Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!

Moderatoren: Neptun, Bruno, borussenmario

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Rhe-er Jung » 15.01.2018 03:27

borussenmario hat geschrieben:Ich frage mich schon den ganzen Abend, warum sich kein Verantwortlicher bei uns mal ganz offiziell beim DFB wegen solchem für jeden offensichtlichen Betrug beschwert. Meine Güte, die Zeiten, wo die Schiris sich mit "habe ich nicht oder anders gesehen" rausreden können, sind doch inzwischen vorbei. Da wird nach Ansicht der Fernsehbilder bewusst eine klare Fehlentscheidung getroffen, ein Foulspiel, welches man selbst mit noch soviel good will nicht als etwas anderes als ein klares Foulspiel auslegen konnte, in keinster Weise geahndet und niemanden scheint es überhaupt zu interessieren?

Und falls man das in Ordnung findet, dann soll doch der DFB mal Stellung beziehen, wo genau im Regelwerk steht, dass man, nachdem der Ball gespielt ist, den Gegner ungestraft weggrätschen darf. Was da Woche für Woche ständig für Regelauslegungenen stattfinden, ist eine einzige Katastrophe. Wir haben scheisse gespielt, okay, Terodde hätte mind. zweimal vom Platz gestellt sein müssen in dem Spiel, geschenkt, aber das war ein klares Foulspiel, und ein solches führt im Strafraum zu einem 11er, mit dem wir dieses Scheißspiel vermutlich sogar gewonnen hätten, verdient oder nicht, das darf ja wohl den Schiri nicht interessieren.


Ich frage mich,ob sich Ingolstadt nach Stindls Handtor damals auch beim DFB beschweren hätte müssen,oder die Bayern,als wir dort nach einem Freistoß ein Tor erziehlt haben,obwohl bei Kramers Ausführung der Ball noch nicht komplett still lag? Und wie hätten wir wohl reagiert,wäre der DFB da im Nachhinein irgendwie tätig geworden.
Mal hat man einen Vorteil durch Fehlentscheidungen und manchmal halt einen Nachteil,daran ändert auch der VB nichts.
Am Ende entscheiden immer noch Menschen und die machen halt ab und zu Fehler.....Zwayer vielleicht eher ein paar mehr....aber hatten wir nicht selbst genug Chancen das Spiel zu entscheiden??

Sry,fürs OffTopic
Rhe-er Jung
 
Beiträge: 514
Registriert: 03.08.2014 18:39
Wohnort: Mönchengladbach/Rheydt

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon borussenmario » 15.01.2018 08:09

Wenn ich sowas schon wieder lese, als ob ich geschrieben hätte, dass es um Chancen, verdient oder nicht verdient ginge, wen interessiert das?
Es geht auch nicht um Fehler, es geht nicht um Übersehen, es geht um eine kuriose Auslegung eines mehrfach auf dem Bildschirm gesehenen Fouls, die es meines Wissens nach so gar nicht gibt, Ball war schon gespielt, also kein Foul, wo findet man diese Regel? :roll:

Und auch ganz wichtig, warum pfeift ein bereits an Manipulation beteiligter und dafür sogar schon zeitweise gesperrter Schiri, der auch danach immer wieder mit solchen Kuriositäten glänzt, überhaupt noch in der Bundesliga?
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24488
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Raute s.1970 » 15.01.2018 08:38

Simonsen 1978 hat geschrieben:Das dauernde gegenseitige Aufrechnen welcher Transfer gut, besser, schlechter war führt zu nix.

Meiner Meinung müsste die sportliche Leitung der Frage nachgehen, ob wir noch den richtigen Spielansatz haben.


Der erste richtige Spielansatz wäre, endlich mal motivierte, kämpferische und siegeswillige Fohlen auf den Platz zu bringen.
Diese lustlose "leck mich am A.rsch"-Mentalität (mit ganz wenigen Ausnahmen, wie z.B. Zakaria) k.otzt mich wirklich an.
Und das ist die Aufgabe des Trainers, nicht des Sportdirektors.

Gegenseitiges Aufrechnen von Transfers bringt wirklich nix. Es wird immer bessere und schlechtere geben.
Aber Motivation und Einsatzwillen sollte der Trainer jedem Spieler einimpfen können.
Ansonsten auf die Tribüne mit dem Spieler...oder es muss halt ein Trainer her, der diese Tugenden vermitteln kann.
Benutzeravatar
Raute s.1970
 
Beiträge: 2753
Registriert: 08.02.2011 17:25
Wohnort: Springe am schönen Deister / Region Hannover

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Butsche » 15.01.2018 08:52

Rhe-er Jung hat geschrieben:[...]

Ich frage mich,ob sich Ingolstadt nach Stindls Handtor damals auch beim DFB beschweren hätte müssen,oder die Bayern,als wir dort nach einem Freistoß ein Tor erziehlt haben,obwohl bei Kramers Ausführung der Ball noch nicht komplett still lag? Und wie hätten wir wohl reagiert,wäre der DFB da im Nachhinein irgendwie tätig geworden.
[...]


Du machst, meiner Meinung nach, einen kleinen Denkfehler bei deinen Ausführungen. Es gab damals noch keinen Videobeweis. Gestern aber hatte Schiedsrichter Zwayer die Möglichkeit sich die fragliche Situation am Monitor anzusehen. Und als Sky Zuschauer hat man sehen, dass ihm die Szene mit Blick von der Seitenauslinie gezeigt wurde. Und anhand dieser Einstellung konnte es eigentlich keine zwei Meinungen geben [nicht ohne Grund hat der Video-Assistent in Köln Felix Zwayer gebeten die Szene zu überprüfen], denn das Foul an Hofmann war deutlich zu erkennen. Dass Zwayer trotzdem auf Abstoss entschied hat für mich einen mehr als faden Beigeschmack.
Benutzeravatar
Butsche
 
Beiträge: 5896
Registriert: 16.12.2005 20:57
Wohnort: Suche billige Unterkunft - erledige dafür die Hausarbeit

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Ruhrgebietler » 15.01.2018 09:06

Tja diese Saison nicht gut eingekauft, kann passieren oder?
Genauso wie es passieren kann das die Fans unzufrieden sind und auch mal pfeifen, oder Herr Eberl? Aber Hauptsache über eine Vertragsverlängerung mit D.Hecking reden.
Wenn Derbys verloren gehen, gerade wenn die anderen Tabellenletzter sind, …
Ich schreibe nicht weiter bin einfach noch zu sauer.
Ruhrgebietler
 
Beiträge: 1826
Registriert: 08.03.2004 17:16
Wohnort: Essen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon CarstenN » 15.01.2018 10:40

Raute s.1970 hat geschrieben:
Der erste richtige Spielansatz wäre, endlich mal motivierte, kämpferische und siegeswillige Fohlen auf den Platz zu bringen.
Diese lustlose "leck mich am A.rsch"-Mentalität (mit ganz wenigen Ausnahmen, wie z.B. Zakaria) k.otzt mich wirklich an.
Und das ist die Aufgabe des Trainers, nicht des Sportdirektors.

Gegenseitiges Aufrechnen von Transfers bringt wirklich nix. Es wird immer bessere und schlechtere geben.
Aber Motivation und Einsatzwillen sollte der Trainer jedem Spieler einimpfen können.
Ansonsten auf die Tribüne mit dem Spieler...oder es muss halt ein Trainer her, der diese Tugenden vermitteln kann.


Genau so und nicht anders :daumenhoch:

Aber Eberl wird kein Machtwort reden nur weil den "Ars....chern" von Fans die Mentalitätslosigkeit in der Mannschaft nicht passt.
CarstenN
 
Beiträge: 793
Registriert: 30.09.2012 13:24
Wohnort: Windeck, Rhein-Sieg-Kreis

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon onkelh0o » 15.01.2018 10:43

borussenmario hat geschrieben:Und auch ganz wichtig, warum pfeift ein bereits an Manipulation beteiligter und dafür sogar schon zeitweise gesperrter Schiri, der auch danach immer wieder mit solchen Kuriositäten glänzt, überhaupt noch in der Bundesliga?


Bestimmt weil die DFL Oberen auch mal den einen oder anderen Euro auf ein Spiel wetten wollen :winker: :animrgreen2:
Benutzeravatar
onkelh0o
 
Beiträge: 461
Registriert: 24.05.2004 17:31
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Gladbacher01 » 15.01.2018 10:45

Wir brauchen keine Neuzugänge, der Kader ist gut genug für die Ziele! :daumenhoch:
Gladbacher01
 
Beiträge: 5147
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Titus Tuborg » 15.01.2018 10:57

Wie lange noch, Herr Eberl?

Ich weiß, ich und andere hier haben keine Ahnung und haben vergessen, wo wir herkommen. Dann ist es sicherlich auch nur meiner getrübten Wahrnehmung geschuldet, dass ich keine echte Spielidee geschweige denn eine Taktik erkennen kann. Nein, der Trainer macht das super und passt ja bestens zu uns. Konsequenz: Der Vertrag muss verlängert werden. Die Aufstellung gestern war super, Herrmann auf dem Flügel ein echter Zugewinn und Hazard im Zentrum, das hatte schon was. Dazu noch der bestens aufgelegte Stindl und unseren beiden AV's. Hut ab! Bei einer solchen Performance kann sich der Trainer beruhigt zurücklehnen. Und unser internationaler Spitzentorwart erst. Warum bei Flanken wie zum 0:1 rauslaufen? Ist halt der Vestergaard schuld, wenn er zu spät kommt. Die einzigen beiden Spieler, die den ansonsten guten Gesamteindruck störten, waren Zakaria und Raffael. Was erlauben die beiden? Sind giftig und halten dagegen. Auf den Poden mit ihnen. Unsere Jungs wollen nur den gepflegten Ball spielen und hört man sich die Kommentare nach dem Spiel an, dann war diese Niederlage aber so etwas von unverdient. Und dann noch der böse Schiri.
Gratulation, die Mannschaft hat den xten Charakertest erfolgreich bestanden und bleibt sich selbst treu. Warum in einem Derby gegen eine so starke Mannschaft bissig und aggressiv sein? So nicht, wir wollen doch nur den gepflegten Ball spielen, heißt doch auch Fußballspiel und nicht Fußballkampf, oder?
Und richtig, Herr Eberl, wozu brauchen wir einen Stürmer, der sich nur vorne reinstellen will und auf Flanken wartet, die wir als Mittel grundsätzlich ablehnen?
Aber diese Frage sollte sich ohnehin erfolgreich erledigt haben. Welcher Stürmer würde denn noch zu uns kommen wollen?

Nein, ich bin froh, dass wir Ahnungslosen hier Sie haben, der uns immer wieder erklärt, dass wir geduldig bleiben müssen. Vielleicht sollten Sie bei der überragenden Konkurrenz in der Liga das nächste Saisonziel etwas anpassen: Von der Einstelligkeit in die knappe Zweistelligkeit.
Und überhaupt sollten Sie nach dem gestrigen Spiel die Verträge aller verlängern, sind doch alles netten Typen und beim Trainer gibt es doch auch immer so leckere Kekse...

Weiter so...
Benutzeravatar
Titus Tuborg
 
Beiträge: 3754
Registriert: 18.05.2006 23:34
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon onkelh0o » 15.01.2018 11:08

Geiler Beitrag ..... vielen Dank dafür :daumenhoch: :mrgreen:
Benutzeravatar
onkelh0o
 
Beiträge: 461
Registriert: 24.05.2004 17:31
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon pitbull » 15.01.2018 11:20

Wer in einem Derby nicht bereit ist ,bis aufs letzte zu Kämpfen hat die falsche Einstellung zu seinem Beruf.
Was auch den Charakter der einzelnen Spieler in Frage stellt.
Spieler die Sie zu uns geholt haben, Spieler von denen Sie behaupten einen guten Charakter zu haben.
In einzelnen Fällen mögen sie damit auch recht haben, aber bei dem größten Teil scheint es nicht so zu sein , oder wie erklären Sie sich solche Auftritte?
Das schlimmer daran ist, das sich solche Leistungen ständig wiederholen.
Sie und der Trainer schauen dabei nur zu und reden sich den Scheiss auch noch bei jeder Gelegenheit schön.
Was glauben sie eigentlich ? Das wir alle blöd sind?
Das muss ja scheinbar der Fall sein
Was sind aus den CL und El Millionen geworden ,wo sind diese Hin?
Richtig damit wurde eine Mannschaft zusammen gekauft die evtl gerade unteres Mittelmaß ist, sei es von der Einstellung, sei es von der Qualität.
Oder haben WIR a...Fans die einfach zu hohe Erwartungen haben und müssen dies einfach schlucken ?
Zuletzt geändert von pitbull am 15.01.2018 11:28, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
pitbull
 
Beiträge: 276
Registriert: 03.03.2003 16:24

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon CarstenN » 15.01.2018 11:26

Titus Tuborg hat geschrieben:Wie lange noch, Herr Eberl?

Ich weiß, ich und andere hier haben keine Ahnung und haben vergessen, wo wir herkommen. Dann ist es sicherlich auch nur meiner getrübten Wahrnehmung geschuldet, dass ich keine echte Spielidee geschweige denn eine Taktik erkennen kann. Nein, der Trainer macht das super und passt ja bestens zu uns. Konsequenz: Der Vertrag muss verlängert werden. Die Aufstellung gestern war super, Herrmann auf dem Flügel ein echter Zugewinn und Hazard im Zentrum, das hatte schon was. Dazu noch der bestens aufgelegte Stindl und unseren beiden AV's. Hut ab! Bei einer solchen Performance kann sich der Trainer beruhigt zurücklehnen. Und unser internationaler Spitzentorwart erst. Warum bei Flanken wie zum 0:1 rauslaufen? Ist halt der Vestergaard schuld, wenn er zu spät kommt. Die einzigen beiden Spieler, die den ansonsten guten Gesamteindruck störten, waren Zakaria und Raffael. Was erlauben die beiden? Sind giftig und halten dagegen. Auf den Poden mit ihnen. Unsere Jungs wollen nur den gepflegten Ball spielen und hört man sich die Kommentare nach dem Spiel an, dann war diese Niederlage aber so etwas von unverdient. Und dann noch der böse Schiri.
Gratulation, die Mannschaft hat den xten Charakertest erfolgreich bestanden und bleibt sich selbst treu. Warum in einem Derby gegen eine so starke Mannschaft bissig und aggressiv sein? So nicht, wir wollen doch nur den gepflegten Ball spielen, heißt doch auch Fußballspiel und nicht Fußballkampf, oder?
Und richtig, Herr Eberl, wozu brauchen wir einen Stürmer, der sich nur vorne reinstellen will und auf Flanken wartet, die wir als Mittel grundsätzlich ablehnen?
Aber diese Frage sollte sich ohnehin erfolgreich erledigt haben. Welcher Stürmer würde denn noch zu uns kommen wollen?

Nein, ich bin froh, dass wir Ahnungslosen hier Sie haben, der uns immer wieder erklärt, dass wir geduldig bleiben müssen. Vielleicht sollten Sie bei der überragenden Konkurrenz in der Liga das nächste Saisonziel etwas anpassen: Von der Einstelligkeit in die knappe Zweistelligkeit.
Und überhaupt sollten Sie nach dem gestrigen Spiel die Verträge aller verlängern, sind doch alles netten Typen und beim Trainer gibt es doch auch immer so leckere Kekse...

Weiter so...


Super :daumenhoch:
CarstenN
 
Beiträge: 793
Registriert: 30.09.2012 13:24
Wohnort: Windeck, Rhein-Sieg-Kreis

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon uli1234 » 15.01.2018 11:42

borussenmario hat geschrieben:Wenn ich sowas schon wieder lese, als ob ich geschrieben hätte, dass es um Chancen, verdient oder nicht verdient ginge, wen interessiert das?
Es geht auch nicht um Fehler, es geht nicht um Übersehen, es geht um eine kuriose Auslegung eines mehrfach auf dem Bildschirm gesehenen Fouls, die es meines Wissens nach so gar nicht gibt, Ball war schon gespielt, also kein Foul, wo findet man diese Regel? :roll:

Und auch ganz wichtig, warum pfeift ein bereits an Manipulation beteiligter und dafür sogar schon zeitweise gesperrter Schiri, der auch danach immer wieder mit solchen Kuriositäten glänzt, überhaupt noch in der Bundesliga?


dann führe ich das mal plump weiter......nach einem torschuss haue ich dem gegner einfach mal eins in die fre..sse, wird ja nicht bestraft. man vergleiche diesen nicht gegebenen elfmeter, dieses foul mit dem, welches kramer die gelbe karte einbrachte. kramers erstes foul in diesem spiel. man vergleiche, wie terodde vestergaard in die fre..sse haut, absicht oder nicht, das spielt doch keine rolle, das ist gelb. so geht das aber nicht erst seit gestern, so geht das schon eine zeit länger.

wieso zwayer keinen elfmeter pfeift, das soll er mir mal erklären. und das trotz vb und mehrmaligem ansehen der szene, aber noch viel schlimmer...wieso wird da von unserer bank, von den spielern nicht einfch mal der aufstand geprobt. wir spielen ein derby, und auch die herren draußen sitzen da total emotionslos auf der bank. valium im tee ??
Benutzeravatar
uli1234
 
Beiträge: 10719
Registriert: 03.06.2009 21:17
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Vorstopper » 15.01.2018 11:55

Lieber Titus, was meinst du mit deiner Eingangsfrage? Wie lange noch was? Und was wäre deiner Meinung nach der Lösungsansatz zu genau welchem Problem, welches nur von Max verursacht würde?
Benutzeravatar
Vorstopper
 
Beiträge: 385
Registriert: 16.01.2004 17:16
Wohnort: hier gibts leider keine Fohlen, sondern nur Ziegen

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Andi79 » 15.01.2018 12:36

Ich hoffe wir haben jetzt ausreichend Argumente die gegen eine Vertragsverlängerung Heckings sprechen.

Wir brauchen einen Trainer, der sich mit der Fohlenphilosophie identifizieren kann und diese auch mit jeder Faser seines Körpers lebt. Der Mann muss nicht 29 Jahre alt sein, der kann auch 40, 50 oder 60 sein. Er muss aber die Idee mittragen. Dieses Gerumpel, dass wir Fussball nennen begeistert niemanden mehr. Wir laufen Gefahr unser hart erarbeitetes Standing in der Fußballwelt wieder zu verlieren. Herr Eberl sagt es ja selber immer wieder, für Borussia ist es lebensnotwendig auf junge, entwicklungsfähige Spieler zu setzen und diese mit Gewinn weiter zu verkaufen. Ich gönne jedem seinen Job und bin grundsätzlich auch gegen Tarinerentlassungen wenn es nicht total katastrophal läuft, aber wenn- ohne es jetzt dramatisieren zu wollen - eine komplette Vereinsphilosophie auf dem Spiel steht und damit auch die nähere Zukunft sollte man zumindest zum Saisonende reagieren. Interessanter für junge Talente machen wir uns mit dem aktuellen Fußball jedenfalls nicht. Uns fehkt dann nicht nur der finanzielle Anreiz gegenüber Schalke, Dortmund, Leverkusen, Leipzig, Bayern, Wolfsburg, Hoffenheim sondern auch noch der spielerische.
Benutzeravatar
Andi79
 
Beiträge: 3323
Registriert: 23.05.2006 13:41

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Titus Tuborg » 15.01.2018 13:01

Vorstopper hat geschrieben:Lieber Titus, was meinst du mit deiner Eingangsfrage? Wie lange noch was? Und was wäre deiner Meinung nach der Lösungsansatz zu genau welchem Problem, welches nur von Max verursacht würde?


Zunächst sollte er sich ernsthaft fragen, welche Entwicklung die Mannschaft nimmt und dann für sich klären, ob dieser Trainer der richtige Mann für uns ist. Ist ein Handschrift des Trainers erkennbar oder leben wir zu oft von der individuellen Klasse Einzelner? Sich selbst darf er dabei auch hinterfragen: Passt die Zusammenstellung des Kaders, haben wir echte Typen oder nur über das gepflegte Spiel kommende liebe Jungs.

Nein, ich fordere nicht den Kopf von Max. Aber alles nur mit der überzogenen Erwartungshaltung der Fans erklären zu wollen, ist mir zu wenig.
Benutzeravatar
Titus Tuborg
 
Beiträge: 3754
Registriert: 18.05.2006 23:34
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Zaman » 15.01.2018 13:13

Butsche hat geschrieben:[ Dass Zwayer trotzdem auf Abstoss entschied hat für mich einen mehr als faden Beigeschmack.

bei Sichtung der bilder, was er ja auch gemacht hat, ist das für mich vorsätzlicher betrug, ansonsten kann man zu keiner anderen Beurteilung kommen, wenn man sieht WIE klar dieser elfer war.
Benutzeravatar
Zaman
 
Beiträge: 28647
Registriert: 22.11.2008 19:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon borussenmario » 15.01.2018 13:18

Wer weiß, vielleicht gibt es ja eine neue geheime Anweisung, für dem Spielverlauf gerecht werdende Ergebnisse zu sorgen. In dem Fall hätte Hoyzer, sorry Zwayer, alles richtig gemacht.
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24488
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon VFLmoney » 15.01.2018 13:26

marvinbecker hat geschrieben:
Der Junge ist einfach enttäuscht, da er keine Chance bekommen hat und deswegen hatten er auch die Kommunikationsprobleme mit Trainer.


Ja, das ist selbstverständlich ein unerhörter Affront gegen Villalba, den Verschmähten.
Schließlich hatten Eberl, Hecking, Geideck, Bremser, Virkus und der Rest vom Trainerstab inkl. dem Zeuchwart 1 Jahr lang Gelegenheit, Spanisch zu lernen, um mit Villalba kommunizieren zu können.
Schippers, Bonhof & Meyer natürlich auch....stattdessen sehen sie tatenlos dabei zu.
Wir sollten daher alle rausschmeißen........auch die anderen Mitarbeiter.....Heime, van Lent, Addo......alle untätig und unfähig, solch eine Panne zu verhindern.
Wo soll das bloß hinführen ?
Benutzeravatar
VFLmoney
 
Beiträge: 6670
Registriert: 13.12.2008 16:44
Wohnort: Pinneberg

Re: Sportdirektor Max 'Doppelpack' Eberl

Beitragvon Pepe1303 » 15.01.2018 13:28

Wir in Gladbach lassen uns halt alles gefallen. Passt aber zu unseren Auftritten...lethargisch bis zum geht nicht mehr.
Ab propos:


"Vor zwei Jahren, im Rückrundenauftaktspiel des Hamburger SV gegen den FC Bayern München, hatte Felix Zwayer übrigens in einer ähnlichen Situation wie jetzt einen Strafstoß gegeben.

Damals hatte der Hamburger Torwart René Adler den Münchner Thomas Müller nach dessen Torschuss, der am Hamburger Gehäuse vorbeiging, mit einer ruppigen Grätsche von den Beinen geholt."
Benutzeravatar
Pepe1303
 
Beiträge: 4252
Registriert: 14.03.2005 17:33
Wohnort: Glasgow

VorherigeNächste

Zurück zu BORUSSIA Intern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast