Die Fans und Borussia

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!

Moderatoren: Neptun, borussenmario, Bruno

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon Zaman » 23.06.2018 15:45

Der WEg wurde pünktlich um 15:30 eingeweiht … eine tolle Geste, absolut … großartig
Benutzeravatar
Zaman
 
Beiträge: 29827
Registriert: 22.11.2008 19:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon Borusse 61 » 23.06.2018 15:49

Zami, warst du dabei ?
Benutzeravatar
Borusse 61
Moderator
 
Beiträge: 21259
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon Zaman » 23.06.2018 15:51

Nein, leider nicht, aber auf Facebook gibt's ein kurzes Video dazu vom Fanprojekt.
Benutzeravatar
Zaman
 
Beiträge: 29827
Registriert: 22.11.2008 19:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon Kampfknolle » 23.06.2018 16:32

Ganz stark :daumenhoch:

Da wird sich Walli da oben freuen :ja:
Kampfknolle
 
Beiträge: 6324
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon purple haze » 23.06.2018 16:53

Hier ein Link zum Einweihungsvideo.
Ihr müsst wohl ein wenig scrollen...

https://m.facebook.com/Fanprojekt/?locale2=de_DE
Benutzeravatar
purple haze
 
Beiträge: 8941
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon Borusse 61 » 23.06.2018 18:48

Hier noch ein paar Bilder von der Einweihung.... 8)

https://fohlen-hautnah.de/fotostrecken/ ... ges-1-1940
Benutzeravatar
Borusse 61
Moderator
 
Beiträge: 21259
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon Einbauspecht » 11.08.2018 16:52

Finde leider nicht den passenden Fred,
vielleicht kann mir jemand helfen?

Wie stehen die Quoten dass HSV absteigt?
Und Dortmund Meister wird?

Ich wette nicht mehr, aber das interessiert mich schon sehr... :floet:

P.S. Halte beides für möglich.
Benutzeravatar
Einbauspecht
 
Beiträge: 3523
Registriert: 08.12.2015 18:52
Wohnort: Berlin

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon BorussiaMG4ever » 08.09.2018 13:33

ich poste es einfach mal hier, falls es der falsche thread ist, bitte verschieben :)

die HammerHearts ´04, eine union berliner ultragruppe, hat in der letzten woche die fan- bzw. ultrafreundschaft zu unseren ultras um sottocultura öffentlich gemacht.
in köln am 2.spieltag der berliner hing erstmals auch die sottocultura-zaunfahne über der der hammerhearts.

da ich persönlich union als verein und deren fans ziemlich mag, finde ich das ganz cool.

in den spoiler habe ich mal den text der hammerhearts gepackt:

In den vergangenen Wochen nahm unsere Gruppe diverse Kritik wahr, welche uns leider nur viel zu selten auf persönlichem Wege und stattdessen über diverse Foren oder per E-Mail erreichte. An dieser Stelle wollen wir erst einmal allen danken, die den Weg zu uns gefunden haben, um den Dialog zu suchen, müssen uns jedoch auch selbst in gewisser Weise ankreiden, nicht von Beginn an offensiver mit dieser Thematik umgegangen zu sein und wollen dies an dieser Stelle, mit dem klaren Angebot zum PERSÖNLICHEN Dialog, nachholen. Zwar wussten wir, dass es Gesprächsbedarf geben wird, waren uns jedoch nicht ansatzweise im Klaren darüber, wie stark das Interesse der Uniongemeinde an diesem Thema ist, haben diesen Schritt ausschließlich mit dem weiteren Ultrakreis besprochen und müssen uns an dieser Stelle hinterfragen, ob dies ausreichend war.

Grund der Kritik ist die Zaunfahne der Ultragruppe Sottocultura aus Mönchengladbach, die erstmals beim Auswärtsspiel in Köln über unserer Fahne hing und zwei Wochen später auch beim Heimspiel gegen St.Pauli auf der Waldseite zu sehen war.
Der, meist im WWW verbreitete, intensivste Kritikpunkt war, dass man allen Unionern, die hinter dem Zaun stehen, nun eine Fanfreundschaft aufzuzwingen scheint und man sich somit als Gruppe über die Gemeinschaft stellen würde. Eine Sache, die Union nicht steht. Jeder soll gleich behandelt werden und niemand sollte sich höhere Rechte herausnehmen als die Allgemeinheit. Wir können diesen Punkt der Kritik verstehen, müssen an dieser Stelle jedoch klarstellen, dass wir keine Fanfreundschaft beider Vereine anstreben und uns auch nicht das Recht herausnehmen, dies umsetzen zu dürfen. Vielmehr handelt es sich um eine Gruppenfreundschaft, welche eine zeitlich nicht unbedeutende Vorgeschichte hat. Die ersten Kontakte, allein auf Ultraebene, gab es im Rahmen des Auswärtsspiels in Düsseldorf am 18.04.2009, welche in den Folgejahren immer stärker intensiviert wurden. Enge persönliche Freundschaften entwickelten sich und man kann seit mittlerweile fünf Jahren nicht mehr nur von freundschaftlichen Kontakten sprechen. Wir haben uns als Gruppe dazu entschlossen, diese Freundschaft nun auch so zu nennen und auch optisch dazu zu stehen, können jedoch versichern, dass es an einem Zaun des 1.FC Union Berlin keine Raute oder sonstige vereinsfremde Symboliken geben wird. Es handelt sich hierbei vielmehr um eine Gruppenfahne, für die wir - bei Besuch - einen kleinen Teil unseres HammerHearts-Zaunfahnenplatzes zur Verfügung stellen. Eine Fahne einer Gruppe, aus der bereits mehrere Mitglieder auch Mitglied der Szene Köpenick sind und mit denen wir am Rande unserer Subkultur schon einige Aufgaben gemeinsam meistern konnten. Des Weiteren wurde in Gesprächen darum gebeten, bei der Auswahl der Fahne auf Neutralität zu achten, um unseren Zaun nicht vereinsfremd aussehen zu lassen. Dies wird in Zukunft so umgesetzt und war, wie man auf den Fotos sehen kann, auch bisher der Fall. Weiterhin befinden wir uns in einem Prozess der Selbstreflektion, was das Tragen von vereinsfremdem Merchandise betrifft und so gibt es - vor allem auch an Heartsmitglieder - die klare Vorgabe, bei Union auch Unionklamotten zu tragen, selbst wenn bei dem einen oder anderen mittlerweile zwei Herzen in der Brust schlagen. Alles auf Rot ist weiterhin ein Leitspruch, den wir leben und dem wir uns unterordnen. Jedes unserer Mitglieder ist in erster Linie Unioner und hat seinen Lebensmittelpunkt in und um diesen, unseren, Verein.
Als weiteren zu kritisierenden Punkt haben wir eine angeblich rechtsoffene Meinung der Gruppe erkannt und können diese Anschuldigung nur entschieden zurückweisen. Sottocultura selbst hat dazu im Januar 2015 eine recht ausführliche und teilweise auch selbstkritische Stellungnahme verfasst, die wir jedem Kritiker nur ans Herz legen können. Uns sind die Mitglieder dieser kritisierten Gruppe als sehr reflektierte und weltoffene Menschen bekannt, die, genauso wie wir, sehr viel Engagement im Umfeld ihres Vereins und ihrer Region an den Tag legen. Eine Freundschaft zu einer rechts orientierten Gruppe hätte für uns nicht zur Debatte gestanden, sprechen auch wir uns doch klar gegen jeglichen Rassismus in unserem Verein und dessen Umfeld aus.

Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass aktuell noch nicht alle Ängste oder Sorgen in dieser schwierigen Angelegenheit ausgeräumt sein können und möchten, wie eingangs erwähnt, noch einmal darauf hinweisen, dass wir offen für Gespräche und Anregungen sind und auch, dass wir selbst früher in Kontakt mit der Fanszene hätten treten müssen. Es ist uns wichtig, dass wir als diese vielbeschworene große Familie zusammenhalten und an einem Strang ziehen. Also sprecht uns an, geht mit uns in den Dialog und lasst uns auch in Zukunft in dieselbe Richtung gehen.

Sollten wir erkennen, dass bestimmte Dinge in Einzelgesprächen nicht ausreichend zu diskutieren sind, behalten wir uns vor, zeitnah zu einer größeren Gesprächsrunde einzuladen, an der dann gegebenenfalls auch ein oder zwei Mitglieder von Sottocultura teilnehmen.


Und niemals vergessen

Eisern Union!


http://hh04.de/index-neues-364.hh
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
 
Beiträge: 7146
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon purple haze » 08.09.2018 13:54

Schöne Sache :daumenhoch:
Benutzeravatar
purple haze
 
Beiträge: 8941
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon michy » 09.09.2018 15:10

Borusse 61 hat geschrieben:Hier noch ein paar Bilder von der Einweihung....

https://fohlen-hautnah.de/fotostrecken/ ... ges-1-1940

Finde ich Spitze, tolle Sache... :daumenhoch: :daumenhoch:
Benutzeravatar
michy
 
Beiträge: 4002
Registriert: 06.12.2004 15:39
Wohnort: Kirchhellen

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon Borusse 61 » 11.09.2018 08:55

Das "Dilemma" auf den "Punkt" gebracht ! :daumenhoch: :daumenhoch:

http://www.fp-mg.de/de/beitrag-zwei/new ... tzung.html
Benutzeravatar
Borusse 61
Moderator
 
Beiträge: 21259
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon kevin001 » 11.09.2018 22:53

Sonntags mal ne Halbzeit draußen bleiben könnte eventuell helfen?!

Andere Vorschläge?
kevin001
 
Beiträge: 107
Registriert: 03.11.2014 00:10

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon purple haze » 12.09.2018 08:46

Es gibt sicherlich sinnvolleres, als aus Protest gegen eine ungünstige Spieltagsansetzung, die Mannschaft eine Halbzeit lang nicht zu unterstützen.
Für diese Protestform halte ich die aktuelle Thematik für absolut ungeeignet.
Außerdem hatten wir in den letzten beiden Saisons, die Gründe hierfür sind hinlänglich bekannt, mehr als genug Supportverweigerungsprotest.
Ginge es grundsätzlich darum dem DFB zu zeigen was man von der immer fortschreitenderen Spieltagszerstückelung hält, wäre es als bundesweite Aktion, allerdings ein, für mich, probates Mittel.
In unserem Fall halte ich kreative Spruchbänder, oder meinetwegen auch weniger kreative, für ausreichend und geeignet.
Benutzeravatar
purple haze
 
Beiträge: 8941
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon Kampfknolle » 12.09.2018 09:58

kevin001 hat geschrieben:Sonntags mal ne Halbzeit draußen bleiben könnte eventuell helfen?!

Andere Vorschläge?


Damit würden wir ja noch unserer Borussia schaden. Daher wohl keine Option.

Und Spruchbänder naja..... Da gibt der DFB nichts drauf. Im Gegenteil. Da werden dann wahrscheinlich wieder die Trovatos eingeschaltet und "ermitteln" dann.

Wenn, dann müssten sich Fans von allen Vereinen mal zusammentun und sich dann vor die DFB Zentrale hocken. Ich weiß, nur sehr schwer realisierbar. Aber das wäre mal Die Aktion. Ganz nach dem Motto "In den Farben getrennt, in der Sache vereint".
Kampfknolle
 
Beiträge: 6324
Registriert: 03.10.2013 23:08

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon LukeSkywalker » 12.09.2018 10:41

Anders merken die da oben es aber nicht mehr. Es geht mittlerweile nicht mehr um die Spiele sondern den Charakter des Fußball an sich. Ist ja auch nicht so, dass die aktiven Fanszenen seit Jahren auf die Kommerzialisierung hinweisen. Nur sie würden oft mit dem Argument ausgelacht, dass man ja international bestehen müsse.
LukeSkywalker
 
Beiträge: 903
Registriert: 27.04.2011 20:17

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon purple haze » 12.09.2018 11:07

Ich glaube nicht, das ein Halbzeitboykott die DFL großartig stört, unserem Team fehlt dann aber die akkustische Unterstützung.
Wie gesagt, sollte sich der Protest grundsätzlich gegen die weiter voranschreitende Spieltagszerstückelung richten, OK. Dann aber bundesweit.
"Nur" weil wir diese Saison die benachteiligten sind, rechtfertigt sich eine solche Aktion nicht.
Letze Saison traf es glaube ich Freiburg, wenn ich mich nicht täusche. Wie sind sie damit umgegangen?
Bei Montagsspielen sieht das ganze schon anders aus.
Die sollten grundsätzlich boykottiert werden!
Benutzeravatar
purple haze
 
Beiträge: 8941
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon HB-Männchen » 12.09.2018 12:01

Alle bisher vorgetragenen Aktionen schaden zunächst einmal nur, und zwar wirklich ausschließlich nur Borussia! Daher halte ich das für kontraproduktiv. Ich denke auch, diese Spielansetzungen sollten mit ein wenig mehr Nachdenken verbunden werden. Allerdings war und ist der Grundgedanke ja ein Guter. Es ging nämlich um die Entlastung der Vereine, die unter der Woche international gefordert sind. Insbesondere die Montagspiele sollte man jetzt zunächst einmal akzeptieren-. eben aus diesem genannten Grund. Hier bin ich bei Max Eberl. Die Vereine haben einstimmig für diese Regelung gestimmt und haben das auch begründet. Ergo gilt es nun, dieses mal für den entsprechenden Zeitraum zu akzeptieren um dann neu zu bewerten.

Was uns Fans allerdings nicht passen kann und darf ist, dass im gleichen Atemzug dann die Nutzerverträge von Sky einseitig (!) zu Ungunsten der Abonenten abgeändert werden und eben nicht mehr "alle Erstligaspiele" angesehen werden können. DAS ist für mich unhaltbar und stellt einen Vertragsbruch dar. Übrigens gilt das gleiche für die Formal 1, die aus bestehenden Verträgen einfach gestrichen wurde. Auf meine Reklamation hin hat der Haufen mir angeboten, ich dürfe mir einen Film kostenlos runterladen. Arm_leuch_ter sach ich da mal ...................
Benutzeravatar
HB-Männchen
 
Beiträge: 5611
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon inv!z3 » 12.09.2018 12:33

purple haze hat geschrieben:In unserem Fall halte ich kreative Spruchbänder, oder meinetwegen auch weniger kreative, für ausreichend und geeignet.


Das macht dann 2000€ pro unkreatives Spruchband bis 3m² bzw. 8000€/Spruchband ab 3m² :lol:
Benutzeravatar
inv!z3
 
Beiträge: 188
Registriert: 04.01.2012 18:13
Wohnort: NRW

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon fussballfreund2 » 12.09.2018 12:59

kevin001 hat geschrieben:Sonntags mal ne Halbzeit draußen bleiben könnte eventuell helfen?!

Andere Vorschläge?


Als würde der DFL diese Kindergartenspielchen irgendwas bedeuten.
Andere Vorschläge??? Ja!!!

Ins Stadion gehen und die eigene Mannschaft supporten und nicht mit diesen Sandkastenspielchen versuchen irgendjemanden zu beeindrucken.
Protest ja! Protestmarsch (natürlich absolut friedlich) vor dem Spiel, nach dem Spiel, schriftlicher Protest bei der DFL, Petition, was auch immer....

aber bitte nicht durch Fernbleiben oder Boykott irgendeiner Form während des Spiels. Denn damit schadet man, und das dürfte mittlerweile wirklich jedem klar sein, nur der eigenen Mannschaft und ist ein Zeichen absoluter Hilflosigkeit.


Hört bitte auf, so einen Schwachsinn immer zu fordern!
Benutzeravatar
fussballfreund2
 
Beiträge: 8490
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: da, wo die schwarz-weiß-grüne Championleague-Fahne weht

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon purple haze » 12.09.2018 13:02

Es wäre schön, wenn diese Deskreditierungen wegbleiben würden. Das du von bestimmten Dingen nichts hältst, kannst du auch anders rüberbringen.
Und da wundern sich viele, das man hier nicht mehr vernünftig diskutieren kann.
Also, bevor das Wasser zum kochen gebracht wird, erstmal schauen was in den Topf kommt ;-)
Benutzeravatar
purple haze
 
Beiträge: 8941
Registriert: 03.06.2009 10:34

VorherigeNächste

Zurück zu BORUSSIA Intern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste