Finanzen der Europäischen Ligen

Mailand oder Madrid - egal, Hauptsache Italien! Natürlich geht es auch um andere Länder und Ligen.

Beitragvon KikiTheBrain » 16.05.2007 01:47

Oh, sorry. Danke für die Aufklärung. ;)

Das Problem liegt aber einzig und allein am DFB/DFL. Wenn man sich da nicht bald mal löst von der Sportschau werden die Einnahmen nie steigen. Mir persönlich ist egal, wann die Bundesliga im Free-TV läuft, soll es doch um 23 Uhr kommen, wo ist das Problem? Ein Großteil der "Fans" ist entweder im Stadion, leiert sich die 10-15€ für so ein Abo zusammen oder guckt in einer Kneipe und zahlt dort seine 3€ für seine Cola. Weiß ich nicht wo das Problem liegt. Ich persönlich finde es wirklich schade, dass Arena und nicht Premiere den Zuschlag für die nächsten Jahre bekommen hat. Um soviel Jahre, wie der Vertrag läuft wirft das auch den deutschen Fußball zurück...
KikiTheBrain
 
Beiträge: 200
Registriert: 24.08.2006 16:35

Beitragvon koala » 17.05.2007 11:10

KikiTheBrain hat geschrieben:Oh, sorry. Danke für die Aufklärung. ;)

Das Problem liegt aber einzig und allein am DFB/DFL. Wenn man sich da nicht bald mal löst von der Sportschau werden die Einnahmen nie steigen. Mir persönlich ist egal, wann die Bundesliga im Free-TV läuft, soll es doch um 23 Uhr kommen, wo ist das Problem? Ein Großteil der "Fans" ist entweder im Stadion, leiert sich die 10-15€ für so ein Abo zusammen oder guckt in einer Kneipe und zahlt dort seine 3€ für seine Cola. Weiß ich nicht wo das Problem liegt. Ich persönlich finde es wirklich schade, dass Arena und nicht Premiere den Zuschlag für die nächsten Jahre bekommen hat. Um soviel Jahre, wie der Vertrag läuft wirft das auch den deutschen Fußball zurück...

Äh, du hattest aber schon mitbekommen, dass Premiere in seiner gnadenlosen Arroganz meinte, es habe eine Monopolstellung und könne deshalb den Preis der Bundesliga drücken.
Du widersprichst dir also selbst, wenn du einerseits mehr Kohle forderst, andererseits aber den Wechsel von Premiere zu Arena als Rückschritt bezeichnest. Im Gegenteil, es war ein Fortschritt. So weiß Premiere, dass sie sich nicht alles erlauben können. Und dass dadurch ein "paar" Kunden verloren und die Aktien den Bach runter gingen, kann nur hilfreich gewesen sein.

Trotzdem reden wir hier von Peanuts. Ob jetzt 30 Mio. mehr oder weniger juckt dann auch keinen. Bei den Topvereinen kommen davon vielleicht 2 Mio. an. Damit holst du aber keinen Topspieler sondern kannst allenfalls einen oder zwei Wechselwillige zum Bleiben überreden.

Auf lange Sicht wird kein deutscher Verein mithalten können mit dem italienische, spanischen und englischen Finanzirrsinn. Und ich finde das, ehrlich gesagt, auch ganz in Ordnung so. Wären die deutschen Vereine coole Säu, würden sie in der Championsleague nur mit Amateurspielern antreten. Mal sehen, was die werbetreibende Wirtschaft wohl davon halten würde, wenn der größte Markt plötzlich den ganzen Dreck nicht mehr ernst nehmen würde.
Da bin ich ganz auf Platinis Seite, der die Allmacht einiger weniger Vereine ein wenig lindern möchte.

Wobei man das jetzige System durchaus beibehalten könnte. Mit einer kleinen, fiesen Änderung: Für die 5-Jahreswerung zählt nicht mehr das Herkunftsland des Vereins, sondern das der Spieler. Was wäre das für ein Spass, wenn Arsenal den Titel holen würde, und alle Länder würden Punkte kassieren, nur England nicht. Nach ein paar Jahren hätte plötzlich Holland 4 Startplätze und England nur noch zwei. Aber die Großkonzerne aus England, Spanien und Italien werden es genauso zu verhindern wissen wie hierzulande die Bayern.
koala
 
Beiträge: 1891
Registriert: 24.03.2003 14:16

Beitragvon VollblutVFL » 20.05.2007 21:15

Wie ich richtig zitiere
Die Bundesliga wird attraktiver, die Auslandsrechte können teurer vertickt werden => alle haben davon was
Benutzeravatar
VollblutVFL
 
Beiträge: 299
Registriert: 16.04.2005 17:54

Beitragvon double m » 26.06.2007 22:18

ich weiss nicht ob das hier schon mal erwähnt wurde. aber der englische fussball wird doch immer mehr von ausländischen investoren eingekauft.
das heisst. milliarde fröhnen ihr hobby in dem sie sich mit vereinen schmücken. im moment sind es russiche multis die englische vereine einkaufen und auch die gelder besitzen mal 100 mio locker zu machen um den verein mit gut bezahlten stars auf zurüsten. dies funzt aber nicht in der bundesliga. zum ersten weil wie hier oft erwähnt die fernsehgelder niedriger sind . und zum zweiten du hier immer einen aufsichtsrat im rücken hast .
siehe beispiel bvb. dort wurde doch auch versucht sich einen multi zu angeln der sich voll ins geschäft einbringen wollte . doch als er keine freie handhabung hatte wurdendie summe xxx um min. die hälfte reduziert.
in deutschland müsste das ganze system geändert werden um multis anzuziehen die interesse hätten einen deutschen verein zu kaufen und ihn dann anschliessend mit stars zu bestücken.....
Benutzeravatar
double m
 
Beiträge: 158
Registriert: 25.04.2006 14:38
Wohnort: Lutherstadt Wittenberg

Beitragvon gattuso » 28.06.2007 10:59

double m hat geschrieben:in deutschland müsste das ganze system geändert werden um multis anzuziehen die interesse hätten einen deutschen verein zu kaufen und ihn dann anschliessend mit stars zu bestücken.....


wollen wir das denn? Also, ich nicht.
Benutzeravatar
gattuso
 
Beiträge: 2616
Registriert: 19.07.2006 20:33
Wohnort: Rheydt

Beitragvon Manolo_BMG » 29.06.2007 01:36

:roll: :shock:

http://www.bild.t-online.de/BTO/sport/b ... storen.htm


PS: Ich bin kein BLÖD-Leser, sondern habe den Link aus einem anderen Forum.
Benutzeravatar
Manolo_BMG
 
Beiträge: 5976
Registriert: 21.05.2003 16:37
Wohnort: Langenzenn

Beitragvon General » 30.07.2007 19:00

hier mal die durchschnittlichen transferausgaben pro team aus den jeweiligen ligen:

Spanien:

Transfergesamtausgaben: 320.690.000
durchschnittliche Ausgaben pro Team: 16.034.500


England:

Transfergesamtausgaben: 517.325.000
durchschnittliche Ausgaben pro Team: 25.866.250


Italien:

Transfergesamtausgaben: 232.145.000
durchschnittliche Ausgaben pro Team: 11.607.250


Frankreich:

Transfergesamtausgaben: 175.450.000
durchschnittliche Ausgaben pro Team: 8.772.500


Deutschland:

Transfergesamtausgaben: 171.930.000
durchschnittliche Ausgaben pro Team: 9.551.667
Benutzeravatar
General
 
Beiträge: 2333
Registriert: 05.12.2004 15:33
Wohnort: Saarbrücken

Beitragvon Manolo_BMG » 01.08.2007 00:51

Die Engländer scheinen ja richtiggehend in Kohle zu schwimmen ... doch dafür müssen die Fans dann auch ihren Preis zahlen. :roll:
Benutzeravatar
Manolo_BMG
 
Beiträge: 5976
Registriert: 21.05.2003 16:37
Wohnort: Langenzenn

Beitragvon mandySG » 18.10.2007 00:14

Celtic-Boy hat geschrieben:Die Engländer scheinen ja richtiggehend in Kohle zu schwimmen ... doch dafür müssen die Fans dann auch ihren Preis zahlen. :roll:


Die Engländer zocken nicht nur die Fans mit horrenden Eintrittspreisen ab, sondern nehmen auch jedes Pfund was die Russen und andere mafiöse Strukturen da rein werfen.

Also mit Schlake haben die Russen Ihren Fuss ja auch in die Bundesliga gestellt und wenn der Bauunternehmer aus RU demnächst 49% an Jena kauft, dann wird das noch viel weiter gehen.

Ich hoffe nur, um des Sports Willen, das diese Entwicklung irgendwie aufgehalten werden kann.
Benutzeravatar
mandySG
 
Beiträge: 893
Registriert: 13.03.2005 21:07
Wohnort: wo Borussia gerade ist :-)

Re: Finanzen der Europäischen Ligen

Beitragvon Goldfinger » 22.06.2009 17:40

Es hat sich nur noch verschlimmert (Valencia, Real, Barcelona, ManU, Liverpool, etc.) und es passiert nichts. :wut:
Kann den KH. Rummenige schon verstehen, wenn er ein europäisches Lizensierungsverfahren fordert.
Insgesamt 3,6 Mrd. € Schulden haben die 20 Premiere League Clubs.
Chelsaea - 831 Mio.€
ManU - 829 Mio. €
Aresenal - 493 Mio. €

Quelle: Sportbild vom 24.6.2009 Seite 26

Ähnlich riskant ist das Geschäftsmodell vieler Klubs in der Primera División. Der Wirtschaftsprofessor José María Gay von der Universität Barcelona kritisiert seit Jahren das Wirtschaften im spanischen Profifußball. Vor wenigen Wochen veröffentlichte er eine Studie, die das Bild der Liga in düsteren Farben malt. Kurz vor dem Aus steht beispielsweise der FC Valencia. Im Juni 2009 verzeichnete der Klub Verbindlichkeiten in Höhe von 550 Mio. Euro – mehr als das Sechsfache der jährlichen Einnahmen. Zwischenzeitlich musste der Klub den Bau seines neuen Stadions aus Geldmangel auf Eis legen.

Die WM in Südafrika verschaffte Valencia zumindest die Möglichkeit, seine Spieler der Welt zu präsentieren – und mögliche Käufer von ihren Qualitäten zu überzeugen. Notgedrungen lässt der Klub seine Stars ziehen: Schätzungen zufolge brachte der Verkauf von David Villa und David Silva rund 60 Mio. Euro ein, auch Mittelfeldspieler Juan Mata stand kurz vor einem Wechsel. „Valencia verkauft seine besten Spieler, um eine Atempause zu erhalten“, sagt Wirtschaftsprofessor Gay. „Die Schulden des Vereins sind tödlich. Technisch ist Valencia längst pleite.“



http://www.handelsblatt.com/primera-div ... ;2616199;2
In Spanien sieht es nicht viel anders aus.
Noch Fragen?
Benutzeravatar
Goldfinger
 
Beiträge: 2904
Registriert: 11.03.2006 18:06
Wohnort: Neuwied

Re: Transfervorschläge Saison 2015/16

Beitragvon helmy1974 » 21.07.2015 16:06

Das sind wahnwitzige Summen die da gezahlt werden...."kopfschüttel"[/quote]
Nein, dass ist die Realität. Wenn ab der kommenden Saison der neue Fernsehvertrag
in England für noch mehr Geld sorgt, wird es noch höhere Ablösesummen und noch höhere Gehälter geben.
Benutzeravatar
helmy1974
 
Beiträge: 40
Registriert: 10.05.2015 00:30

Re: Transfervorschläge Saison 2015/16

Beitragvon Gladbacher01 » 21.07.2015 16:42

Das ist leider so. Die Summen werden nächstes Jahr definitiv noch höher sein als aktuell schon.
Gladbacher01
 
Beiträge: 5268
Registriert: 03.10.2009 20:40

Re: Transfervorschläge Saison 2015/16

Beitragvon schal+rausch » 21.07.2015 16:59

...vielleicht mit ein Grund dafür, dass zur Zeit einige Clubs einkaufen wie die Blöden. Borussia hat sich in der Abwehr bzw. im def. MF ja auch ziemlich umfangreich verstärkt: Christensen und Elvedi als mittelfristige, Egbo als langfristige Erneuerung der Defensive. Und das, obwohl zeitgleich Dahoud, Schulz und Nkansah aus den eigenen Reihen an die 1. Mannschaft herangeführt werden.

Vorne sieht's ähnlich aus: An und für sich haben wir in der Offensive einen recht breiten und qualitativ hochwertigen Kader; mit Stindl und Drmic sind die beiden wesentlichen Abgänge (hoffentlich) kompensiert worden (bin ich aber zuversichtlich), trotzdem kommt mit Sow ein weiteres Talent, obwohl auch hier mit Hazard extern und Ritter intern bereits Nachwuchs integriert wird.

Der frühe Vogel zahlt weniger Kohle - Find ich super! :daumenhoch:
Benutzeravatar
schal+rausch
 
Beiträge: 1599
Registriert: 07.05.2015 15:06
Wohnort: am Rhein

Re: Transfervorschläge Saison 2015/16

Beitragvon Kibi1970 » 21.07.2015 17:44

helmy1974 hat geschrieben:Das sind wahnwitzige Summen die da gezahlt werden...."kopfschüttel"

Nein, dass ist die Realität.[/quote]
Klar ist das Realität (kenne die Zahlen der Fernsehvermarktungen), trotzdem wahnwitzig was da transferiert wird.
Benutzeravatar
Kibi1970
 
Beiträge: 2745
Registriert: 30.08.2005 14:10
Wohnort: Württemberg

Re: Transfervorschläge Saison 2015/16

Beitragvon tommy 64 » 21.07.2015 17:59

Dann muss dem gefälligst mal ein Riegel vorgeschoben werden. Oder aber die Fernsehvermarktungen in anderen europäischen Ländern müssen angepasst werden. Kann doch wohl nicht angehen das ein Land hier die absolute Vormachtstellung hat. Wo soll das bitte hinführen?
Benutzeravatar
tommy 64
 
Beiträge: 5745
Registriert: 29.05.2012 18:17
Wohnort: Ennepetal

Re: Transfervorschläge Saison 2015/16

Beitragvon midnightsun71 » 21.07.2015 18:09

sorry, das geheule nervt,schonmal was von freier marktwirtschaft gehört...dann muss die bundesliga eben auch bessere verträge aushandeln...man kann den vereinen in england wohl kaum nen vorwurf machen das sie so ein angebot annehmen
Benutzeravatar
midnightsun71
 
Beiträge: 11061
Registriert: 06.01.2012 12:05
Wohnort: Wendelsheim(nähe Mainz)

Re: Transfervorschläge Saison 2015/16

Beitragvon Diplom-Borusse » 22.07.2015 00:46

tommy 64 hat geschrieben:Kann doch wohl nicht angehen das ein Land hier die absolute Vormachtstellung hat. Wo soll das bitte hinführen?


Hat es doch schon alles gegeben. Denke mal an die späten 80er- und frühen 90er-Jahre, da hat alles an Top-Qualität aus Deutschland in Italien gespielt bzw. ist dorthin gewechselt: Matthäus, Brehme, Klinsmann, Völler, Reuter, Kohler, Riedle, Andy Möller, Häßler, Effe, Sammer usw.

Und natürlich alle internationalen Top-Spieler, wie damals Maradonna (Neapel) usw.

Irgendwann hat dann die BL wieder aufgeholt, und dann kamen viele Spieler kleckerweise wieder zurück - BVB (Sammer, Riedle, Möller, Reuter, Kohler), Gladbach (Effe), KSC (Häßler), Leverkusen (Völler), Lautern (Brehme) usw.

Nur wird es demnächst dann halt möglicherweise England sein ...
Benutzeravatar
Diplom-Borusse
 
Beiträge: 2521
Registriert: 17.05.2010 14:12
Wohnort: Airbus 320

Re: Transfervorschläge Saison 2015/16

Beitragvon Nocturne652 » 22.07.2015 01:38

tommy 64 hat geschrieben:Dann muss dem gefälligst mal ein Riegel vorgeschoben werden. Oder aber die Fernsehvermarktungen in anderen europäischen Ländern müssen angepasst werden. Kann doch wohl nicht angehen das ein Land hier die absolute Vormachtstellung hat. Wo soll das bitte hinführen?


Ohja! Ich sehe die Klub Bosse von ManU und City da schon sitzen und sagen: "Das ist viel zu viel Geld! Das können wir wirklich nicht annehmen." :oops:

Schön wär´s, aber da ist wohl der Wunsch Vater des Gedanken. :wink:

Und zum Thema Trochowski: :schildwtf:
Benutzeravatar
Nocturne652
 
Beiträge: 5128
Registriert: 24.12.2004 20:40
Wohnort: Der wunderschöne Niederrhein.

Re: Transfervorschläge Saison 2015/16

Beitragvon Cruzha » 22.07.2015 07:34

Gladbacher01 hat geschrieben:[quote="schal+rausch"]
Der frühe Vogel zahlt weniger Kohle - Find ich super! :daumenhoch:


Ganz ehrlich, ich sehe jetzt nicht wo wir unbedingt "weniger" bezahlt haben. Für Drmic 9-10 und Elvedi 6 sind bspw. mMn schon ziemlich hohe Summen. Auch Sow soll ja minimum 2 Mio gekostet haben (finde ich absolut überzogen). Einzig Stindl war für mich ein Schnäppchen und vll Egbo.[/quote]
Egbo hat 400.000 gekostet. Wo fängt bei dir denn "Schnäppchen" an?
Benutzeravatar
Cruzha
 
Beiträge: 1768
Registriert: 10.03.2003 23:54
Wohnort: Block 18A

Re: Transfervorschläge Saison 2015/16

Beitragvon schal+rausch » 22.07.2015 08:20

@ Gladbacher01 + Cruzha:

Ich beziehe mich auf den post direkt vor meinem ^ (von Gladbacher01).

Die Verpflichtungen von Stindl und Drmic waren ja unumgänglich, um die Abgänge zu kompensieren. Ich meine, dass wir offensichtlich mit einer Menge Verpflichtungen junger Spieler in dieser Saison für die Zukunft vorsorgen; unter Anderem Leute verpflichten, auf deren Position evtl. auch erst nächstes, möglicherweise sogar erst übernächstes Jahr (Sow) eine Neuverpflichtung Not täte. Man könnte beispielsweise, um einen evtl. Abgang Stranzls in der nächsten Saison aufzufangen, einen fertigen, gestandenen Verteidiger mit Buli-Erfahrung holen. Kostet dann aber möglicherweise eher 10 - 12 Millionen, vielleicht bis dahin noch mehr, an Stelle der 4 - 6 Mill. dieses Jahr für Elvedi. Und ob dieser im nächsten Jahr noch dafür zu haben ist..?

Insofern vielleicht ein höheres Risiko, sicher aber in finanzieller Hinsicht ein Gewinn, weil die Preise voraussichtlich nächstes Jahr (dem Insel-TV-Gebahren sei Dank) weiter deutlich steigen werden.
Benutzeravatar
schal+rausch
 
Beiträge: 1599
Registriert: 07.05.2015 15:06
Wohnort: am Rhein

VorherigeNächste

Zurück zu Fußball International

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast