Matthias Ginter (BVB)

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!

Moderator: Bruno

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitragvon ironfohlen » 04.07.2017 11:09

Hinteregger, Kolo, Vestergaard und jetzt Ginter... Ganz schön viel Kohle die wir in die IV investiert haben in letzter Zeit. Ich sag mal ich bin optimistisch und hoffe er schlägt hier ein. Gleichzeitig hoffe ich noch auf einen kopfballstarken Stürmer.
ironfohlen
 

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitragvon BorussiaMG4ever » 04.07.2017 11:13

die notwendigkeit wird darin bestehen, dass man kolo doch nicht so viel zutraut, wie man im winter dachte und christensen leider große fußstapfen hinterlässt.

was ich mich auch noch frage:

wir zahlen für ginter im extremfall 20 mio. euro. sieht irgendjemand noch eine chance auf eine marktwertsteigerung bei uns, so das man ihn in 2-4 jahren für 25-30 mio verkaufen könnte?
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
 
Beiträge: 6844
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitragvon borussenfriedel » 04.07.2017 11:13

ARD-Videotext vom 4.7.17

Ginter verlässt Borussia Dortmund

Der Wechsel des frisch gebackenen Con-
fed-Cup-Siegers Matthias Ginter vom BVB
zu Borussia Mönchengladbach ist per-
fekt. Das bestätigten die Dortmunder,
ohne detaillierte Angaben zu machen.

Nach übereinstimmenden Medienberichten
erhält Ginter in Gladbach einen Vertrag
bis 2021. Die Ablösesumme wird auf rund
17 Millionen Euro taxiert, durch Bonus-
zahlungen könnte der Betrag aber noch
auf 20 Millionen Euro steigen. In
Gladbach soll Ginter den zum FC Chelsea
zurückgekehrten Dänen Andreas Chris-
tensen in der Abwehr ersetzen.
Benutzeravatar
borussenfriedel
 
Beiträge: 19883
Registriert: 16.02.2009 18:29
Wohnort: Ennepetal

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitragvon BorussiaMG4ever » 04.07.2017 11:14

wenn sich der ard-videotext da mal nicht zu weit aus dem fenster lehnt... :lol:
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
 
Beiträge: 6844
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitragvon emquadrat » 04.07.2017 11:19

bottrop hat geschrieben:ich sehe, nach wie vor, keine Notwendigkeit für diesen Transfer. Ein vernünftiger Mittelstürmer wäre für diesen Kurs auch zu haben gewesen (behaupte ich jetzt mal) und in der IV sehe ich trotz des Abganges von Christensen keinen Bedarf. Und dann noch für 15+ Mio....


Für den vernünftigen Mittelstürmer müssten wir aber unser 4-4-2-System aufgeben, und gleichzeitig müssten vermutlich sowohl Stindl als auch Raffael auf die Bank, jedenfalls aber einer davon. Ein klassischer Mittelstürmer setzt ein 1-Stürmer-System voraus und Außenspieler, die ihn mit Flanken füttern. Seh ich bei uns überhaupt nicht.

In der Innenverteidigung, wen haben wir denn da so Etabliertes außer Vestergaard? Kolo, Elvedi, Doucouré, Strobl, Jantschke, Oxford, M. Schulz. Alles Wundertüten in der IV, außer vielleicht Jantschke, dem aber ein paar cm fehlen.
Benutzeravatar
emquadrat
 
Beiträge: 1751
Registriert: 08.11.2003 19:53
Wohnort: Düsseldorf

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitragvon tommy 64 » 04.07.2017 11:23

Interessiert euch was ein Dortmunder Bekannter von mir, mir grade auf Whats App zu dem Transfer schrieb?
tommy 64
 
Beiträge: 5506
Registriert: 29.05.2012 18:17
Wohnort: Ennepetal

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitragvon HB-Männchen » 04.07.2017 11:25

unbedingt .............
Benutzeravatar
HB-Männchen
 
Beiträge: 5162
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitragvon dedi » 04.07.2017 11:26

So viel Zum Thema, wir haben keine 40 Mio für Transfers über, Herr Eberl! :ja:
Benutzeravatar
dedi
 
Beiträge: 36769
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitragvon tommy 64 » 04.07.2017 11:29

Er schrieb: Herzlichen Glückwunsch zum Transfer von Matze. Auf welcher Position ist er bei euch vorgesehen? Auf Rechts oder in der Innenverteidigung? Auf Rechts ist er saustark, in der Innenverteidigung kannst ihn vergessen. :shock:
tommy 64
 
Beiträge: 5506
Registriert: 29.05.2012 18:17
Wohnort: Ennepetal

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitragvon Makler » 04.07.2017 11:31

Ich hoffe nicht, dass hier einige notorische Schwarzmaler die Stimmung der Borussenfans widerspiegeln. Wo sind wir hingekommen, dass wir uns ernsthaft darüber aufregen, dass ein 23 jähriger, deutscher Nationalspieler verpflichtet wurde? Jogi Löw wird sich schon etwas dabei gedacht haben, Ginter mit zur WM zu nehmen und ihn anschließend noch weiterhin im Kreis der Nationalelf zu belassen. Aus meiner Sicht ist die Verpflichtung eine kleine Sensation, die ich überaus positiv sehe. Werden junge Verteidiger verpflichtet, fehlt denen die Erfahrung und kennen die Liga nicht. Werden gestandene Europa-League Sieger verpflichtet, passen diese leider auch zuweilen nicht. Wird Vestergard verpflichtet, schreit der Mob hier auch auf. Es ist nur peinlich, wie die Kleinkrämerer hier erklären, dies Ginter sei für eine viel zu hohe Ablösesumme verpflichtet worden. Verläßt uns ein Spieler auf eigenen Wunsch, so kann der gewünschte Ablösebetrag gefühlt nicht hoch genug sein. Gewöhnt Euch an diese Zahlen, es wird in den kommenden Jahren noch verrückter werden. Und stellt dieses unerhörte Bashing über einen Spieler ein, der noch nicht einmal das Trikot unserer Borussia getragen hat.
Makler
 
Beiträge: 37
Registriert: 03.03.2003 16:24

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitragvon tommy 64 » 04.07.2017 11:32

dedi hat geschrieben:So viel Zum Thema, wir haben keine 40 Mio für Transfers über, Herr Eberl! :ja:



Warts ab dedilein. Jetzt werden nochmal 15 Mille für einen Knipser rausgehauen. :floet: :schildironie:
tommy 64
 
Beiträge: 5506
Registriert: 29.05.2012 18:17
Wohnort: Ennepetal

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitragvon kurvler15 » 04.07.2017 11:38

dedi hat geschrieben:So viel Zum Thema, wir haben keine 40 Mio für Transfers über, Herr Eberl! :ja:


Haben wir auch nicht. "über" impliziert wir haben das Geld einfach auf der hohen Kante liegen. Das ist eben auch unwahr. Effektiv ausgegeben haben wir nach dem Ginter-Transfer wohl +- 12-13 Mio (die Einnahmen mit eingerechnet), was immer noch weit weg von den 40 Mio ist, die uns angedichtet wurden. Eberl ist jetzt seit fast 10 Jahren unser SpoDi, ich dachte langsam würden alle seine Aussagen richtig einzuschätzen wissen :wink:
Benutzeravatar
kurvler15
Moderator
 
Beiträge: 14381
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Printenstadt... Aber zwangsweise! ;)

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitragvon {BlacKHawk} » 04.07.2017 11:38

Da merkt man mal wieder wie widersprüchlich alle doch sind. Bei den einen gilt er als unbeweglich, langsam und stocksteif, bei den anderen ist er auf den Außenbahnen saustark, eben da wo man beweglich und schnell sein soll. Die einen finden die Ablöse viel zu hoch, bei Vestergaard waren die 12,5 Millionen okay. Bei vielen kann ich, auch wenn ich Transfer gut finde, die Kritik nachvollziehen, keine Frage! Aber bei vielen bekommt man einfach das Gefühl, sie suchen einfach einen Grund den Transfer bzw. Ginter selbst madig zu machen, sowohl sich selbst als auch dem Verein als auch den anderen Fans.
Das finde ich schade, vor allem weil er jetzt nunmal verpflichtet ist und wie jeder andere Spieler unser aller Unterstützung verdient hat, wie der gesamte Rest. Er ist ein Teil Borussias, unserer Borussia und gehört unterstützt und nicht nieder gemacht. Ich fürchte nur, dass bei jedem kleinsten Fehler ein Riesen Aufstand gemacht wird. Und das finde ich einfach traurig.
Benutzeravatar
{BlacKHawk}
 
Beiträge: 2446
Registriert: 30.04.2006 11:30
Wohnort: Gießen

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitragvon Quanah Parker » 04.07.2017 11:45

@{BlacKHawk}

Stimmt. :wink:
Zumal er ja jetzt auch bei uns spielt.
Anderes System, andere nebenleute, anderer Trainer.
Da kann alles durchaus noch besser laufen bei ihm, als es ohnehin schon ist.
Benutzeravatar
Quanah Parker
 
Beiträge: 10150
Registriert: 03.03.2003 16:24
Wohnort: BERLIN

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitragvon Kwiatkowski » 04.07.2017 11:47

ironfohlen hat geschrieben:Hinteregger, Kolo, Vestergaard und jetzt Ginter... Ganz schön viel Kohle die wir in die IV investiert haben in letzter Zeit. Ich sag mal ich bin optimistisch und hoffe er schlägt hier ein. Gleichzeitig hoffe ich noch auf einen kopfballstarken Stürmer.

Na gut, Hinteregger war nur geliehen.... Kolo wohl ein Flop, Verstgaard nach Anfangsschwierigkeiten gut und bei Ginter wissen wir es nicht. Natürlich überwiegen hier die Zweifel, weil er doch als Unsicherheitsfaktor gilt und die Leihe des jungen Engländers macht irgendwie noch weniger Sinn?
Ich bin skeptisch, und die Baustellen sind weiter Baustellen..
Benutzeravatar
Kwiatkowski
 
Beiträge: 5328
Registriert: 11.03.2013 13:44
Wohnort: żabojady

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitragvon tommy 64 » 04.07.2017 11:50

Und das wird es auch. Ich lehne mich jetzt mal so weit aus dem Fenster das ich sage, er wird auch in der Innenverteidigung bei uns seinen Mann stehen und seine Leistungen noch steigern. Egal was mein Dortmunder Bekannter da behauptet. Dortmund ist eh die falsche Borussia, und nun spielt er bei der einzig wahren. :daumenhoch:
tommy 64
 
Beiträge: 5506
Registriert: 29.05.2012 18:17
Wohnort: Ennepetal

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitragvon HerbertLaumen » 04.07.2017 11:52

Ich hab mal ein bisschen im Netz gestöbert: die meisten Dortmunder halten Ginter für einen tollen RV. Könnte es nicht sein, dass man ihn bei Borussia als RV einplant und dafür Jantschke als IV? Wir hätten dann zwar immer noch zu viele IV, aber wenn Ginters Stärke auf der Außenbahn liegt...
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 43846
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitragvon arcangel71 » 04.07.2017 11:54

BorussiaMG4ever hat geschrieben:wir zahlen für ginter im extremfall 20 mio. euro. sieht irgendjemand noch eine chance auf eine marktwertsteigerung bei uns, so das man ihn in 2-4 jahren für 25-30 mio verkaufen könnte?

Ja, sagt meine verlässliche Glaskugel ...
Benutzeravatar
arcangel71
 
Beiträge: 301
Registriert: 13.04.2007 22:33

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitragvon Altborusse_55 » 04.07.2017 11:56

{BlacKHawk} hat geschrieben:Da merkt man mal wieder wie widersprüchlich alle doch sind. Bei den einen gilt er als unbeweglich, langsam und stocksteif, bei den anderen ist er auf den Außenbahnen saustark, eben da wo man beweglich und schnell sein soll. Die einen finden die Ablöse viel zu hoch, bei Vestergaard waren die 12,5 Millionen okay. Bei vielen kann ich, auch wenn ich Transfer gut finde, die Kritik nachvollziehen, keine Frage! Aber bei vielen bekommt man einfach das Gefühl, sie suchen einfach einen Grund den Transfer bzw. Ginter selbst madig zu machen, sowohl sich selbst als auch dem Verein als auch den anderen Fans.
Das finde ich schade, vor allem weil er jetzt nunmal verpflichtet ist und wie jeder andere Spieler unser aller Unterstützung verdient hat, wie der gesamte Rest. Er ist ein Teil Borussias, unserer Borussia und gehört unterstützt und nicht nieder gemacht. Ich fürchte nur, dass bei jedem kleinsten Fehler ein Riesen Aufstand gemacht wird. Und das finde ich einfach traurig.


Denken wir mal zurück, auch Dominguez hat am Anfang einige dicke Klöpse hingelegt. Oder Vesti, jetzt ein absoluter Führungsspieler, seh ich jedenfalls so, und echt stabil hinten, und hat am Anfang der Saison einige Dinge drauf, da dachte ich auch............. ups!
Altborusse_55
 
Beiträge: 1038
Registriert: 14.10.2008 19:53

Re: Matthias Ginter (BVB)

Beitragvon Handschuh #33 » 04.07.2017 11:57

Erstaunlich wie schlecht hier ein deutscher Nationalspieler, mit Champignonsleagueerfahrung, mit einer Masse an Bundesligaspielen und das schon im zarten Alter vom 23 Jahren, hier gemacht wird...
Manchmal muss man sich echt schämen, für das was einige hier ablassen, das hat auch nichts mehr mit "berechtigter" Kritik zu tun!

Herzlich Willkommen Matthias Ginter
Benutzeravatar
Handschuh #33
 
Beiträge: 908
Registriert: 18.10.2004 17:11
Wohnort: Menden (Sauerland)

VorherigeNächste

Zurück zu Ausgemistet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast