Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!

Moderatoren: Bruno, Neptun, borussenmario

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon HerbertLaumen » 12.03.2018 21:18

thoschi hat geschrieben:wann in den letzten 6 Jahren wurde der denn gefordert?

Nicht so lange her: http://schwarzweissgruen.de/der-unauswe ... r#more-520 War dann natürlich auch Thema im Forum.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 43898
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon thoschi » 12.03.2018 21:24

ja und? was im Text steht ist normales Business aufgrund von wichtigen Abgängen und Verpassen des Europageschäfts in der letzten Saison. Umbruch heute heisst Ausmisten im Kader und Trainerposition. Und da gibt es nach der Performance in den letzten 12 Monaten ja wohl valable Diskussionspunkte.
Benutzeravatar
thoschi
 
Beiträge: 3601
Registriert: 12.09.2004 11:13
Wohnort: Lëtzebuerg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Fohlentruppe1967 » 12.03.2018 21:28

erpel hat geschrieben:...und die Fans nur pfeifen weil ein Teenager einen Rückpass spielt fühle ich mich sogar professionell ver.rscht...

Max hat von Anfang an gewusst, dass kein einziger Zuschauer im Stadion den 18-jährigen Cuisance ausgepfiffen hat, sondern allein die pomadige Spielweise nach der Führung gegen den HSV gemeint war.
Dies finde ich schon ziemlich perfide von ihm, so etwas der Öffentlichkeit verkaufen zu wollen.
Aber Max scheint sowieso ein wenig neben der Spur zu sein angesichts der immer offener zu Tage tretenden Versäumnisse und Fehlleistungen in vielen Bereichen des gesamten Vereins, wo aber lt. BORUSSIA-Verantwortlicher (RP Online) "nicht alles infrage gestellt werden darf."

Natürlich nicht, lieber gemütlich weiterwurschteln und mit Freunden Kekse essen. :animrgreen2:
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
 
Beiträge: 987
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Lupos » 12.03.2018 21:51

pitbull hat geschrieben:...Man macht es sich hier teilweise ehrlich zu einfach , den Sündenbock im Trainer zu suchen liegt da ja auf der Hand..........nein nein nein!!!!!.....Das was wir "Sportlich"an Gelder zu Verfügung haben/hatten wurde nicht gut bzw sehr schlecht investiert, der Kader ist so wie er zusammen gestellt ist nicht Bundesliga tauglich und den Beweis gibt uns unsere Mannschaft Woche für Woche..................klar kann man den Trainer dafür Verantwortlich machen ,aber es ist ja nur ein Teil der Wahrheit .
Mittlerweile kann man Eberl nicht mehr aus der Verantwortung nehmen auch nicht wegen seiner Dienste in der Vergangenheit...

@pitbull :daumenhoch:
Kurz bevor Schubert entlassen wurde, hieß es man würde alles auf den Prüfstand stellen.... Dieses alles auf dem Prüfstand stellen, hat zu einer Trainerentlassung und einem Wintertransfer von Kolo geführt. So ähnlich könnte es dann auch dieses Mal wieder ausgehen.

Der Weggezogene hat geschrieben:..Wie hat Hecking gesagt, WIR (und ich vermute zu wir gehört Eberl) wissen an welchen Stellschrauben wir drehen müssen, aber das geht nicht von jetzt auf gleich. Also reden wir hier über Verpflichtungen im Sommer, auf welchen Positionen auch immer und nicht von Trainerentlassung, wenn doch alle wissen woran es liegt.
Ich bin auf die Transfers, sowohl Zu- als auch Abgänge, des Sommers gespannt. Alles andere ist kalter Kaffee.


Es wäre interessant zu sehen ob man wirklich weiß woran es liegt aber noch interessanter ist ob man bereit wäre den beschrittenen Weg wirklich zu korrigieren. Die Aussagen von Eberl in welchen er betont, dass unser Weg alternativlos ist, läßt leider erwarten das man dazu nicht bereit ist und man letztlich eben nicht bereit ist alles auf den Prüfstand zu stellen.
Lupos
 
Beiträge: 3330
Registriert: 01.04.2012 18:00

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Fohlentruppe1967 » 12.03.2018 21:53

pitbull hat geschrieben:...der Kader ist so wie er zusammen gestellt ist nicht Bundesliga tauglich und den Beweis gibt uns unsere Mannschaft Woche für Woche...

Deswegen sind wir auch die einzige Mannschaft, welche die Heynckes-Bayern schlagen konnte, dies hat übrigens kein anderes Team bisher geschafft, weder Dortmund, Leipzig oder Paris mit seinen Milliardeninvestitionen.
Mit solch einer Aussage könntest du dich glatt als persönlicher Pressesprecher bei Hecking bewerben. :aniwink:

Die Leistungen sind vermehrt nicht bundesligatauglich, aber dies hat mit Sicherheit nichts oder sehr wenig mit dem Potenzial des Kaders, sondern mit etlichen anderen Komponenten wie Training, Formschwächen, Taktik etc. zu tun.

Fast alle "Experten" haben uns vor der Saison mindestens in den Top 6 gesehen, manche sogar auf den CL-Plätzen. Man sollte Hecking jetzt nicht noch ein Alibi verschaffen, indem man den gesamten Kader schlechtredet, da muss er sich schon bessere "Ausreden" einfallen lassen. :cool:
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
 
Beiträge: 987
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Kulik1965 » 12.03.2018 23:53

Sehe ich genauso. In den meisten Saisonprognosen wurden wir - m.E. völlig zu recht - unter die Top 6 getippt, Didi Hamann hat uns auf sky sogar Platz 2 oder 3 zugetraut.

Dass wir jetzt in Richtung zweiter Tabellenhälfte abschmieren und in den kommenden Wochen womöglich noch von "Kracher-Teams" wie dem VfB Stuttgart überholt werden, hat nur am Rande etwas mit der grundsätzlichen Qualität des Kaders zu tun.
Benutzeravatar
Kulik1965
 
Beiträge: 474
Registriert: 21.12.2014 19:20

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon HerbertLaumen » 13.03.2018 00:06

Tja, der Prophet gilt ja bekanntlich im eigenen Land nichts, erst recht nicht, wenn man einen Didi Hamann haben kann :cool:
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 43898
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Nocturne652 » 13.03.2018 06:50

Ich finde es einfach nur noch traurig, wie unsere Spieler hier nur noch als Ware vom Grabbeltisch gehandhabt werden.

Als hätten die alle noch nie Fuppes spielen können.

So ist dem ja nun nicht! Es braucht halt "nur" nen entsprechenden Coach.
Benutzeravatar
Nocturne652
 
Beiträge: 4873
Registriert: 24.12.2004 20:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Mikael2 » 13.03.2018 07:22

Wenn es denn so einfach waere. Da bedarf es schon mehrerer Stellschrauben. Und auch die Coach-Auswahl ist ja so easy, falls überhaupt ueber einen solchen nachgedacht wird.
Momentan ist ziemlich die Seuche drin. Da wirste das Schiff nicht so schnell flott bekommen.
Mikael2
 
Beiträge: 4312
Registriert: 13.02.2007 00:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon fussballfreund2 » 13.03.2018 09:20

Kulik1965 hat geschrieben: In den meisten Saisonprognosen wurden wir - m.E. völlig zu recht - unter die Top 6 getippt, Didi Hamann hat uns auf sky sogar Platz 2 oder 3 zugetraut.


:lol: Sorry, aber als der damals diesen Satz losließ dachte ich, der hat sie doch nicht mehr alle!!! Und genau diese Einschätzung von mir hat sich zu 100% bestätigt. Was diese "Experten", (Hamann, Matthes u Metzelder und wie diese Unsäglichen alle heißen) die übrigens selber so gut wie nie!!!!!! in einer Verantwortung standen, da Woche für Woche ablästern und herumschwafeln ist echt die um einiges schwerere Kost als unsere Art Fussball zu spielen z.Z.

Und übrigens: eine Prognose ist noch lange keine Garantie.
Top 6 wäre sicherlich drin gewesen, ja....
Aber ich zähle mal alle Mannschaften auf, die da auch gerne stehen würden und Minimum das gleiche Potential haben

1. Bayern
2. Dortmund
3. Leipzig
4. Leverkusen
5. Schalke
6. Hoffenheim
7. Wolfsburg
8. Hertha

zu diesem Kreis der Mannschaften auf den Plätzen 5-8 gehören wir dazu. Da ordne ich uns unter normalen Umständen ein. Aber wie gesagt, dass ist kein Selbstläufer. Und das von vorneherein einfach mal vorauszusetzen ist schlichtweg falsch!!!

Und sorry, aber nochmal zu den "Experten" :lol:
Platz 2-3 :lol:

Sorry Herr Hamann....Ahnungslosigkeit ist auch eine Errungenschaft... :daumenhoch:
Benutzeravatar
fussballfreund2
 
Beiträge: 8248
Registriert: 20.08.2007 23:06
Wohnort: da, wo die schwarz-weiß-grüne Championleague-Fahne weht

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Der Weggezogene » 13.03.2018 09:30

Lupos hat geschrieben: Die Aussagen von Eberl in welchen er betont, dass unser Weg alternativlos ist, läßt leider erwarten das man dazu nicht bereit ist und man letztlich eben nicht bereit ist alles auf den Prüfstand zu stellen.


Unser Weg ist solange alternativlos, wie er uns an das gewünschte Ziel führt und das macht er seit genau 2,5 Jahren nicht mehr, auch wenn alle Offiziellen und die Experten (z.B. Hamann) uns an ganz anderer Stelle der Tabelle sehen. Aber warum genau tun sie dies? Weil Max als "Übermanager" angesehen wird? Weil wir ein so gutes Standing haben? Weil wir so sympathisch sind? Weil unsere Entwicklung einfach weiter nach oben gehen muss?

Diese im nachhinein "falsche" Einschätzung ist doch genau das was uns zukünftig auf die Füße fallen kann. Wenn man der aktuellen Situation ausreichend negative Einflüsse von außen zuschreibt, wird eine Veränderung oder gar ein Umbruch weder real noch argumentativ notwendig sein.

Es kommt also ganz darauf an, wie es die Offiziellen bei uns sehen. Ist Stindl, Hazard und meinetwegen Hofmann nur außer Form, die vielen Verletzten rauben uns die Alternativen, der Trainer zu dem gezwungen was er macht, dann passiert gar nichts. Vielleicht ist diese Sichtweise sogar richtig, auch wenn das niemand glauben will. Ich persönlich übrigens auch nicht.

Ich unterstelle jetzt einmal, dass wir auch diese Saison wieder einen Substanzverlust in Form prominenter Abgänge haben werden. Wie wird man diese kompensieren, alternativlos dem Gladbacher Weg folgend? Offensiv?

Die Mannschaft steckt ja voller Kronprinzen, was außer dem Gladbacher Weg sollte es denn werden? Es wird Ersatz für Raffa gesucht. Da bin ich gespannt wie ein Flitzebogen wo da gesucht wird und wer dann gefunden wird. Ich hoffe man weitet die Suche über Freiburg, Dortmund und die Schweiz hinaus aus.
Der Weggezogene
 
Beiträge: 1217
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon PaulX » 13.03.2018 11:56

Fohlentruppe1967 hat geschrieben:...Deswegen sind wir auch die einzige Mannschaft, welche die Heynckes-Bayern schlagen konnte, dies hat übrigens kein anderes Team bisher geschafft, weder Dortmund, Leipzig oder Paris mit seinen Milliardeninvestitionen...


Das ist nicht richtig, sondern unser nächster Gegner hat sie auch zuhause geschlagen
Benutzeravatar
PaulX
 
Beiträge: 1447
Registriert: 29.04.2007 23:08
Wohnort: Nähe Gladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Goldenboy » 13.03.2018 12:02

es wurde von Heynckes-Bayern geschrieben! Bei der Hoffenheim-Niederlage war Ancelotti Trainer.
Benutzeravatar
Goldenboy
 
Beiträge: 831
Registriert: 29.08.2004 11:04

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon PaulX » 13.03.2018 12:11

Ups - überlesen :oops:
Benutzeravatar
PaulX
 
Beiträge: 1447
Registriert: 29.04.2007 23:08
Wohnort: Nähe Gladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon ewigerfan » 13.03.2018 12:24

Der Weggezogene hat geschrieben:Unser Weg ist solange alternativlos, wie er uns an das gewünschte Ziel führt und das macht er seit genau 2,5 Jahren nicht mehr, auch wenn alle Offiziellen und die Experten (z.B. Hamann) uns an ganz anderer Stelle der Tabelle sehen.


Es gibt nirgends, weder in der Natur, noch an der Börse und schon gar nicht im Sport geradlinige Bewegungen, wo es nur bergauf geht.

Es ist völlig normal, Rückschläge zu erleiden.
Benutzeravatar
ewigerfan
 
Beiträge: 3017
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Fohlentruppe1967 » 13.03.2018 13:52

fussballfreund2 hat geschrieben:...Und übrigens: eine Prognose ist noch lange keine Garantie.
Top 6 wäre sicherlich drin gewesen, ja....

Eine reine Beschränkung auf den jeweiligen Tabellenplatz bei der Saisonanalyse halte ich ebenso für wenig zielführend.
Grundsätzlich ging es erst einmal nur um unser Potenzial, welches wohl nach Meinung der meisten Anhänger unter Hecking besonders in der Rückrunde nicht ansatzweise ausgeschöpft wird.
Die Mannschaft zerlegt sich spielerisch augenblicklich selbst in ihre Einzelteile (muss es so hart schreiben), die Abwehr ist nach wie vor wackelig besonders in der Rückwärtsbewegung und die Offensive (im letzten Drittel) ist nicht mal mehr ein laues Lüftchen.
Bis auf unsere beiden IV mit Abstrichen, Elvedi und Zakaria erreicht keiner auch nur annhähernd seine Normalform, auch Kramer offenbarte zuletzt eklatante Schwächen in der Zweikampfführung (73% verloren), eine unterirdische Quote für das defensive Mittelfeld (Zakaria 62% gewonnen).
Benutzeravatar
Fohlentruppe1967
 
Beiträge: 987
Registriert: 02.09.2012 13:46

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Der Weggezogene » 13.03.2018 14:05

ewigerfan hat geschrieben:Es ist völlig normal, Rückschläge zu erleiden.


Ich verstehe Deinen Post nicht ganz.

Bedeutet das, unser Weg ist richtig und das was wir erleben ist gerade ein Rückschlag?
Der Weggezogene
 
Beiträge: 1217
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon rz70 » 13.03.2018 14:05

Also ich bin mir sicher, dass jeder gute Trainer mit dieser Mannschaft in dieser Saison locker um die CL mitspielen würde. Ja es gibt Mannschaften die über uns stehen (vom Kader her), aber das sind nicht sehr viele. Und wenn jemand die Hertha vom Kader her auf Augenhöhe sieht, dann muss ich ehrlich gesagt am Fussballfachverstand zweifeln.

Wir "hatten" eine eingespielte Elf wo sich nur wenig geändert hat. HÄTTE man im Sommer ein ordentlichen Spielkonzept gehabt und umgesetzt, dann wäre das eine wirklich gute Saison geworden. Aber nein, es wurde weiterhin der Rumpelfussball der Rückrunde gespielt, weil man ja so viele Punkte geholt hat. Klappte ja auch in der Hinrunde hervorragend. Das die Zuschauer im Stadion gerne echten Fussball sehen würde, geschenkt. (deshalb wurde gepfiffen, da kann der Eberl erzählen was er will)

Und genau jetzt bekommen wir die Quittung. Kein System, verunsicherte Spieler, unfähige Medizinabteilung und einen Manager der sich in jedem Interview um Kopf und Kragen redet.

Man kann uns nur beglückwünschen. Wir sind wieder da vor wir herkamen. Mal sehen was Eberl mit "wo wir herkamen" wirklich meint. Kann mich noch gut an unsere 2. Ligaspiele erinnern. Vielleicht träumt er ja auch manchmal davon.

Aufwachen und zwar sofort. Was anderes kann man zur Zeit gar nicht sagen.
rz70
 
Beiträge: 590
Registriert: 03.06.2009 10:51
Wohnort: Wegberg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Naynwehr » 13.03.2018 14:28

ewigerfan hat geschrieben:Es gibt nirgends, weder in der Natur, noch an der Börse und schon gar nicht im Sport geradlinige Bewegungen, wo es nur bergauf geht.

Es ist völlig normal, Rückschläge zu erleiden.


Es gibt aber immer Tendenzen, ein Zwischenhoch macht noch keinen Aufschwung, ein Zwischentief keine Kriese. Bei Gladbach geht aber in den 2.5 Jahren die Tendenz ganz klar nach unten. Dazwischen gab es kleine Hochphasen, aber im Großen und Ganzen haben wir in dem Zeitraum mehr Rückschritte als Fortschritte gemacht. Wir sind sicherlich nicht ganz so schlecht wie wir aktuell dastehen, dass ist mMn "nur" ein Zwischentief, aber wir bräuchten schon eine extreme Hochphase um das komplett wieder auszubügeln.
Naynwehr
 
Beiträge: 97
Registriert: 23.02.2013 01:20

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Jagger1 » 13.03.2018 15:30

Eine Hochphase werden wir mit der Anzahl der Verletzten in der verbleibenden Rückrunde wohl kaum noch hinbekommen. Hier geht's wohl nur noch um Schadensbegrenzung und dass man in der Tabelle nicht noch weiter abdriftet.

Und ob ein anderer Trainer in dieser Situation mehr herausholen würde? Gäbe es dafür eine Garantie?

Primär wäre es wichtig, erst einmal das Trainingsgelände zu überprüfen, ob das Geläuf (Hybrid-Rasen?) kontraproduktiv ist. Wenn dem so wäre, wäre es zwar ein teurer Irrtum, aber ein Irrtum, der relativ leicht behebbar wäre. Auch was die Trainingsdosierungen angeht, sollte auf den Prüfstand. Denn die Anzahl der Muskelverletzungen hat sich in den letzten beiden Jahren stark erhöht. Liegt es auch am Athletiktrainer?

Dann sollte man auch den Zustand der U19 dringend überprüfen. Denn der Anspruch von Borussia Mönchengladbach sollte schon sein, in der Liga der U19 auf den vorderen 5 Plätzen zu stehen und nicht gegen den Abstieg zu spielen.

Max Eberl ist jetzt 10 Jahre Sportdirektor, also seit dieser Zeit auch nicht mehr für die Jugend zuständig. Nun macht sich bemerkbar, dass aus der eigenen Jugend sich immer weniger Spieler aufdrängen, in den Profikader zu rutschen. Diese Entwicklung ist eigentlich noch frappierender als die im Profibereich. (D.h. jetzt aber nicht, dass ich Max wieder in den Jugendbereich schicken würde.)

Ich bin gespannt auf die Fragen und Antworten, wenn die Mitgliederversammlung in Kürze ist.

Interessant: http://m.11freunde.de/artikel/darum-kri ... fabrik.de/
Benutzeravatar
Jagger1
 
Beiträge: 5764
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

VorherigeNächste

Zurück zu BORUSSIA Intern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste