Die Fans und Borussia

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!

Moderatoren: Neptun, Bruno, borussenmario

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon purple haze » 29.10.2017 15:30

Was stand eigentlich auf besagtem Plakat?
Benutzeravatar
purple haze
 
Beiträge: 8154
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon 3Dcad » 29.10.2017 15:50

@raute56
Vielen Dank für Deine Erläuterungen in puncto Hopp und Football Leaks. Das hilft weiter mir weiter das besser zu verstehen. Ich vermute Du meinst Rogon.
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 20898
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon die_flotte_elf » 29.10.2017 16:46

Benutzeravatar
die_flotte_elf
 
Beiträge: 1468
Registriert: 03.06.2012 17:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon Hordak » 29.10.2017 18:38

3Dcad hat geschrieben:@raute56
Vielen Dank für Deine Erläuterungen in puncto Hopp und Football Leaks. Das hilft weiter mir weiter das besser zu verstehen. Ich vermute Du meinst Rogon.


Hopp war Besitzer einer Firma welche kräftig am Verkauf von Fußballern mitverdient hat. Unter anderem waren auch Spieler von SAP dabei wie z.B. Firmino. Kurz nachdem die SZ Wind von der Sache bekommen hat zog Hopp sich als Gesellschafter zurück. Allerdings nicht bevor er einen langjährigen SAP-Intimus zum Nachfolger bestellt hat der vorher schon unter Hopp Prokura hatte.

Auf Nachfrage der Autoren von Football Leaks wollten weder Hopp noch sein Nachfolger sich dazu äußern. Daher kaufe ich ihm die Rolle des Ahnungslosen der da irgendwie reingeschlittert ist nicht ab.

Was natürlich nicht das beleidigende Spruchband rechtfertigen soll. Kritik ist bei Hopp auf jeden Fall angebracht aber nicht so.
Benutzeravatar
Hordak
 
Beiträge: 4449
Registriert: 04.12.2005 14:29
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon Frantek » 29.10.2017 19:00

HerbertLaumen hat geschrieben:Warum müssen es eigentlich immer so vulgäre, abartige Beleidigungen sein? Kann man nicht mit Witz und Kreativität kritisieren?


Das würde ich mir auch wünschen, nur müssten die
betreffenden Personen, vor einer solchen Aktion, ihr Hirn einschalten.
Frantek
 
Beiträge: 35
Registriert: 01.02.2005 17:33
Wohnort: Westerwald

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon 3Dcad » 29.10.2017 19:11

@Hordak
Auch interessant. :daumenhoch: Ich finde man muss immer beide Seiten sehen und zu Wort kommen lassen. Ich persönlich kann mir auch die Football Leaks Geschichte mehr glauben schenken. Die machen sich furchtbar unbeliebt in einer Branche wo das Geld wie Gold im Fluß fließt und die bösen Football Leaks decken Dinge auf die keiner wissen soll. Gerade diese Steuergeschichten nerven mich furchtbar. Nicht alles was legitim ist ist gleich auch gut, möchte man so manchem Verantwortlichen entgegen schreien. Hopp als Privatmann kann/ muss man trennen vom Geschäftlichen.
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 20898
Registriert: 27.11.2007 21:51
Wohnort: Würzburg

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon raute56 » 29.10.2017 21:58

3Dcad hat geschrieben:@raute56
Vielen Dank für Deine Erläuterungen in puncto Hopp und Football Leaks. Das hilft weiter mir weiter das besser zu verstehen. Ich vermute Du meinst Rogon.



Dein Dank gebührt atreiju. Ich habe einen Teil seines Post nur in diesen Thread gesetzt.
Benutzeravatar
raute56
 
Beiträge: 11464
Registriert: 15.03.2009 22:12

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon raute56 » 29.10.2017 22:02




Dass sich unsere Verantwortlichen so klar distanzieren, interessiert diese Sprücheklopfer doch nicht.
Benutzeravatar
raute56
 
Beiträge: 11464
Registriert: 15.03.2009 22:12

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon dedi » 29.10.2017 22:16

Dumpfer Hass und Neid kommt bei solchen Aktionen zum Vorschein! Mehr nicht! Solche Leute haben bei uns im Verein nichts zu suchen!
Benutzeravatar
dedi
 
Beiträge: 36444
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon BorussiaMG4ever » 30.10.2017 00:28

neid auf hoffenheim? :mrgreen: :roll:
macht sinn.

und ja, bitte für alle verantwortlichen dieses unsäglichen, zu tiefst verletzenden und beleidigenden banners, lebenslanges stadionverbot in ganz deutschland!!!!!!11einself

aber lustig, dass nirgendwo, in keinem thread, mal eine vernünftige begründung der personen kommt, die aktuell am lautesten weinen, weshalb "fussballmörder" so böse ist.
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
 
Beiträge: 6683
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon BurningSoul » 30.10.2017 00:43

Der Begriff "Mörder" ist halt negativ belegt. Wenn du jemand öffentlich als "Mörder" bezeichnest, obwohl er unschuldig ist, kann er dich wegen Rufschädigung oder Beleidigung anzeigen. Das ist einfach so. "Fußballmörder" ist zwar ein sinnloses Kunstwort, aber es richtet sich gezielt gegen eine Person. Nämlich Dietmar Hopp. Davon abgesehen ist das Wort sowieso völliger Unsinn. Hopp ist kein "Fußballmörder". Oder wird in Hoffenheim, Leipzig, Leverkusen und Wolfsburg etwa kein Fußball gespielt? Was ist mit China oder in der Premier League? Auch da wird Fußball gespielt. Zwei Vereine, 11 Spieler und ein Ball. Der ganze Begriff ist also unsinnig. Dass der Begriff "Mörder" negativ belegt ist, dass weiß eigentlich jeder in der Gesellschaft. Warum man ihn dann beim Fußball gezielt gegen eine Person verwendet, erschließt sich mir einfach nicht. So macht man eine tolle Choreo kaputt, nur damit eine kleine Minderheit sich am Montagmorgen damit brüsten kann, weil man in den Schlagzeilen steht.

Dass sie mit ihrer stumpfen Aussage dem Verein schaden, scheint diesen Selbstdarstellern völlig egal zu sein. Hoffentlich ist Borussia dann auch so frei, und leitet die Geldstrafe (falls es eine gibt) an die Verantwortlichen des Spruchs weiter. Dann können sich die Verantwortlichen des Spruchs noch länger daran erfreuen, nämlich wenn sie mehrer Tausend Euro über Monate und Jahre von ihrem Geld abstottern dürfen. Aber da hört dann die Verantwortung auf. Aber hauptsache im Stadion kurz Alphamännchen spielen und jemanden versuchen auf dümmlichem Niveau ans Bein zu pinkeln.

Klar ist Hopp kein Heiliger, aber statt immer nur Anti zu sein, sollen sie lieber etwas positives über unsere Borussia schreiben. Da gibt es mehr als genug Möglichkeiten. Aber dafür bekommt man ja nicht die fetten Schlagzeilen am nächsten Morgen.
Benutzeravatar
BurningSoul
 
Beiträge: 3957
Registriert: 31.10.2012 23:59

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon dedi » 30.10.2017 01:07

BorussiaMG4ever hat geschrieben:neid auf hoffenheim? :mrgreen: :roll:
macht sinn.

und ja, bitte für alle verantwortlichen dieses unsäglichen, zu tiefst verletzenden und beleidigenden banners, lebenslanges stadionverbot in ganz deutschland!!!!!!11einself

aber lustig, dass nirgendwo, in keinem thread, mal eine vernünftige begründung der personen kommt, die aktuell am lautesten weinen, weshalb "fussballmörder" so böse ist.


Ich glaube, dass sich auch bei unserer Borussia viele einen Mäzen wünschen, der mal so richtig die Millionen reinhaut oder wie in Wob und Lev ein Konzern. Ja, ich glaube, dass auch Neid, die Wurzel allen Übels, eine Rolle spielt!
Benutzeravatar
dedi
 
Beiträge: 36444
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon die_flotte_elf » 30.10.2017 02:08

@ BurningSoul

1900% agree
Benutzeravatar
die_flotte_elf
 
Beiträge: 1468
Registriert: 03.06.2012 17:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon 10er » 30.10.2017 10:13

dedi hat geschrieben:Dumpfer Hass und Neid kommt bei solchen Aktionen zum Vorschein! Mehr nicht! Solche Leute haben bei uns im Verein nichts zu suchen!



Leider haben "diese" aber die (gefühlte) Macht der Kurve...
Benutzeravatar
10er
 
Beiträge: 1264
Registriert: 21.06.2010 22:44
Wohnort: früher: 41066 jetzt: 41199

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon die_flotte_elf » 30.10.2017 12:00

@ 10er

Das spricht nicht gerade für uns Fans, wenn"diese" die Macht haben und die auch nach solchen Aktionen behalten.
Benutzeravatar
die_flotte_elf
 
Beiträge: 1468
Registriert: 03.06.2012 17:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon purple haze » 30.10.2017 12:44

Die Ultras haben, ebenso wie der große Rest eine Daseinsberechtigung (eventies schliesse ich hier für mich allerdings ganz bewusst aus). Die Ultras gehören mittlerweile, auch ebenso wie der Rest der Stadiongänger (und hier muss ich die eventies leider inkludieren) zur derzeitigen Stadionkultur.
Unsere Stadionkultur befindet sich aufgrund einer immer breiter werdenden Öffentlichkeit durch permanente Medienpräsenz in Verbindung mit einer immer rasanteren Öffnung für die maximale Kommerzialisierung des Fussballgeschäfts, in einem permanenten Wandel.
Die Ultras sind eigentlich nichts anderes als Fussballromantiker, die sich die Unschuld des Geschäfts Fussball zurückwünschen. Sie sind meist jung und voller Energie, und bedienen sich einer radikaleren Form der Sprache.
Ob man das gut heißt oder auch nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden.
Ich finde das Banner von Samstag auch voll daneben, aber es ist halt auch nur ein Banner.
Leider auch das einzige Banner.
Die Fans ausserhalb der Ultragruppierung haben nichts hochgehalten um eine eventuelle Protesthaltung gegen dieses Modell zum Ausdruck zu bringen. Sie hätten durchaus die Möglichkeit dazu gehabt. Es wird aber lieber am Stammtisch oder in der Fussballrunde dagegen geprollt, anstatt sich die Mühe zu machen seinem Protest eine kreative Stimme zu geben.
Das zumindest machen die Ultras, und allein aufgrund dessen ist mir ihre Stimme auch wichtig, da sonst keiner etwas sagen würde.
Überdies hinaus lässt sich ohne Frage über Wortlaute diskutieren, nur sollte dies auch immer im Rahmen der verhältnismäßig geschehen, und nicht immerzu durch Forderungen nach Strafe.
Benutzeravatar
purple haze
 
Beiträge: 8154
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon die_flotte_elf » 30.10.2017 13:03

@purple haze

Ich glaube nicht, dass alle Ultra-Fans sich auf so eine drastische Art äußern. Vielmehr glaube ich, dass es einige wenige sind, die Bengalos zünden oder solche Kommentare indiskutabele Kommentare loslassen. meist geht es denen auch mehr, um Macht und Einflussnahme, als um den Verein und dessen Image. Diese wenige gehören in meinen Augen nicht in ein Stadion. Dabei können sich allerdings nur die Fanclubs selber von diesen "Fanmitgliedern distanzieren.

Ich habe nicht gegen die vielen, normalen Ultrafans, deren Herz am Verein hängen. Im Gegenteil!
Benutzeravatar
die_flotte_elf
 
Beiträge: 1468
Registriert: 03.06.2012 17:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon Fohlen39 » 30.10.2017 22:58

Ich kann aber nicht verstehen wie eine ganze Gruppe von Fans sich das ansieht , die Action nicht für gut befindet aber nichts dagegen unternimmt, entweder gleich oder später .
Wenn alle tatenlos zusehen dulden sie es und oder sind damit einverstanden.
War mir schon immer ein Rätsel wie man sich von einer kleinen Gruppe bestimmen lassen kann und das auch noch in seiner Freizeit.
Fohlen39
 
Beiträge: 786
Registriert: 21.11.2010 20:15

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon die_flotte_elf » 31.10.2017 18:47

:daumenhoch:
Benutzeravatar
die_flotte_elf
 
Beiträge: 1468
Registriert: 03.06.2012 17:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Die Fans und Borussia

Beitragvon Ruhrgebietler » 04.11.2017 18:35

Was war das für ein Plakat nach dem Mainz Spiel?
09.11.17 Es wird Zeit für Veränderung .
Ruhrgebietler
 
Beiträge: 1796
Registriert: 08.03.2004 17:16
Wohnort: Essen

VorherigeNächste

Zurück zu BORUSSIA Intern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Commodore75, motz-art, Quincy 2.0 und 8 Gäste