Fangesänge

Fahnen, Gesänge, Choreos, Fahrten. Hier treffen sich die Supporter!

Re: Fangesänge

Beitragvon Kellerfan » 27.10.2017 12:36

Ein Ritual gibt es doch. Am Ende des Liedes werden die Hände in die Luft gestreckt und das letzte Gladbach des Liedes wird von rhythmischem Klatschen eingeleitet. Dort wird dann weiter gemacht.
Benutzeravatar
Kellerfan
 
Beiträge: 7195
Registriert: 16.03.2007 16:24
Wohnort: Erkelenz

Re: Fangesänge

Beitragvon jones1900 » 27.10.2017 19:49

Ich meine, dass es danach weitergeht mit einem anderen Gesang. Also das Klatschen zu Gladbach gehört ja für mich noch so zu dem gesamten Ritual mit Aufstellung und Elf vom Niederrhein dazu...
jones1900
 
Beiträge: 60
Registriert: 10.10.2014 09:05
Wohnort: Solingen

Re: Fangesänge

Beitragvon kurvler15 » 28.10.2017 17:55

jones1900 hat geschrieben:Was ich mal ganz interessant fände, wäre nach der Elf vom Niederrhein ein bestimmtes Ritual zu haben, um den Support im Spiel sozusagen einzuleiten...


In 90% der Fälle wird danach entweder "Hier regiert der VfL" oder "Steht auf wenn ihr Borussen seid" angestimmt. In selteneren Fällen folgt direkt schonmal das Hüpfen.

Aber in 90% der Fälle ist es "Hier regiert der VfL"
Benutzeravatar
kurvler15
Moderator
 
Beiträge: 14626
Registriert: 27.10.2007 14:13
Wohnort: Printenstadt... Aber zwangsweise! ;)

Re: Fangesänge

Beitragvon Fred1502eric » 24.01.2018 17:56

gerade diese Seite entdeckt mit verdammt vielen Fangesängen :daumenhoch:

schaut mal rein, sieht super aus! :daumenhoch:


http://www.dreamteam-laupheim.de/neu/in ... pport.html
Fred1502eric
 
Beiträge: 52
Registriert: 26.11.2015 14:51

Re: Fangesänge

Beitragvon prof.hahn » 12.02.2018 12:03

Gestern in stuttgart wurde ein lied gesungen...


Booooorussia Mönchengladbach, die Nummer 1 am Rhein, wir werden dich immer lieben, für immer mein Verein! Schalalalalalala schalalalalala

Da gabs noch ne 2. Strophe iwas mit Balkan oder england
prof.hahn
 
Beiträge: 269
Registriert: 29.06.2003 12:22

Re: Fangesänge

Beitragvon GladbacherFohlen » 12.02.2018 23:07

1. Strophe:
Wir folgen dir Borussia,
wohin ist uns egal.
Ob Balkan oder England,
ja immer sind wir da.

Schalalalalalalalala
Schalalalalalalalala

2. Strophe:
Borussia Mönchengladbach,
die Nummer Eins am Rhein.
Ich werd' dich immer lieben,
für immer mein Verein

Schalala...

Stand gegen Augsburg schon in der Blockflöte, wurde da allerdings noch nicht angestimmt
GladbacherFohlen
 
Beiträge: 457
Registriert: 28.01.2011 20:14

Re: Fangesänge

Beitragvon BorusseSeit82 » 15.02.2018 12:46

Ja, das wurde auch in Wolfsburg schon gesungen. Finde es eigentlich ganz gut, sollte sich mal mehr durchsetzen.
Melodie ist die von "Aber dennoch hat sich Bolle ganz köstlich amüsiert..."
BorusseSeit82
 
Beiträge: 69
Registriert: 21.10.2013 00:17
Wohnort: Hildesheim

Re: Fangesänge

Beitragvon BorussiaMG4ever » 06.09.2018 12:52

gibt es eigentlich irgendwo einen text und eventuell sogar eine hörprobe zu dem neuen fangesang?

das einzige was ich weiß ist, dass es zur melodie von "mickie krause - ich hab den jürgen drews gesehen" gesungen wird.
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
 
Beiträge: 7136
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Fangesänge

Beitragvon Fred1502eric » 06.09.2018 12:58

Melodie: Mickie Krause - "Ich hab den Jürgen Drews gesehn"

Schon viele Jahre ist es her
Ich ließ mein Herz und blieb bei dir
Zum Bökelberg da ging ich rauf
Die kleinen Augen ganz weit auf

Mit Schal und Fahne in der Hand
Die Kurve außer Rand und Band
Sie schrien die Mannschaft bis nach vorn
Hier wurd die Fohlenelf geborn

Ich hab den VFL gesehn
Ich sah ihn auf dem Rasen stehn
Es war sofort um mich geschehn
So kam ich Jahr für Jahr für Jahr


4x Schalalalalalala
Fred1502eric
 
Beiträge: 52
Registriert: 26.11.2015 14:51

Re: Fangesänge

Beitragvon BorussiaMG4ever » 06.09.2018 17:04

danke dir :daumenhoch:
Benutzeravatar
BorussiaMG4ever
 
Beiträge: 7136
Registriert: 13.09.2007 12:58
Wohnort: Ruhrpott

Re: Fangesänge

Beitragvon toom » 12.09.2018 13:51

Woran liegt es eigentlich, dass Gladbach so unkreativ ist, was die Fangesänge angeht? Seit zehn Jahren singen wir dieselben Lieder, zwischendurch mal ein neues mit 2-3 Strophen, aber wirklich laut sind ja nur die "Mönchengladbach Olé"-Variationen. Das ist keine Kritik an niemandem, nicht an Kutten, Ultras, Sitzplätzlern oder sonst wem -> die haben andere Vereine auch. Und trotzdem sind die in der Regel kreativer als wir. Bestes Beispiel ist Borussia Dortmund, die auch mal einen Popsong umdichten (Super Girl - "Und wenn du das Spiel verlierst" / "Männer sind Schweine" - "Borussia Dortmund" / "Griechischer Wein" - "Ballspielverein" etc).

"Europapokal, ihr spielt nie wieder im Europapokal", das Lied gegen den FC als Antwort auf "Wir spielen wieder im Europapokal", hat doch gezeigt, wie gut eingängige Melodien funktionieren können. Leider haben wir diesen Gesang von Leverkusen "geklaut". Genau wie "Wir singen und tanzen auf jedem Fußballplatz" - tolles Lied, das unseren Torjubel bereichert, allerdings ist es von Dynamo bzw den Bayern. Von uns kommt eigentlich nie etwas neues.

Ich würde gerne mal konstruktive Meinungen dazu hören, woran das liegen könnte, dass von uns so wenig neues Liedgut kommt. Und damit meine ich Lieder, die wirklich das Stadion mitreißen lassen a la "Will Griggs on fire" und nicht irgendeinen Singsang, den die (sonst großartigen!) Ultras da vor sich her brummen. Das bringt keine Lautstärke ins Stadion, das wissen sie - glaube ich - auch selbst. Wenn Freunde von mir mit ins Stadion kommen, die keine Gladbacher sind, wird IMMER angemerkt, dass im Borussia Park seit zehn Jahren ja immer dieselben drei Lieder gesungen werden. Das ist schon auffällig.
Woran liegt es also?
Weil Mönchengladbach kein besonders "urbaner" Raum ist? Also wenig Kreativität / Austausch? Ab und zu gibt es ja Versuche, Lieder zu etablieren (in Zügen, Bussen, Bars / Kneipen vor dem Spiel), aber sie schaffen es nie ins Stadion.
Und nochmal: Das ist keine aggressive Kritik, möchte tatsächlich mal wissen, was ihr darüber denkt. Ganz gesittet.
Benutzeravatar
toom
 
Beiträge: 6473
Registriert: 27.10.2004 10:26

Re: Fangesänge

Beitragvon LukeSkywalker » 12.09.2018 17:01

Wird oft genug versucht seitens der Ultras. Leider sind manchmal die Melodien nicht so der Knaller. Außerdem werden Sachen, die "Ultra-Singsang" sind oft pauschal negativ bewertet, obwohl die Lieder teilweise scheppern könnten.
LukeSkywalker
 
Beiträge: 899
Registriert: 27.04.2011 20:17

Re: Fangesänge

Beitragvon dkfv » 12.09.2018 17:27

Interessantes Thema, hier ein paar Gedanken von mir dazu:

- die meisten gehen ins Stadion um Borussia anzufeuern und nicht um einen Kreativitätspreis zu bekommen. Die Masse erreicht man mit etwas aufwendigeren Texten nicht.

- Wie in einem Leserbrief in der Blockflöte mal richtig beschrieben, bewegt sich der musikalische Horizont der meisten Borussia-Fans zwischen Schlager und Onkelz. Was will man da schon kreatives erwarten? (Der Eindruck bestätigt sich wenn man mal mit dem Bus oder Sonderzug auswärts fährt)

- bei neu eingeführten Liedern sollte man darauf achten, dass die Texte klar verständlich sind. Die meisten Fans denken doch in der Zeile "Auch vor den Toren bricht keiner ein" an unsere Stürmer und nicht an Stadionverbotler.

- Um nochmal zum ersten Punkt zu kommen. Welchen Zweck sollte ein Fangesang und die Stimmung dienen? Ich bin da auf der Seite von schwatzgelb.de, die das mal kritisch hinterfragt haben.
schwatzgelb.de hat geschrieben: Das teure England mit seinen veralteten Fans und unbezahlbaren Preisen wird von hiesigen Stimmungsmachern ob seiner eingeschlafenen Atmosphäre oft nicht mal mehr müde belächelt und doch haben die Spiele und Stadien dort etwas, das hier mittlerweile fast komplett verloren gegangen ist: Emotionen. Sicherlich war das Spiel in Liverpool da eine großartige Ausnahme, es zeigte mir aber einmal mehr, dass mir hierzulande immer häufiger der Bezug der Tribüne zum Geschehen auf dem Rasen fehlt. Während dort nach gewonnenen Zweikämpfen oder erfolgreichen Pässen ein mitreißender Jubel aufbrandet, singt das Westfalenstadion großzügig (und verhältnismäßig eintönig) über jede Aktion im Spiel hinweg.

Natürlich ist es wünschenswert, das Team auf dem Platz nicht nur dann zu besingen, wenn es gerade gewinnt. Aber 90 Minuten vom Spiel entkoppelte Gesänge im italienischen Stil, bei denen die Kreativität von Texten und Melodien wichtiger ist als die Lautstärke im Stadion, sind vielleicht ein toller Klangteppich für die Zuschauer in den Logen und vor den Fernsehern, sie haben aber leider herzlich wenig mit echter Stimmung und mitreißenden Emotionen zu tun. Wenn tolle Pässe, erfolgreiche Grätschen und verpasste Chancen in monotonem Gebrabbel und eintönigem Lalalala untergehen, verliere auch ich die emotionale Bindung zum Spiel - und damit die Lust an eben jenem. Denn dass ein richtig lautes, kochendes Stadion, das einfach nur unkontrolliert Lärm macht oder zum fünfzehnten Mal im Spiel mit diesem einen, simplen Gebrüll auffällt, auch das aussichtsloseste Spiel für das verunsicherte Team auf dem Rasen gewinnen kann, mussten wir äußerst schmerzlich erfahren, als das Stadion an der Anfield Road seinem legendären Ruf mehr als nur gerecht wurde.


-
dkfv
 
Beiträge: 588
Registriert: 30.06.2004 18:21

Re: Fangesänge

Beitragvon Zaman » 12.09.2018 18:50

da bin ich bei dir und auch bei schwatzgelb, treffend beschrieben :daumenhoch:
Benutzeravatar
Zaman
 
Beiträge: 29808
Registriert: 22.11.2008 19:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°

Re: Fangesänge

Beitragvon Salzstreuer » 12.09.2018 19:58

dkfv hat geschrieben:
- Wie in einem Leserbrief in der Blockflöte mal richtig beschrieben, bewegt sich der musikalische Horizont der meisten Borussia-Fans zwischen Schlager und Onkelz. Was will man da schon kreatives erwarten? (Der Eindruck bestätigt sich wenn man mal mit dem Bus oder Sonderzug auswärts fährt)




Ich zitiere diesen Beitrag gerne nochmal:

"....Handyverbot wäre absolut richtig. Kannst ja mal in Dresden oder Magdeburg während des Spiels die ganze Zeit auf das Ding starren, dann bekommst du (mindestens) eine Ansage.

Aber auch lustig, was hier sonst immer für Argumente gesucht werden, warum die Stimmung schlecht ist. Entweder ist es zu warm oder zu kalt, dann war der Gegner nicht interessant genug, dann sind die Lieder zu lang und kompliziert...absoluter Unsinn.

Es liegt einzig und allein an der Mentalität der Kurve. Punkt.

Könnt ja mal nach Casablanca gucken, da stehen die Jungs stundenlang in der Hitze und kein Dach schützt vor der Sonne. Trotzdem wird da 90 Minuten Gas gegeben.

Oder schaut nach Argentinien, wo jede Kurve Lieder hat, die mehrere Strophen lang sind, und trotzdem werden die laut gesungen. Und wenn man da Drei zu Null zurück liegt, dann singt man eben NOCH LAUTER, weil man sich zumindest auf den Rängen nicht geschlagen geben will.

Und warum ist das so? Weil für diese Leute die 90 Minuten am Wochenende verdammt wichtig sind. Weil die sich wirklich darauf freuen, ins Stadion zu gehen und zu singen.

In Gladbach wird höchstens in den Bussen auf der Fahrt zum Stadion gesungen...wobei auch das das falsche Wort ist, es wird gegröhlt. Gerne Lieder über große Brüste und Kartoffelsalat. Ha ha, wie lustig. Aber was will man erwarten, wenn der Großteil einen musikalischen Horizont zwischen den Onkelz und deutschem Schlager hat.

Die Leute, die subkulturell aktiv sind, kann man in Gladbach an zwei Händen abzählen. Da ein paar Casuals, da einige Alt-Punks und hier und da einige wenige, die sich für Graffiti begeistern.

Ansonsten sitzen doch viel zu viele vom Typ "Buchhalter mit Jack Wolfskin-Jacke" im Stadion und tragen NULL zur Atmosphäre bei.

Here we are now, entertain us.

Wir sind halt ein Familienverein. Nur dann sollte man auch dazu stehen und nicht immer irgendeinen Unsinn erzählen, dass man ja ach so tolle Fans hat, nur weil man hier und da mal knapp fünfstelling in Europa angetischt hat. Ja, sah geil aus in Zürich, als vorm Spiel alle gehüpft sind. Wirkt aber natürlich im Rückblick eher peinlich, wenn danach 70% der Leute das Spiel eher passiv wahrgenommen haben. Dass es auch anders geht, hat man z.B. in Turin (zugegebenermaßen gegen eine desaströse Heimkurve) oder in Glasgow gesehen. Aber da verteilen sich die sangesfreudigen Fans auch nicht wie beim Heimspiel bzw legen eine ganz andere Motivation an den Tag als bei normalen Bundesliga-Heimspielen.

Alleine was im Oberrang der NK rum sitzt - von denen sollte sich jeder mal fragen, ob man sich auf seinen Lorbeeren vergangener aktiver Zeiten weiterhin ausruhen sollte...In anderen Vereinen hätten diese Leute teilweise Führungspositionen in der Kurve inne, in Gladbach macht man es sich bei Bratwurst und Bier auf dem Plastiksessel bequem.

Apropos Bier: Unfassbar, wie viele Leute man während des Spiels sieht, die teilweise mehrmals (!!) rausgehen um Nachschub zu holen. Was war das am Bökelberg schön, als hinter der NK ein einziger Bierpilz stand und man gar nicht auf die Idee gekommen wäre, während des Spiels raus zu gehen (bis auf Ausnahmen, die die Regel bestätigen).

Und zu guter Letzt: Die Leute, die beim Derby in der 85.ten (als es noch Unentschieden stand) fluchtartig das Stadion verlassen haben: Bleibt doch bitte nächstes mal ganz zu Hause. Ihr tut mir und meinem Blutdruck einen riesen Gefallen. Und komm mir keiner mit "...weite Fahrt bla bla". Hallo, es war DERBY.

Natürlich ist die Verkehrs-Situation (egal ob mit dem PKW oder Bus/Bahn) immer noch eine absolute Katastrophe, auch wenn das bei Borussia scheinbar niemand interessiert. Aber das darf bei diesem Spiel doch kein Argument sein!?!

Aber hier sind wir wieder bei der fehlenden Mentalität angekommen. Und dabei möchte ich es auch belassen."
Salzstreuer
 
Beiträge: 24
Registriert: 05.11.2016 15:41

Re: Fangesänge

Beitragvon toom » 13.09.2018 00:55

Alles richtig.

Finde dieses "Beste Fans der Welt" / "Beste Kurve der Welt"-Gebrabbel auch immer leicht peinlich, weil das sind wir bei Weitem nicht.
Benutzeravatar
toom
 
Beiträge: 6473
Registriert: 27.10.2004 10:26

Re: Fangesänge

Beitragvon Viersener » 13.09.2018 09:47

Wahre Worte von meinen 2 "Vorrednern"

Hab schon oft genug Leute angesprochen die sich im 16er und an den Trennzäunen zu 15/17 aufregen über die Fahnen. Man könne ja das nächste Mal etwas höher, weiter links/rechts oder was auch immer sich hinstellen. Dann kommen fast Drohnungen zurück , das man stehen könnte wo man will (eben) , das sind dann auch oft die oben angesprochenen die x mal raus gehen um Bier zu holen. Oder eine Zigarette nach der anderen wegdampfen, Fand gegen Leverkusen das Banner "Block 16 = Stimmungsblock" gut, sollte von Borussia als Schild dran gemacht werden oder auf den Karten (egal ob DK oder tages) drucken.

Hab es auch schon oft erwähnt hier im Forum, vor und nachdem Spiel wird echt oft "gegröllt" und schief gesungen. Im Shuttlebus Humba gemacht, an den scheiben im Takt geschlagen, ob die dann im Stadion selber auch mit singen? Schön wäre es ja.


Aber die vergleiche mit den anderen Ländern, das hinkt etwas, die haben eine andere Einstellung. Bei uns in Deutschland ist (vor allem seit 2006) die "normale" Fussballpartie mit Klatschpappen, Blumenketten etc "cool". Sieht man ja bei der Nationalmannschaft, da ist immer mehr tote Hose im Stadion. Haupsache man sieht ein gutes Spiel, man gewinnt und hat einen schönen ruhigen Tag gehabt. Und man war dabei und hat was zu erzählen im Freundeskreis am besten direkt übers Smartphone.
Benutzeravatar
Viersener
 
Beiträge: 41656
Registriert: 30.07.2005 12:52
Wohnort: Viersen

Vorherige

Zurück zu Anfeuern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste