Borussias Finanzen

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!

Moderatoren: Neptun, Bruno, borussenmario

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon Mikael2 » 08.12.2017 06:12

Der Rasen. Oder der Schiri oder, oder.
Mikael2
 
Beiträge: 3531
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon BurningSoul » 08.12.2017 16:18

Jagger1 hat geschrieben:In punkto Konkurrenzfähigkeit sollte man aber trotzdem nach einer Vermarktung des Stadionnamens nachdenken. Denn wenn man sich dem internationalen Vergleich ansieht, muss man aufpassen, nicht dem Anschluss zu verlieren.

Ist halt die Frage ob sich das überhaupt noch lohnt. Die Vermarktung würde wie viel pro Jahr bringen? Wenn ein Sponsor wirklich verdammt viel mehr pro Jahr gibt (sagen wir 10 Mio + x) und die Farben des Stadions nicht durch seine ersetzen will, könnten wir sicher irgendwann im "XYZ-Stadion im Borussia-Park" spielen. Wobei ich unser Stadion auch dann immer Borussia-Park nennen werde.

Für 2 oder 3 Mio pro Jahr würde sich das kaum lohnen. Vereine wie Leipzig, WOB oder dergleichen sind auf diese Einnahmen nicht angewiesen. Wenn die wollen, pumpt der Investor halt solche Summen bei Bedarf einfach mal hinterher, während wir dann einen Teil unserer Identität verkaufen müssten. Mehr Geld könnte uns helfen, die Stars möglicherweise noch eine Saison länger im Verein zu halten, auf der anderen Seite würde selbst ein verkaufter Stadionname nichts bringen, sobald jemand aus Leipzig, Dortmund, München oder England anklopft. Einen Zakaria könnten wir dann beispielsweise nicht halten, außer er hat eine ähnliche Mentalität wie Kramer. Spiele im roten Santander-Stadion oder in der gelben Postbank-Arena müssten wir dann trotzdem bestreiten.

Wenn Verkauf, dann nur unter klaren Regeln. Anders als beim Trikot (und der Farbe der Sponsoren) sollten wir endlich einmal anfangen und unseren Wert erkennen. Wir leisten tolle Arbeit, haben tolle Fans und ein schönes Stadion. Wenn ein Sponsor nicht unter unseren Bedingungen arbeiten will, dann suchen wir uns einen anderen. Alternativen sollten wir doch genügend haben. Wir sollten endlich aufhören wie ein Lulliverein zu denken. Schalke hat auch nur blaue Bandenwerbung im Stadion. Warum bekommen wir das nicht hin? Es muss ja nicht grün sein, sondern kann auf auf weißem und schwarzen Untergrund sein.
Benutzeravatar
BurningSoul
 
Beiträge: 3515
Registriert: 31.10.2012 22:59

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon Neptun » 10.12.2017 10:55

BurningSoul hat geschrieben: Vereine wie Leipzig, WOB oder dergleichen sind auf diese Einnahmen nicht angewiesen.

Selbst wenn da Emirate um die Ecken kommen würde und 10 Mio/Jahr auf den Tisch legen würde, würden die den Stadionnamen nicht hergeben, da es dort doch zum Werbekonzept gehört.
Benutzeravatar
Neptun
Moderator
 
Beiträge: 9657
Registriert: 23.05.2004 00:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon Jagger1 » 11.12.2017 11:36

BurningSoul

Korrekt, da gebe ich Dir in allen Punkten Recht.

Vor allem, wenn in dieser Saison die CL-Plätze wieder erreicht werden, hat Borussia definitiv einen höheren Stellenwert und sollte diesen auch in den Vertragsverhandlungen gewichten. Dazu gehört nicht nur die Ausgestaltung der Farben im Stadion, sondern auch die des neuen Trikots.
Benutzeravatar
Jagger1
 
Beiträge: 5566
Registriert: 10.05.2006 20:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon Borusse 61 » 05.01.2018 16:23

Wie hoch ist denn zur Zeit das Budget, das in die Jugendabteilung/Scouting fließt, weiß das jemand ? :winker:
Borusse 61
Moderator
 
Beiträge: 17738
Registriert: 19.09.2014 18:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon 00anton » 05.01.2018 16:50

Die Jugend wird vom Verein bezahlt und nicht von der GmbH. Also von unseren Mitgliedern.
Benutzeravatar
00anton
 
Beiträge: 1957
Registriert: 18.12.2006 17:52
Wohnort: Celle

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon 100%gladbach » 08.01.2018 18:01

In der Printausgabe des Kicker war heute ein interessanter Artikel über den "Gladbacher Weg": Es ging u.a. um unsere weiter wachsende Infrastruktur, welche auch eine Maßnahme sei, dauerhaft konkurrenzfähig zu sein...

Ich fand ihn lesenswert...
100%gladbach
 
Beiträge: 1564
Registriert: 14.07.2006 14:46
Wohnort: Duisburg

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon nicklos » 09.01.2018 13:47

Die anderen schlafen jedoch nicht, insofern verschiebt sich da nicht gewaltig viel.

Und nochwas. Man müsste richtige Sponsorensprünge machen. Nicht von 5 auf 8 Mio pro Jahr inklusive Prämien. Wir brauchen fix auch unsere 15 Mio.

Da fängt es auch nicht an. Im Vergleich zu Schalke ist unser Stadion ja auch nicht konkurrenzfähig. Das ist alles eine Nummer kleiner bei uns, wenn nicht sogar zwei. Eberl hat einen großen Standortnachteil, auf allen Ebenen.
Benutzeravatar
nicklos
 
Beiträge: 22542
Registriert: 14.05.2004 16:07
Wohnort: Wuppertal/Mönchengladbach

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon 100%gladbach » 11.01.2018 17:03

Bei den Sponsoring Verträgen sehe ich auch noch deutliches Steigerungspotenzial, so wären fixe 15 Mio vom Hauptsponsor eine schöne Sache, hier setzt vielleicht der neue Ausrüstervertrag Maßstäbe für neue Verträge...

...leider fallen solche Verträge nicht vom Himmel...
100%gladbach
 
Beiträge: 1564
Registriert: 14.07.2006 14:46
Wohnort: Duisburg

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon 3Dcad » 11.01.2018 19:05

Im Herbst werden im Borussia-Park der große Neubau mit Hotelkomplex und das neue Jugendinternat fertiggestellt sein. Darüber hinaus ist das nächste Millionenprojekt schon in Planung: Die Profis sollen ein neues Zuhause erhalten.

"Seit 2004 hat sich vieles verändert, ist größer geworden. Wir haben mittlerweile ein Kapazitätsproblem und stoßen mit den Räumlichkeiten, die uns im Stadion für den Profibereich zur Verfügung stehen, an Grenzen. Darauf wollen wir mit dem Bau eines eigenen Lizenzspielerhauses reagieren", erklärt der Sportdirektor.

"Wir wollen sportlich immer mit Mannschaften konkurrieren, die deutlich mehr Budget zur Verfügung haben als wir. Folglich müssen wir in anderen Bereichen exzellent aufgestellt sein, und dabei ist das bestmögliche Arbeiten um die Mannschaft herum ein ganz wichtiger Faktor. Wir dürfen den Anschluss nicht verlieren und müssen Top-Rahmenbedingungen schaffen", sagt Eberl.

http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... ojekt.html
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 20001
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon Neptun » 13.01.2018 10:34

Da haben wir es wieder "Steine statt Beine" :mrgreen: :schildironie:
Benutzeravatar
Neptun
Moderator
 
Beiträge: 9657
Registriert: 23.05.2004 00:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon barborussia » 13.01.2018 13:48

"Spur der Steine" mit Manne Krug war in der SBZ also zurecht verboten :animrgreen2:
Benutzeravatar
barborussia
 
Beiträge: 11866
Registriert: 07.07.2005 07:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon Orkener » 18.01.2018 18:08

Abend,
es ist zwar noch eine Weile bis zur JHV, aber die Zahlen für 2017 stehen ja soweit fest.
Hier mal meine Prognose für das abgelaufene Geschäftsjahr:
Auswahl_028.png


Guten Start ins Wochenende!
Orkener
 
Beiträge: 324
Registriert: 27.03.2012 10:22
Wohnort: Orken

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon Nothern_Alex » 18.01.2018 19:46

Mal als Frage in den Raum, wir hatten 2016 Spielerträge von 27 Millionen, bei 20 Heimspielen a 50.000 macht das 1 Million Zuschauer (alles gerundet). Kann man daraus den Schluss ziehen, dass die Durchschnittseinahmen pro Zuschauer bei 27€ liegen? Decken die Einnahmen nur die Ticketeinnahmen ab? Oder fehlt da was Generelles in der Rechnung?
Benutzeravatar
Nothern_Alex
 
Beiträge: 7315
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

Vorherige

Zurück zu BORUSSIA Intern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Commodore75 und 8 Gäste