Borussias Finanzen

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!

Moderatoren: Bruno, Neptun, borussenmario

Borussias Finanzen

Beitragvon Bökelberger » 18.11.2005 13:22

Dieser Thread fehlt ja eigentlich noch. Angeregt durch die off-Topic-Diskussion im Panderthread probier ich das jetzt hier mal. So ne interessante Diskussion nur per PM zu führen, wäre schade.
Bökelberger
 

Beitragvon Bökelberger » 18.11.2005 13:26

Guido hat geschrieben:damit die spekulation ein ende hat...

# Baukosten: 86,9 Mio
Baukosten inkl. Baunebenkosten: 76,7 Mio
Grundstückkosten inkl. Erschließung: 10,2 Mio

# Finanzierung:
Eigenmittel: 7,65 Mio
Darlehen Stadt Mönchengladbach: 35,8 Mio
Bankdarlehen: 43,45 Mio von einem Bankenkonsortium, bestehend aus der SEB Bank (Konsortionalführerin), Stadtsparkasse Mönchengladbach und Deutsche Kreditbank Berlin (zu 80% abgesichert durch eine Bürgschaft des Landes NRW)

quelle: http://www.stadion-im-borussia-park.de/ ... =1&lang=de
(falls man der super aktuellen stadion seite glauben schenken kann)
Bökelberger
 

Beitragvon Bökelberger » 18.11.2005 13:30

@Guido, wenn ich jetzt die Eigenmittel abziehe, blieben also noch rund 80 Millionen Verbindlichkeiten. So in etwa, hatte ich mir das vorgestellt. Die von robelz angegebenen 60 Millionen sind für mich ein bisschen unrealistisch. Mal sehen, ob man hierzu noch was konkretes erfährt.
Bökelberger
 

Beitragvon HerbertLaumen » 18.11.2005 13:52

Bökelberger hat geschrieben:So in etwa, hatte ich mir das vorgestellt.
Naja, die Kredite werden ja auch getilgt. In welcher Höhe ist mir bisher allerdings unbekannt.
Ca. 80 Mio € in 15 Jahren zu tilgen gäben dann pro Jahr 5,33 Mio € Tilgung.
Jetzt sind wir im zweiten Jahr, also wären bereits 10,66 Mio € getilgt.
Das sind aber alles nur Spekulationen, da wir natürlich dei Darlehensverträge und die Konditionen nicht kennen.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 44036
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Beitragvon Bökelberger » 18.11.2005 16:23

HerbertLaumen, nix für ungut, aber das wir rund 5 Mio pro Jahr tilgen, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Schließlich müssen ja auch noch ernorme Summen für die Zinsen aufgebracht werden.
Bökelberger
 

Beitragvon HerbertLaumen » 18.11.2005 16:48

Bökelberger hat geschrieben:HerbertLaumen, nix für ungut, aber das wir rund 5 Mio pro Jahr tilgen, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Schließlich müssen ja auch noch ernorme Summen für die Zinsen aufgebracht werden.
Naja, irgendwie müssen die Darlehen ja zurückgezahlt werden. Ich habe sogar im Ohr, dass man dies in bereits 12 Jahren schaffen wolle.
Sind nicht die Darlehen der Stadt zinsfrei? Meine ich mal gehlrt zu haben.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 44036
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Beitragvon Kirk » 22.11.2005 09:45

puh ist ja ne menge Geld die Gladbach noch zahlen muss für Neuzugänge in der Winterpause bleibt da bestimmt kein Geld mehr übrig aber vielleicht kann man sich ja einen vertraglosen spieler holen wie wärs mit Bobic?
Kirk
 
Beiträge: 190
Registriert: 04.03.2004 14:11
Wohnort: 41352 Korschenbroich

Beitragvon pendejo » 22.11.2005 10:58

:shock:

WAAASS...wie kommst du denn auf Bobic? Welchen Posten soll er denn bekleiden? Masseur? Wasserflaschenauffüller?
Sorry, aber 1. brauchen wir keinen weiteren Stürmer, da ich nach der Winterpause auf die Rückkehr von Sonck und einer weiteren Steigerung von Elber hoffe und außerdem sollte man Sverkos nicht komplett ins Abseits stellen.

Wenn überhaupt in der Winterpause ein Neuer kommen sollte (was imho nicht mal unbedingt nötig ist), dann einer für die IV.
Benutzeravatar
pendejo
 
Beiträge: 36
Registriert: 02.08.2005 09:32

Beitragvon Charly75 » 22.11.2005 11:30

nun, die kosten für die Kredite (ob mit Zinsen oder ohne) sind ja ganz klar budgetiert. Die stehen da halt auf der gleichen Seite wie andere Verbindlichkeiten (Spielergehälter, usw.)

Solange jetzt jedes Jahr kein Minus gefahren wird, sind wir absolut gesund!

Wir haben in der letzten Saison einen Rekordgewinn erzielt. Die Zuschaueranzahl ist konstant gut. Es werden keine Unsummen an Ablösesummen gezahlt und die Gehälter werden wohl im oberen Rahmen liegen.

Ich mache mir z.z. keine große Sorgen....muss aber sagen, dass ich auch froh bin, dass wir keine Schulden machen für Spielereinkäufe.........denn das reißt wohl 99.9% der kritischen Vereine (Hamburg, Dortmund, Hertha) in den Ruin und ins Risiko!

Wichtig zudem, dass man keine Einnahmen einplant, die man noch nicht sicher hat....auch hier hat uns Dortmund gezeigt wie man es NICHT machen soll.
Benutzeravatar
Charly75
 
Beiträge: 35
Registriert: 10.01.2004 17:41
Wohnort: ZeAlOtS

Beitragvon Miami Vice » 22.11.2005 13:30

Solange der Zuschauerschnitt von 45.000 erreicht wird, steht die Finanzierung auf gesunden Beinen.

Da dieser bereits zur Hinrunde übertroffen wurde und in der Rückrunde mit Bayern, Köln, Dortmund und Schalke mit 4 x ausverkauften Haus zu rechnen ist, brennt da nichts mehr an, ganz im Gegenteil, es wird ein deutlich höheres Ergebnis erreicht werden, weil ja noch mit Hertha und VfB zwei weitere Teams kommen, wo mit ca. 50.000 zu rechnen sein wird.

Wirtschaftlich gesehen, gehören wir zu den wenigen Teams, die sich da keine Sorgen machen brauchen und unser Team wurde auch noch entsprechend qualitativ aufgewertet ( Antonio, Sonck, Keller, Fakiri, Bögelund, Jansen, Polanski, Elber, Thijs, Daems, NOK ) und das noch ohne Schulden zu machen.

Der ICE Borussia kommt ins rollen, jetzt muß er nur noch Fahrt aufnehmen.
Benutzeravatar
Miami Vice
 
Beiträge: 1113
Registriert: 27.05.2005 23:07
Wohnort: überall

Beitragvon Lobe » 22.11.2005 14:12

Was sollten wir da beurteilen. Keiner von uns hat auch nur den geringsten Ansatzpunkt oder Einsichten in die Finanzen des Vereins! Darüber können wir gar nicht diskutieren. Ich hoffe nur das sie so vernünftig wirtschaften wie in den vergangenen Jahren und dann ist es gut!
Lobe
 
Beiträge: 4053
Registriert: 21.03.2005 16:24

Beitragvon Miami Vice » 22.11.2005 16:19

Lobe hat geschrieben:Was sollten wir da beurteilen. Keiner von uns hat auch nur den geringsten Ansatzpunkt oder Einsichten in die Finanzen des Vereins!


Da gibt es Zahlen, die von jedem Verein in der Mitgliederversammlung immer nach Abschluß der Saison öffentlich heraus gegeben werden und für die neue Saison als Kalkulationsgrundlage. Diese Daten waren für diese Saison 2005/2006:

Gesamtetat: irgendwas um 50 bis 55 Mios
Lizenzetat: 25,5 Mios
Zuschauerschnitt: 45.000
DFB Pokal: 1. Runde
Tabellenplatz: Platz 15
Gewinn vor Steuer: 3,6 Mios

Da wir jetzt langsam zur Halbzeit kommen, könnte man schon vorab eine kleine Zwischenbilanz ziehen.

Zuschauerschnitt wird deutlich übertroffen werden, da braucht man kein Prophet sein. Der liegt derzeit bei 47 bis 48.000 und die ausverkauften Häuser wie im vorherigen Post kommen da erst noch.

Im DFB Pokal haben wir es in die 2. Runde geschafft, auch das wurde übertroffen.

Tabellenplatz 15 wird auch übertroffen werden.
Benutzeravatar
Miami Vice
 
Beiträge: 1113
Registriert: 27.05.2005 23:07
Wohnort: überall

Beitragvon Lobe » 23.11.2005 16:41

Es gibt noch keine aktuellen Zahlen aus der laufenden Saison. Schätzen und kalkulieren können wir daher viel! Bringt uns aber nichts! Halbjahresbilanz abwarten. Alles andere ist Magulatur.
Lobe
 
Beiträge: 4053
Registriert: 21.03.2005 16:24

Beitragvon Miami Vice » 23.11.2005 17:39

Lobe hat geschrieben:Schätzen und kalkulieren können wie daher viel!


Diese Zahlen stammen von dem Geschäftsführer der Borussia und wurden im Mai 2005 heraus gegeben.

Diese Kalkulationen sind sehr wichtig, weil danach der Etat festgelegt wird.

Die Zwischenbilanz ( müßte jetzt im Dezember öffentlich werden in der anstehenden Mitgliederversammlung ) erwarte ich natürlich auch.

Eigentlich müßte diese Zwischenbilanz einen höheren Überschuß aufweisen.

Rein spekulative Schätzung meinerseits ein Plus zwischen 3 bis 5 Mios. Hier sollten wir aber abwarten, es sind nur noch wenige Wochen bis dahin.
Benutzeravatar
Miami Vice
 
Beiträge: 1113
Registriert: 27.05.2005 23:07
Wohnort: überall

Beitragvon HerbertLaumen » 23.11.2005 17:44

Imho wäre es ziemlich dumm, immer solch hohe Gewinne auszuweisen! Warum? Dann wirft man das Geld doch nur dem Finanzamt zum Fraß vor, da könnte man es dann doch sicherlich für sinnvollere Dinge verwenden.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 44036
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Beitragvon Miami Vice » 23.11.2005 17:59

HerbertLaumen hat geschrieben:Imho wäre es ziemlich dumm, immer solch hohe Gewinne auszuweisen!


Das ist absolut richtig HL, denn das hat mich schon letztes Jahr erregt.

Diese Saison ist es aber anders, denn jetzt gibt es eine neue Regelung, dass pro Saison bilanziert wird und das Ergebnis im Dezember wird ein Zwischenergebnis sein.

Finde ich so auch besser, weil jetzt der Verein reagieren kann und noch schnell ein paar Euros loswerden kann.

Ich werde versuchen, die Aussage zu suchen, die in diesem Zusammenhang getätigt wurden und verlinke diese dann hier.
Benutzeravatar
Miami Vice
 
Beiträge: 1113
Registriert: 27.05.2005 23:07
Wohnort: überall

Beitragvon HerbertLaumen » 23.11.2005 18:03

Miami Vice hat geschrieben:Ich werde versuchen, die Aussage zu suchen, die in diesem Zusammenhang getätigt wurden und verlinke diese dann hier.
Da wäre ich dir dankbar! Wusste ich noch gr ned, dass die jetzt pro Saison bilanzieren!
Hast du (oder auch gerne jeder andere!) vllt noch einen link zum Sportbild-Interview mit Königs bzgl der Finanzen? Da standen sehr viele Infos drinnen!
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 44036
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Beitragvon Dr.Schnaggels » 23.11.2005 19:10

HerbertLaumen hat geschrieben:Imho wäre es ziemlich dumm, immer solch hohe Gewinne auszuweisen! Warum? Dann wirft man das Geld doch nur dem Finanzamt zum Fraß vor, da könnte man es dann doch sicherlich für sinnvollere Dinge verwenden.



Ohne Gewinne auch keine Eigenkapital-Bildung!! Von daher richtig diese auszuweisen! Mit dem Finanzamt zwar ein denkbarer Ansatz, allerdings für die Wirtschaftlichkeit eines Untermehmens sind Gewinne nun mal immens wichtig!
Dr.Schnaggels
 
Beiträge: 4
Registriert: 03.05.2005 17:12

Beitragvon Miami Vice » 23.11.2005 19:19

Hilfe, jetzt suchte ich schon eine Stunde nach dem Bericht. Der war um den 30.5.2005 nach der Jahreshauptversammlung. Gelesen habe ich das hier im Forum, da gab es ein Thema - Gesamtetat 50,5 Mios - oder so ähnlich und den finde ich hier im Forum nicht mehr.

Wo sind die Themen zur Jahreshauptversammlung hier im Forum ?
Benutzeravatar
Miami Vice
 
Beiträge: 1113
Registriert: 27.05.2005 23:07
Wohnort: überall

Beitragvon Miami Vice » 23.11.2005 19:34

Sorry für den langen Text, aber ich habe im Archiv von RP-Online doch noch was gefunden und wollte der nicht zitieren, weil er in der Gesamtheit zum Thema paßt:

Mönchengladbach (rpo). Borussia Mönchengladbach befindet sich zumindest wirtschaftlich weiter auf Erfolgskurs. Das Geschäftsjahr 2004 schloss man mit einem Jahresüberschuss von rund 3,6 Millionen Euro vor Steuern ab und plant für die kommende Saison mit einem Rekordetat in Höhe von 50,5 Millionen Euro.
Das gab die Borussia, die in dieser Saison den Abstieg knapp verhindert hatte, auf der Jahreshauptversammlung im "Kunstwerk" in Mönchengladbach-Wickrath am Montagabend bekannt.

Werbung:




"Das ist eine sehr konservative Planung für die kommende Spielzeit", sagte Borussia-Geschäftsführer Stephan Schippers: "Wir kalkulieren nur mit Platz 15 in der Bundesliga und der ersten Runde im DFB-Pokal. Außerdem sehen unsere Planungen einen Zuschauerschnitt von 45.000 Fans pro Spiel vor. Ich denke, dass wir damit noch Luft nach oben haben."

Im Geschäftsjahr 2004 - zukünftigt erfolgt die Umstellung vom laufenden Kalenderjahr auf den Zyklus der Bundesliga-Saison - stand einem Ertrag in Höhe von 48,3 Millionen Euro ein Aufwand von 44,7 Millionen Euro gegenüber. Der Gewinn nach Steuern belief sich demnach auf 1,89 Millionen Euro.

Durch den Umzug vom Bökelberg in den Borussia-Park verzeichnete der Klub in allen Bereichen starke Zuwachsraten. 27. 000 Dauerkarten (im Vorjahr: 19.500) wurden verkauft und mit dem Zuschauerschnitt von 49.183 Fans pro Spiel (32.178) der viertbeste Besuch der Liga erzielt. Die Anzahl der Sponsoren stieg von 175 auf 210, die daraus resultierenden Einnhahmen von 9,3 auf 17,6 Millionen Euro. Zudem zählt der Klub derzeit 26.606 Mitglieder (20. 167).

Benutzeravatar
Miami Vice
 
Beiträge: 1113
Registriert: 27.05.2005 23:07
Wohnort: überall

Nächste

Zurück zu BORUSSIA Intern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste