Borussias Historie

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!

Moderatoren: Neptun, Bruno, borussenmario

Re: Borussias Historie

Beitragvon Belgrad » 23.02.2017 23:56

Alles von heute abend, obwohl erst Sechszehntelfinale der Europa League 2016/17, aber wegen allen Umständen vorher (Unglück im Hinspiel & Unglück im ersten Drittel des Rückspiels), gehört in BORUSSIA HISTORIE! Also...

Borussia: Sommer – Jantschke, Christensen, Vestergaard, Wendt – Kramer, Dahoud (80. Strobl) - Herrmann, Hofmann (73. Johnson) – Hazard (27. Drmic), Stindl // Bank: Sippel, Kolodziejczak, Raffael, Hahn

AC Florenz: Tatarusanu – Sanchez, Astori, Rodriguez – Badelj (64. Babacar), Vecino – Chiesa, Olivera – Valero, Bernardeschi (64. Ilicic) – Kalinic

Tore: 1:0 Kalinic (15.), 2:0 Valero (28.) 2:1 Stindl (44., FE), 2:2 Stindl (47.), 2:3 Stindl (55.), 2:4 Christensen (60.)

Zuschauer: 24.712

Schiedsrichter: Artur Dias (Portugal)

Gelbe Karten: Kramer, Stindl - Vecino, Olivera
Benutzeravatar
Belgrad
 
Beiträge: 423
Registriert: 27.12.2016 14:39

Re: Borussias Historie

Beitragvon Einbauspecht » 24.02.2017 09:38

Ein 4:2 auch in Memorium für Helmut Grashoff, der
sein (empfehlenswertes) Buch nicht zufällig nannte: Meine launische Diva
Benutzeravatar
Einbauspecht
 
Beiträge: 3214
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Borussias Historie

Beitragvon 3Dcad » 24.02.2017 11:40

Warum schreiben denn die Medien wie der kicker das wir nach 30 Jahren wieder eine K.O. Runde bei internationalen Spielen überstanden haben? Meines Wissens sind es 20 Jahre, also knapp daneben... :wink:

Am 07. und 21. März 1996 schieden wir gegen Feyenoord Rotterdam aus. 0-1 verloren wir das Hinspiel in Rotterdam, im Rückspiel reichte es in Düsseldorfer Rheinstadion nur zu einem 2-2. Es war das Viertelfinale! im Europapokal der Pokalsieger.

Hier kann man es nachzulesen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Borussia_ ... und_Zahlen
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 20013
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Borussias Historie

Beitragvon Saxonia Reloaded » 24.02.2017 11:44

richtig, denn ich war in Düsseldorf dabei, als sich die Feyenoord Fans reichlich daneben benahmen.
Benutzeravatar
Saxonia Reloaded
 
Beiträge: 3715
Registriert: 22.09.2014 18:57

Re: Borussias Historie

Beitragvon 3Dcad » 24.02.2017 11:53

Auf jeden Fall wurde es mal wieder Zeit international ein Zeichen zu setzen. Gegen Lazio Rom hatten wir keine Chance, gegen Sevilla letztes Jahr machten wir auch ein sehr gutes Rückspiel leider reichte es nicht ganz. Diesmal sah es wieder so aus 0-1 und 0-2 doch dann packte Hecking/ Stindl die launische Diva beim Kragen. :wink:
Gut so!

CL Gruppenspiele sind schön aber interessanter sind die K.O. Spiele und in meiner Wertigkeit :ja: zählen die EL- K.O. Spiele mehr als die CL- Gruppenspiele.
Benutzeravatar
3Dcad
 
Beiträge: 20013
Registriert: 27.11.2007 20:51
Wohnort: Würzburg

Re: Borussias Historie

Beitragvon Belgrad » 24.02.2017 15:17

3Dcad hat geschrieben:Warum schreiben denn die Medien wie der kicker das wir nach 30 Jahren wieder eine K.O. Runde bei internationalen Spielen überstanden haben? Meines Wissens sind es 20 Jahre, also knapp daneben... :wink:

Am 07. und 21. März 1996 schieden wir gegen Feyenoord Rotterdam aus. 0-1 verloren wir das Hinspiel in Rotterdam, im Rückspiel reichte es in Düsseldorfer Rheinstadion nur zu einem 2-2. Es war das Viertelfinale! im Europapokal der Pokalsieger.

Hier kann man es nachzulesen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Borussia_ ... und_Zahlen

Sie denken, mit Auflösen des Wettbewerbes Pokal der Pokalsieger gehen auch alle Spiele in diesem Wettbewerb verloren, als ob es sie nie gegeben hätte. :mrgreen: Blödsinn.

EDIT:
Ups, ich muß mich selber korrigieren...Wenn die von "Kicker" die erste K.O. Runde nach Winterpause gemeint haben, dann haben sie Recht!
- Im ehemaligen Pokal der Landesmeister und Pokal der Pokalsieger hat es im Herbst 2 Runden gegeben (1/16-Finale und 1/8-Finale), so daß Viertelfinale die erste Runde nach der Pause war.
- Im ehemaligen UEFA-Pokal hat es im Herbst 3 Runden gegeben (1/32- , 1/16- und 1/8-Finale), also auch hier war Viertelfinale die erste Runde nach Winterpause.
Benutzeravatar
Belgrad
 
Beiträge: 423
Registriert: 27.12.2016 14:39

Re: Borussias Historie

Beitragvon McMax » 08.03.2017 21:11

Jupp Heynckes (71) erinnert sich an diese zwei UEFA-Pokal-Endspiele im Mai 1980, ohne nur eine Sekunde nachzudenken. "Zuhause hatten wir 3:2 gewonnen und in Frankfurt haben wir erst in der 81. Minute das 0:1 bekommen", sagt der damalige Trainer von Borussia Mönchengladbach, "wegen der zwei Auswärtstreffer aus dem Hinspiel war die Eintracht UEFA-Pokal-Sieger geworden."


Heynckes: "1980? Eine bittere Enttäuschung"
Benutzeravatar
McMax
 
Beiträge: 5225
Registriert: 24.08.2013 19:28
Wohnort: Wesseling

Re: Borussias Historie

Beitragvon antarex » 09.03.2017 11:35

Man war soooo nahe dran.
Und ich hatte damals schon innerlich den Pokal gefeiert.
Wer war denn schon Frankfurt !?
so jedenfalls mein damaliger jugendlicher Leichtsinn.
Benutzeravatar
antarex
 
Beiträge: 15249
Registriert: 27.01.2007 22:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Borussias Historie

Beitragvon Belgrad » 09.03.2017 18:31

Nicht alles, aber vieles gleicht sich in Fußball aus.

Ein Jahr vorher (09.05.1979, sehr interessant, ausgerechnet am Geburtstag von Jupp Heynckes), war ich als Kind Augenzeuge im Finale-Hinspiel (UEFA-Pokal) in meiner Stadt, als Borussia durch ein aus der Sicht des Gastgebers sehr unglückliches Eigentor zum Endstand 1:1 gekommen ist...Im Rückspiel in Düsseldorf zwei Wochen später hat es sogar noch mehr Dusel für Borussia gegeben (Sieg 1:0 und damit Titelgewinn, trotz Latten- und Pfostenschuss, sowie noch paar hochkaretigen verpassten Chancen von Roter Stern Belgrad)...

Dem Glück von 1979 folgte also Pech 1980.
Benutzeravatar
Belgrad
 
Beiträge: 423
Registriert: 27.12.2016 14:39

Re: Borussias Historie

Beitragvon Einbauspecht » 09.03.2017 18:49

Jupp Heynckes (71) erinnert sich an diese zwei UEFA-Pokal-Endspiele im Mai 1980, ohne nur eine Sekunde nachzudenken. "Zuhause hatten wir 3:2 gewonnen und in Frankfurt haben wir erst in der 81. Minute das 0:1 bekommen", sagt der damalige Trainer von Borussia Mönchengladbach, "wegen der zwei Auswärtstreffer aus dem Hinspiel war die Eintracht UEFA-Pokal-Sieger geworden."





Eine unnötige Niederlage,
die meiner Erinnerung nach hauptsächlich Heynckes viel zu defensiver Taktik zu verdanken war. :wut2:
Benutzeravatar
Einbauspecht
 
Beiträge: 3214
Registriert: 08.12.2015 17:52
Wohnort: Berlin

Re: Borussias Historie

Beitragvon Mikael2 » 10.03.2017 10:36

Von wegen historisch und so: nach dem Rückspiel in Florenz Ende Februar schrieb der Corriere della Sera: "40 Jahre hat Borussia Mönchengladbach nicht mehr in Italien gewonnen. Es hat sich gelohnt, so lange zu warten."
Mikael2
 
Beiträge: 3534
Registriert: 12.02.2007 23:32
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Borussias Historie

Beitragvon StolzesFohlen » 02.04.2017 21:37

Aktuell sind wir da, wo wir vor 6/7 Jahren waren. Ich hoffe, die letzten Jahre waren kein Höhenflug von kurzer Dauer. Grundsätzlich hat der Verein eine sehr gute Basis, um nach vorne zu kommen. Stadion, Fans, Mitglieder, die ruhmreiche Vergangenheit und Tradition. Was fehlt, ist an bestimmten Stellschrauben die richtigen Knöpfe zu drücken. Damit meine ich vor allem finanzielle Dinge. Man muss nicht die Seele des Vereins verkaufen, aber mit Verhandlungsgeschick und sportlichem Erfolg lassen sich sehr gute Summen rausholen. Z.B. bei der Vermarktung des Stadionnamen. Borussiapark schön und gut. Jedoch könnten 8, 9 oder 10 Millionen pro Saison für 4 oder 5 Jahre einen größeren Spielraum ermöglichen. Somit kann man nachhaltig, das Wort ist bei Borussias Bossen ein Schlüsselbegriff, auch weiter nach oben kommen, wenn man dem Spieler x ein wenig mehr bieten kann. Dieser Teil spielt im Fußball auch keine untergeordnete Rolle. Zum modernen Fußball gehört auch Geld dazu. Und da keine weiteren Quellen zu generieren, halte ich für fahrlässig. Ebenso könnten Werbetouren in China oder Amerika, da vor allem mit Johnson, die Beliebtheit steigern und somit Umsätze. Sich dabei größtenteils auf Wertzuwachs von Spielern stützen, kann auch daneben gehen. Ganz ehrlich, warum denn nicht Postbankarena? Hier schreiben ja viele, dass der Sponsor zufriedenstellende Arbeit leistet. Warum nicht den Park sponsorn lassen und dafür zusätzlich Geld kassieren. Ich mag auch nicht unbedingt Finanzmanager. Aber wenn sie mein Geld vermehren können, investiere ich. Sehe die Manager dann als Mittel zu Zweck. So auch hier. Mag sein, dass man den Stadionnamen nicht vermarkten will, aber solange das Kohle bringt, sehe ich da keine verkaufte Seele des Vereins, wenn dieses Geld Borussia konkurrenzfähiger macht.
StolzesFohlen
 
Beiträge: 171
Registriert: 23.02.2016 20:13

Re: Borussias Historie

Beitragvon purple haze » 02.04.2017 21:55

Wir gehen bisher einen anderen Weg, und für mich ist das auch gut so. Ein Stadion und sein Verein sind ein wichtiger Identifikationsfaktor mit absolutem wiedererkennungswert, somit ist es vermarktungstechnisch optimal ausschlachtbar. Ein Stadion bekommt gerade durch seinen Namen eine Seele, die dazu beiträgt das ein Stadion unvergesslich wird. Ein Stadion hingegen welches alle paar Jahre seinen Namen ändert, verliert sich in den weiten spähren des löchrigen Gedächtnis.
Auch ohne Stadionnamenvermarktung gehen wir einen guten Weg.
Benutzeravatar
purple haze
 
Beiträge: 7889
Registriert: 03.06.2009 09:34

Re: Borussias Historie

Beitragvon StolzesFohlen » 02.04.2017 22:01

Warum nicht mit dem Hauptsponsor das alles unter einen Hut bringen? Solange da der Vertrag läuft, bekommt das Stadion seinen Namen. Allein Spielerverkäufe als Einnahmequelle sind auf lange Sicht eine einseitige Renditestrategie, die vielleicht mal nicht aufgeht. Fußball wird immer monetärer, je mehr Einnahmequellen vorhanden sind, umso bessere Möglichkeiten hat man, finde ich. Da welche ungenutzt lassen, halte ich für nicht so geschickt.
StolzesFohlen
 
Beiträge: 171
Registriert: 23.02.2016 20:13

Re: Borussias Historie

Beitragvon Neptun » 02.04.2017 22:02

Außerdem hat Schippers schon mehrfach betont, dass man einer Vermarktung des Stadionnamens positiv gegenübersteht, es aber an klare Anforderungen geknüpft ist.
Benutzeravatar
Neptun
Moderator
 
Beiträge: 9658
Registriert: 23.05.2004 00:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Borussias Historie

Beitragvon Neptun » 02.04.2017 22:03

StolzesFohlen hat geschrieben: Fußball wird immer monetärer, je mehr Einnahmequellen vorhanden sind, umso bessere Möglichkeiten hat man, finde ich.

Schaffen wir doch z.B. durch den Bau des Hotels.
Benutzeravatar
Neptun
Moderator
 
Beiträge: 9658
Registriert: 23.05.2004 00:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

Re: Borussias Historie

Beitragvon StolzesFohlen » 02.04.2017 22:11

Neptun, wenn nicht jetzt die letzten Jahren bei den sportlichen Erfolgen, wann will man wen für die Stadionvermarktung finden? Wenn wir im Mittelfeld angelangt sind, jenseits von gut und böse? Erfolg macht sexy. Da muss man die Gelegenheit beim Schopfe packen. Stell dir vor, zwischen 2012/2013 und jetzt 2016/2017 in 4 Jahren z.B. 20 bis 25 Millionen mehr Geld eingenommen. Hätte das geschadet?
StolzesFohlen
 
Beiträge: 171
Registriert: 23.02.2016 20:13

Re: Borussias Historie

Beitragvon steff 67 » 02.04.2017 22:33

StolzesFohlen hat geschrieben: Jedoch könnten 8, 9 oder 10 Millionen pro Saison für 4 oder 5 Jahre einen größeren Spielraum ermöglichen. S


Welcher Verein kassiert solche Summen im Jahr ?
@ Neptun
@Purple Haze

:daumenhoch:

Borussia Park
Bin stolz drauf
Benutzeravatar
steff 67
 
Beiträge: 29744
Registriert: 27.11.2006 16:47
Wohnort: Alekeije Westpfalz Championsleaguedorf 2015 und CL Qualidorf 2016 und Heckingdorf 2017

Re: Borussias Historie

Beitragvon 10er » 03.04.2017 22:45

Lieber Zweite Liga als punikaoase :cool:
Benutzeravatar
10er
 
Beiträge: 1265
Registriert: 21.06.2010 21:44
Wohnort: früher: 41066 jetzt: 41199

Re: Borussias Historie

Beitragvon Nothern_Alex » 04.04.2017 11:25

StolzesFohlen hat geschrieben:Aktuell sind wir da, wo wir vor 6/7 Jahren waren.


Wie kommst Du darauf? Kannst Du das begründen?

Sportlich wird es eben immer ein Auf- und Ab geben. Bei uns ist die Bandbreite eben Champions League bis Abstieg, bei Bayern Meister am 25. Spieltag bis Meister am 32. Spieltag. Das war vor 6-7 Jahren ganz anders. Wir haben einfach mehr Substanz und Fundament, was wir uns in den letzten Jahren aufgebaut haben, ohne alles finanziell auf den Prüfstand zu stellen und im Zweifelsfall zu verkaufen.

Ich sehe uns schon deutlich besser aufgestellt, als vor 6-7 Jahren.
Benutzeravatar
Nothern_Alex
 
Beiträge: 7316
Registriert: 23.11.2008 09:43
Wohnort: Braunschweig

VorherigeNächste

Zurück zu BORUSSIA Intern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste