Stimmung bei Auswärtsspielen

Fahnen, Gesänge, Choreos, Fahrten. Hier treffen sich die Supporter!

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitragvon Macragge » 24.01.2018 14:30

brunobruns hat geschrieben: Liegt vielleicht daran, dass ich mich an die Spielregeln halte.


Was für eine ekelhaft Unterstellung. Opfer von Polizeigewalt haben diese verdient, weil sie schon was gemacht haben müssen ?

Auf dieser Basis bin ich raus aus der Diskussion.
Macragge
 
Beiträge: 1368
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitragvon brunobruns » 24.01.2018 14:55

Was für eine Demagogie :?:
Opfer von Polizeigewalt sind entweder vorher Täter gewesen, oder halten sich in Kreisen auf welche vermeintliche Täter beherbergen. Und dann muss ich mich nicht wundern, wenn es mich auch mal erwischt.
Oder glaubst du ernsthaft, dass du Pfefferspray abbekommen hast, weil du weil es der Polizist so geil fand damit rumzusprühen?
Und selbst wenn, es rechtfertigt es nicht, alle Polizisten als Schweine zu bezeichnen, um wieder zum Thema zurück zu kommen.
Noch eins zu einem von dir stammenden Satz. Es gibt keine schwierigen Verhältnisse zwischen Fans und Polizei, sondern zwischen Problemfans und Polizei.
Benutzeravatar
brunobruns
 
Beiträge: 1604
Registriert: 09.05.2015 13:20
Wohnort: Bodensee

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitragvon Macragge » 24.01.2018 15:27

brunobruns hat geschrieben:Opfer von Polizeigewalt sind entweder vorher Täter gewesen, oder halten sich in Kreisen auf welche vermeintliche Täter beherbergen. Und dann muss ich mich nicht wundern, wenn es mich auch mal erwischt.


In Wiesbaden waren wir schon drinnen als die Ultras gerade reinkommen wollten. Da verweigerte die Polizei den Ultras zwar nicht den Gang ins Stadion, sie hatten ja gültige Eintrittskarten, aber den Zutritt zu den Blöcken. Nach einigen Minuten bekam man auch im Block mit was draußen vor sich ging und viele Borussen zeigten sich solidarisch und protestierten gegen dieses Verhalten der Beamten. Einige Personen schafften es geschickt vorbei an der Polizeikette in den Block, was die Polizei mit einem Sturmangriff in den Blockeingang sowie auf den Vorplatz des Blockes beantwortete. Die haben damals ohne Rücksicht Leute in die aufgebauten Toiletten-Container hineingeprügelt und sogar die Wurst- und Getränkestandmitarbeiter versuchten verzweifelt fliehenden Borussen zu helfen. Als Dank wurden diese selber ordentlich eingenebelt.

Dann die katastrophalen Verhältnisse rund um die letzten Derbys. Da wurden ausnahmslos ALLE Borussen, erst im MG Hbf, dann im Tunnel in Köln eingepfercht. So dass mehrere Personen zusammenbrachen. Es gab kein vor uns kein Zurück und da die Borussen immer mehr wurden wurde man ganz automatisch nach vorne gedrückt. Dies beantwortete die Polizei mit Knüppel und Pfeffer. Wohlgemerkt in Deutschland nach der Katastrophe von Duisburg. Das es dort keine schwer Verletzten gegeben hat, lag einzig und allein an der Besonnenheit ALLER Borussen.

In keinem dieser Fälle gab es überhaupt "Täter" geschweige denn eine Masse, die diese zu "beherbergen" versucht. Ich wundere mich nicht. Denn durch Erfahrungen auf Demonstrationen, ist mir bewusst, dass das Risiko durch Polizisten verletzt zu werden höher ist als durch etwas anderes.
Macragge
 
Beiträge: 1368
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitragvon brunobruns » 24.01.2018 15:55

Ich war weder in Wiesbaden noch in Köln. Aber in beiden Fällen wird die Polizei Gründe dafür gehabt haben die Ultras nicht in die Blöcke zu lassen, bzw. am Bahnhof zu blockieren. Wenn ich mich dann gegen deren Anweisungen widersetzte bin ich selber Schuld und muss die Konsequenzen tragen. Das manche Polizeieinsätze in die Hose gehen oder überzogen sind bestreite ich ja gar nicht.
Das provokante Auftreten der meisten Ultras trägt sicher auch nicht dazu bei zu deeskalieren.
Nicht zu vergessen, die Polizei steht da, weil es ihre Aufgabe ist. Ich würde mal sagen, dass sie das relativ emotionlos tut. Muss halt gemacht werden, und man möchte gesund wieder nach Hause kommen. Die Spielchen der Ultras interessieren die nicht die Bohne.
Benutzeravatar
brunobruns
 
Beiträge: 1604
Registriert: 09.05.2015 13:20
Wohnort: Bodensee

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitragvon Mr.Tax » 24.01.2018 16:08

Ich bin weit davon entfernt ein Ultra zu sein und lehne jede Art von Gewalt strikt ab.
Aber auch ich war schon des Öfteren mit Sonderzügen zu Auswärtsspielen und wurde von der Polizei ohne (erkennbaren bzw. kommunizierten) Grund von der Polizei in unzumutbarer Weise eingepfercht. Dann kann man nur froh sein, dass der Großteil der Borussen besonnen reagiert, denn da kann es ganz schnell eskalieren. Und ich habe es z.B. mit eigenen Augen gesehen, wie es von der Polizei einem (harmlosen) Mädchen untersagt wurde eine Toilette aufzusuchen. Die verbalen Proteste der dabeistehenden Borussen wurden nur mit eiskaltem Lächeln erwidert. Also bei der Polizei tummeln sich in der Tat auch sehr viele Assis, die provozieren und auch mal froh sind, wenn es zu Scharmützeln kommt.
Mr.Tax
 
Beiträge: 126
Registriert: 03.03.2003 16:24

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitragvon brunobruns » 24.01.2018 16:21

Natürlich gibt's da auch welche, die gerne mal zuschlagen. Aber die große Mehrheit macht einfach nur einen guten Job und ist ein Spiegelbild unserer Gesellschaft. Im Gegensatz zu Polizeien vieler anderer Länder.
Benutzeravatar
brunobruns
 
Beiträge: 1604
Registriert: 09.05.2015 13:20
Wohnort: Bodensee

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitragvon Fred1502eric » 24.01.2018 16:32

brunobruns hat geschrieben:Ich war weder in Wiesbaden noch in Köln. Aber in beiden Fällen wird die Polizei Gründe dafür gehabt haben die Ultras nicht in die Blöcke zu lassen, bzw. am Bahnhof zu blockieren.


Wenn du nicht dabei warst, woher willst du dann wissen, ob die Polizei Gründe für ihr Auftreten gehabt hat?
Fred1502eric
 
Beiträge: 49
Registriert: 26.11.2015 14:51

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitragvon lumpy » 25.01.2018 09:22

brunobruns hat geschrieben:Ich war weder in Wiesbaden noch in Köln. Aber in beiden Fällen wird die Polizei Gründe dafür gehabt haben die Ultras nicht in die Blöcke zu lassen, bzw. am Bahnhof zu blockieren.


Wenn du immer so durchs leben gehst ohne kritisch zu hinterfragen, dann gute Nacht Marie.

"dann werden die schon Gründe gehabt haben". Wenn jeder solch ein Denken hätte, dann könnte hier jeder schalten und walten wie er wollte.

Du sagst selbst, dass du bei beiden Spielen nicht dabei warst. Also maße dir auch bitte nicht an, dir über Recht und Unrecht in den Situationen zu urteilen.

Ich war sowohl in Wiesbaden als auch in Köln. Ich bin weder Ultra noch Hool, noch sonst etwas. In Wiesbaden wurden willkürlich große Massen an Fans nicht in den Block gelassen, weil der SVWW das große Geld mit uns machen wollte und mehr Karten verkauft hat, als Menschen in den Block passten. Selbst die anfangs sehr sachlichen Debatten wurden sofort mit Pfeffer erwidert und das völlig willkürlich.

Selbst Fanprojekt und Borussia haben damals im Anschluss Hilfe angeboten. Wie viele Verfahren gegen die Staatsmacht tatsächlich in einem Urteil mündeten kann man sich vorstellen.

In Köln ein ähnliches Bild. Der Sonderzug, der die Borussen von MG nach Köln bringt hält zwangsläufig an ebendiesem Bahnhof mit diesem engen Tunnel. Da hast du als Fan nicht die Möglichkeit zu sagen "ich fahre aber lieber zum HBF".
Im Tunnel erwarteten dich Polizisten, die zum Teil mehr Hass im Gesicht stehen hatten, als so mancher gewaltbereiter Fan. Ich selbst habe mal eine Diskussion mitbekommen, bei der ein Polizist sagte "Heute können wir euch endlich wieder die Fr.esse polieren".

Du selbst sagt: Wer sich in solchen Kreisen aufhält ist selbst schuld. In Köln hast du keine andere Wahl, da es eben nur den einen Sonderzug gibt.

Nach deiner Logik berechtigt das Einsteigen in den Zug also die Polizei, schwere Straftaten an dir zu vollziehen.
lumpy
 
Beiträge: 2029
Registriert: 07.04.2006 20:30
Wohnort: Westerwald

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitragvon brunobruns » 25.01.2018 11:57

Und die Tickets in Wiesbaden hat die Polizei verkauft oder was?
Wenn die Blöcke voll sind werden sie geschlossen wegen der Gefahr , dass Menschen am Zaun zerquetscht werden.
Bahnsteige werden geschlossen, weil sonst die Menschenmassen nachdrücken und die Leute am Bahnsteig ins Gleis stürzen.
Bevor du mich hier beleidigst, genau lesen, nachdenken und dann schreiben.
Und evtl. sich mal mit Polizisten unterhalten und nachfragen, ohne Blut in den Augen.
Benutzeravatar
brunobruns
 
Beiträge: 1604
Registriert: 09.05.2015 13:20
Wohnort: Bodensee

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitragvon Macragge » 25.01.2018 12:27

Und die Tickets in Wiesbaden hat die Polizei verkauft oder was?


Nö aber die Polizei hat alles und jeden völlig willkürlich verprügelt, der sich mit gültigem Ticket Zutritt verschaffen wollte. Und nein, die Polizei hatte mit ihren Pfeffermassen die in den Blockeingang geknallt wurden nicht zur Entspannung der Situation im Block beigetragen.

Bahnsteige werden geschlossen, weil sonst die Menschenmassen nachdrücken und die Leute am Bahnsteig ins Gleis stürzen.


Klingt total gut. War aber nicht der Grund.


Und evtl. sich mal mit Polizisten unterhalten und nachfragen, ohne Blut in den Augen.


Daran merkt man, dass du offensichtlich noch nie auswärts gefahren bist. "Sich mal mit Polizisten unterhalten.." :lol: :lol:
Macragge
 
Beiträge: 1368
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitragvon lumpy » 25.01.2018 12:29

brunobruns hat geschrieben:Und die Tickets in Wiesbaden hat die Polizei verkauft oder was?


Ich schrieb, dass dafür der SVWW verantwortlich war. Lesen hilft ungemein.

Wenn die Blöcke voll sind werden sie geschlossen wegen der Gefahr , dass Menschen am Zaun zerquetscht werden.

Absolut richtig. Man hätte den Block schließen können und deeskalierend einwirken können. Nicht geschehen.

Bahnsteige werden geschlossen, weil sonst die Menschenmassen nachdrücken und die Leute am Bahnsteig ins Gleis stürzen.

Im besagten Tunnel gibt es keine Gleise. Da wurden Fans sinnlos festgehalten, bis der Einsatzleiter seine provozierenden Worte losgeworden ist.

Bevor du mich hier beleidigst, genau lesen, nachdenken und dann schreiben.

Ach herjemine. Eine Beleidigung kann ich nicht erkennen. Den Tipp mit dem lesen kann ich nur zurückgeben.
lumpy
 
Beiträge: 2029
Registriert: 07.04.2006 20:30
Wohnort: Westerwald

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitragvon brunobruns » 25.01.2018 12:58

Meine erste Auswärtsfahrt ist 30 Jahre her, die letzte war Freiburg im Dezember.
Dazwischen lagen unzählige.
Und dabei ergaben sich viele Gespräche mit Polizisten , die nicht annährend so einseitig und idiologisch unterwegs waren wie einige hier im Forum. Ihr müsst wahrlich viel leiden in diesem Polizeistaat.
Benutzeravatar
brunobruns
 
Beiträge: 1604
Registriert: 09.05.2015 13:20
Wohnort: Bodensee

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitragvon Macragge » 25.01.2018 13:20

brunobruns hat geschrieben:Meine erste Auswärtsfahrt ist 30 Jahre her, die letzte war Freiburg im Dezember.


Fahre jetzt auch schon 20 Jahre. Wüsste nicht was das mit Erlebnissen zu tun hat ?

wahrlich viel leiden in diesem Polizeistaat.


Wie kann man so verbohrt und festgefahren sein, um anderen Leuten Ihre persönlichen Erfahrungen abzustreiten und die mit so einer dummen und plumpen Antwort zu "würdigen" ?
Macragge
 
Beiträge: 1368
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitragvon brunobruns » 25.01.2018 13:44

Die Attribute verbohrt und festgefahren aus der Feder von jemanden dessen Geschreibsel in Rotehilfemanier nur in eine Richting tendieren, ist schon interessant.
Du hast mir abgesprochen jemals auswärts gewesen zu sein, deswegen habe ich das nochmal klar gestellt.
Das war es aber jetzt endgültig von mir. Du findest bestimmt andere Plattformen dich über den Rechtsstaat auszulassen. Mir ist die Zeit dafür zu schade.
Benutzeravatar
brunobruns
 
Beiträge: 1604
Registriert: 09.05.2015 13:20
Wohnort: Bodensee

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitragvon Macragge » 25.01.2018 14:05

brunobruns hat geschrieben:Die Attribute verbohrt und festgefahren aus der Feder von jemanden dessen Geschreibsel in Rotehilfemanier nur in eine Richting tendieren, ist schon interessant.


Weil du so Ergebnis-offen diskutiert hast ? So in "Polizeistaatsmanier" ? ( Es gibt keine Polizeigewalt )

Das war es aber jetzt endgültig von mir.


Du findest schon nen Grund dich wieder gegen aktive Fans zu echauffieren, also erzähl nicht sowas :lol:

Du findest bestimmt andere Plattformen dich über den Rechtsstaat auszulassen.


Das Verweisen auf Mängel bei der Aufklärung von durch die Polizei begangene Straftaten, sollte in jedem demokratischen Staat zur Norm gehören. Nur haben wir die Deutschland keine unabhängigen Ermittlungsstellen. Wenn das für dich "über den Rechtsstaat auszulassen" ist, obwohl dein einziges Argument "wo anders ist die Situation noch schlechter" ist, dann hast du eine komische Einstellung zur Demokratie.

Mir ist die Zeit dafür zu schade.


Wenn du meinst.
Macragge
 
Beiträge: 1368
Registriert: 15.09.2005 16:09
Wohnort: NRW

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitragvon erpel » 28.01.2018 00:12

Wie war denn die Stimmung in Frankfurt eigentlich? Ich habe in meinem Stream leider nix mitbekommen, vielleicht hatten die keine Aussenmikros oder diese runtergeregelt. Aber das einzige Mal laut wurde es bei mir beim Schlusspfiff und das kam wohl von den Äppelwoi & Handkäs-Köppen.
erpel
 
Beiträge: 388
Registriert: 11.03.2003 16:16

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitragvon Diego Stadler » 31.01.2018 14:32

Ich habe es schon öfters geschrieben, bin aber trotzdem immer wieder aufs neue verwundert, wie viele Leute hier keine Ahnung von der Fanszene IHRES Vereins haben. Es ist toll, wenn man vor 30 Jahren zum ersten Mal bei einem Auswärtsspiel war, keine Frage. War ich auch. Ich war aber z.B. auch bei den Spielen, die Macragge als Beispiel angeführt hat und kann es 1:1 genau so unterschreiben. Er, Lumpy und ein paar andere versuchen ja auch sachlich darzulegen, dass es eben nicht nur eine Sicht der Dinge gibt, dass halt nicht immer nur die Schuld auf Seiten der Fans/Ultras, und gegen letztere im Speziellen wird ja gerne gehetzt, zu suchen ist. Man muss einfach nur zur falschen Zeit am falschen Ort sein und man hat ein Problem. Komischerweise kommen Verfehlungen der Staatsmacht aber so gut wie an die Öffentlichkeit. Selbst wenn!!! mal ein Verfahren gegen einen Beamten eingeleitet wurde, können sich die als Zeuge geladenen Kollegen vor Gericht plötzlich an nichts mehr erinnern. Wollen aber andersrum noch jedes Gesicht, besser noch, jede Hose, auf Fanseite auch noch nach Jahren genau zuordnen können. Wie oft wurden Leute beschuldigt dies oder jenes begangen zu haben, obwohl sie nachweislich gar nicht vor Ort waren? Ich habe mehrere Polizisten im Bekanntenkreis, die alle ihre Einsatze bei Hundertschaften hatten oder noch haben, und die bestätig(t)en mir allesamt unabhängig voneinander, dass es sehr viele in ihren Reihen gibt, die speziell beim Fußball gerne boxen und Leute "klatschen". Die sich vorher drauf freuen und nach besprochenen Vorgaben Fans provozieren, um dann den Knüppel schwingen lassen zu können. Die eine Quote an Festnamen oder Gefahrenabwehr zu erfüllen bzw. vorzuweisen haben. Aber nein, das ist natürlich alles nur erstunken und erlogen, gibt es nicht. Natürlich gibt es auch abolut korrekte Beamte, zuvorkommend, freundlich, hilfsbereit. Und sicherlich ist das auch die Mehrheit bei ihnen. Aber es ist halt genau wie bei den Fans, es gibt Gute und Schlechte.

Ach ja, auf den G20-Gipfel in HH hat man sich bereits im Vorfeld gefreut. Warum wohl??
Diego Stadler
 
Beiträge: 131
Registriert: 16.02.2006 15:07

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitragvon Manolo_BMG » 11.02.2018 22:20

Der Support war in Stuttgart trotz der 5. Auswärtspleite in Folge recht passabel (in meinen Augen sogar etwas besser als in Frankfurt), wenn man sich die momentane Stimmungslage vor Augen führt. Vor allem die Ultras ganz unten am Zaun legten sich bis zum Schlusspfiff absolut ins Zeug ... daher war es in meinen Augen auch ihr gutes Recht, NACH dem Schlusspfiff der Mannschaft zu verstehen zu geben, wie man sich als mittlerweile erneuter Auswärtsdepp so fühlt.

https://de.share-your-photo.com/6c170d2508

Komisch übrigens, dass ein Block im Gäste-Oberrang komplett leer war ... und unsere Fans dafür in allen möglichen anderen Bereichen verstreut saßen. Wieso konnte man diese Tickets über Borussia nicht als Auswärtskontingent erwerben?
Benutzeravatar
Manolo_BMG
 
Beiträge: 5976
Registriert: 21.05.2003 16:37
Wohnort: Langenzenn

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitragvon Mannheimer_Borusse » 12.02.2018 12:40

Manolo_BMG hat geschrieben:Komisch übrigens, dass ein Block im Gäste-Oberrang komplett leer war ... und unsere Fans dafür in allen möglichen anderen Bereichen verstreut saßen. Wieso konnte man diese Tickets über Borussia nicht als Auswärtskontingent erwerben?

Bist du sicher, dass es den leeren Block im Oberrang nicht bei uns zu kaufen gab? Meines Wissens gab es bis zuletzt noch Sitzplatzkarten für unseren Auswärtsblock, also wohl auch für den leer gebliebenen Block. Meiner Meinung wurden die Karten über Borussia einfach nicht von den Fans gekauft, sondern über den VfB bezogen - wohl auch von Fans aus der Stuttgarter Gegend. Die Karten, die über Borussia verkauft wurden waren meines Wissens auch etwas teurer (41,50 Euro) als die Karten links hinter dem Tor, wo sehr viele Borussen saßen. Diese Karten haben bei Kauf über Stuttgart 38,50 Euro gekostet.
Benutzeravatar
Mannheimer_Borusse
 
Beiträge: 3360
Registriert: 08.04.2008 11:39
Wohnort: Mannheim; 298 km zum Park

Re: Stimmung bei Auswärtsspielen

Beitragvon SarFish » 12.02.2018 17:17

Jetzt mal eine andere Frage, hatten die Stuttgarter eine Fane von uns präsentiert? Sah irgendwie so aus.
SarFish
 
Beiträge: 28
Registriert: 13.06.2005 13:14
Wohnort: Rhein-Main

VorherigeNächste

Zurück zu Anfeuern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste