Seite 1 von 3

Gegen Leipzig 19 Minuten schweigen?

BeitragVerfasst: 17.02.2017 18:16
von HB-Männchen
Soeben lese ich in der rp-online, dass die Fanclubs in den ersten 19 Minuten des Spiels gegen RB schweigen werden.

Gladbacher Supporters Club hat geschrieben:"Zeigen wir, wohin ein Fußballerlebnis ohne eine aktive und bunte Fankultur führt!"


Sorry, bei allem Respekt, ich halte diese Reaktion für kontraproduktiv und ehrlich gesagt auch für dumm. Wie kann eine Ansammlung von Fans, seien sie organisiert oder auch nicht, dem eigenen Verein den Support vorenthalten und verweigern, um darauf aufmerksam zu machen, dass man Tradition vor und über die "Moderne" stellt. Wie kann man seine eigene und ureigenste selbst gestellte Aufgabe vernachlässigen und verweigern, um einem Verein mit gerade mal 7 Mitgliedern zu verdeutlichen, wie wichtig Mitgliedschaften sind, wie wichtig und schön es ist, Werte wie Tradition, Treue und "die Seele brennt" zu leben?

So, liebe Freunde, stellt Ihr Euch selbst und die Fankultur ins Abseits und führt Euch selbst und das Fansein ad absurdum. Besser und vernünftiger und insbesondere für die Mannschaft besser, schöner und effektiver wäre es zu sagen, wir werden in diesem Spiel von der ersten bis zur letzten Sekunde supporten was das Zeug hält! Alle 19 Minuten singen wir "die Elf von Niederrhein".

Darüber hinaus sollten wir die Spieler und den Tross von RB auf eine freundliche sportliche Art und Weise in der 1. Bundesliga begrüßen. Diese sind nämlich Sportler und Profis wie die unseren auch und haben daher aus meinem Verständnis sportlichen Respekt und Anstand verdient.

Mit der Ablehnung des "Modells RB" wird man die Zeiten nicht verändern und die Entwicklung nicht aufhalten können. Das zu denken wäre irrsinnig!

Ich selber finde das "Modell RB" auch nicht wirklich prickelnd, dennoch gilt es, sich der Realität zu stellen und sich in dieser zu bewegen anstatt sich unbeweglich zu zeigen und die eigenen Werte (=Support) zu verraten. Rein sportlich ist das, was der Verein Rasenballsport Leipzig seit dem ersten Spieltag anbietet übrigens eine erfrischende und sportlich hochqualitative Bereicherung für die 1. Fußball Bundesliga.

Ich hätte mir gewünscht, dass die Fans von Borussia ein positives und beachtungswürdiges Zeichen setzen. Schade.

Ist nur meine Meinung. Wollte ich mal nur gesagt haben ...............

Re: Gegen Leipzig 19 Minuten schweigen?

BeitragVerfasst: 17.02.2017 18:25
von Jagger1
Meine Meinung: RB so gut wie möglich ignorieren! Es gibt die GAR NICHT!

Eine 19-minütige Schweigezeit wäre ein Kniefall vor diesem Dosenprodukt - das bedeutet doch nichts anderes, das man diesem Dosenprodukt mit einer solchen Aktion zu viel Aufmerksamkeit beschert.

Das GEGENTEIL sollte es besser sein, damit der Fokus der Berichterstattung nicht auf dieses Spiel gelenkt wird.

Mateschitz reibt sich doch klammheimlich immer die Hände, wenn wieder (ob schlechte oder gute News) über sein Spielzeug berichtet wird.

Nein, man sollte lediglich die eigene Mannschaft unterstützen garniert mit einigen Sangeseinlagen a la "Cologne Cologne...", aber keinesfalls irgendwas mit dieser giftigen Brause.

Diesem Zeugs sollte man keine Aufmerksamkeit schenken.

Zudem kann die Mannschaft mit dem Ausbleiben des Supports weniger gut leben als der Gegner (letzte Saison in Köln 0:1), in der Hinrunde in Leipzig das Hinspiel (früher Rückstand während der Schweigephase).

Der Mob von RB darf nicht den Heimgesang übertönen. Das wäre Frevel.

Re: Gegen Leipzig 19 Minuten schweigen?

BeitragVerfasst: 17.02.2017 18:46
von Kloeppeliese
Ich opfere keine einzige, geschweige denn 19 Minuten meiner Spielzeit dieser Truppe.
Über das Projekt kann ich diskutieren, z. Bsp. hier, nach dem Spiel, vor dem Spiel, auf der Arbeit, egal wo...aber in den 90 Minuten bin ich bei meiner Mannschaft, ich stehe hinter meiner Mannschaft und ich feuere meine Mannschaft an, nichts anderes...

Re: Gegen Leipzig 19 Minuten schweigen?

BeitragVerfasst: 17.02.2017 19:05
von Einbauspecht
Den Boykott boykottieren?
Macht das Sinn?
Ich hätte die Befürchtung dass das nachher als Zustimmung für Rb ausgelegt wird.
Die Form des Protestes mag falsch sein, aber mit Uneinigkeit geben wir auch ein schlechtes Bild ab.

Re: Gegen Leipzig 19 Minuten schweigen?

BeitragVerfasst: 17.02.2017 19:07
von McMax
Bei unserer Mitmachquote sind die 19 Minuten jetzt auch nicht so schlimm.
Vlt merken die Leute dann wie sch**sse es ohne Stimmung ist, was dann absofort zu einer hohen Mitmachquote führt :noidea:

Re: Gegen Leipzig 19 Minuten schweigen?

BeitragVerfasst: 17.02.2017 19:10
von Kloeppeliese
Ganz im Ernst, du glaubst doch nicht, dass sich nur einziger von denen mit unseren Gründen für 19 Minuten Schweigen befassen wird! Die denken im besten Fall das ist die Strafe für die Niederlage gegen Florenz, im Schlimmsten Fall halten die uns einfach für bescheuert weil wir unsere Truppe nicht anfeuern.

Re: Gegen Leipzig 19 Minuten schweigen?

BeitragVerfasst: 17.02.2017 19:13
von McMax
Auch wieder wahr.
Vor allem, gab es den Stimmungsboykott ja schon im Hinspiel .
Fänd ne Choreo und danach dann paar witzige Plakate auch besser :|

Re: Gegen Leipzig 19 Minuten schweigen?

BeitragVerfasst: 17.02.2017 19:18
von Kloeppeliese
Ich mach meine eigene Kleinst-Choreo und gebe wie immer alles...und wenn ich die Einzige im Block bin: so what???

Re: Gegen Leipzig 19 Minuten schweigen?

BeitragVerfasst: 17.02.2017 19:31
von Einbauspecht
So what?
Du fällst damit einem Großteil der Borussen-Fans in den Rücken.
Die Leipzig Fans werden sich freuen wenn der Boykott nicht richtig funktioniert.
Na ja,kann ja jeder sein eigenes Ding machen.
Dann sich bitte aber auch nicht über Leute aufregen die gar nicht supporten oder 10 Minuten früher gehen.

Re: Gegen Leipzig 19 Minuten schweigen?

BeitragVerfasst: 17.02.2017 19:43
von Kloeppeliese
Na, einen Grossteil sehe ich da aber nicht, die Meinungen sind nicht nur hier sehr geteilt...und nur weil sich selbst nach heftigsten Nachdenken mir der Sinn nicht erschließt falle ich auch niemandem in den Rücken.

Re: Gegen Leipzig 19 Minuten schweigen?

BeitragVerfasst: 17.02.2017 19:43
von vfl deere
So so . Großteil? Wer bestimmt denn denn,wer der Großteil ist?
Trotzdem find ich ,dass das in den Leipzigthread gehört und nicht noch
25 eigene eröffnet werden müssen.

Re: Gegen Leipzig 19 Minuten schweigen?

BeitragVerfasst: 17.02.2017 19:47
von Einbauspecht
Großteil: Ultras und zahlreiche Fanclubs.
Ob das Sinn macht, daran hab ich auch meine Zweifel.
Fänds aber gut wenn wir Einigkeit demonstrieren.

Re: Gegen Leipzig 19 Minuten schweigen?

BeitragVerfasst: 17.02.2017 19:49
von Fohlenhener
Beim wichtigen Heimspiel freiwillig auf Support zu verzichten, ist so ziemlich das dämlichste was man sich einfallen lassen kann! Diese ganze Ultra Schrott Bewegung sollte man boykottieren und sonst gar nichts...

Re: Gegen Leipzig 19 Minuten schweigen?

BeitragVerfasst: 17.02.2017 19:52
von Einbauspecht
Fans gegen Fans und wir machen uns zum Gespött in Fußball-Deutschland.....

Re: Gegen Leipzig 19 Minuten schweigen?

BeitragVerfasst: 17.02.2017 20:05
von purple haze
Du willst also die ultras boykottieren, weil es einen 19- minütigen stimmungsboykott gegen das konstrukt gibt...soso Man mag ja an einigen Stellen anderer Meinung sein als die der ultras, sie aber deshalb als schrottbewegung zu betiteln ist auch so ziemlich daneben.
Zumal das hier ne Aktion vom fp in Zusammenarbeit mit einzelnen Gruppierungen und fanclubs ist.
Wenn dann boykottiere bitte auch das fp und alle fanclubs die das mittragen, dann biste an den richtigen Adressen...wobei mir da der Sinn schon abhanden kommt.

Denke auch das es das falsche Signal ist, aber ich werde es wie kloeppelliese halten und mach mir meine eigene choreo. Damit falle ich niemanden in den Rücken.

Re: Gegen Leipzig 19 Minuten schweigen?

BeitragVerfasst: 17.02.2017 20:13
von Einbauspecht
Vielleicht hatte ich Dich falsch verstanden liebe Liese! :oops:
Mit stummer Choreo fällt man natürlich niemand in den Rücken.

Re: Gegen Leipzig 19 Minuten schweigen?

BeitragVerfasst: 17.02.2017 20:15
von Viersener
Es ist keiner gezwungen da mit zu machen. Wenn man die letzten Monate sieht und die Heimspiele wird das eh nicht möglich sein. Denke schon das bei der einen oder anderen Spielszene pfiffe (bei fouls) und u.a. die "vfl vfl" rufe kommen werden.

Aber anstatt hier im Web wieder u.a. die Ultras zu beleidigen usw ... im Text steht auch

Zusätzlich zur Aktion im Stadion, wollen wir auch vor dem Spiel sensibilisieren, aufklären und alle Fans mitnehmen. Dazu werden am Sonntag mehrere Infostände rund um das Stadion und am FanHaus aufgebaut sein. Ihr seid herzlich eingeladen: Kommt vorbei, informiert Euch und bringt Eure Gedanken und Ideen mit ein!
wie wärs?

Und ich wette auch das die Mannschaft es wissen wird das es nicht gegen Sie gerichtet sein wird. Aber nun zu sagen, mal soll von anfang an 90 min alles geben. Bitte, warum nur Sonntag? Warum nicht immer? lachhaft....

Ich wette bei anti RB gesänge werden wieder alle mit einsteigen .... wenn die kommen und auch einfalllsreich sein sollten.... aber dagegen Protest zeigen ... nööööö ....

Siehe Hoffenheim .... da ist es Ruhig geworden.... viele freuen sich sogar wenn die gegen K*** , Bayern oder wen auch immer punkten... viele würden sogar lieber RBL als Meister sehen .... :roll: Der Deutsche Fussball ist echt anders geworden seit dem "sommermärchen" 2006 ....

Re: Gegen Leipzig 19 Minuten schweigen?

BeitragVerfasst: 17.02.2017 20:22
von kurvler15
Ich finde den Boykott auch nicht zielführend, und ich denke auch, dass innerhalb der Fanszene ein Boykott sehr umstritten.

Allerdings finde ich es immer wieder befremdlich welch Aufschrei durch die "Kurve" geht. Woher kommt das? Und wo bleibt dieser Aufschrei, wenn 13.000 Menschen jedes (!) Heimspiel über 90 Minuten ohne Grund dem Team den Support versagen? Aber wenn diejenigen, die jedes Spiel 100% geben, egal ob Heim oder Auswärts, im Zuge einer ganzen Protestkampagne ein Zeichen setzen wollen wird direkt der Verrat an Verein und Mannschaft gewittert. Das verstehe ich nicht.

Des Weiteren sind diese 19 Minuten ja auch nur ein Teil der gesamten Kampagne. Es wird überall Infostände geben, also hoffe ich, dass alle die sich gegen dieses Boykott auflehnen auch da ihre Meinung sagen werden.

Die Frage ist auch, wie hätte man sonst protestieren sollen? Plakate oder ne Choreo gegen Leipzig wäre niemals seitens Borussia erlaubt worden, da man den medialen Hype nicht heraufbeschwören will. Sei die Choreo oder die Banner noch so kreativ gewesen.

Richtig fetter Support? Macht euch nicht lächerlich. Wer glaubt, dass man in der momentanen Nordkurve so etwas wie richtig fetten Support anzetteln kann, lebt auch in einer Fantasiewelt.

Ein Stimmungsboykott scheint dann am Ende fast die einzige Möglichkeit die anderen wichtigeren Protestaktionen in die Öffentlichkeit zu bringen.

Klingt doof, ist aber so.

Re: Gegen Leipzig 19 Minuten schweigen?

BeitragVerfasst: 17.02.2017 20:26
von purple haze
Kurvler, auch ich habe Träume...und ich träume jedes mal von einem richtig fetten Support :-)
Allerdings kenne ich die Realität diesbezüglich zu genüge :-(

Re: Gegen Leipzig 19 Minuten schweigen?

BeitragVerfasst: 17.02.2017 20:32
von vfl deere
Die Nr mit der "Kleinstchoreo" ,s.o., sollte aufgegriffen werden .
Alles andere hab ich in den anderen Threads geschrieben.