Fanhaus

Fahnen, Gesänge, Choreos, Fahrten. Hier treffen sich die Supporter!

Re: Fanhaus

Beitragvon raute56 » 08.07.2015 12:21

Herbert :wink:
Benutzeravatar
raute56
 
Beiträge: 11202
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Fanhaus

Beitragvon trissi93 » 08.07.2015 18:26

Es ist nunmal eine Alternativ-Veranstaltung, deshalb ist es doch nur logisch, dass diese Zeitgleich stattfindet.

Wie schon richtig gesagt wurde, ging es mir um die Pflichtspiele. Und nein diese Allesfahrer sind nicht alles Arbeitslose oder Renter, sondern ganz normale Arbeitnehmer.

Das FPMG ist eigenständig und kann sein Fanhaus öffnen oder schließen wann sie es möchten, verstehe das Problem nicht. Natürlich ist es für Leute die seltener nach Gladbach kommen schade, es gibt diese Saison aber noch mindestens 20 Gelegenheiten dem Fanhaus ein Besuch abzustatten, da sollte sich also noch für jeden eine Gelegenheit finden.
Benutzeravatar
trissi93
 
Beiträge: 159
Registriert: 09.07.2008 14:42

Re: Fanhaus

Beitragvon Oldenburger » 08.07.2015 19:39

trissi93 hat geschrieben:Das FPMG ist eigenständig und kann sein Fanhaus öffnen oder schließen wann sie es möchten, verstehe das Problem nicht.

das ist schade, weil ich das "problem" auf der vorherigen seite recht deutlich beschrieben habe.
ist aber nicht so schlimm, da es ja ein nicht so schwerwiegendes "problem" ist.
raute sagte ja bereits, dass es die wurst und das bier dann eben im stadion gibt.
es ist einfach schade, da die jungs eigentlich nur mal in das fanhaus wollten.
Benutzeravatar
Oldenburger
 
Beiträge: 16875
Registriert: 18.08.2009 20:18

Re: Fanhaus

Beitragvon HerbertLaumen » 08.07.2015 20:23

Das FPMG hat den eigenen Anspruch, die Vertretung aller Fans von Borussia zu sein und daher finde ich es nicht ok, dass an einem Tag, an dem sehr viele Fans von Borussia da sind, das Fanhaus zu schließen. Das FPMG kann gerne eine Protesthaltung gegen den Kommerz einnehmen, aber darunter sollten imho keine Fans leiden.
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 43569
Registriert: 24.05.2004 22:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Fanhaus

Beitragvon rheinlaendernr.7 » 09.07.2015 09:07

Herbert Laumen!

Genau so ist es! :daumenhoch:
rheinlaendernr.7
 
Beiträge: 64
Registriert: 29.11.2011 11:19

Re: Fanhaus

Beitragvon Oldenburger » 09.07.2015 13:58

hier noch einmal details aus sicht des fpmg
http://www.fanprojekt.de/de/beitrag-zwe ... ossen.html

"Zum Telekom-Cup wird die Gladbacher Fanszene, die wir vertreten, nur sehr spärlich - wenn überhaupt - anreisen, ...."

:nein:
Benutzeravatar
Oldenburger
 
Beiträge: 16875
Registriert: 18.08.2009 20:18

Re: Fanhaus

Beitragvon HerbertLaumen » 09.07.2015 14:08

Dann gilt das wohl nicht mehr:

Als Fanprojekt Mönchengladbach Supporters Club e.V. sind wir die einzige von Borussia anerkannte Dachorganisation und Interessenvertretung für alle Fans von Borussia Mönchengladbach.
http://www.fanprojekt.de/de/beitrag-zwe ... r-uns.html

Das ist aber sehr bedenklich. Muss sich jetzt die andere Fanszene, die nicht mehr vom FPMG vertreten wird, ein eigenes Fanprojekt gründen?
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 43569
Registriert: 24.05.2004 22:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Fanhaus

Beitragvon Oldenburger » 09.07.2015 14:17

einige kommentare dazu:
https://www.facebook.com/Fanprojekt?fref=nf


"Sehr schwach vom FP sich lieber mit ein paar hundert ultras auf einer Stufe zu stellen als mit tausenden Fans die was weiß ich herkommen. Sehr traurig"
"
Das völlig kommerzfreie FP ach nä da nennt man es ja dann Partner
"
"
Schwach ist nicht die abwesendheit des FP, die ich völlig richtig finde.sondern eher das verhalten und planung von borussia.sie setzten den Kommerz cup als Saisoneröffnung an. Die seid ewigkeiten sehr traditionelle schöne Saisoneröffnung, mit einem Spiel, Spaß und Musik rund um den Park oder früher an der alten Kaserne.
Jetzt hat man wieder Barzis und Fischköppe darum laufen. Super Borussia Familientag.
Warum legt man sowas an dem Tag und nicht etwas mit dem Testspiel gegen Porto zusammen????
Komisch das niemand darüber schreibt
"
"
Ja ist wirklich dumm, dass wir gegen andere Mannschaften spielen, und dann sind da tatsächlich auch noch andere Fans von anderen Mannschaften anwesend sind, also das geht ja mal gar nicht ... und jetzt finde den Fehler ... man man man was für ein Kindergarten
"
"
Ich halte das nun doch eher für mit dem Füßchen aufstampfendes motziges Kindergartengehabe. Aber immer so tun, als wenn man für alle Fans da wäre . Echt schade, aber muss man halt im Moment einfach mal so hinnehmen .
"
Benutzeravatar
Oldenburger
 
Beiträge: 16875
Registriert: 18.08.2009 20:18

Re: Fanhaus

Beitragvon trissi93 » 09.07.2015 15:24

Aber wenn das Fanprojekt das Fanhaus bzw. den Infostand geöffnet hätten, hätten sie doch auch nicht im Sinne aller Fans gehandelt?

Zugegeben die Formulierung: "Zum Telekom-Cup wird die Gladbacher Fanszene, die wir vertreten, nur sehr spärlich - wenn überhaupt - anreisen, ...." ist etwas unglücklich formuliert, es meint aber glaube ich eher: "Zum Telekom-Cup wird der Teil der Gladbacher Fanszene, zu der wir uns zugehörig fühlen, nur sehr spärlich - wenn überhaupt - anreisen, ...." Denn man darf bei der gesamten Professionalität des FPMGs nicht vergessen, dass die Leute aus der Fanszene Borussias kommen und dadurch natürlich nicht die Rationalität in Person sind.

Ich finde das FPMG zeigt durch diese Aktion wieder etwas mehr Profil, was mir in letzter Zeit teilweise zu kurz kam.
Benutzeravatar
trissi93
 
Beiträge: 159
Registriert: 09.07.2008 14:42

Re: Fanhaus

Beitragvon Fresene » 09.07.2015 15:38

Dieses pseudo-elitäre Verhalten finde ich unmöglich. 2016 werde ich mir die, ich glaub knapp 33€, mal sparen. War sowieso eher eine good-will Mitgliedschaft.


trissi93 hat geschrieben:Zugegeben die Formulierung: "Zum Telekom-Cup wird die Gladbacher Fanszene, die wir vertreten, nur sehr spärlich - wenn überhaupt - anreisen, ...." ist etwas unglücklich formuliert, es meint aber glaube ich eher: "Zum Telekom-Cup wird der Teil der Gladbacher Fanszene, zu der wir uns zugehörig fühlen, nur sehr spärlich - wenn überhaupt - anreisen, ...."
Ich finde das FPMG zeigt durch diese Aktion wieder etwas mehr Profil, was mir in letzter Zeit teilweise zu kurz kam.


....zu dem Teil fühle ich mich glaube ich dann auch nicht zugehörig. Profil ist für mich dadurch auch nicht erkennbar (Hurra, wir verderben ein paar Borussen die sich trotz des Cups auf diesen Tag freuen, einfach mal einen Teil des Fests) und die Kommerzargumentation, die finde ich so unglaublich schwach...
Fresene
 
Beiträge: 2384
Registriert: 21.05.2008 15:38
Wohnort: Leer/Ostfriesland

Re: Fanhaus

Beitragvon HerbertLaumen » 09.07.2015 16:28

trissi93 hat geschrieben:Aber wenn das Fanprojekt das Fanhaus bzw. den Infostand geöffnet hätten, hätten sie doch auch nicht im Sinne aller Fans gehandelt?

Man formuliert den Anspruch, ALLE Fans von Borussia vertreten zu wollen, in der Ansage zum Fanhaus klingt das dann aber ganz anders: "die Gladbacher Fanszene, die wir vertreten". Was soll man denn jetzt davon halten?
Benutzeravatar
HerbertLaumen
 
Beiträge: 43569
Registriert: 24.05.2004 22:14
Wohnort: Sagittarius A*

Re: Fanhaus

Beitragvon raute56 » 09.07.2015 21:33

Diese Sätze muss man sich einfach mal "auf der Zunge zergehen" lassen:

"Als Fanprojekt Mönchengladbach Supporters Club e.V. sind wir die einzige von Borussia anerkannte Dachorganisation und Interessenvertretung für alle Fans von Borussia Mönchengladbach. Unter dem Motto „Von Fans für Fans“ bieten wir erstklassige Fanbetreuung für erstklassige Fans! Wir sind das Sprachrohr aller Borussia-Fans gegenüber der Borussia, dem DFB, der Polizei, den Ordnungsdiensten, den Medien sowie anderen Einrichtungen und Institutionen."

"Zum Telekom-Cup wird die Gladbacher Fanszene, die wir vertreten, nur sehr spärlich - wenn überhaupt - anreisen, zu wenig hat dieses Event mit der Fan-Definition von Fußball zu tun."


Ich bin vor einigen Jahren Mitglied des FPMG geworden, weil ich auch als Ü50er, der 16 Jahre in einem Fußballclub als Trainer auch mit schwierigen Jugendlichen gearbeitet hat, die Tätigkeit des FPMG in jeder Beziehung als wichtig erachte. Dass das FPMG sich jetzt so einseitig auf die Seite der Ultras stellt, verstehe ich nicht. Oder hat das FPMG sich jetzt von der Interessenvertretung aller Fans abgewandt einseitig auf die Vertretung der Interessen der Ultras?

Also, ich bleibe dabei: Den Ultras wäre kein Zacken aus der Krone gefallen, wenn sie ihre Veranstaltung zwei oder drei Stunden früher beginnen ließen. Dann wären mit Sicherheit auch "normale" Fans wie ich zu de Kull gekommen, hätten sich informiert, gespendet, was gegessen und getrunken - und wären dann in den Park gegangen, um sich mit Freunden zu treffen und die Spiele zu sehen.

Schade, dass die Ultras nicht über ihren Schatten springen können...
Benutzeravatar
raute56
 
Beiträge: 11202
Registriert: 15.03.2009 21:12

Re: Fanhaus

Beitragvon Zaman » 10.07.2015 11:17

weil sie sich viel zu wichtig nehmen und sich als die "wahren!" einzig "richtigen" fans sehen ... alle anderen zählen nicht ... hauptsache man kanns ich selbst darstellen, als einzig ernstzunehmende stimme auf fanseite im deutschen fuppes
Benutzeravatar
Zaman
 
Beiträge: 27346
Registriert: 22.11.2008 18:57
Wohnort: Mönchengladbach 1900°

Re: Fanhaus

Beitragvon rheinlaendernr.7 » 10.07.2015 12:50

Ich kann mich den vorherigen Kommentaren nur anschließen!

Ganz schwach vom Fanprojekt!

Bei Auswärtsspielen sind oft an die 10.000 Gladbacher! Die aktive Fanszene auf die 500 zu beschränken die sich zur Ultraszene zählen, ist denke ich mal nicht besonders weit gedacht!
rheinlaendernr.7
 
Beiträge: 64
Registriert: 29.11.2011 11:19

Re: Fanhaus

Beitragvon Kaesekeks » 10.07.2015 14:33

Macht doch keiner. Das interpretiert nur ihr rein.. Dann los, baut ne Theke auf am Sonntag und stellt euch irgendwo hin wo es den Fußball nicht zu sehen gibt an dem eigentlich freien Tag. Viel Spaß!

Ihr könnt euer Bier auch im Stadion trinken, vielleicht wollen das die vom FP ja auch mal.
Aber nein... dann habt ihr ja nichts davon, wie blöd :oops:
Kaesekeks
 
Beiträge: 433
Registriert: 13.07.2012 10:33

Re: Fanhaus

Beitragvon Oldenburger » 10.07.2015 16:56

Kaesekeks hat geschrieben:Ihr könnt euer Bier auch im Stadion trinken, vielleicht wollen das die vom FP ja auch mal.
Aber nein... dann habt ihr ja nichts davon, wie blöd :oops:


denke das werden meine bekannten dann auch machen.
wenn du dir die mühe gemacht hättest mal die letzten 1,5 seiten zu lesen, statt hier jetzt zu provozieren, hättest du festgestellt das das fp gar kein bier im stadion trinken möchte.
sie möchten borussia nicht unterstützen und bokottieren den telekomcup.
wie ich schon beschrieb gibt es dann bier und wurst eben im stadion.
die wollten ja nur mal ins fanhaus.
so bringt man fans zusammen :daumenhoch:
Benutzeravatar
Oldenburger
 
Beiträge: 16875
Registriert: 18.08.2009 20:18

Re: Fanhaus

Beitragvon Mattin » 10.07.2015 19:06

Bin da absolut bei euch. Klar kann man eine gewisse Protesthaltung haben, aber wenn ich solch starke Formulierungen wähle "aller Fans" dann sollte das Fanhaus an einem solchen Tag geöffnet sein.

Stattdessen stellt man sich über gewisse Fans, die einen schönen Tag genießen wollen und macht das Fanhaus zu.

Ein tolles Projekt.... :-x
Mattin
 

Re: Fanhaus

Beitragvon GigantGohouri » 10.07.2015 19:15

Eher gesagt eine Schande ist das.
Benutzeravatar
GigantGohouri
 
Beiträge: 28835
Registriert: 03.03.2003 15:24

Re: Fanhaus

Beitragvon Bodensee » 11.07.2015 00:44

Ein paar Zeilen von der Internet-Seite des Fanprojekts unter "Wir über uns"

Unter dem Motto „Von Fans für Fans“ bieten wir erstklassige Fanbetreuung für erstklassige Fans!

Heute gehören wir mit unseren fast 6.500 Mitgliedern ganz sicher zu den größten Fanvertretungen in Deutschland, die nicht nur im Inland, sondern auch im angrenzenden Europa eine große Reputation besitzt.

Der Fanprojekt Mönchengladbach Supporters Club e.V. finanziert sich ausschließlich über die vertraglich festgeschriebene Unterstützung durch die Borussia sowie über Mitgliedsbeiträge, Fanartikel und dem Getränkeverkauf an Heimspieltagen.

Die zehntausende friedlich feiernden Borussia-Fans, die ihren Verein auch in schlechten Zeiten bedingungslos unterstützen, haben über viele Jahre das positive Bild unserer Borussia in der Öffentlichkeit geprägt. Dass dies so bleibt, ist eines unserer Kernanliegen für die kommenden Jahre.

Schon seit längerer Zeit stellt deshalb ein Kooperationsvertrag zwischen der Borussia und dem Fanprojekt die Basis der Zusammenarbeit dar. Hierin sind einerseits ganz „handfeste“ Dinge geregelt, wie z.B. eine finanzielle Unterstützung durch den Verein oder die 1.500 Eintrittskarten, die die Borussia dem Fanprojekt zur Bedienung der Allesfahrer für jedes Auswärtsspiel zur Verfügung stellt.

Meine Lesart:
Die Borussia hat kürzlich Mitglied Nr. 70'000 verkündet. Also sind weniger als zehn Prozent der Mitglieder auch beim Fanprojekt dabei. Sind die restlichen Mitglieder, also die überwiegende Mehrheit zweitklassige Fans?

Der Verein finanziert das Fanprojekt mit einem mir unbekannten, wahrscheinlich namhaften Betrag, stellt 750 Auswärts-Dauerkarten und weitere Einzel-Eintrittskarten für Auswärtsspiele zur Verfügung. Zehntausend Borussen in Rom, 1500 davon über das Fanprojekt, also etwa 15 Prozent. Die grosse Mehrheit fährt auswärts ohne das Fanprojekt...

Meine Meinung dazu behalte ich lieber für mich!
Bodensee
 
Beiträge: 504
Registriert: 26.05.2011 17:52
Wohnort: Arbon am Bodensee

Re: Fanhaus

Beitragvon BMG619 » 11.07.2015 10:02

Bodensee hat geschrieben:Die Borussia hat kürzlich Mitglied Nr. 70'000 verkündet. Also sind weniger als zehn Prozent der Mitglieder auch beim Fanprojekt dabei. Sind die restlichen Mitglieder, also die überwiegende Mehrheit zweitklassige Fans?


Das sagt doch keiner und meint auch keiner. Es wird halt nur immer gerne von einigen reininterpretiert die das FPMG kritisieren wollen. Auch wenn du es vielleicht nicht glauben willst, aber das FPMG kümmert sich auch um Nichtmitglieder. Diese dürfen z.b. auch dort Karten kaufen oder bei den angebotenen Fahrten dabei sein.


Bodensee hat geschrieben:Der Verein finanziert das Fanprojekt mit einem mir unbekannten, wahrscheinlich namhaften Betrag, stellt 750 Auswärts-Dauerkarten und weitere Einzel-Eintrittskarten für Auswärtsspiele zur Verfügung. Zehntausend Borussen in Rom, 1500 davon über das Fanprojekt, also etwa 15 Prozent. Die grosse Mehrheit fährt auswärts ohne das Fanprojekt...


:lol:
Und wie viele von den 10.000 in Rom waren FPMG-Mitglied ? Garantiert mehr als 1.500... Und wo war dann diese große Mehrheit auf Zypern oder in Sarajevo? Dort waren ja nur jeweils ca. 1.000 Borussen.

Bodensee hat geschrieben:Meine Meinung dazu behalte ich lieber für mich!


Ist auch besser so. Aber du kannst dich ja mal schlau machen was das FPMG wirklich leistet und vielleicht mit jemanden davon bei einem Spiel sprechen. Ob du dann immer noch die gleiche Meinung hast ?
Benutzeravatar
BMG619
 
Beiträge: 180
Registriert: 19.09.2007 14:51
Wohnort: Niedersachsen

VorherigeNächste

Zurück zu Anfeuern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste