Präsident Rolf Königs

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!

Moderatoren: Bruno, Neptun, borussenmario

Präsident Rolf Königs

Beitragvon BORUSSIA Forum » 19.04.2007 12:41

Königs.jpg


Geburtsdatum: 19.08.1941 in Mönchengladbach
Nationalität: Deutschland

Vizepräsident 1999 - 2004
Vereinspräsident seit April 2004


”Borussia ist auf einem sehr guten Weg, sportlich und wirtschaftlich erfolgreich. Die im BORUSSIA-PARK geschaffenen Strukturen sind die Basis für eine nachhaltige positive Entwicklung in allen Bereichen. Dieser Weg ist unmittelbar mit dem Präsidium verbunden, das wir mit der Wiederwahl ausdrücklich bei seiner Arbeit unterstützen“, so Prof. Dr. Reiner Körfer, der Vorsitzende des Aufsichtsrats.

”Wir bedanken uns für das eindeutige Votum und das Vertrauen des Aufsichtsrats“, so Präsident Rolf Königs. „In der Vereinsführung herrscht ein konstruktives und vertrauensvolles Arbeitsklima. Wir haben noch viel vor und ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit meinen drei Mitstreitern im Präsidium, genau wie mit Geschäftsführer Stephan Schippers und Sportdirektor Max Eberl.“

Rolf Königs und Siegfried Söllner gehören dem VfL-Präsidium seit Februar 1999 an, Rainer Bonhof seit Februar 2009, Hans Meyer seit Juli 2011. Rolf Königs ist seit April 2004 Vereinspräsident und geht damit in sein zehntes Jahr als Präsident bei Borussia. Eine längere Amtszeit als er hatte bei Borussia Mönchengladbach nur Dr. Helmut Beyer, der dem Verein 30 Jahre lang (von 1962 bis 1992) als Präsident vorstand.




Rolf Königs ist Geschäftsführer (Chairman & CEO) der Unternehmensgruppe AUNDE Achter & Ebels mit den Marken AUNDE, ESTEBAN und ISRINGHAUSEN, hervorgegangen aus der Mönchengladbacher Textil-/Tuchindustrie des frühen 20. Jahrhunderts.


1899 gegründet, spezialisierte sich AUNDE bereits seit 1920 auf die Entwicklung und Produktion von Polsterstoffen und Technischen Textilien für die Automobilindustrie.
Die fortschreitende Globalisierung der Automobilindustrie führte 1982 zum Start der Internationalisierung von Achter & Ebels und somit vom Einzelunternehmen zur AUNDE Gruppe.
Die weitere Entwicklung des Unternehmens, vom Hersteller von Polsterstoffen und Technischen Textilien zum Systemlieferanten , erfolgte 1986 durch die Übernahme des Sitzherstellers ESTEBAN. Weltweit werden bei ESTEBAN Sitzkonfigurationen gefertigt, wobei man sich auf die Herstellung von Sitzen für PKW, Jeeps, Vans und Minibusse sowie Passagiersitze für Busse und öffentliche Transportmittel spezialisiert hat.
Mit Übernahme von ISRINGHAUSEN 1991 stieg die Unternehmensgruppe AUNDE zum führenden Global-Player innerhalb der Branche auf. In Lemgo, dem Stammsitz von ISRINGHAUSEN, konzentriert man sich auf die Entwicklung und Produktion von Sitzsystemen für Nutzfahrzeuge, die den wissenschaftlichen Erkenntnissen der Ergonomie Rechnung tragen. Die Sitze werden in 38 Werken in 18 Ländern produziert. Zusätzlich fertigt ISRINGHAUSEN in separaten Werken Technische Federn für Ventile und Getriebe.
Die Unternehmensgruppe AUNDE mit den Marken AUNDE, ESTEBAN und ISRINGHAUSEN besteht zur Zeit aus 86 Werken in 25 Ländern. Die Gruppe gehört zu den 100 größten Automobilzulieferern weltweit. Die Perfektionierung der Internationalisierung der AUNDE Gruppe ist die Herausforderung für die nächsten Jahre.




→ Vereinsführung
→ Borussia-Präsidium einstimmig wiedergewählt
→ AUNDE Unternehmensprofil
BORUSSIA Forum
Moderator
 
Beiträge: 189
Registriert: 23.05.2006 09:24

Beitragvon Fohlenhener » 19.04.2007 12:55

Bruno hat geschrieben:Man kann es drehen und wenden wie man will, Königs hat entscheidende Fehler gemacht, ein Vorwurf den man allerdings nahezu jedem Verantwortlichen und natürlich auch den Spielern machen muss. Unstrittig dürfte ja wohl sein, dass seine Fehlleistungen sich auf den personellen Bereich beschränken. D.h. in wirtschaftlicher Hinsicht steht er für einen ungeheueren Aufschwung und Konsolidierung. Wäre durch eine Abwahl von Königs ernsthaft sichergestellt, dass es sportlich bergauf geht? Muss man nicht damit rechnen, dass sich ein anderer Präsi überhaupt nicht mit dem Gespann Ziege/Luhukay anfreunden kann und es schon wieder Veränderungen gibt? Droht nicht die Gefahr, sich mal wieder einem Drygalski oder Jakobs auszusetzen, die die tolle finanzielle Entwicklung umkehren und uns in wirtschaftliche Turbulenzen stürzen?
Was passiert ist nicht mehr zu ändern, wirtschaftlich gesehen liefert RK exzellente Arbeit ab. Nur um Antipathien auszuleben, seine persönlichen Abneigung und Frust auszuleben, möchte ich nicht die finanzielle Zukunft des Clubs riskieren. Dann schaue ich ihn mir lieber beim Abklatschen der Spieler an und denke mir meinen Teil.
Was ist für den Verein das Beste?? Erst einmal Ruhe in Personalfragen, wirtschaftliche Kontinuität und das Vertrauen, dass RK aus seinen Fehlern gelernt hat und sich weitgehend aus dem sportlichen Bereich zurückhält. Sollte das nicht funktionieren, kann man immer noch seinen "Kopf" fordern.

sportlich und wirtschaftlich lässt sich aber nun mal nicht trennen Bruno...denn ein Abstieg kostet den Verein mal locker 20 - 50 Mio.

Da kann man nicht mehr davon sprechen, dass königs wirtschaftlich exzellente Arbeit liefert...

Ich hoffe er wird abgesetzt oder schmeisst hin...Der Mann ist und bleibt ein Selbstdarsteller und spätestens 1 Jahr nach einem hoffentlich baldigen Wiederaufstieg, geht der zirkus wieder von vorne los!

Danke für nichts Herr Königs, es wird auch noch andere gute Gescfhäftmänner hier in NRW geben, die nicht so einen Hang zum Größenwahn haben
Benutzeravatar
Fohlenhener
 
Beiträge: 655
Registriert: 06.12.2004 12:12
Wohnort: Niederrhein

Beitragvon Aderlass » 19.04.2007 13:04

Ich wäre auch für eine Doppelspitze wie das beim DFB lange gehandhabt wurde.
Nur muss der Präsident für den Bereich Sport von RK absolut unabhängig sein und darf nicht als seine Marionette fungieren.
Denn eines muss man sagen: Dass Königs öffentlich dazu steht, vom Fußball keine Ahnung zu haben, ist doch nur aller Ehren wert. Es gibt da in unserer Vergangenheit Leute, die sowas nicht über die Lippen gebracht hätten. Namen wurden hier a.a.O. schon genannt.
Der einzige Vorwurf, den man ihm machen muss, ist die adverse Selektion von Personal, welches seine sportlichen Defizite nie auffangen konnte.
Das MUSS besser werden, oder es muss wie gsagt ein zweiter Präsi her, der dazu eben besser in der Lage ist.
Benutzeravatar
Aderlass
 
Beiträge: 2918
Registriert: 03.03.2003 16:24
Wohnort: Thyrow

Beitragvon Blaine » 19.04.2007 13:11

Nik hat geschrieben:Soll das heißen, dass vor der Saison sehr viele vom UEFA-Cup geträumt haben, ist nur Königs Schuld?


ich sag mal so er ist maßgeblich dran beteiligt.
Wie oft hat Königs schon von Europa geschwafelt und uns die dollsten Dinge verkündet.Ist doch klar das einige Fans ihm beim Wort nehmen und sich Hoffnungen machen.Irgendwann müssen den Großspurigen Sprüchen auch Taten folgen.Diesen Mann kann doch keiner mehr ernst nehmen und ist somit er als Aushängeschild unsres Vereines untragbar.
Wie gesagt als Finanzgenie im Hintergrund kann er gerne bleiben.
Blaine
 

Beitragvon Manolo_BMG » 19.04.2007 14:14

Fohlenhener hat geschrieben:Der Mann ist und bleibt ein Selbstdarsteller und spätestens 1 Jahr nach einem hoffentlich baldigen Wiederaufstieg, geht der zirkus wieder von vorne los!


Glaube ich persönlich nicht ... und sehe das so wie Bruno.


@ Nik

Lass mir bitte den Günter Thiele in Ruhe! :shock: :wink: Wenn es einen gibt, der immer sehr sachliche & lesenswerte Einträge verfasst, ist er es! Ihm nun Boulevard-Niveau zu unterstellen, ist unfair.
Benutzeravatar
Manolo_BMG
 
Beiträge: 5976
Registriert: 21.05.2003 16:37
Wohnort: Langenzenn

Beitragvon Nik » 19.04.2007 14:18

@Celtic-Boy:

Ich lass den gern in Ruhe, aber dann soll er ein Interview korrekt wiedergeben.
"Königs muss man helfen" und "Königs muss sich helfen lassen" sind 2 grundverschiedene Aussagen.
Nik
 
Beiträge: 1252
Registriert: 31.03.2007 11:27

Beitragvon Fohlenhener » 19.04.2007 14:19

Celtic-Boy hat geschrieben:
Glaube ich persönlich nicht ... und sehe das so wie Bruno.


Jeder der der momentanen Lage noch was positives abgewinnen kann ist willkommen, celtic...keine Frage!

Mir fehlt allerdings der Glaube und den wirtschaftlichen Erfolg kann ich Herrn Könings nach dem nun 2. Abstieg auch nicht mehr positiv gutschreiben. Dafür hat er sportlich zu viel Mist verbockt!
Benutzeravatar
Fohlenhener
 
Beiträge: 655
Registriert: 06.12.2004 12:12
Wohnort: Niederrhein

Beitragvon Deputy » 19.04.2007 14:23

Fohlenhener hat geschrieben:
Celtic-Boy hat geschrieben:
Glaube ich persönlich nicht ... und sehe das so wie Bruno.


Jeder der der momentanen Lage noch was positives abgewinnen kann ist willkommen, celtic...keine Frage!

Mir fehlt allerdings der Glaube und den wirtschaftlichen Erfolg kann ich Herrn Könings nach dem nun 2. Abstieg auch nicht mehr positiv gutschreiben. Dafür hat er sportlich zu viel Mist verbockt!


Bleibt denn unter dem Strich noch Gewinn von den finanziellen Erfolgen von RK über wenn man die kommenden Einbußen durch mind. 1 Jahr 2.Ligafussball gegenrechnet?
Deputy
 

Beitragvon Manolo_BMG » 19.04.2007 14:34

Fohlenhener hat geschrieben:Mir fehlt allerdings der Glaube und den wirtschaftlichen Erfolg kann ich Herrn Könings nach dem nun 2. Abstieg auch nicht mehr positiv gutschreiben. Dafür hat er sportlich zu viel Mist verbockt!


Sportlich hat nicht er den Mist verbockt ... sondern die Leute, denen er vertraut hat. Was er sich vorwerfen lassen muss, ist eine falsche Personalpolitik! Ob er diese alleine betrieben hat oder ob noch andere involviert waren, ist die gute Frage...


Nik hat geschrieben:"Königs muss man helfen" und "Königs muss sich helfen lassen" sind 2 grundverschiedene Aussagen.


Ach komm ... so pingelig müssen wir hier nun auch nicht sein, oder?
Benutzeravatar
Manolo_BMG
 
Beiträge: 5976
Registriert: 21.05.2003 16:37
Wohnort: Langenzenn

Beitragvon Nik » 19.04.2007 14:40

Ach komm ... so pingelig müssen wir hier nun auch nicht sein, oder?


In diesem Forum leider doch. Denn morgen schreibt schon einer:
Auch Winnie Schäfer glaubt nicht, dass sich Königs helfen lassen will.
Nik
 
Beiträge: 1252
Registriert: 31.03.2007 11:27

Beitragvon Fohlenhener » 19.04.2007 14:47

da gibt es sicher viele Rechen modelle deputy...grundsätzlich hat Königs bestimmt auch großen Anteil daran, dass im Verein in den letzten Jahren wesentlich bessere Strukturen in finanziellen Dingen geschaffen wurden. alleine solche dinge kann man ihm positiv zuschreiben ohne das man Zahlen zugrunde legen brauch.

Was aber in jedem Fall klar ist...Sportlich sind wir wieder da wo wir vor 7 Jahren waren und wir werden einen großen Umbruch im kader erleben. Wenn es denn wirklich gut läuft und wir steigen direkt auf, dann haben wir wieder einen Umbruch und stehen da, wor wir vor 3 - 4 Jahren waren. Was das alles kostet lässt sich jetzt schwer sagen.

In jedem Fall kostet der Abstieg mindestens 20 Mio. plus das was bisher an Geldern für schlechte Spieler, trainer und Manager verbraten wurde.

Ob man da einem Präsidenten eine positive Gesamt Bilanz für seine arbeit ausstellen kann, ich weiß nicht...
Benutzeravatar
Fohlenhener
 
Beiträge: 655
Registriert: 06.12.2004 12:12
Wohnort: Niederrhein

Beitragvon Bökelberger » 19.04.2007 15:19

Königs kann von mir aus für den wirtschaftlichen Sektor im Vorstand bleiben. Als Vereinsspitze hat er sich aber als absolut unbrauchbar erwiesen. Nicht nur die desaströse sportliche Bilanz ist hierfür genug Beleg, sondern auch seine jahrelang vollmundigen Ankündigungen - die sich stets als absolute Rohrkrepierer erwiesen - haben ihn als Vereinsspitze disqualifiziert. Wenn man jahrelang alles mögliche Personal - teilweise mehrfach - auswechselt und es trotzdem zunehmend schlimmer statt besser wird, muß man auch mal persönliche Konsequenzen ertragen.

Wenn nicht jetzt, wann dann?
Bökelberger
 

Beitragvon Günter Thiele » 19.04.2007 15:30

@BB: ...und damit bringst du in dieser elenden Debatte am Ende die Sache auf den Punkt. Danke. :roll:
Benutzeravatar
Günter Thiele
 
Beiträge: 1225
Registriert: 27.04.2006 16:26

Beitragvon klaro4 » 19.04.2007 16:51

Nur im Sport ist es wohl über viele Jahre möglich, finanziell überaus erfolgreich zu sein und andererseits im operativen Geschäft ein grottenmäßiges Produkt anzubieten - und die Verantwortlichen nicht zur Rechenschaft zu ziehen!

RK ist vorzuwerfen, dass er zwar die besten Absichten hatte (im Zeugnis heißt sowas "er war stes bemüht" und ist eine glatte fünf), aber sportlich hat er alles falsch gemacht. DAS KANN MAN NICHT TRENNEN UND JETZT FORDERN, ER SOLLE WEITER MACHEN - ABER NUR FÜR DIE FINANZEN.
Der Verein hat sportlich keinerlei Kontinuität, Stabilität, Programm und Visionen und die hehren Ziele sind das Papier nicht wert, auf denen sie geschrieben standen.

Ich habe es vor längerer Zeit schon mal so geschrieben: wenn ein Manager von AUNDE zwar Millionengewinne einfahren würde, dass Produkt aber von miesester Qualität wäre, ein RK würde nicht zögern konsequent zu handeln... und das wäre richtig so. Allen Moderatoren, die mich fragen, woher ich das dann wissen würde und überhaupt sei Königs ja ganz anders, sei gesagt, dass solche Fabeln keiner mehr glauben kann, der jemals hochrangige Manager hat weinen sehen.

Übrigens gab es Vergleichbares durchaus in der Wirtschaft- bei OPEL! Herr Lopes und seine Krieger haben in den 90iger Jahren die Kosten dermaßen gedrückt (und den Gewinn dermaßen gesteigert) bis OPEL nur noch Schrott von den Zulieferern bekommen hat und die Qualität der Autos jeder Kritik spotteten. Opel hat erst in den letzten Jahren diesen "Lopez-Effekt" wieder umkehren können. Es wäre unverantwortlich, wenn Borussia nun Jahre unter einem "Königs-Effekt" zu leiden hätte.

Ich will hier keine betriebswirtschaftliche Sprechstunde abhalten, aber RK ist vollverantwortlich für das Desaster und hat seinen Hut zu nehmen. Er selbst würde keine Sekunde zögern, dies in seinem Unternehmen ebenso mit leitenden Mitarbeitern zu machen um Schaden vom Unternehmen zu halten - und das wäre gut und richtig so.
klaro4
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.01.2007 17:55
Wohnort: KR

Beitragvon MichaelDerBorusse » 19.04.2007 16:57

königs hat auch versagt! auch er sollte besser gehen :evil:
Benutzeravatar
MichaelDerBorusse
 
Beiträge: 1245
Registriert: 26.02.2004 14:12
Wohnort: Nastätten

Beitragvon fuenf[zehn]30 » 19.04.2007 17:40

fuenf[zehn]30
 

Beitragvon Nik » 19.04.2007 17:44

Sehr guter Artikel:


Das beste daran, man kann ihn mit wenigen Worten so umschreiben, dass die Tendenz sich ins genaue Gegenteil dreht.
Halt ein ganz gewöhnlicher Artikel eines "Sportjournalisten", der anstelle von Fakten seine Meinung einbringt.
Nik
 
Beiträge: 1252
Registriert: 31.03.2007 11:27

Beitragvon MichaelDerBorusse » 19.04.2007 17:57

der artikel trifft den nagel auf den kopf
Benutzeravatar
MichaelDerBorusse
 
Beiträge: 1245
Registriert: 26.02.2004 14:12
Wohnort: Nastätten

König`s Kartenhaus wird bald einstürzen !

Beitragvon GordanGecko » 19.04.2007 19:59

Was hat uns Präses Königs nicht schon alles erzählt ?

-Von "Europa-wir-kommen" bis zu "Borussia-steigt-nicht-ab" die ganze Palette... :?

-Von "Wir-mögen-hier-keine-Jophopperei" bis "JH-ist-ein-guter-Junge, der-uns-nach oben-führen-wird" das ganze Programm :cry:

Wir hatten aber bislang immerhin noch die Illusion, daß wir -dank RK- finanziell erfolgreich waren... :roll:

Doch was müssen wir da von Schippers hören ?

-Personal muß eingespart werden auf der Geschäftstelle
-Es wurde noch kein Cent des Stadionkredites getilgt, sondern nur Zinsen gezahlt
-Es "muß jeder Cent mehrfach umgedreht werden..."

Das Kartenhaus von Herrn Königs steht kurz vor dem Zusammenbrechen :evil:
Zuletzt geändert von GordanGecko am 19.04.2007 20:07, insgesamt 2-mal geändert.
GordanGecko
 
Beiträge: 107
Registriert: 16.05.2006 20:22

Re: König`s Kartenhaus wird bald einstürzen !

Beitragvon Quanah Parker » 19.04.2007 20:01

GordanGecko hat geschrieben:Was hat uns Präses Königs nicht schon alles erzählt ?

-Von "Europa-wir-kommen" bis zu "Borussia-steigt-nicht-ab" die ganze Palette... :?

-Von "Wir-mögen-hier-keine-Jophopperei" bis "JH-ist-ein-guter-Junge, der-uns-nach oben-führen-wird" das ganze Programm :cry:


Der war gut..... :lol: :lol: :lol:
Benutzeravatar
Quanah Parker
 
Beiträge: 10247
Registriert: 03.03.2003 16:24
Wohnort: BERLIN

Nächste

Zurück zu BORUSSIA Intern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste