Reformpläne der UEFA zur Champions League

Mailand oder Madrid - egal, Hauptsache Italien! Natürlich geht es auch um andere Länder und Ligen.

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitragvon Robinso » 07.09.2016 22:57

Es wird alles unternommen, um uns klein zu halten. Angst muss man haben.
Robinso
 
Beiträge: 299
Registriert: 06.01.2014 02:09

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitragvon HerbertLaumen » 07.09.2016 23:33

Es wird immer bekloppter und geht nur noch um Geld, der Sport ist denen doch scheißegal. Und Rummenigge haut den letzten Sargnagel rein, toll.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 43907
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitragvon Info.rmer » 08.09.2016 00:43

Tja, Herbert was kann man da machen? Kann man überhaupt was machen? Wollte ich ja immer mal sehen wie das wär wenn die Stadien ein WE leer blieben.

Wißt ihr, für die sind wir nur das Benzin , daß ihren Motor am laufen hält. Toller Lebensinhalt, sag ich auch, aber ich weiß auch, daß das irgendwann mal ein Ende hat.
Deswegen, freut Euch denn bald werden wir wieder zusammen sein und kein Ding wird angebetet und hinterhergerannt.
Es kann nämlich nur einen geben. :D
Info.rmer
 
Beiträge: 1917
Registriert: 27.06.2014 13:47

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitragvon AlanS » 08.09.2016 01:39

Sehe ich auch so. DAS ist für mich ein Grund, Spiele zu boykottieren.
Benutzeravatar
AlanS
 
Beiträge: 14317
Registriert: 24.06.2009 18:57

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitragvon StolzesFohlen » 08.09.2016 07:52

In erster Linie sind es die treuen Fans, die ins Stadion gehen und den Vereinen ihr Geld geben. Sowohl zu Hause als auch auswärts um das eigene Team zu unterstützen. Diese werden dem Geschehen fernbleiben. ICH zumindest gehe nicht hin und viele andere offenbar auch nicht. Da werden sich die Fans untereinander organisieren und Spiele nicht besuchen. Ob und was das bei den bestimmenden Vereinen bewirkt, bleibt offen. Klar ist für mich: der Fußball wird sich aber merklich verändern. Leider befürchte ich, ändert das anfangs nichts bei den großen Vereinen. Wenn es sogar ganz schief geht, kommen dadurch Vereine wie RB Leipzig groß bei raus, die ordentlich investieren und dann Vereine wie es Borussia ist ersetzen. Das ist dann der Untergang des Fußballs, den wir kannten.
StolzesFohlen
 
Beiträge: 171
Registriert: 23.02.2016 21:13

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitragvon antarex » 08.09.2016 08:12

Diese Erhöhung ist völlig unnötig.
Bei dem vielen Geld das im Fußball im Umlauf ist, sollten alle Beteiligten genug abbekommen.
Eine XXX ist ja, dass es durch das viele Geld nicht mehr oder bessere Fußballer geben wird.
Aber mittlerweile ist das Geld fast der alleinige Entscheidungsgrund.

Tja, leider ist es für uns derzeit etwas ambivalent.
Wir freuen uns mal wieder dabei zu sein.
Wir freuen uns auch, dass Borussia auch abkassieren kann.
Und wir ärgern uns über diese merkwürdige Schieflage.

Klar, die UEFA kann das Geld auch anders verteilen. Dass es verteilt werden muss dürfte klar sein.
Aber irgendwie wird es immer Verlierer geben.
Und seien es nur die die fast nie in Europa reinschauen.

Hat alles mehrere Seiten.
Aber der derzeitig angedachte Schlüssel ist ziemlich fragwürdig.
Mal sehen ob es da nennenswerten Widerstand geben wird.
Vorstellen kann ich mir das nicht.
Benutzeravatar
antarex
 
Beiträge: 15787
Registriert: 27.01.2007 23:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitragvon StolzesFohlen » 08.09.2016 08:26

antarex hat geschrieben:Klar, die UEFA kann das Geld auch anders verteilen. Dass es verteilt werden muss dürfte klar sein.
Aber irgendwie wird es immer Verlierer geben.
Und seien es nur die die fast nie in Europa reinschauen.

Hat alles mehrere Seiten.
Aber der derzeitig angedachte Schlüssel ist ziemlich fragwürdig.
Mal sehen ob es da nennenswerten Widerstand geben wird.
Vorstellen kann ich mir das nicht.


Mann kan alles, will es aber nicht, weil andere bestimmen. In dem Fall nicht die Uefa, sd. Vereine wie Bayern, Real, etc.
Geld ist Macht und mit Macht man bestimmt über den Markt. Es wäre ein Ansatz zu sagen, jeder bekommt die gleiche Summe für die Gruppenphase und das Erreichen der jeweiligen Ko-Runden und die finanziell schwächeren sogar einen kleinen Bonus, um zu den großen aufzuschließen. Ziel: es gibt mehr gleichwertige Mannschaften. Wäre doch interessanter.
Widerstand vielleicht. Und ich kann mir das vorstellen. Die großen stört es nicht, aber eine Borussia, einen Ajax, Brügge, etc., nennen wir sie Fußballmittelstand, den man versucht zu schwächen oder gar abzuschaffen, sollten sich bitte zusammentun und dagegen vorgehen. Ich bezweifel sogar, dass ein Verein wie Schalke, die aktuell mehr in der EL vertreten sind, sich nicht mit Peanuts abspeisen lassen, da zu selten CL-Teilnahmen und das wohl auch eine Rolle spielen soll. Oder anders: Real, Barcelona, Atletico, Bayern, BvB, Chelsea, ManU, Man. City und Juve und ggf. Arsenal+Bayer dürften sich freuen. Die andere Hälfte muss sich wehren, soll was anders werden.
StolzesFohlen
 
Beiträge: 171
Registriert: 23.02.2016 21:13

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitragvon HerbertLaumen » 08.09.2016 08:47

Die Großkotz- und Werksvereine sollen einfach eigene Ligen machen, wo sie von mir aus 35 Fantastrillionen einnehmen und wieder ausgeben. Wenn sie dann die nationalen Ligen mit ihrer Präsenz verschonen, wäre ich damit sehr zufrieden. Ich brauche keine Superstars zu sehen, mir reicht ehrlicher Fußball.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 43907
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitragvon antarex » 08.09.2016 09:41

Das würde nicht klappen Herbert.
Eine Liga der Superreichen die dann aber aus CL, nationaler Liga und Pokal ausgeschlossen sind, für die würde sich kaum einer interessieren.
Ich schätze, dass dann sogar langjährige Fans abwandern würden.

Und vor genau so eine Wahl muss man Rummenigge und Co stellen.
Dann sind die Eier plötzlich mit der Lupe zu suchen und die treten ab wie ein getretener Hund.

Mir persönlich würde das auch nicht wirklich gefallen.
Ich will schon sehen wie z.B. wir uns im Vergleich schlagen.
Benutzeravatar
antarex
 
Beiträge: 15787
Registriert: 27.01.2007 23:50
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitragvon HerbertLaumen » 08.09.2016 10:02

Die machen dann ihre eigene CL und ihren eigenen Pokal. In der Liga spielen alle Superstars, das zieht die Zuschauer und Kunden. Aber ich weiß auch, dass das ein Wunschtraum bleiben wird, es bleibt alles beim Alten, Bayern dominiert national und kassiert international massig Kohle, damit das auch nur ja immer so bleibt. Evtl. kommt noch "Rasenballsport" als Konkurrent dazu, da hat man dann die Auswahl zwischen Pest und Cholera, wer Meister wird. Das ist alles kein sportlicher Wettbewerb mehr und daran wird der Fußball irgendwann zugrunde gehen. Im American Football haben sie gelernt, dass auch mal andere Teams gewinnen müssen, damit es spannend und der Sport interessant bleibt, dieser Lernprozess wird beim Fußball über kurz oder lang auch einsetzen.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 43907
Registriert: 24.05.2004 23:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitragvon Borussensieg » 08.09.2016 10:06

antarex hat geschrieben:Eine Liga der Superreichen die dann aber aus CL, nationaler Liga und Pokal ausgeschlossen sind, für die würde sich kaum einer interessieren.
Ich schätze, dass dann sogar langjährige Fans abwandern würden.

Und vor genau so eine Wahl muss man Rummenigge und Co stellen.
Dann sind die Eier plötzlich mit der Lupe zu suchen und die treten ab wie ein getretener Hund.


StolzesFohlen hat geschrieben:Widerstand vielleicht. Und ich kann mir das vorstellen. Die großen stört es nicht, aber eine Borussia, einen Ajax, Brügge, etc., nennen wir sie Fußballmittelstand, den man versucht zu schwächen oder gar abzuschaffen, sollten sich bitte zusammentun und dagegen vorgehen. Ich bezweifel sogar, dass ein Verein wie Schalke, die aktuell mehr in der EL vertreten sind, sich nicht mit Peanuts abspeisen lassen, da zu selten CL-Teilnahmen und das wohl auch eine Rolle spielen soll. Oder anders: Real, Barcelona, Atletico, Bayern, BvB, Chelsea, ManU, Man. City und Juve und ggf. Arsenal+Bayer dürften sich freuen. Die andere Hälfte muss sich wehren, soll was anders werden.

StolzesFohlen hat geschrieben:Geld ist Macht und mit Macht man bestimmt über den Markt. Es wäre ein Ansatz zu sagen, jeder bekommt die gleiche Summe für die Gruppenphase und das Erreichen der jeweiligen Ko-Runden und die finanziell schwächeren sogar einen kleinen Bonus, um zu den großen aufzuschließen. Ziel: es gibt mehr gleichwertige Mannschaften. Wäre doch interessanter.


Ja. Lasst sie ziehen die Bayern's, Zeckn, Königlichen, Citys...!. Sollen sie doch eine eigene Liga bilden...sich vermarkten, Milliarden scheffeln, ein paar Jahre ... und weiter, zu weit, entfernen von dem Rest der Fussballfans...
Schliesst sie aus...oder lasst sie einfach gehen...

In der Bundesliga spielen die anderen 16 ohne die beiden Grössenwahnsinnigen, den Meister und Pokal aus. Auch in Europa gibt es einen neuen Wettbewerb ohne die seelenlosen Geldgeier aus München, etc... Sie würden schneller eine Bauchlandung erleben, das Geld würde zumindest zu Teilen abwandern, als sie sich vorstellen.
Eine Liga ohne Bayern und die Gelben (von denen hört man trotz wahrer Fussballliebe nichts was sie in der Gier von den Bazis unterscheidet ....)...yesss!
:daumenhoch: :flagbmg:
Zuletzt geändert von Borussensieg am 08.09.2016 10:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Borussensieg
 
Beiträge: 1730
Registriert: 10.04.2012 13:01

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitragvon StolzesFohlen » 08.09.2016 10:15

HerbertLaumen, aber erst, wenn die Vereine alles an Geld bekommen haben, was möglich ist. Solange das bzw. Allgemein ein System funktioniert, ändert man es nicht.
Ich fände eh einen anderen Ansatz viel interessanter: alle Landesmeister spielen statt in einer CL in einer eigenen Liga. Allesamt spielen Qualifikationsspiele und es bleiben 16 Mannschaften über (4×4). Dabei wird gelost und wenn in einem Qualispiel Bayern-Real ist, ist eben einer in der Gruppenphase weg. Dann geht es bei 8 verbliebenen Mannschaften mit Viertelfinale weiter. Ich verstehe bis heute nicht, was der dritte oder vierte in einem Wettbewerb zu suchen hat, wo die Landesmeister spielen. Vom sportlichen her macht das gar keinen Sinn.
Die jeweils Zwei-und Drittplatzierten der Ligen spielen nach dem gleichen System, jedoch aufgrund der doppelt vorhandenen Mannschaften mit 32 Mannschaften.
Gleiches gilt für die Viert- und Fünftplatzierten. In einem letzten Wettbewerb sind die Pokalsieger untereinander. So kommt man in etwa an das alte System zurück des Europapokals der Landesmeister, Pokalsieger und Uefa-Cup, der dann hier anders heißt.
StolzesFohlen
 
Beiträge: 171
Registriert: 23.02.2016 21:13

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitragvon Borussensieg » 08.09.2016 10:22

@Stolzes Fohlen. So wäre es ideal. Da die Geldsäcke sich nicht darauf einlassen werden, bleibt als Hoffnung der Bruch mit dem Rest des Fussballs. Wenn das nicht passiert, stirbt die Hoffnung zuletzt...
Benutzeravatar
Borussensieg
 
Beiträge: 1730
Registriert: 10.04.2012 13:01

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitragvon StolzesFohlen » 08.09.2016 10:39

Stillstand kann auch Fortschritt sein, nämlich dann, wenn Fortschritt tatsächlich ein Rückschritt ist. Und diesen sehe ich beim Vorhaben der großen Vereine.
Das ursprüngliche System, bevor es die CL und EL gab wie sie heute ist und vor 14 oder 15 Jahren war, wäre ein starker Ansatz, den man entwickeln könnte. Vor allem, um einen ausgeglicheneren Sport zu haben, den finanzschwächeren Vereinen etwas mehr zahlen. Diese investieren vermutlich in erster Linie in den Nachwuchs statt in die teuren Stars und bilden somit nach und nach für die großen Vereine die Spieler aus. Nur wenn alle benachteiligten Vereine am besten geschlossen vorgehen, kann man ein Zeichen setzen. Zur Not treten alle in dem Wettbewerb nicht an. Dürfte klar sein, wer am Ende einen Schaden erleidet.
StolzesFohlen
 
Beiträge: 171
Registriert: 23.02.2016 21:13

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitragvon quincy » 08.09.2016 13:03

Auf Change.org gibt es eine Petition, der Text trifft den Nagel auf den Kopf. :daumenhoch:
quincy
 

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitragvon Borusse 61 » 08.09.2016 14:02

Benutzeravatar
Borusse 61
Moderator
 
Beiträge: 19918
Registriert: 19.09.2014 19:49
Wohnort: Reutlingen, zwar Schwabenland aber nur gefühlt

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitragvon Borussensieg » 08.09.2016 14:11

Benutzeravatar
Borussensieg
 
Beiträge: 1730
Registriert: 10.04.2012 13:01

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitragvon Borussensieg » 08.09.2016 15:03

Express hat geschrieben: Die „kleineren“ Klubs und die Fans hadern, die Top-Klubs hinter Krösus Bayern sind aber durchaus zufrieden – Leverkusen und Gladbach eingeschlossen.
......
Sein Gladbacher Kollege Max Eberl meint: „Die Champions-League-Reform ist eine Auszeichnung für die Bundesliga.

http://www.express.de/sport/fussball/ch ... 954-seite2

@Lieber Max, vergiss nicht wo wir herkommen. Erinner Dich, Mönchengladbach liegt am Niederrhein.
Benutzeravatar
Borussensieg
 
Beiträge: 1730
Registriert: 10.04.2012 13:01

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitragvon borluc » 08.09.2016 20:43

Als Gladbachfan as Belgien kann ich nür gegen diese reform sein
obwohl es für Borussia eine grosere chance gibt in die CL zu kommen.
Wen vier lander sich über der rest Europeïscher lander sehen dan ist das sehr enttäuschend.
Dan solten sie ihre eigene Europapokal und Landesmeisterschaft einführen.

Die Premier League ist populair durch die grosse solidariteit bei
den ferseheinhnamen was dazu führt das es mehrere meisterschaftskandidaten gibt. Sogar ein Leicester City kann es schaffen und das ist wie der SC Freiburg wird Deutscher meister.
Die Bayern sind erfolgreich dur das gegenteil.
borluc
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.03.2009 14:01

Re: Reformpläne der UEFA zur Champions League

Beitragvon AlanS » 09.09.2016 11:51

HerbertLaumen hat geschrieben:Die Großkotz- und Werksvereine sollen einfach eigene Ligen machen, wo sie von mir aus 35 Fantastrillionen einnehmen und wieder ausgeben. Wenn sie dann die nationalen Ligen mit ihrer Präsenz verschonen, wäre ich damit sehr zufrieden. Ich brauche keine Superstars zu sehen, mir reicht ehrlicher Fußball.

Richtig. Eine Plastik-Liga und eine echte. Wobei man zugeben muss, dass es Werksvereine schon immer gab und sie schon auch meist Traditionsvereine sind ...
Benutzeravatar
AlanS
 
Beiträge: 14317
Registriert: 24.06.2009 18:57

VorherigeNächste

Zurück zu Fußball International

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast