

Beitragvon Heidenheimer » 28.04.2017 12:52

Verstehe Deine Einwände nur zu gut Mario. Es ist auch extrem schwierig wohl um sich über dieses Thema bloss schriftlich befassen zu können. Du selber weisst um die Absolutheit von einem geschriebenen Wort. Ist wie bei den Sprachen. Obwohl man oft eine Fremdsprache sehr gut beherrscht wird man erst wenn man auch ein paar Jahre dort gelebt hat (vielleicht) hinter die *Geheimnisse* der spezifische Nuancierung.
Was Dich aber auszeichnet Mario, so kontrovers unsere Meinungen oft sind, dass Du Dich wirklich interssierst und sicherlich auch mal *schlau* machst über irgendwelche *Quellen*. Im Gegensatz zu den meisten User die einfach mal ne Portion *Spekulatitis* nachgehen und bekannten Muster folgen. Magath'sche Weisheiten... lach. Jag sie 10 Stunden lang die Treppe hoch um sie zu *bändigen*. Resultat jedoch, dass dann nochmals ein paar Prozent an Spieler *flach* liegen :-D und bei den Verhandlungen mit dem Hardliner Felix auch mal den Etat betreffend Reha quasi verdoppeln kann.

Gebe Dir im letzten Absatz recht. Dieser Rundumschlag am Schluss ist ungerechtfertigt und nicht fair. sorry, ich entschuldige mich dafür. Kenne mich ehrlicherweise in der *Materie* Aerzte bei Fussball* nicht so aus und gehört (wo er auch nicht hingehört so wie ich geschrieben in einen anderen Thread. Es war ein *Sportmediziner* des Deutschen Fechter Bundes, der einen Athleten zum Training frei gab obwohl dieser noch nicht soweit war und so bei einem Grossanlass danach verletzt ausfiel.

Athletik/Fitness jedoch, das kannst Du mir glauben ist für mich bekanntes Terrain wenn es auch schon eine Zeitlang her ist und ja wir waren *Amateure* die blind den Doktrinen der Lehrkörper folgten bis man mit den Jahren mal merkt, dass davon etwas einfach nicht stimmen kann.
Es gibt Dinge, das kennst Du sicher auch, die lassen dich ein Leben lang nicht los. Interessieren dich retro noch lange nach aktiver Tätigkeit. Meist sind es Erkenntnisse die darlegen, dass du dich irgendwann mal geirrt hast aber es gibt auch Erkenntnisse, dass Du einem Konstrukt gefolgt bist, das auf einem Irrtum basierte. (falsche Schlüsse daraus gezogen).
Zuletzt geändert von Heidenheimer am 28.04.2017 13:27, insgesamt 1-mal geändert.
Heidenheimer
 
Beiträge: 2404
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Athletiktrainer Alexander Mouhcine und Markus Müller

Beitragvon borussenmario » 28.04.2017 13:07

Ja danke, mir wäre es aber lieber gewesen, Du hättest meine Frage bzgl. Hoffenheim mit und vor Weigl beantwortet und mich mit Wissen statt Floskeln erhellt... :wink:

Ich habe solche Schlussfolgerungen wie "Ergebnis bekannt" halt immer ganz gerne verifiziert, um zu sehen, ob da auch was dahintersteckt....
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24896
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Athletiktrainer Alexander Mouhcine und Markus Müller

Beitragvon Heidenheimer » 28.04.2017 13:33

Aktuelle Verletztenliste der Bundesliga

http://www.ligainsider.de/bundesliga/verletzte-und-gesperrte-spieler/

bei Hoffe sind es im Moment: Kramaric > Schulterprobleme seit 3 Tagen, gegen Frankfurt fraglich.
Rupp > seit heute. Knieprobleme.

dies die Verletztendatei aktuell bei Hoffenheim.
Heidenheimer
 
Beiträge: 2404
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Athletiktrainer Alexander Mouhcine und Markus Müller

Beitragvon borussenmario » 28.04.2017 13:37

Ja klar, die kenne ich, und was sagt das jetzt? Dass sie aktuell wenig Verletzte haben, so wie davor die Saison und davor die Saison und davor die Saison, aber wo ist der Zusammenhang mit Weigl und die Veränderung, seit er dort den Job macht?
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24896
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Athletiktrainer Alexander Mouhcine und Markus Müller

Beitragvon Heidenheimer » 28.04.2017 13:48

ach so. Sorry, wieder nicht richtig verstanden. Weigl (wie bei uns vorher) nimmt bedeutend mehr Einfluss auf die Trainingszeiten/Trainingsdauer der Kaderspieler. Wie belastbar diese im Moment sind (nicht als Team allein gemeint sondern die einzelnen Spieler).
So habe ich mir sagen lassen (selber hab ich es noch nie gesehen da ich kaum Hoffe beim Training zusehen will), dass die Trainingszeiten sich nicht an fixe Vorgaben halten (was die länge anbelangt). Auch sehr viele Indivuelle Einheiten abgehalten werden (während des Trainings).
Man nennt dies *Belastungssteuerung*, abgestimmt auf die Spieler und nicht telquel übernommen für das ganze Team. Dies jedoch bloss *vom hören sagen*, das gebe ich zu. (Wie Du als Anhänger vor Ort sicher selber weisst vom Training unter Favre vorher. Wobei ich natürlich nicht weiss ob Dein Job es zulässt um Trainings zu besuchen. Vielleicht treffen wir uns ja mal, wenn ich dort bin dann meist in der Nähe des *Bauzaunes*.
Heidenheimer
 
Beiträge: 2404
Registriert: 27.10.2011 15:40

Re: Athletiktrainer Alexander Mouhcine und Markus Müller

Beitragvon borussenmario » 28.04.2017 15:21

Leider habe ich nur selten die Gelegenheit. Was ich aber meinte, war, was hat Weigl deiner Meinung nach in Sachen Ausfällen messbar verbessert? Die hatten immer wenig Verletzte, auch vor 2015 schon, habe ja schon geschrieben, woran das meiner Meinung nach mehr lag als am Training, kaum Belastung neben dem Ligaalltag, daher bin ich gespannt, wie es damit in der nächsten Saison aussieht.

Weigl ist ein Guter, keine Frage, mir fehlen aber nach wie vor konkrete Anhaltspunkte, dass unsere Aktuellen schlecht sind, wie hier ja oft in den Raum gestellt, nur darum geht es ja hier.
Fehler werden überall gemacht, wo gearbeitet wird, das ist auch klar und natürlich muss alles regelmäßig auf den Prüfstand, das sollte aber Alltag in jedem Unternehmen sein.
Aber die Gleichung, viele Verletzte= Athletiktrainer und medizinische Abteilung muss schlecht sein, das ist mir persönlich zu einfach, es kann nunmal auch genauso gut sein, dass man in dieser Saison überdurchschnittlich viel Pech hat, oder eine Mischung aus beidem, oder ganz andere Gründe. Jedenfalls können wir das von Außen betrachtet genauso wenig ausschließen wie Fehler im Trainingsalltag.
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24896
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Athletiktrainer Alexander Mouhcine und Markus Müller

Beitragvon Neptun » 28.04.2017 16:47

borussenmario hat geschrieben:Ja klar, die kenne ich, und was sagt das jetzt? Dass sie aktuell wenig Verletzte haben, so wie davor die Saison und davor die Saison und davor die Saison, aber wo ist der Zusammenhang mit Weigl und die Veränderung, seit er dort den Job macht?

Guckst du hier:

http://www.transfermarkt.de/tsg-1899-ho ... =L1%262016
Benutzeravatar
Neptun
Moderator
 
Beiträge: 10303
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

VorherigeNächste

Zurück zu BORUSSIA Intern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste