Borussias Finanzen

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!

Moderatoren: Bruno, Neptun, borussenmario

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon kurvler15 » 01.08.2017 01:14

Solange Rolf Königs, Siegfried Söllner und v.a. Stephan Schippers hier die finanziellen Fäden in der Hand halten braucht man sich darum gar keine Sorgen zu machen. Da würde ich beide Hände für ins Feuer legen :)
Benutzeravatar
kurvler15
Moderator
 
Beiträge: 14582
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Printenstadt... Aber zwangsweise! ;)

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon Zaman » 01.08.2017 07:40

in der tat .... sehe ich genau so ... :daumenhoch:
Benutzeravatar
Zaman
 
Beiträge: 29391
Registriert: 22.11.2008 19:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon allan77 » 01.08.2017 17:17

Interessant wäre es zu wissen wann die neuen Darlehen zurückbezahlt wären...
Benutzeravatar
allan77
 
Beiträge: 330
Registriert: 25.07.2005 21:34
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon Gentleman » 02.08.2017 15:45

Mal eine Frage an die Finanzexperten hier denn irgendwie stehe ich gerade auf dem Schlauch.

Worin genau besteht jetzt die Zinsersparnis durch das vorzeitige Ablösen des Darlehens?

Die Stadt hat seiner Zeit (2002/2004) ein Darlehen über 35,8 Mio. Euro gewährt. Inkl. der Zinsen hätte man bis 2036 insgesamt 50,6 Mio. Euro an die Stadt zurück gezahlt.
Diese Summe wurde jedoch in einem Rutsch beglichen. 2,6 Mio Euro hatte man auf dem "Festgeldkonto" und für die restlichen 48 Mio Euro wurden jeweils zwei Darlehen à 24 Mio. Euro aufgenommen.

Niedrigzinsen hin oder her, aber für diese 48 Mio. müssen doch ebenfalls Zinsen gezahlt werden, oder? So dass man am Ende mehr als die 50,6 Mio zahlen wird?

Wo ist mein Denkfehler? :roll:
Gentleman
 
Beiträge: 220
Registriert: 30.06.2006 10:50

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon borussenmario » 02.08.2017 18:35

Woher hast Du denn diese Zahlen? Kann ich mir so nicht vorstellen, normalerweise bezahlt man bei vorzeitiger Ablösung doch nur die Netto-Restschuld plus je nach Vertrag eine Vorfälligkeitsentschädigung, aber doch nicht die kompletten Zinsen für die nächsten noch fast 20 Jahre.
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24890
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon ironfohlen » 02.08.2017 19:01

Also normalerweise zahlt man schon die kompletten Zinsen wenn die Zinsbindung so lange läuft (nennt sich dann Vorfälligkeitsentschädigung). Die Bank (oder die Stadt) kann natürlich auf einen Teil verzichten. Denke aber dass die Stadt diesen Kredit auch wieder irgendwo finanziert hat und ggf. dort jetzt eventuell aussteigen konnte (10 Jahre sind ja normale Laufzeiten). Somit könnte der Profit sein dass die klamme Stadt vorzeitig ihr Geld bekommt und Borussia etwas der Vorfälligkeit erlassen wird. Gleichzeitig finanziert Borussia selbst mit deutlich niedrigeren Zinsen und ist somit deutlich früher fertig​ und kann nebenbei noch die Kosten für Hotel etc. wieder reinholen. Viel Spekulatius...
ironfohlen
 

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon kurvler15 » 02.08.2017 19:17

Ich meine gelesen zu haben, dass die Stadt auf eine Vorfälligkeitsentschädigung verzichtet hat bzw. zumindest das es entwaige vorzeitige Rückzahlungsmodalitäten bereits im Darlehensvertrag gab.
Benutzeravatar
kurvler15
Moderator
 
Beiträge: 14582
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Printenstadt... Aber zwangsweise! ;)

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon Schmolle14 » 02.08.2017 19:18

Gentleman hat geschrieben:Mal eine Frage an die Finanzexperten hier denn irgendwie stehe ich gerade auf dem Schlauch.

Worin genau besteht jetzt die Zinsersparnis durch das vorzeitige Ablösen des Darlehens?

Die Stadt hat seiner Zeit (2002/2004) ein Darlehen über 35,8 Mio. Euro gewährt. Inkl. der Zinsen hätte man bis 2036 insgesamt 50,6 Mio. Euro an die Stadt zurück gezahlt.
Diese Summe wurde jedoch in einem Rutsch beglichen. 2,6 Mio Euro hatte man auf dem "Festgeldkonto" und für die restlichen 48 Mio Euro wurden jeweils zwei Darlehen à 24 Mio. Euro aufgenommen.

Niedrigzinsen hin oder her, aber für diese 48 Mio. müssen doch ebenfalls Zinsen gezahlt werden, oder? So dass man am Ende mehr als die 50,6 Mio zahlen wird?

Wo ist mein Denkfehler? :roll:


Dein Denkfehler liegt darin, dass die 50,6 Mios nicht die Zinsen bis 2036 beinhaltet, sondern nur die bis 30.7.17.
Eine Vorfälligkeitsentschädigung war nicht nötig, wie von der Stadt bestätigt wurde, weil das schon so bei den Darlehen zum Vertragsabschluss so vereinbart wurde.

Das Darlehen lief nun 15 Jahre, da sind 15 Mios Zinsen bei der Kreditsumme nun nicht exorbitant viel. 1 Mio pro Jahr bei im Schnitt 43 Mios Kredit ((50+36):2) ergibt 2,3 % Zinsen p.a.
Du kannst hochrechnen, wie hoch der Zinssatz gewesen wäre, wenn in den 50,6 Mios die Zinsen bis 2036 enthalten gewesen wäre. So ein niedriger Zinssatz wäre 2002 nie möglich gewesen.
Schmolle14
 
Beiträge: 251
Registriert: 07.05.2014 21:25

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon ironfohlen » 02.08.2017 19:20

Dann hätte Borussia aber noch 12 Millionen übrig aus den neuen 48 Millionen Krediten. Richtig logisch erklären kann man es aus der Pressemitteilung von Borussia jedenfalls nicht.
ironfohlen
 

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon ironfohlen » 02.08.2017 19:23

@Schmolle okay das ergibt Sinn. Danke für die Erklärung.
ironfohlen
 

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon borussenmario » 02.08.2017 20:10

Jo, so ergibt das Sinn. Nur ein Zinssatz von 2.3 % kommt aus meiner Sicht nicht so ganz hin, das müssten dann doch eher knapp 5,5 % p.a. gewesen sein, oder habe ich einen Denkfehler?
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24890
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon 00anton » 02.08.2017 21:39

Man darf nicht vergessen das Borussia nie ein Cent Zinsen oder Tilgung auf diesen Kredit der Stadt bezahlt hat, sondern nur bis jetzt die Kredite der Banken bedient hat.
Die Stadt hatte der Borussia die Zinsen bis zum 31.07. Gestundet. Mit der Bedienung des Stadtdarlehnen wäre ab dem 01.08 begonnen wurden.

@Schmolle14, ich verstehe deine Rechnung nicht, wie kommst du auf 2,3% Zinsen.?

Meine Rechnung sieht so aus:

2002 wird ein Kredit über die Stadt als Bürgen in höhe von 35,8 Mio € aufgenommen und nicht bedient. Die Stadt stundet der Borussia die Zinsen bis zum 31.07.2017.
Also nehmen wir die die gezahlte Summe aus 2017 von 50,6 Mio und ziehen von der den ursprünglichen Kredit ab. (50,6-35,8 = 14,8)
14,8 Mio sind die gestundeten Zinsen aus den 15 Jahren von 2002-2017.
Das macht 986666 € Zinsen pro Jahr und ergibt einen Jahreszins
von 2,756 % pro Jahr.
Benutzeravatar
00anton
 
Beiträge: 1985
Registriert: 18.12.2006 18:52
Wohnort: Celle

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon Gentleman » 03.08.2017 10:16

Danke Euch für die Erklärung :daumenhoch:
Da hatte ich mich in der Tat verlesen bzw. nicht einfach mal nachgerechnet.

http://www.stadt-spiegel-moenchengladbach.de/die-stadt/borussia-l-246-st-darlehen-ab-aid-1.6986925

Borussia Mönchengladbach hat das von der Stadt Mönchengladbach gewährte Darlehen inklusive aufgelaufener Zinsen in der Gesamthöhe von 50,6 Millionen Euro am vergangenen Montag vollständig abgelöst.


Da steht es ja ziemlich deutlich, dass es aufgelaufene Zinsen sind. :roll:

In den Darlehensverträgen wurden Zinsfestschreibungen von zehn Jahren vereinbart, die jeweils 2012 und 2014 endeten.Diese Vereinbarungen wurden im Jahr 2012 in einem neuen Darlehensvertrag zusammengeführt. Hierbei wurden die seit 2002 aufgelaufenen, gestundeten Zinsen der Darlehenssumme zugeschlagen, die sich somit auf 44,1 Millionen Euro belief.


Dieser Teil hatte mich verwirrt, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass seit 2012 noch einmal 6,5 Mio. Zinsen angefallen sind, obwohl das ja auch schon 5 Jahre her ist wir mir gerade bewusst wird.
Ich glaube, ich brauche Urlaub 8)
Gentleman
 
Beiträge: 220
Registriert: 30.06.2006 10:50

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon Schmolle14 » 03.08.2017 13:27

00anton hat geschrieben:
@Schmolle14, ich verstehe deine Rechnung nicht, wie kommst du auf 2,3% Zinsen.?

Meine Rechnung sieht so aus:

2002 wird ein Kredit über die Stadt als Bürgen in höhe von 35,8 Mio € aufgenommen und nicht bedient. Die Stadt stundet der Borussia die Zinsen bis zum 31.07.2017.
Also nehmen wir die die gezahlte Summe aus 2017 von 50,6 Mio und ziehen von der den ursprünglichen Kredit ab. (50,6-35,8 = 14,8)
14,8 Mio sind die gestundeten Zinsen aus den 15 Jahren von 2002-2017.
Das macht 986666 € Zinsen pro Jahr und ergibt einen Jahreszins
von 2,756 % pro Jahr.


Deine Rechnung wäre korrekt, wenn die aufgelaufenen Zinsen nicht ebenfalls verzinst werden müssten (Zinseszinseffekt). Wird Borussia aber wohl nicht vermieden haben können.
Ich habe daher in meiner Rechnung der Einfachheit halber die durchschnittliche Kreditsumme überschlägig berechnet in dem ich die anfängliche Kreditsumme von 35,8 Mio mit der abschließenden Kreditsumme von 50,6 addiert habe und dann durch 2 geteilt habe. Somit hat Borussia im Durchschnitt eine Kreditsumme von 43,2 Mios gehabt. Das dann durch die Zinsen pro Jahr ergab meinen angegebenen Jahreszins.
Schmolle14
 
Beiträge: 251
Registriert: 07.05.2014 21:25

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon Borusse 61 » 22.08.2017 19:12

Borussia steigert Unternehmenswert.... :daumenhoch:

http://fohlen-hautnah.de/themen/kurz-un ... ehmenswert
Benutzeravatar
Borusse 61
Moderator
 
Beiträge: 20268
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon Belgrad » 12.09.2017 06:57

http://fussball-geld.de/fernsehgelder-i ... 8-bestand/

Grösste Differenzen, im Vergleich zum Vorjahr, verstehendlicherweise bei Bundesligarückkehrer Stuttgart und Hannover, dann kommen aber sofort wir, zusammen mit der falschen Borussia.
Benutzeravatar
Belgrad
 
Beiträge: 468
Registriert: 27.12.2016 15:39

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon Orkener » 13.09.2017 10:52

Mahlzeit,

hier gibts nochmal wesentliche Eckdaten im Interview:
http://www.finance-magazin.de/persoenli ... e-1411551/

Nochmal ganz klarrr: 88 Mio EK bei einer Quote von 44% bedeuten ein Gesamtkapital von 200 Mio ===> ca. 112 Mio Fremdkapital!

Mit den 48 Mio für das Stadion sind wir also nicht fertig, wobei wir (auch) beim Rest über "gute" Schulden reden:
"Wir haben in den frühen 2000er-Jahren rund 110 Millionen Euro in unser Stadion „Borussia-Park“ investiert und seitdem weitere Grundstücke im Anschluss an unser Vereinsgelände erworben"

denn die wichtigste Aussage lautet: "Operativ haben wir keine Verbindlichkeiten"

Gruss aus Orken
Orkener
 
Beiträge: 344
Registriert: 27.03.2012 11:22
Wohnort: Orken

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon Borusse 61 » 03.10.2017 21:39

Die Saison läuft noch, aber nach dem jetzigen Tabellenstand :

Ein Ausblick auf die nächste Saison.... :winker:

http://www.fernsehgelder.de/
Benutzeravatar
Borusse 61
Moderator
 
Beiträge: 20268
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon Borusse 61 » 10.11.2017 17:45

Zum 4. Mal in Folge ausgezeichnet.... :daumenhoch:

https://www.borussia.de/de/aktuelles-te ... 343aa5e4bb
Benutzeravatar
Borusse 61
Moderator
 
Beiträge: 20268
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Borussias Finanzen

Beitragvon Jagger1 » 08.12.2017 00:50

In punkto Konkurrenzfähigkeit sollte man aber trotzdem nach einer Vermarktung des Stadionnamens nachdenken. Denn wenn man sich dem internationalen Vergleich ansieht, muss man aufpassen, nicht dem Anschluss zu verlieren. Fakt ist: Leichter wird es nicht und letzte Saison wurde eine große Chance vertan, dem EL-Pott zu stemmen. Leider hatte der Rasen etwas dagegen.

Wenn es Borussia gelänge, diese Saison auf Platz 4 zu beenden, wäre es doch besonders lukrativ, den Stadionnamen zu vermarkten. Denn wenn man innerhalb von 4 Jahren 3 x die CL erreichst, könnte man bestimmt einen deutlich höheren Ertrag erzielen wie manch anderer Club.
Benutzeravatar
Jagger1
 
Beiträge: 5771
Registriert: 10.05.2006 21:01
Wohnort: Die Stadt mit der großen Kirche gegenüber von McDonalds

VorherigeNächste

Zurück zu BORUSSIA Intern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste