Cheftrainer Dieter Hecking

Präsident, Sportdirektor, Trainer, Platzwart. Borussia Mönchengladbach - Macht euch Gedanken zum Verein!

Moderatoren: Neptun, borussenmario, Bruno

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon flash1966 » 20.02.2018 22:17

:lol:
Benutzeravatar
flash1966
 
Beiträge: 881
Registriert: 10.03.2003 23:29
Wohnort: Neuss

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon Günter Thiele » 20.02.2018 23:06

Also ich kann mich nicht so richtig auf.geilen an der Leistung gegen den BVB...es betrübt mich zu sehen, dass solche „Leistungen“ nur gegen die Großen drin sind (Schalke, Leipzig, Bayern, LEV...). Ich ziehe daraus mein Fazit, dass die Mannschaft sich augenscheinlich nur aus sich selbst heraus zu solchen Leistungen motivieren kann...das geschieht aus purem Selbstschutz, denn sonst hätte es noch mehr Packungen gegeben.
Die Leistung gegen den BVB hat mich nicht befriedigt, ganz ehrlich. Es quält mich zu sehen, was aus unserem Spiel geworden ist. Die Mannschaft hat einen unfassbar großen Aufwand betreiben müssen, um zu 6 mageren Chancen zu kommen, über deren Qualität sich auch noch streiten lässt.
Ich erkenne daraus, dass die Mannschaft das Band zum Trainer längst durchschnitten hat...sie motiviert sich nur noch punktuell aus sich selbst heraus, spielerisch lässt sie alles vermissen.

Ich sehe uns als Rückrundenvorletzter im Abstiegskampf, denn so werden wir keine drei Spiele mehr gewinnen.

Ich hoffe unser Coach nimmt spätestens im Sommer seinen Hut.

Schöne Grüße aus dem Urlaub :winker:
Benutzeravatar
Günter Thiele
 
Beiträge: 1230
Registriert: 27.04.2006 16:26

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon AlanS » 21.02.2018 00:55

Günter Thiele hat geschrieben:Ich erkenne daraus, dass die Mannschaft das Band zum Trainer längst durchschnitten hat...

Das ist sehr interessant. Ich habe so ziemlich das Gegenteil aus dem letzten Spiel heraus interpretiert :lol:

Auch deine Version halte ich für denkbar, dann aber doch für unwahrscheinlicher.

Meine Aussagen waren/sind:
- Mannschaft lebt
- Mannschaft ist charakterlich nicht verdorben/spielt nicht gegen den Trainer
- Trainer erreicht die Mannschaft
- Mannschaft hat Niveau für oberes Tabellendrittel

An Reaktionen anderer User auf diese Aussage von mir habe ich erkannt, dass da hinein interpretiert wird, ich würde alles für in Ordnung halten. Nein! Noch lange nicht!

Wer genau liest, erkennt darin auch, dass ich den Trainer mit diesen Aussagen auch dafür verantwortlich mache, wenn die Mannschaft nicht so sehr über den Kampf ins Spiel findet.
Ich halte es für äußerst unwahrscheinlich, dass sich die Mannschaft während des Spiels selber organisiert und ein Leistung bringt, trotz mancher deutlichen personellen und taktischen Veränderung (Oxford, Boba) allein aus Selbsterhaltungstrieb so gut harmonisiert. Da muss man doch zwangläufig fragen, wo ist dieser Selbsterhaltungstrieb in den anderen Spielen? Daher ergibt dieser Ansatz für mich keinen Sinn.

Taktisch mögen die Spiele, insbesondere die der Rückrunde, keine Offenbarungen gewesen sein, aber grobe taktische Fehler waren nicht dabei. Man ließ auch sehr wenige klare Chancen zu!
Daraus, und aus dem letzten Spiel, ziehe ich den Schluss, dass der Trainer die Mannschaft absolut erreicht und die Spieler mit vollem Einsatz versuchen, die Vorgaben umzusetzen.
Die Leistung der Mannschaft ist daher für mich das Spiegelbild einer gesunden Kommunikation zwischen Trainer und Mannschaft.

Damit sage ich aber keineswegs aus, dass ich die Arbeit des Trainers für genau richtig halte!
Ich sehe lediglich nicht, dass es zwischen Trainer und Mannschaft nicht passt und ich sehe es so, dass die Spielweise der Mannschaft auf den Trainer zurückzuführen ist - und nicht etwa auf einen schlechten Charakter der Mannschaft.
Benutzeravatar
AlanS
 
Beiträge: 14624
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon barborussia » 21.02.2018 01:41

Deine Schlussfolgerung macht es aber nicht besser, AlanS.

Die Mannschaft folgt dem Trainer. Und verliert.. Wäre da ein Meer zum kollektiven Ersaufengehen hätten wir den Lemming-Effekt.
Benutzeravatar
barborussia
 
Beiträge: 13279
Registriert: 07.07.2005 08:51
Wohnort: Tony Curtis in "Die 2": Eine Rückenmarkslosigkeit Sondershausen

Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon Handschuh #33 » 21.02.2018 06:56

Die Wahrheit wird gegen Hannover und Bremen auf dem Platz zu sehen sein, eine Schwalbe macht noch lang keinen Sommer, zu mal das Spiel auch torlos verloren wurde...
Benutzeravatar
Handschuh #33
 
Beiträge: 920
Registriert: 18.10.2004 17:11
Wohnort: Menden (Sauerland)

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon Kulik1965 » 21.02.2018 09:14

Die Jungs geben ja so richtig Gas:

http://www.die-nordkurve.de/news/wann-i ... ich-soweit

In der Deutlichkeit habe ich die Forderung nach einem Trainerwechsel noch auf keiner Fanseite / Blog gelesen. Zwar ein wenig verkürzt und zu emotional, in der Sache aber sicher nicht ganz falsch.

Ich glaube, dass sich das Schicksal von DH in den nächsten 4 (schweren) Spielen entscheiden wird:
- A-96
- H-Werder
- A-Leverkusen
- H-Hoffenheim.

Wenn wir hier nicht mindestens 6 Punkte holen, wird der Zug nach Europa (über Platz 7) voraussichtlich abgefahren sein. Dann werden die Verantwortlichen im Sommer etwas ändern (müssen!). Sollten es sogar nur 2 oder 3 Punkte werden, halte ich einen Trainerwechsel noch in der Saison für denkbar.
Benutzeravatar
Kulik1965
 
Beiträge: 509
Registriert: 21.12.2014 19:20

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon Camper88 » 21.02.2018 09:45

Tja und werde die nächsten spiele vergurkt stehen wir erneut ohne europa da. Das wird in Sachen verträge, transfers dann auvch zum problem.

Ich würde jetzt hanoi abwarten und dann entscheiden. Gibt es kein sieg dann muss was passieren wenn man die Saison noch halbwegs retten will und damit weichen für die neue saison stellen
Camper88
 
Beiträge: 759
Registriert: 21.03.2013 09:47
Wohnort: Nastätten

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon Zaman » 21.02.2018 09:54

Was hat Europa mit den Verträgen zu tun?? Das ist doch Quatsch, was du da schreibst. vielleicht kommen dann bestimmte Spieler nicht, die man haben will, aber auch das kann man jetzt absolut noch nicht sagen. :roll:
Benutzeravatar
Zaman
 
Beiträge: 29840
Registriert: 22.11.2008 19:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon Simonsen Fan » 21.02.2018 10:19

das ist kein Quatsch sondern bittere Realität im Fußballgeschäft, ohne Europa wird es schwer gute Spieler zu halten, oder gar gute neue Spieler zu bekommen. Das sollte man als langjähriger Fußballfan eigentlich wissen :roll:
und je eher man weiß, wo die Reise hingeht, umso besser...
Benutzeravatar
Simonsen Fan
 
Beiträge: 3415
Registriert: 26.10.2006 14:57
Wohnort: 175km nödl. vom Borussia Park

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon Camper88 » 21.02.2018 10:54

@Simsonsen :daumenhoch:
Camper88
 
Beiträge: 759
Registriert: 21.03.2013 09:47
Wohnort: Nastätten

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon Zaman » 21.02.2018 11:04

Simonsen Fan hat geschrieben:das ist kein Quatsch sondern bittere Realität im Fußballgeschäft, ohne Europa wird es schwer gute Spieler zu halten, oder gar gute neue Spieler zu bekommen. Das sollte man als langjähriger Fußballfan eigentlich wissen :roll:
und je eher man weiß, wo die Reise hingeht, umso besser...


Es geht um die Bemerkung der Verträge. Das mit den Transfers hatte ich selbst schon eingeräumt. Lesen ist eigentlich nicht schwer. :wink:
Benutzeravatar
Zaman
 
Beiträge: 29840
Registriert: 22.11.2008 19:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon Camper88 » 21.02.2018 11:07

Ach welches argument hsb ich einem anderen verein gegenüber der vll europa spielt und einen von uns will ihn zu halten?

Schöne stadt? Gute Athmosphäre,?

Zaman..bitte..es ist auch schwieriger spieler tu halten wenn man nicht in europa spielt...das solltest sogar du wissen.
Camper88
 
Beiträge: 759
Registriert: 21.03.2013 09:47
Wohnort: Nastätten

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon TheOnly1 » 21.02.2018 11:08

Auch das Halten von Spielern kann ohne Europa schwer werden.
Als ob "Verträge" heute noch irgendwen interessieren würden im Fußball. Da wird dann eben so lange rumgezickt, bis man wechseln darf.
Von daher ist das Argument nicht ganz von der Hand zu weisen.
Benutzeravatar
TheOnly1
 
Beiträge: 3663
Registriert: 18.07.2004 00:51

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon Zaman » 21.02.2018 11:10

Das ist doch hier sowieso gar kein Argument, wenn andere Vereine anklopfen, die mehr Gehalt zahlen oder halt in England sind. Das sollte man eigentlich wissen, wenn man Borussiafan ist. Immerhin leben wir davon, Spieler zu verkaufen.
Europa ist hier nicht die Regel (obs euch passt oder nicht, so ist es nun einmal und das ist realistisch), das wissen die Spieler, die hier sind und hierher kommen, denen wird nicht versprochen, ihr spielt hier jedes Jahr Europa. Diese Spieler könnten wir auch gar nicht finanzieren.
Benutzeravatar
Zaman
 
Beiträge: 29840
Registriert: 22.11.2008 19:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon Compagno » 21.02.2018 11:17

Welche Spieler würde das denn betreffen? Mir fällt gerade mal ein einziger Spieler ein. Und der würde mit großer Wahrscheinlichkeit auch wechseln, wenn wir nächste Saison EL oder CL spielen. Und nebenbei sind wir auf die Ablösesumme dieses Spielers angewiesen, wenn ein wie von vielen geforderter Umbruch im Kader passieren soll. Insofern ist das Argument mit aktuellen Verträgen doch hinfällig.
Benutzeravatar
Compagno
 
Beiträge: 472
Registriert: 27.02.2013 15:00

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon uli1234 » 21.02.2018 12:07

ich hab überhaupt keine bock auf euroleague...diese dämliche gruppenphase ist ätzend. 6 spiele am donnerstag, weil ja dienstag und mittwoch der große bruder vorreserviert hat. dann bekommst gegner wie traktor wodka, rückwärts tel aviv und dacia müränien. die spieler sind hochmotiviert, der trainer schont die stammkräfte, weil der gegner häufiger wegen grauen, grünem und pinken star bein und ball verwechselt. dann überstehst die gruppenphase und es wartet die zwischenrunde auf dich. und aus lauter dankbarkeit kommen da die championsleagueversagertruppen aus italien, spanien und england auf dich zu. und verdienen tut man sich ne goldene nase, da legst ja als verein bald drauf. bestes beispiel, wie toll der wettbewerb angenommen wird, zeigte der tabellenführer aus italien - hut ab uefa. aber da kannst dich tot drüber diskutieren.....zum glück sind wir weit genug von dem wettbewerb entfernt und zeigen momentan wenig willen, den spielen zu wollen. und zu behaupten, uns werden spieler verlassen, weil wir keine euroleague spielen, bitteschön, oder gar keine bekommen wegen gleichem grund, das doch lächerlich. jeder spieler, der hier unterschreibt, sollte wissen, das für uns die einstelligkeit zählt....und mit dieser herausforderung haben wir momentan genug zu tun. und wer gehen will, weil ihm das nichterreichen in europas eliteliga nen zacken aus der karierrekrone bricht...bitteschön. dann sollen sie ihr glück halt in frankfurt oder wo auch immer suchen.

und da das hier der hecking thread ist, sag ich zu dem auch noch was. ist mir egal, mit niederlage in hannover werden sowieso die üblichen mechanismen greifen. und zu sagen, der markt gibt nichts her....naja, es schließen jedes jahr massig trainer hocherfolgreich die a lizenz ab, einer von denen wird schon zu uns passen.
Benutzeravatar
uli1234
 
Beiträge: 11288
Registriert: 03.06.2009 21:17
Wohnort: Mönchengladbach, bald BGL, 770 km zum Park

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon BILDverbrennungsAnlage » 21.02.2018 16:20

Naja. Was macht ein Trainer denn? Taktische Vorgaben geben, Spieler individuell entwickeln... je nachdem wie gut die Taktik war und wie gut die Umsetzung der Mannschaft auf dem Platz, erspielt man sich halt Chancen und verhindert gegnerische Chancen.

Wenn ich dann die Statistisk "expected Goals" rauskrame...
vs Dortmund 1,85:0,36 statt 0:1,
vs Stuttgart 0,47:0,65 statt 0:1,
vs Leipzig 1,47:1,48 statt 0:1,
vs Frankfurt 1,42:1,34 statt 0:2,
vs Köln 2,12:1,74 statt 1:2...

dann scheint doch unser primäres Problem nicht die eigene Changenkreation oder die gegnerische Chancenverhinderung zu sein, sondern individuelle Fehler.
Wir machen zu wenig Tore aus unsere Chancen und unsere Gegner schießen eher überproportional viele Tore bei den Chancen die sie derzeit haben. Hätte das Ergebnis jeweils den Chancen in der Rückrunde entsprochen, stünden wir jetzt mit etwa 2 Siegen und 4 Unentschieden da.

Ich bin enttäuscht über die Saison. Ich finde, wir schöpfen viel zu wenig unseres Potentials aus, woran ich auch Hecking eine Teilschuld gebe. Ich wäre da auch emotionslos, wenn ein Trainerwechsel nach der Saison stattfindet...
aber mir erschließt sich hier nicht, wieso man sofort handeln sollte. Bzw. das kann man nur fordern, wenn man rein auf die Ergebnisse guckt. Ergebnisse sind aber oft kein guter Gradmesser darüber wie gut die Arbeiteines Trainers wirklich ist. Die Mannschaft scheint auch voll hinter dem Trainer zu stehen. Vielleicht gibt es auch einen Spieler, der schmolt, weiler nicht häufiger ran darf. Aber ich wüsste keinen einzigen Spieler, der aufgrund gezeigter Leistung zwingend sich verdient hätte, häufiger gegenüber anderen bevorzugt zu werden.

Ein jetziges Handeln aufgrund der Ergebnisse würde etwas von Planlosigkeit zeigen bzw. bestätigen, dass der Trainer halt immer das schwächste Glied der Kette ist, der am ehesten entlassen wird. Wenn die Spieler auf dem Platz aber nicht besser mit ihren Chancen umgehen, ist es auch egal, ob man unter einem neuen Trainer besser spielt und noch mehr Chancen erspielt. Kann man trotzdem nicht gewinnen, wenn man 0 Tore schießt.

Aber naja. Weil man sich nicht vorwerfen lassen will, nichts getan zu haben, wird man da irgendwann handeln, wenn keine Tore mehr fallen. Nicht aus Überzeugung, aber aus Hilfslosigkeit. Ist ja das einzige, was man tun kann außerhalb der Transferperioden. Auch wenn man so nicht die spannendsten Nachfolger bekäme.
Benutzeravatar
BILDverbrennungsAnlage
 
Beiträge: 5102
Registriert: 13.05.2006 12:31

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon ewigerfan » 21.02.2018 16:25

BILDverbrennungsAnlage hat geschrieben:Wenn ich dann die Statistisk "expected Goals" rauskrame...
vs Dortmund 1,85:0,36 statt 0:1,
vs Stuttgart 0,47:0,65 statt 0:1,
vs Leipzig 1,47:1,48 statt 0:1,
vs Frankfurt 1,42:1,34 statt 0:2,
vs Köln 2,12:1,74 statt 1:2...

dann scheint doch unser primäres Problem nicht die eigene Changenkreation oder die gegnerische Chancenverhinderung zu sein, sondern individuelle Fehler.


Und genau das hat mit fehlender Qualität zu tun, was aber hier niemand sehen will.
Benutzeravatar
ewigerfan
 
Beiträge: 3085
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon Der Weggezogene » 21.02.2018 16:57

Doch ich, aber der Spieler, nicht des Trainers.
Zuletzt geändert von Borusse 61 am 21.02.2018 17:00, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Unnötiges Zitat entfernt
Der Weggezogene
 
Beiträge: 1223
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Cheftrainer Dieter Hecking

Beitragvon Neptun » 21.02.2018 18:01

Simonsen Fan hat geschrieben:das ist kein Quatsch sondern bittere Realität im Fußballgeschäft, ohne Europa wird es schwer gute Spieler zu halten, oder gar gute neue Spieler zu bekommen.

Richtig ein Kramer, ein Vestergaard, ein Grifo, ein Zakaria, ein Ginter - alles nur Graupen. :daumenhoch:
Benutzeravatar
Neptun
Moderator
 
Beiträge: 10316
Registriert: 23.05.2004 01:35
Wohnort: Rendsburg / S.-H.

VorherigeNächste

Zurück zu BORUSSIA Intern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: gismo65, Majestic-12 [Bot] und 6 Gäste