Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!

Moderator: Bruno

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon purple haze » 22.12.2016 10:34

@Mario
Ein Kader ist nur so gut wie seine Zusammenstellung, hier geht mein gruß an allofs ;-)
Benutzeravatar
purple haze
 
Beiträge: 8357
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon Slowdive » 22.12.2016 10:35

Ich denke mal, der Ansatz von Günther Thiele wird auch der des Vereins gewesen sein. Eine relativ sichere Sofortlösung. Relativ, weil er natürlich absolut keine Garantie verspricht.
Aber ehrlich? Wo liegt dann der Unterschied zu Neururer? Außer dass Hecking nicht tanzen kann?
Es wäre übrigens ein Armutszeugnis, wenn der Verein Trainer einstellt und im Hinterkopf hat mit Ihnen eh nur drei Jahre arbeiten zu wollen. Wegen der ominösen Halbwertszeit?

Ich weiß, dass es den meisten Kandidaten schwer vermittelbar ist, aber auch aus Gründen der Glaubwürdigkeit hätte ich einen Feuerwehrmann bis zu Saisonende besser gefunden. Man kann doch nicht von einem langfristigen Plan sprechen und mit Schubert verlängern um dann Hecking mit drei Jahren Vertrag auszustatten (was nun nicht gerade wenig ist!) und damit suggerieren, man hat hier gleich das nächste langfristige Konzept ausgetüftelt. Das glaubt hier doch nun wirklich niemand, oder?
Zuletzt geändert von Slowdive am 22.12.2016 10:38, insgesamt 2-mal geändert.
Slowdive
 
Beiträge: 1522
Registriert: 10.04.2014 13:43

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon KommodoreBorussia » 22.12.2016 10:37

Johnny Cache hat geschrieben:Welcher auch der einzige Grund war, dass er mit Wolfsburg in dem Jahr so gut abgeschnitten hat...
Um solche Ausnahmespieler glänzen zu lassen brauchst du nicht viel.


Dann bewirb dich selbst um den Posten. Wenn du ihn bekommst, gut, wenn nicht, dann konnte dein Konkurrent in den Augen von Eberl wohl doch mehr.
Benutzeravatar
KommodoreBorussia
 
Beiträge: 4964
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon borussenmario » 22.12.2016 10:38

purple haze hat geschrieben:@Mario
Ein Kader ist nur so gut wie seine Zusammenstellung, hier geht mein gruß an allofs ;-)

Du denkst, Hecking war dabei in den 3 Jahren außen vor?
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24579
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon purple haze » 22.12.2016 10:41

Ganz aussen vor mit Sicherheit nicht, aber das operative Geschäft unterliegt nunmal dem spodi und dem Geschäftsführer...zudem fehlte es VW an einer vernünftigen Philosophie...nur durch Geld verbrennen lässt sich auf Dauer nichts nachhaltiges aufbauen.
Benutzeravatar
purple haze
 
Beiträge: 8357
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon bökelratte » 22.12.2016 10:41

Schon irgendwas von einem Pressetermin heute bekannt?
Benutzeravatar
bökelratte
 
Beiträge: 8754
Registriert: 27.02.2012 20:00
Wohnort: Leider im Exil

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon Günter Thiele » 22.12.2016 10:43

HerbertLaumen hat geschrieben:Das ist jetzt aber auch nicht gerade der größte Vertrauensbeweis, sondern liest sich eher so wie das geringste Übel, war halt grad kein besserer Trainer auf dem Markt. Ich finde es schade, dass man nicht international gesucht hat. Ja, da gibt es eine Sprachbarriere, ja, die Trainer kennen die Liga nicht, aber solche Leute bringen auch immer neue Impulse in einen Verein. Und es sind richtig gute und namhafte Trainer auf dem Markt: Bielsa, Blanc, Fournier, de Boer, Mancini. Oder man hätte auch einen aus dem Ausland einkaufen können, wie den zB. Coach von KAA Gent. Meine Meinung.


Ja, den von Gent (Vanhaezebrouck) hätte ich gerne mal hier bei uns gesehen! :wink: Aber in der aktuellen Tabellenkonstellation ist das in meinen Augen eine Entscheidung der Vernunft und deswegen für mich völlig in Ordnung. Man muss auch bedenken, dass Eberl zuletzt (in den sozialen Medien) viel Kritik einstecken musste (was ich nicht nachvollziehen kann), da wird er jetzt bei der Trainersuche keine Experimente machen wollen. Bis zum Saisonende mit einem Interimstrainer van Lent weiter machen und in Ruhe einen "Nagelsmann" suchen ist da glaube ich zu viel Risiko für Eberl.
Ich sehe zunächst mal, dass Hecking in allen Clubs gut gearbeitet hat, deswegen vertraue ich ihm da mal. Man hört und liest ja erstmal immer viel und immer nur das Schlechte, aber warten wir doch erstmal ab was er so sagt und plant.
Benutzeravatar
Günter Thiele
 
Beiträge: 1213
Registriert: 27.04.2006 16:26

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon dedi » 22.12.2016 10:43

Na, ja, wir sollen andere Trainer im Ausland aus den Vertrag kaufen, aber Hecking wirft man vor, das auch gemacht zu haben...

In Wob wollten doch einige Spieler weg, weil sie nach dem VW-Skandal Angst um ihre viele Brötchen hatten. Das kann man nicht unbedingt dem Trainer in die Schuhe schieben.
Die Aussage von Mario Gomez nach dem Spiel gegen uns ging doch auch in die Richtung.

Jeder Trainer macht Fehler. Wer ohne Sünde ist werfe den ersten Stein...
Zuletzt geändert von dedi am 22.12.2016 10:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
dedi
 
Beiträge: 36769
Registriert: 01.05.2004 22:52
Wohnort: Lübeck, die wahre Landeshauptstadt von Hedwig-Holzbein

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon altborussenfan » 22.12.2016 10:44

borussenmario hat geschrieben:Sollte uns das gleiche Schicksal ereilen wie Wolfsburg, und urplötzlich wollen alle Spieler weg, u.U. auch weit weniger.


Dazu eine Stimme aus der "Hölle" (effzeh-forum):

"Hecking ist old school. Er überwirft sich rasch mit 2-3 Spielern und darf diese aussondern. Mit dem Rest schafft er locker Platz 10, darf im Sommer einkaufen und wird in 12 Monaten entlassen."

Ist hier der Wunsch, uns die Pest an den Hals zu wünschen, der Vater des Gedankens, oder handelt es sich um das blinde Huhn (Administrator des Forums), das vielleicht auch mal ein Korn findet?

Ok, Platz 10 würde ich als hemmungsloser Opportunist erst einmal - wenn auch zähneknirschend - unterschreiben, obwohl Einstelligkeit verfehlt...... :lol:

Dezember 2017 lege ich mir vorsorglich mal auf Wiedervorlage.
Benutzeravatar
altborussenfan
 
Beiträge: 2340
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon AlanS » 22.12.2016 10:45

purple haze hat geschrieben:@Mario
Ein Kader ist nur so gut wie seine Zusammenstellung, hier geht mein gruß an allofs ;-)

Was ist dann mit unserem Kader (wenn es um die Beurteilung des Trainers geht) :floet:

Slowdive hat geschrieben:Ich weiß, dass es den meisten Kandidaten schwer vermittelbar ist, aber auch aus Gründen der Glaubwürdigkeit hätte ich einen Feuerwehrmann bis zu Saisonende besser gefunden. Man kann doch nicht von einem langfristigen Plan sprechen und mit Schubert verlängern um dann Hecking mit drei Jahren Vertrag auszustatten (was nun nicht gerade wenig ist!) und damit suggerieren, man hat hier gleich das nächste langfristige Konzept ausgetüftelt. Das glaubt hier doch nun wirklich niemand, oder?
Da wird Hecking halt auch seine Ansprüche in die Waagschale gelegt haben ... Quasi, wenn ihr mich wollt, dann aber auch langfristig!
Benutzeravatar
AlanS
 
Beiträge: 14239
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon KommodoreBorussia » 22.12.2016 10:46

bottrop hat geschrieben:Herr Hecking war eigentlich überall, wo er war erfolgreich. Natürlich in Nürnberg und Wolfsburg am meisten. Ich bin guter Dinge, dass wir für einen mittelfristigen Zeitraum einen guten Trainer bekommen würden.


100% agree. Bei Hecking weiß man, was man hat. Das wird schon.
Bitte jetzt keine Wundertüten, die kein Deutsch können und die Buli und Gladbach nicht kennen.

Jetzt ist nicht die Zeit für Experimente, sondern für knallharte, schnörkellose Basis-Arbeit.
Benutzeravatar
KommodoreBorussia
 
Beiträge: 4964
Registriert: 26.09.2008 15:19
Wohnort: Düsseldorf

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon borussenmario » 22.12.2016 10:47

purple haze hat geschrieben:Ganz aussen vor mit Sicherheit nicht, aber das operative Geschäft unterliegt nunmal dem spodi und dem Geschäftsführer...zudem fehlte es VW an einer vernünftigen Philosophie...nur durch Geld verbrennen lässt sich auf Dauer nichts nachhaltiges aufbauen.

Philosophie, Kaderzusammenstellung, Motivation, das liegt doch alles schon auch sehr im Bereich des Trainers. Auch die ganzen Flüchtigen dort geben mir zu denken, unter Hecking war doch jede dritte Schlagzeile "Spieler XY will weg".
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24579
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon HB-Männchen » 22.12.2016 10:47

Was mich wundert ist die Tatsache, dass die Personalie noch nicht offiziell von Borussia und/oder Herrn Hecking bestätigt ist. Wenn da mal nicht frühzeitig etwas durchgesickert ist, was vertraglich noch gar nicht fix ist und nun aufgrund der Veröffentlichung irgend eine Art Drucksituation bei der Formulierung von Vertragsinhalten entstanden ist!?!?!?!

Im Übrigen geht es mir wie Zaman. Als ich den Namen Hecking als Nachfolger vernahm, dachte ich zunächst einmal, Oh weia, bitte nicht DAS. Grund für diese Erstreaktion war die damalige Art und Weise, wie er den Club hat hängen lassen um sich selbst zu "verbessern". Das hat für meine Begriffe seinen Sympathiewert nach unten gerissen.

Andererseits scheint er ein guter Trainer zu sein, wenn nicht sogar ein sehr guter. Man muss die Nummer erst mal sacken lassen und nachdenken. Da wo er aktiv war, hatte er Erfolg. Er mag granteliger sein, als LF oder AS. Für unsere Truppe aber dann gerade richtig.

Also, sollte er es werden, werde ich die sportliche Qualifikation über den Sympathiewert stellen und mich mal gediegen freuen, dass es wieder aufwärts gehen wird.
Benutzeravatar
HB-Männchen
 
Beiträge: 5162
Registriert: 22.09.2003 08:52

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon Slowdive » 22.12.2016 10:47

Ok, Platz 10 würde ich als hemmungsloser Opportunist erst einmal - wenn auch zähneknirschend - unterschreiben, obwohl Einstelligkeit verfehlt.

Nehme ich in unserer Lage sofort. Haben wir unser Saisonziel nicht erreicht. Kann ich mit leben :wink:
Zuletzt geändert von Slowdive am 22.12.2016 10:49, insgesamt 1-mal geändert.
Slowdive
 
Beiträge: 1522
Registriert: 10.04.2014 13:43

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon AlterHaase » 22.12.2016 10:49

Fühle mich auf Grund der aktuellen Situation so ziemlich hin und her gerissen.
Vielleicht sollte man einmal ein Pro und Contra Hecking aufstellen.
Ist das am Ende die Vernunft-Entscheidung? Kann er mit unserer Fohlenelf so umgehen, sie wieder in die Spur zu bringen? Reicht da die vorhandene Bundesliga- und internationale Erfahrung aus? Hält er unsere Spieler oder wollen zum Saisonende gar Raffa, Hazard und Co. nur noch weg?
Ich kann da unserer sportlichen Führungsriege nur mein Vertrauen schenken und wünsche, dass hier gute und richtige Entscheidungen getroffen werden.
Der Star ist die Mannschaft, und der Verein Borussia Mönchengladbach steht über allem! :winker:
Benutzeravatar
AlterHaase
 
Beiträge: 272
Registriert: 11.12.2011 11:09
Wohnort: südl. Ruhrgebiet

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon GrüneSeele65 » 22.12.2016 10:50

Noch fehlt doch die offizielle Vorstellung vom neuen Trainer oder?
Ev klappt das doch garnicht mit Hecking warum auch immer.
Also erstmal abwarten bevor man den neuen zerreißt bevor er offiziell da ist! :cool:
GrüneSeele65
 
Beiträge: 22
Registriert: 20.08.2016 09:22

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon mojo99 » 22.12.2016 10:52

AlanS hat geschrieben:Da wird Hecking halt auch seine Ansprüche in die Waagschale gelegt haben ... Quasi, wenn ihr mich wollt, dann aber auch langfristig!


Welche Ansprüche kann er denn derzeit stellen? Wir sind doch für ihn die einzige Chance so schnell wieder einen Verein mit dem Potenzial auf das internationale Geschäft zu übenehmen.
Ein Vetrag bis Saisonende mit Verlängerungsoption bei Erfolg hätte es auch erstmal getan...
Benutzeravatar
mojo99
 
Beiträge: 841
Registriert: 01.11.2006 00:14
Wohnort: München

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon BMGX4Ever » 22.12.2016 10:53

HerbertLaumen hat geschrieben: Und es sind richtig gute und namhafte Trainer auf dem Markt: Bielsa, Blanc, Fournier, de Boer, Mancini. Oder man hätte auch einen aus dem Ausland einkaufen können, wie den zB. Coach von KAA Gent. Meine Meinung.

Meinst du die haben jetzt alle Lust auf Abstiegskampf mit Gladbach? Man hätte den Trainer wechseln sollen als wir noch im sicheren Mittelfeld der Tabelle gestanden haben, denn da wären die guten Trainer auch zu uns gekommen. Jetzt geht es einzige darum in der Liga zu bleiben und das würden sich nur ganz wenige Trainer zumuten. Also Respekt an Hecking das er sich das jetzt mit uns antut.
Und keiner garantiert uns das die von dir genannten Trainer Bielsa, Blanc, Fournier, de Boer, Mancini auch bei uns funktioniert hätten. Bestes Beispiel ist da der Weinzierl. Den wollte hier ja mal die Mehrheit als Trainer haben. Und jetzt sieht man bei Schalke das er doch nicht der Messias ist und anscheinend nur in Augsburg funktioniert. Dann lieber einen Hecking bei dem man weiß das er schon mit mehreren Vereinen erfolgreich gewesen ist.
BMGX4Ever
 
Beiträge: 210
Registriert: 20.07.2011 18:49

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon purple haze » 22.12.2016 10:57

@ Mario
Hat max hier nicht die Philosophie vorgegeben? Ich meine michvzu erinnern, dass er seinerzeit, zu seinem Amtsantritt ein mehrseitiges Papier vorgelegt hat, in dem er seine Vision von fuppes bei Borussia erklärt hat, und dementsprechend nach Trainern sucht, die mit seinen Vorstellungen von fussball und seiner Entwicklung konform gehen.
Benutzeravatar
purple haze
 
Beiträge: 8357
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon Slowdive » 22.12.2016 10:57

Einen Trainer auf einem gesicherten Mittelfeldplatz entlassen?
Na, Du wirst mit Hecking sicher deine Freude haben :wink:
Slowdive
 
Beiträge: 1522
Registriert: 10.04.2014 13:43

VorherigeNächste

Zurück zu Ausgemistet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast