Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Die legendären threads aus der Forumsgeschichte zum Nachlesen!

Moderator: Bruno

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon HerbertLaumen » 22.12.2016 11:01

BMGX4Ever hat geschrieben:Und keiner garantiert uns das die von dir genannten Trainer Bielsa, Blanc, Fournier, de Boer, Mancini auch bei uns funktioniert hätten.

Welche Garantie gibt es denn bei Hecking? Keine. Jeder Trainerwechsel ist wie jeder Transfer immer auch mit einem Risiko behaftet.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 43900
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon borussenmario » 22.12.2016 11:01

purple haze hat geschrieben:@ Mario
Hat max hier nicht die Philosophie vorgegeben?


Ich dachte da mehr an die Spielphilosophie.
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24721
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon ewigerfan » 22.12.2016 11:02

Irgendwie scheinen viele noch nicht bekommen zu haben, dass wir unserer derzeitigen Verfassung neben Darmstadt Abstiegskandidat Nr. 2 sind.

Zum Glück hat Max Eberl genau das erkannt und einen Trainer geholt, der sowohl den Abstiegskampf als auch die Liga kennt.

Zum Unverständnis aufgrund des VW Punkteschnitts aus letzter Saison: Hecking wurden am letzten Tag des Transferfensters de Bruyne und Perisic verkauft.

Man stelle sich mal vor, dass uns am zweiten Spieltag der Saison 14/15 Max Kruse und Raffael aus dem Kader genommen worden wären, weil Eberl sie kurzerhand verkauft.

Oder 2010/2011 Reus und Arango.
Benutzeravatar
ewigerfan
 
Beiträge: 3017
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon rifi » 22.12.2016 11:03

Denke auch, dass es eine gute Wahl ist. Hoffentlich auch dauerhaft.
Zuletzt geändert von rifi am 22.12.2016 11:04, insgesamt 1-mal geändert.
rifi
 
Beiträge: 1902
Registriert: 31.08.2014 16:47

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon altborussenfan » 22.12.2016 11:04

HB-Männchen hat geschrieben:Was mich wundert ist die Tatsache, dass die Personalie noch nicht offiziell von Borussia und/oder Herrn Hecking bestätigt ist. Wenn da mal nicht frühzeitig etwas durchgesickert ist, was vertraglich noch gar nicht fix ist und nun aufgrund der Veröffentlichung irgend eine Art Drucksituation bei der Formulierung von Vertragsinhalten entstanden ist!?!?!?!

Na ja, eine kleine "Schamfrist" wird man sich wohl leisten. Gestern wollte man sich wohl erst einmal von Schubert verabschieden und ihm selbst auch Gelegenheit geben, das zu tun, was - wie ich finde - auf eindrucksvolle Weise gelungen ist, wenn man sonst üblicherweise einen wortlos wegfahrenden Trainer sieht, bei dem man bisweilen sogar nachfragt, ob er sich zumindest noch von der Mannschaft verabschiedet hat. Der gestrige Tag „gehörte“ also Schubert.

Es mag aber auch ganz nüchterne Gründe geben. Nur weil der Trainerstab beim letzten Mal von Schubert übernommen wurde, heißt das nicht, dass etwa Hecking das auch so machen will. Ich glaube sogar eher an das Gegenteil, auch wenn ich es nicht belegen kann. Einfach ein Bauchgefühl! Würde zu seinem "Bild" passen. Falls das zutrifft, sind da noch mehr Dinge abzuwickeln als die bloße Vertragsunterschrift. Training wird es vor den Feiertagen ohnehin nicht mehr geben, oder?

So schnell geht das nicht. Erinnere mich noch an eine Diskussion mit Tellefonmann aka Ruhrgas, als er Zweifel an der Cheftrainerverpflichtung Schuberts aufgrund der Zeitdauer hegte und einen Tag später kam dann die offizielle Bestätigung. Muss also nichts heißen.

Edit: Eberl hat den Jounalisten gestern bereits ein schönes Weihnachtsfest gewünscht.
Benutzeravatar
altborussenfan
 
Beiträge: 2350
Registriert: 11.05.2008 10:03
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon Borussenpaul » 22.12.2016 11:09

auch wenn Hecking fest zu stehen scheint, hier noch mal ne Liste verfügbarer Trainer....
http://www.rp-online.de/sport/fussball/ ... -1.6412851
Benutzeravatar
Borussenpaul
 
Beiträge: 828
Registriert: 04.02.2016 21:17
Wohnort: Zwischen Äppelwoi und Handkääs

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon borussenmario » 22.12.2016 11:10

ewigerfan hat geschrieben:Man stelle sich mal vor, dass uns am zweiten Spieltag der Saison 14/15 Max Kruse und Raffael aus dem Kader genommen worden wären, weil Eberl sie kurzerhand verkauft.

..oder Raffael und Hazard fallen verletzungsbedingt aus.

ewigerfan hat geschrieben:Zum Unverständnis aufgrund des VW Punkteschnitts aus letzter Saison: Hecking wurden am letzten Tag des Transferfensters de Bruyne und Perisic verkauft.


Und sie durften nur für 60 Millionen neue Spieler holen, und vor der aktuellen Saison nochmal 60 Millionen. Sorry, aber das erklärt auch nicht, wieso er mit dieser Truppe im vergleichbaren Zeitraum, sogar noch in dieser schlechten Saison von uns, den Punkteschnitt von Schubert sogar noch unterboten hat.
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24721
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon BMGX4Ever » 22.12.2016 11:13

HerbertLaumen hat geschrieben:Welche Garantie gibt es denn bei Hecking? Keine. Jeder Trainerwechsel ist wie jeder Transfer immer auch mit einem Risiko behaftet.

Niemand kann das. Aber im Gegensatz zu den von dir genannten Trainern hat Hecking schon Erfolge in der Bundesliga nachzuweisen. Alle Trainer aus dem Ausland wären erstmal die berühmte "Katze im Sack".

Anderes Beispiel: der BVB und Leipzig hatten viel Geld zur Verfügung, hätten auch einen Trainer aus dem Ausland holen können, haben sich aber für Tuchel und Hasenhüttel entschieden. Beide kamen aus der Bundesliga und sind jetzt erfolgreich, ein Zufall??
Zuletzt geändert von BMGX4Ever am 22.12.2016 11:17, insgesamt 2-mal geändert.
BMGX4Ever
 
Beiträge: 210
Registriert: 20.07.2011 18:49

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon Der Weggezogene » 22.12.2016 11:15

Die Frage ob zum Saisonende Spieler weg wollen, öffnet aber schon jetzt Tür und Tor für neue Anschuldigungen und Vorwürfe.

Was wenn Hecking oder Mr. x sagen würde, Hahns oder Wendts Qualitäten sind im Moment nicht ausreichend?

Was wenn auf der 6 eine Verstärkung käme, Mr. x 4 1 4 1 spielen lassen würde und Kramer plötzlich auf der Bank säße?

Mr. x vergrault alt eingesessene Lieblinge und zwingt sie zum Wechsel. Alle würden laut schreien, wie kann er das tun.

Gebt Mr. x doch wenigstens die Chance Borusse zu werden und etwas für den Verein tun zu dürfen.
Der Weggezogene
 
Beiträge: 1217
Registriert: 26.10.2004 13:08

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon borussenmario » 22.12.2016 11:20

Die hat er, aber wir haben noch keinen neuen Trainer und wir diskutieren hier aktuell noch nur über einen möglichen Nachfolger.
Benutzeravatar
borussenmario
Moderator
 
Beiträge: 24721
Registriert: 14.01.2006 09:21

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon HerbertLaumen » 22.12.2016 11:22

BMGX4Ever hat geschrieben:Aber im Gegensatz zu den von dir genannten Trainern hat Hecking schon Erfolge in der Bundesliga nachzuweisen.

Auch das garantiert nichts.

http://www.transfermarkt.de/dieter-heck ... hor_346137 :?
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 43900
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon Pfälzer-Borusse_91 » 22.12.2016 11:22

Man sollte auch mal etwas realistisch bleiben.

Trainer wie ein Van Gaal oder Mancini sind doch für unsere Borussia niemals erschwinglich und diese Namen sind hier schon einige Male gefallen.

Schaut man sich die Übersicht der RP mal an, bleiben nur wenige geeignete Kandidaten für uns.
Ich denke, dass Schubert eher der Kumpeltyp als Trainer war und die Mannschaft in solch einer schwierigen Phase nicht ausreichend führen konnte.
Daher wäre ein Hecking mit Sicherheit nicht die schlechteste Wahl, auch wenn er mir persönlich und bestimmt auch anderen, eher unsympathisch erscheint.
Mein persönlicher Wunsch würde eher Richtung de Boer gehen, dennoch glaube ich das Hecking nicht die schlechteste Wahl ist.

Trainer der Kategorie Nagelsmann kommen leider meistens aus den eigenen Reihen und da sehe ich aktuell keinen bei uns :?
Benutzeravatar
Pfälzer-Borusse_91
 
Beiträge: 248
Registriert: 27.01.2007 19:54
Wohnort: Pfalz

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon Hacky Wimmer jun. » 22.12.2016 11:26

Herzlich Willkommen bei Borussia, Dieter Hecking! Lasst ihn mal in aller Ruhe machen, gebt ihm mal 7 Spiele Zeit, dann kann man Bilanz ziehen oder kritisieren!

Ich bin mit dieser Wahl sehr zufrieden, weil Hecking die BuLi sehr gut kennt und in zwei Vereinen, in denen es weiß Gott nicht einfach ist -gemessen an den jeweiligen Ansprüchen-Erfolg zu haben.

Er wird das Team schon taktisch stabilisieren und uns mit dem guten Kader, den wir haben, zurück in die Spur bringen. Außerdem ist da noch der DFB-Pokal und die Euroleague.

Herzlichsten Dank und höchsten Respekt nochmals an Andre Schubert -sehr emotionale Videobotschaft.

Mach et, Dieter!

PS: Von der Liste der verfügbaren Trainer haben wir den mit Abstand besten
herausgesucht!!! :daumenhoch:
Hacky Wimmer jun.
 
Beiträge: 560
Registriert: 23.11.2010 17:24

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon purple haze » 22.12.2016 11:32

Sollte hecking kommen werde ich Borussia dennoch weiter lautstark unterstützen, auch wenn ich mit der Vorstellung ihn zum Trainer zu haben nicht wirklich was anfangen kann.
Benutzeravatar
purple haze
 
Beiträge: 8466
Registriert: 03.06.2009 10:34

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon ewigerfan » 22.12.2016 11:40



Du scheinst ja wirklich wild entschlossen zu sein, jeden negativen Artikel oder jede negative Meinungsäußerung über Hecking hier reinzustellen.

Wie wäre es denn mal damit, den Mann erstmal ankommen und den freien Fall stoppen zu lassen?

http://www.transfermarkt.de/bericht-hec ... or_1167399
Benutzeravatar
ewigerfan
 
Beiträge: 3017
Registriert: 27.04.2006 12:11

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon BMGX4Ever » 22.12.2016 11:45

HerbertLaumen hat geschrieben:Auch das garantiert nichts.

http://www.transfermarkt.de/dieter-heck ... hor_346137 :?

Er kann schonmal das was Schubert in der Liga 2016 nicht 1x geschafft hat, auswärts schön spielen und gewinnen!! Und das noch gegen Favre :)

http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... rg-81.html
Zuletzt geändert von BMGX4Ever am 22.12.2016 11:50, insgesamt 1-mal geändert.
BMGX4Ever
 
Beiträge: 210
Registriert: 20.07.2011 18:49

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon Compagno » 22.12.2016 11:46

Hacky Wimmer jun. hat geschrieben:PS: Von der Liste der verfügbaren Trainer haben wir den mit Abstand besten herausgesucht!!! :daumenhoch:


Das ist natürlich immer subjektiv. Schließlich schmeckt dem einen auch der Milka Weihnachtsmann besser als der von Lindt. Auch wenn ich das nicht verstehen kann :animrgreen2: Meines Erachtens sticht Hecking aber selbst aus der "Mainstream-Liste" der verfügbaren Trainer nicht als der beste für die gesuchten Herausforderungen hervor. Davon abgesehen wird es hoffentlich noch eine andere Liste geben, von der ich als Laie kaum Kenntnis haben kann. Falls Hecking es werden sollte, kann ich mir schon vorstellen, dass er uns kurzfristig auch wieder eine stabile Struktur verpassen kann. Aber alles in allem bleibt er in meinen Augen eine 0815 Lösung, die gefühlt nicht wirklich zu früheren Entscheidungen des Vereins passt. Oder wenn überhaupt, dann schon zu den früheren vor der Amtszeit von Max.
Benutzeravatar
Compagno
 
Beiträge: 465
Registriert: 27.02.2013 15:00

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon Herner » 22.12.2016 11:46

KommodoreBorussia hat geschrieben:100% agree. Bei Hecking weiß man, was man hat.


.....und genau damit habe ich meine Problem, für mich ist er nur ein Söldner, der schon ein paar mal die Mannschaft im Stich gelassen hat, wegen des Geldes.

Und wo steht Herr Hecking auch nur ansatzweise für die Fohlenphilosophie?

Der Trainermarkt ist begrenzt, aber man hätte sich ruhig mal im Ausland umschauen können.

Für mich ist die Verpflichtung, sofern sie tatsächlich zustande kommt, ein großer Fehler.
Herner
 
Beiträge: 288
Registriert: 04.10.2012 16:51

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon Slowdive » 22.12.2016 11:46

Wir haben sogar drei mal auswärts gewonnen. Grob Fahrlässigkeit also Schubert gegen Hecking auszutauschen. Das Ende ist nah.
Slowdive
 
Beiträge: 1522
Registriert: 10.04.2014 13:43

Re: Wer soll Nachfolger von André Schubert werden?

Beitragvon ironfohlen » 22.12.2016 11:56

Ich finde diese ganzen Vorurteile gegenüber Hecking für überflüssig, genau wie bei Schubert auch. Fußball ist Ergebnissport und findet im hier und Jetzt statt. Da ist die Situation schlecht genug, die Mannschaft völlig von der Rolle, Platz 14, nur noch 8 Heimspiele gegen überwiegend starke Gegner dazu unsere Auswärtsschwäche. Mich interessiert nur sekundär ob ein Trainer sympathisch ist, wie er in PK auftritt und was irgendwann mal war. Mich interessiert in erster Linie was auf dem Platz passiert und da traue ich Dieter Hecking durchaus zu unserer Mannschaft wieder Struktur zu geben und in die Spur zu bringen. Auf mich wirkt er als Trainer wie ein Hans Meyer ohne lustige Sprüche.
ironfohlen
 

VorherigeNächste

Zurück zu Ausgemistet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste